Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

Fach- und Diplom-SozialbetreuerIn für Behindertenarbeit (BA) und für Behindertenbegleitung (BB)

Berufsbereiche: Soziales, Kinderpädagogik und Bildung
Ausbildungsform: Schule
∅ Einstiegsgehalt: € 2.110,- bis € 2.260,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend

Berufsbeschreibung

Fachkräfte für Sozialberufe unterstützen Menschen, die ihren Alltag als schwierig empfinden, eingeschränkt oder kaum in der Lage sind, ihren Alltag alleine zu bewältigen.

SozialbetreuerInnen für Behindertenarbeit und Behindertenbegleitung arbeiten mit Menschen die unterschiedlichsten Formen von Beeinträchtigung durchmachen, das können körperliche, intellektuelle und Mehrfachbehinderungen sein.

Behindertenarbeit: Im Fokus steht die ganzheitliche soziale Betreuung von beeinträchtigten Menschen in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Freizeit und Bildung sowie Durchführung pflegerischer Maßnahmen.

Diplom-Sozialbetreuung umfasst darüber hinaus auch planerische Aufgaben, Koordinationsaufgaben, Aufgaben der Weiterentwicklung des Betreuungsangebots und die fachliche Anleitung in Fragen der Behindertenarbeit.

Behindertenbegleitung: Der Aufgabenbereich erfasst die ganzheitliche soziale Betreuung von beeinträchtigten Menschen in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Freizeit und Bildung sowie Unterstützung bei der Basisversorgung. Der Aufgabenschwerpunkt liegt in der Begleitung, Beratung und Assistenz.

Die Diplom-Sozialbetreuung umfasst zusätzlich planerische Aufgaben, Koordinationsaufgaben, Aufgaben der Weiterentwicklung des Betreuungsangebots und die fachliche Anleitung in Fragen der Behindertenbegleitung.

Siehe auch Fach/DiplomSozialbetreuerIn für Familienarbeit und  SozialarbeiterIn.

Schulausbildung Schule für Sozialbetreuungsberufe für Berufstätige - Schwerpunkt Behindertenarbeit (Diplomniveau) Schulausbildung Schule für Sozialbetreuungsberufe für Berufstätige - Schwerpunkt Behindertenbegleitung (Diplomniveau) Schulausbildung Schule für Sozialbetreuungsberufe - Schwerpunkt Behindertenarbeit (Diplomniveau) Schulausbildung Schule für Sozialbetreuungsberufe - Schwerpunkt Behindertenbegleitung (Diplomniveau) Lehrgang Ausbildung Diplom-SozialbetreuerIn mit Schwerpunkt Behindertenarbeit Lehrgang Ausbildung Diploms-Sozialbetreuer/in Schwerpunkt Behindertenbegleitung Lehrgang Ausbildung FachsozialbetreuerIn mit Schwerpunkt Behindertenarbeit Lehrgang Ausbildung FachsozialbetreuerIn mit Schwerpunkt Behindertenarbeit für Pflegeassistenz/PflegehelferInnen Lehrgang Ausbildung Fachsozialbetreuer/in Schwerpunkt Behindertenbegleitung Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe für Berufstätige - Schwerpunkt Behindertenbegleitung (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe - Schwerpunkt Behindertenarbeit (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe im Ländlichen Raum, Schwerpunkt Behindertenarbeit (Diplomniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe - Schwerpunkt Behindertenbegleitung (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe im Ländlichen Raum, Schwerpunkt Behindertenarbeit (Fachniveau) Berufsbildende mittlere Schule (BMS) Schule für Sozialbetreuungsberufe für Berufstätige - Schwerpunkt Behindertenarbeit (Fachniveau)
  • ab 14.03.2019
    Der Lehrgang wird definitiv durchgeführt > Mit der X SIEBEN Durchführungsgarantie! Einkäufer/innen und Supply Chain Manager/innen erhalten hier alle Techniken und Instrumente, um Purchasing Management (Projekte) erfolgreich durchzuführen. Einkaufs / Beschaffungs Know-how speziell für MitarbeiterInnen dynamischer KMU - In nur 9 Tagen! In diesem Lehrgang erarbeiten Sie wichtiges und aktuelles Beschaffungswissen. Sie lernen diesen Fachbereich als Teil der Supply Chain, sowie die wichtigsten inner- und überbetrieblichen Zusammenhänge samt möglicher Auswirkungen kennen. In diesem Lehrgang wird der vielfältige Wertbeitrag der Beschaffung zum Unternehmenserfolg vermittelt. Moderne Arbeitsmethoden und Instrumente für Ihre tägliche Praxis sind eng mit dieser Veranstaltung verbunden und werden Ihnen helfen rasch Fuß zu fassen. Holen Sie sich jetzt die Purchasing Management Toolbox für Ihren geschäftlichen Erfolg! Es können übrigens auch einzelne Teile / Module des Lehrgangs als (Kurz-) Seminar gebucht werden. Purchasing Management - Inhalt Ihr persönlicher Mehrwert: - Sie werden fit für den professionellen Einstieg in den Einkauf - Sie profitieren aus den unterschiedlichen beruflichen Hintergründen der anwesenden LehrgangsteilnehmerInnen. Durch die bewusst kleingehaltene TeilnehmerInnenanzahl kann intensive Transaktion innerhalb kurzer Zeit noch besser ermöglicht werden, wobei den Bedürfnissen von Unternehmen / TeilnehmerInnen besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird - Der Transfer von praxiserprobtem akademischem Wissen sowie aktives, teamorientiertes Lernen. Im Detail: Die Beschaffung als Management-Funktion: - Klären von Begriffen und Definitionen: Operativer und strategischer Einkauf/Beschaffung, Materialwirtschaft, Logistik, SCM - Grundlagen des Supply Chain Managements - Unternehmenspolitik und Unternehmensstrategie; Beschaffungsstrategie. - Bedeutung stabiler (& flexibler) Prozesse im gesamten Unternehmen. - „Maverick Buying“ – einkaufen kann doch Jeder! - und seine Auswirkungen für das Unternehmen - „Schnittstelle“ und „Medienbruch“; beides erkennen und mögliche Auswirkungen beurteilen können - Frühphaseneffekt; die Bedeutung der frühen Einbindung des Einkaufs in F & E- und Vertriebsprojekte - „Lead-Buyer“-Konzept - Kennen lernen einzelner Logistikbereiche, wie Produktionslogistik, Distributionslogistik, Produktionsplanung, Lagerlogistik bzw. Lagerbewirtschaftung, Entsorgung, - „Bullwhip“-Effekt (Peitschenschlag Effekt) - Fachabteilungs übergreifendes Pflichtwissen für Einkäufer und Einkäuferinnen: - Grundlagen des Strategischen Marketing/Vertrieb, inner- und überbetriebliche Kundenzufriedenheit; wie entsteht Kundenzufriedenheit? - Grundlagen des Produkt(entwicklungs)managements - Grundlagen des Projektmanagements - Mitarbeiterführung und Motivation, Zeitmanagement, richtig delegieren, Teamentwicklung, Gruppendynamik. - Strategische und operative Einkaufsaufgaben; Anforderungen an den Einkäufer/die Einkäuferin von gestern, heute und morgen - Darstellung und Wahrnehmung der Erfolge des Einkaufs/der Beschaffung jenseits üblicher Kennzahlen - Beschaffungscontrolling - Unternehmens- und Einkaufsethik. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre mit Blick auf den strategischen Einkauf/Beschaffung Bilanz, G & V, ROI, Kostenrechnung, Kalkulation, Target Costing, Preisschwankungen & Verfügbarkeit, indexgebundene Vereinbarungen, Deckungsbeitragsrechnung, , Zahlungsziele, „Total Costs of Ownership“ (TCO), „Break Even Point“ (BEP), Bestandskosten, „Working Capital“. Lieferantenmanagement - Supplier Relationship Management (SRM), Beschaffungsmarktforschung, Local – Global - Single Sourcing - Lieferantenbewertungsverfahren vor Aufnahme der Geschäftsbeziehung und nach erfolgter Lieferung/Leistung - Lieferantenbetreuung und –entwicklung, Beendigung der Beziehung - Definition von Warengruppen, Strategieentwicklung - Volatile Märkte, globale Einflussfaktoren auf Konditionen und Verfügbarkeit, Unvorhergesehenes, Währungsschwankungen, Plötzliche (Total-) Ausfälle – und was nun? - Grundlagen des Qualitäts- und Risikomanagements und deren Bedeutung für den Einkauf; Akkreditiv, Engpasstheorie, Reifegradmodelle, FMEA, KVP - Bestände und Lagerbewirtschaftungssysteme Bestandsarten, Bedarfsermittlung, (Struktur) stücklisten, diverse Analysetools und Methoden, JIT, JIS, Konsignationslager, Vendor Managed Inventory (VMI), Verpackung - Kommunikation, Persönlichkeitstypologien und Gesprächsführung - Preisanpassungen und Preisargumentationen aus Sicht des Lieferanten kennenlernen, gekonnt hinterfragen und abwehren - Die Verhandlung im nationalen und globalen Kontext: Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung - Fragetechniken, Konfliktmanagement Interkulturelles (ausgesuchte Modelle + Tipps aus der Praxis) - Präsentationstechnik für Produkte und Dienstleistungen, Nutzenargumentation Einkaufsrelevante Schlüsselbegriffe und "Geschäftsfloskeln" sind auf Deutsch und Englisch verfügbar. Rechtliche Fragestellungen: - Unternehmensform der Lieferanten > Bedeutung für den Einkauf bzw. den Auftraggeber - Auftragsbestätigung - AGB´s, Einkaufs- und Verkaufsbedingungen - Lieferbedingungen („Incoterms“) und Organisation von Transporten - Pönalien, Gewährleistung, Garantie, Produkthaftung. Die Bestellabwicklung bzw. Aufgaben aus dem Tagesgeschäft im operativen Bereich: Bestandteile + Funktion +mögliche Auswirkung: - Bedarfsanforderung - Anfrage +Angebotsauswertung - Bestellung, Rahmenvertrag/Kontrakt +Auftragsbestätigung - Wareneingang + Qualitätskontrolle - Rechnungsprüfung + Bezahlung - Techn. Datenblatt, Spezifikation, Lastenheft, Pflichtenheft, Materialsicherheitsdatenblätter - Stammdatensätze anlegen und pflegen - Liefertermin-Verwaltung, -Verschiebung und -Urgenz, ggf. C-Teile Management. Lehrgangsabschluss - Zertifikat bzw. optional Diplom in Einkaufs / Purchasing Management Nach positivem Abschluss einer mündlichen & schriftlichen Prüfung können Sie das Einkauf / Purchasing Management Zertifikat erwerben (Teil 1). Zum Erwerb des Einkaufs / Purchasing Management Diploms erarbeiten und präsentieren Sie Ihre Projektarbeit in Form einer mündlichen und schriftlichen Abschlussprüfung (Teil 2). Methodik / Didaktik / Vorgehensweise: + Theorie Mittels gut strukturierter Skripten bzw. PowerPoint Präsentationsunterlagen werden die Lehrinhalte vermittelt. Sie können die Unterlagen auch für Ihr Selbststudium verwenden. + Wissen Zum Abschluss jedes Kapitels bzw. Moduls wird das erworbene Know-how mittels erprobter Wissensfragen überprüft. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass diese Vorgehensweise auch im Hinblick auf die Vorbereitung zur Abschlussprüfung hilfreich ist. + Sichern Am Ende jedes Kapitels bzw. Moduls werden die relevanten Keywords bzw. Fachbegriffe noch einmal besprochen bzw. erläutert. + Üben Die theoretischen Inhalte werden in jedem Kapitel bzw. Modul in Form von Fall- bzw. Übungsbeispielen gefestigt. + Gruppenarbeiten Durch die Arbeit in Gruppen wird die Teamfähigkeit der TeilnehmerInnen gefördert. + Präsentationen Sämtliche TeilnehmerInnen präsentieren die Erkenntnisse ihrer Projektarbeiten vor dem Auditorium. > Details unter http://www.x-sieben.at/weiterbildung/purchasing-management-best-of-lehrgang bzw. jetzt gebührenfrei unter 0800 / 700 170 anrufen und buchen!
    Ziele:
    Fit sein für den Einkauf / Purchasing Management Laufend sich verändernde Rahmenbedingungen auf globaler Ebene erfordern ganzheitliches Denken, um Geschäftsmodelle stetig weiterentwickeln und damit wettbewerbsfähig bleiben zu können. Kürzere Produktlebenszyklen, abnehmende Fertigungstiefe, „Make-or-Buy“-Überlegungen sowie der Fokus auf die eigenen Kernkompetenzen und damit verbunden der Zukauf von Produkten oder Dienstleistungen ermöglichen dem ambitionierten Einkäufer / der ambitionierten Einkäuferin ein breites und bedeutendes Betätigungsfeld. Um diese vielfältigen Herausforderungen bestens zu bewältigen, erhalten Sie in diesem Lehrgang das Handwerkszeug: - Sie erhalten einen tiefen Einblick in das Thema „Beschaffung/Einkauf“ und dessen Bedeutung als Managementfunktion - Sie wissen um den Beitrag der Beschaffung zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens - Sie entwickeln abteilungsübergreifendes Verständnis für die Bedürfnisse und Herausforderungen Ihrer internen wie externen Kunden - Sie verbessern Ihre Kompetenz in Hinblick auf Verhandlung, Argumentation und Gesprächsführung - Sie erhalten betriebswirtschaftliches Wissen, verbessern Ihr Gesamtkostendenken und tragen damit zur Steigerung der Liquidität in Ihrem Unternehmen bei.
    Zielgruppe:
    Dieser Lehrgang richtet sich speziell an Einkäufer/innen und Supply Chain Manager/innen bzw. Fach- und Führungskräfte dynamischer Klein- und Mittelunternehmen (KMU) aus dem Bereich Logistik / Einkauf / Spedition und gerne auch an fachfremde Persönlichkeiten, die sich profundes Know-How aneignen und erfolgreich nutzen möchten.
    Voraussetzungen:
    ?Abgeschlossene Berufsausbildung und Ihr Interesse am Thema.

    Institut:
    X SIEBEN

    Wo:
    Seminarstandort Rochusgasse 17 1030 Wien

    Wann:
    14.03.2019 - 12.04.2019

  • ab 28.05.2019
    Agile Artefakte: Releaseplan, agile Roadmap, Backlog Riskmanagement, Projekt Vision/Mission/Goals Agile Methoden: Adaptive Software Development (ASD), Crystal, Extreme Programming (XP), Feature Driven Development (FDD), Kanban, Scrum, Agiles Testen, Behavior Driven Development (BDD) Vor- und Nachteile der unterschiedlichen agilen Methoden Wahl der 'richtigen' agilen Methode für das 'richtige' Projekt
    Ziele:
    In diesem speziellen Projektmanagement-Seminar lernen Sie die Erfolgsfaktoren von Projekten und agilen Projekten kennen. Dadurch können Sie den Verlauf von Projekten beeinflussen und diese erfolgreich abwickeln. Sie machen sich mit wesentlichen Merkmalen und unterschiedlichen Systemen des agilen Projektmanagements vertraut. Sie erkennen das Zusammenspiel von agilem Projektmanagement und Industrie 4.0. Sie lernen die Aufgaben und Erwartungen kennen, die durch das Arbeiten in Projekten an die MitarbeiterInnen der Zukunft gestellt werden.
    Zielgruppe:
    Fach- und Führungskräfte
    Voraussetzungen:
    Absolvierung der Diplomausbildung Projektmanagement bzw. entsprechende Kenntnisse

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Deutschlandsberg

    Wann:
    28.05.2019 - 29.05.2019

  • Die AHS-Matura nachzuholen lohnt sich! Mit der Matura erlangt man eine breite Allgemeinbildung, uneingeschränkten Studienzugang, erhöht seine Chancen im Berufsleben und beweist sich selber, dass man es kann. Voraussetzungen: - Positiver Abschluss der achten Schulstufe - das erreichte Alter von 15 Jahren Vorkenntnisse und zumindest teilweise positiv abgeschlossene Schuljahre einer Oberstufe ermöglichen den Einstieg in ein höheres Semester. Das Kurssystem
: Die Hauptgegenstände Mathematik, Deutsch, Englisch und die zweite gewählte Fremdsprache (Französisch bzw. Italienisch bzw. Spanisch) werden durchgehend alle vier Semester unterrichtet. Das Fach Latein (wenn als zweite Fremdsprache gewählt) sowie die Nebenfächer werden geblockt unterrichtet. Das ermöglicht eine strukturierte und vor allem erfolgreiche Vorbereitung auf die Prüfungen. Die Gegenstände: - Vier Hauptfächer: Mathematik, Deutsch und zwei Fremdsprachen - Neun Nebenfächer: Geographie, Biologie, Geschichte, Chemie, Physik, Psychologie/Philosophie, Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Informatik Beginn der Maturakurse
: Die Maturakurse im Wintersemester beginnen immer zwei Wochen nach Schulbeginn der öffentlichen Schulen und enden Anfang Februar. Im Sommersemester beginnen wir Mitte Februar und enden am Freitag vor Beginn der Wiener Sommerferien. Die Unterrichtszeit beträgt sowohl im Winter- als auch Sommersemester jeweils ca. 18/19 Wochen. Prüfungen
: Alle Prüfungen werden an einer Externistenkommission einer öffentlichen Schule abgelegt. Unser Unterricht ist inhaltlich, zeitlich und formal auf diese Prüfungen abgestimmt um einen größtmöglichen Erfolg zu gewährleisten. Unterrichtszeiten
: Der Unterricht findet tagsüber montags bis freitags statt, wobei es üblicherweise zusätzlich zu Samstag und Sonntag noch einen dritten freien Tag gibt, um ein Höchstmaß an Flexibilität zu erreichen.
 Unser Unterricht in der Schottenfeldgasse 59 oder 69 in 1070 Wien nahe dem Westbahnhof bzw. der U6 Station Burggasse ist vom ganzen Raum Wien aus ideal zu erreichen. Die Ferienzeiten sind denen der Schulferien ungefähr angeglichen.
    Ziele:
    AHS-Matura
    Voraussetzungen:
    Beratungsgespräch nach Voranmeldung erfoderlich! Terminvereinbarung: 01/ 58 77 177.

    Institut:
    Maturaschule - Institut Dr. Rampitsch

    Wo:
    Maturaschule - Institut Dr. Rampitsch Schottenfeldgasse 69 1070 Wien

  • Das Nachholen der AHS-Matura bringt neben allgemeiner Bildung einen uneingeschränkten Studienzugang. Sie ist die „Eintrittskarte“ zur höheren Bildung. Voraussetzungen: - Positiver Abschluss der achten Schulstufe - das erreichte Alter von 15 Jahren Unser Lehrplan: Oberstufenrealgymnasium mit ergänzendem Unterricht in Biologie und Umweltkunde, Chemie und Physik. Weitere Schulformen sind möglich. Lassen Sie sich von uns beraten! Das Kurssystem
: Die Prüfungen können nacheinander abgelegt werden. Die Hauptgegenstände Mathematik, Deutsch, Englisch und die zweite gewählte Fremdsprache (Französisch bzw. Italienisch) werden durchgehend alle vier Semester unterrichtet. Das Fach Latein (wenn als zweite Fremdsprache gewählt) und auch die Nebenfächer werden geblockt unterrichtet. Die Gegenstände: - 4 Hauptfächer: Mathematik, Deutsch und 2 Fremdsprachen - 9 Nebenfächer: Geographie, Biologie, Geschichte, Chemie, Physik, Psychologie/Philosophie, Musikerziehung, Bildnerische Erziehung, Informatik
    Ziele:
    AHS-Matura
    Voraussetzungen:
    Beratungsgespräch nach Voranmeldung erfoderlich! Terminvereinbarung: +43 (0) 2732 75991

    Institut:
    Maturaschule - Institut Dr. Rampitsch

    Wo:
    Maturaschule Institut Dr. Rampitsch Krems Ringstraße 12/2 3500 Krems

  • ab 29.03.2019
    Tauchen Sie ein in die spannende Welt der Heilpflanzen, ätherischen Öle und Hydrolate und lernen Sie, auf welch vielfältige Art und Weise Sie diese bei Ihren Vierbeinern anwenden können. Tiere reagieren äußerst positiv auf (die richtige) Anwendung von Pflanzenprodukten, sowohl auf körperlicher als auch seelischer Ebne. Ätherische Öle wirken stimulierend auf die Abwehrkräfte des Körpers, ausgleichend und harmonisierend auf Psyche und Energiesystem. Sie tragen so zur Erhaltung der Gesundheit bzw. Linderung unterschiedlichster Beschwerden auf sanfte Weise bei. Inhalt: - Was sind ätherische Öle und Hydrolate und wie werden sie gewonnen - Genaue Beschreibung der gängigsten ätherische Öle und Hydrolate - Einsatz von ätherischen Ölen / Hydrolaten bei unterschiedlichen Krankheitsbildern - Ätherische Öle und Hydrolate zur Steigerung des Wohlbefindens und als Krankheitsprophylaxe - Was ist Phytotherapie? - Genauere Beschreibung der wichtigsten Heilpflanzen - Anwendungsmöglichkeiten bei unterschiedlichen Krankheitsbildern - Kräuteranwendungen zur Krankheitsprophylaxe - Praxisteil (Theorie und praktisches Arbeiten) - Besprechnung relevanter fetter Öle und Wachse zur Salbenherstellung - Besprechung der wichtigsten Hygienemaßnahmen - Wie stelle ich eine Salbe her? - Wie stelle ich einen Spray her? - Rezepte Ausarbeitung/Berechnung (es wird auf individuelle Wünsche der Kursteilnehmer eingegangen)
    Ziele:
    In diesem Seminar lernen Sie, welche Möglichkeiten es gibt, mit Kräutern, ätherischen Ölen und Hydrolaten kleine Wehwehchen Ihrer Lieblinge selbst zu versorgen. wie diese bei schulmedizinischer Therapie unterstützend eingesetzt werden können oder was Sie tun können, um das Immunsystem Ihres Haustieres zu stärken. Verschiedene Aromaanwendungsarten werden besprochen auch anhand zahlreicher Beispiele erörtert. Am Praxisseminartag lernen Sie welche Vorbereitung notwendig bzw. zu beachten sind um selbst Salben für Ihre Vierbeiner zu rühren. Nach dem theoretischen Teil werden Sie, mit von Ihnen individuell ausgesuchten Inhaltsstoffen selbst Salben/Sprays herstellen. Auch wenn der Inhalt dieses Seminars sehr ausführlich und teils therapeutisch ist, ersetzt es keinesfalls den Besuch beim Tierarzt. Grundsätzlich gilt: Erkrankungen Ihres Tieres unbedingt tierärztlich abklären zu lassen.
    Zielgruppe:
    TierbesitzerInnen, Dipl.-AromapraktikerInnen, Aroma(fach)beraterInnen, HumanenergetikerInnen bzw. Menschen aus Gesunheits-, Wellness- und Sozialberufen, TierärztInnen, TierpflegerInnen, interessierte Laien die Pflanzenöle sicher und professionell zu Hause bei ihren Tieren anwenden möchten.

    Institut:
    Ingrid Karner - aromainfo.at e.U.

    Wo:
    Institut aromainfo. at Wiener Str. 199/6 8051 Graz

    Wann:
    29.03.2019 - 31.03.2019

  • ab 19.07.2019
    Bestimmte ätherische Öle, fette Pflanzenöle und Hydrolate können – wenn sie korrekt dosiert und richtig angewandt werden - als wertvolle und ganzheitlich wirksame Begleiter während der Schwangerschaft, Stillzeit, zur Säuglingspflege und für Kleinkinder zu Wohlfühlzwecken aber auch bei Befindlichkeitsstörungen eingesetzt werden. Da diese Substanzen auch pharmakologisch wirksam sind, ist besondere Vorsicht geboten. Vom laienhaften Einsatz ohne Kenntnis der Wirkungen und Nebenwirkungen ist dringend abzuraten.
    Ziele:
    In diesem Seminar lernen Sie, welche ätherischen Öle, fetten Pflanzenöl und Hydrolate Sie in welcher Dosierung während der Schwangerschaft, Stillzeit und für Säuglinge bzw. kleine Kinder eingesetzt werden können. Verschiedene Aromaanwendungsarten werden besprochen und eine einfache Babymassagetechnik wird anhand praktischer Übungen erlernt.
    Zielgruppe:
    Dipl. AromapraktikerInnen, Aroma(fach)beraterInnen, HumanenergetikerInnen bzw. Menschen aus Gesundheits-, Wellness- und Sozialberufen, Hebammen und interessierte Laien wie z.B. Schwangere oder Mütter, die Pflanzenöle sicher und professionell zu Hause anwenden möchten. Basiswissen in Aromakunde ist von Vorteil, aber nicht verpflichtend.
    Voraussetzungen:
    -

    Institut:
    Ingrid Karner - aromainfo.at e.U.

    Wo:
    Institut aromainfo.at - Wiener Str. 199/6, 8051 Graz

    Wann:
    19.07.2019 - 19.07.2019

  • ab 29.11.2019
    Bestimmte ätherische Öle, fette Pflanzenöle und Hydrolate können – wenn sie korrekt dosiert und richtig angewandt werden – als wertvolle und ganzheitlich wirksame Begleiter während der Schwangerschaft, Stillzeit, zur Säuglingspflege und für Kleinkinder zu Wohlfühlzwecken aber auch bei Befindlichkeitsstörungen eingesetzt werden. Da diese Substanzen auch pharmakologisch wirksam sind, ist besondere Vorsicht geboten. Vom laienhaften Einsatz ohne Kenntnis der Wirkungen und Nebenwirkungen ist dringend abzuraten.
    Ziele:
    In diesem Seminar lernen Sie, welche ätherischen Öle, fetten Pflanzenöl und Hydrolate Sie in welcher Dosierung während der Schwangerschaft, Stillzeit und für Säuglinge bzw. kleine Kinder eingesetzt werden können. Verschiedene Aromaanwendungsarten werden besprochen und eine einfache Babymassagetechnik wird anhand praktischer Übungen erlernt.
    Zielgruppe:
    Dipl. AromapraktikerInnen, Aroma(fach)beraterInnen, HumanenergetikerInnen bzw. Menschen aus Gesundheits-, Wellness- und Sozialberufen, Hebammen und interessierte Laien wie z.B. Schwangere oder Mütter, die Pflanzenöle sicher und professionell zu Hause anwenden möchten. Basiswissen in Aromakunde ist von Vorteil, aber nicht verpflichtend.

    Institut:
    Ingrid Karner - aromainfo.at e.U.

    Wo:
    Aromapraxis Päivi Blöchl Grabengasse 1/Top 1 2514 Traiskirchen

    Wann:
    29.11.2019 - 29.11.2019

  • ab 14.05.2019
    Ziele:
    Sie erhalten eine Ablaufbeschreibung bezüglich des Aufnahmeprozesses und eine genaue Beschreibung der Ausbildung.Die Voraussetzungen, die Ausbildungsform, die Inhalte und der detaillierte Ablauf der Ausbildung werden konkret vorgestellt.
    Zielgruppe:
    Ausgebildete Pflegeassistenten/innen bzw. Fach- und Diplomsozialbetreuer/innen Schwerpunkt Altenarbeit bzw. Behindertenarbeit.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    , Industriezeile 47a, Linz

    Wann:
    14.05.2019 - 14.05.2019

  • ab 24.09.2019
    Als Energiemanager/in beraten und unterstützen Sie die Unternehmensleitung hinsichtlich Energieeffizienzmaßnahmen. Sie leiten die Umsetzung von Energieprojekten in der betrieblichen Praxis und bewerten diese auf wirtschaftlicher Ebene. Mit dieser Ausbildung lernen Sie, ein wirkungsvolles Energiekonzept zu erstellen sind Sie in der Lage, interne Energieaudits durchzuführen können Sie Energiemanagement im Unternehmen professionell planen, einführen und betreuen Inhalte Grundlagen Energiemanagement und -audits Energie- und Umweltmanagementsysteme Audits nach EEffG und ÖNORM EN 16247 Management von Energiedaten Wirtschaftlichkeitsberechnungen Relevante Energiekennzahlen Energieträger Analyse und Beurteilung von Energiesystemen Interne Energie-Systemaudits Planung, Organisation und Durchführung von Audits nach ISO 19011 Fach- und Methodenkompetenz für interne EnMS-Audits Praktische Übungen von Audit-Situationen (Audit Live) Betriebliche Energieeffizienz Schnittstellen zu Facility & Machine Management Gebäudehülle Prozesse HKL Thermographie Wasser, Abfall Sicherheit & Energie Rechtliche Aspekte Erfahrungsberichte zu Umsetzungsmaßnahmen Energieeffizienz-Maßnahmen Darstellung & Umsetzung Bewertung Dokumentation (Technische) Dokumentation der Ergebnisse Maßnahmenhandel
    Zielgruppe:
    Energiebeauftragte, (interne) Energieauditor/innen, Gebäudeverantwortliche, Facility Manager/innen, Betriebsleiter/innen, technische Leiter/innen, Umweltbeauftragte, Umweltmanager/innen

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    24.09.2019 - 06.12.2019

  • ab 24.09.2019
    Unternehmen müssen den steigenden Anforderungen in Bezug auf Umweltschutz entsprechen. Kunden fordern verstärkt Umweltkonformität von Produkten und Prozessen. Behörden verlangen Nachweise über die Erfüllung der umweltrelevanten Gesetze. Umweltmanagementsysteme sind Werkzeuge um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Mit unserer Ausbildung erhalten Sie das notwendige Fachwissen zu Umweltmanagementsystemen nach ISO 14001:2015 und EMAS-Verordnung, zu relevanten Gesetzen und Verordnungen sowie zur zielgerechten und erfolgreichen Durchführung von internen Audits. Inhalte: Inhalte und Anforderungen der ISO 14001:2015 und EMAS-Verordnung Relevante Gesetze und Verordnungen Rechtskonformität und Rechtssicherheit Planung, Organisation und Durchführung von Audits nach ISO 19011 Erarbeitung einer Prozessbeschreibung für interne Audits Fach- und Methodenkompetenz für interne Umweltaudits Audittechnik, -kommunikation, -dokumentation Praktische Übungen von Audit-Situationen (Audit Live)

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    24.09.2019 - 25.10.2019

  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Aufgeschlossenheit
  • 2
    • Ausgeglichenheit
    • Geduld
  • 2
    • Menschlichkeit
    • Soziales Engagement
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Kommunikationsstärke
  • Kontaktfreude
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Psychische Belastbarkeit
  • 11 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Haushaltsführungskenntnisse
  • Betreutes Arbeiten
  • Betreuung von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung
  • Betreuung von Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung
  • Betreuung von Wohngemeinschaften
  • Führerschein B
  • Krankenkost
  • Mobile Betreuung
  • Rehabilitation
  • Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigung
  • Umgang mit pflegebedürftigen Menschen