FlugbegleiterIn

Berufsbereiche: Handel, Logistik, Verkehr / Tourismus, Gastgewerbe, Freizeit
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: ab € 2.020,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

FlugbegleiterInnen sorgen für das Wohlbefinden der Gäste an Bord eines Flugzeuges. Sie begrüßen die Fluggäste und helfen ihnen, ihre Plätze zu finden. Sie achten auf die sichere Verstauung des Handgepäcks und informieren über den Flugablauf, über die Einrichtungen des Flugzeugs und das Verhalten bei einem Notfall. Während des Fluges servieren sie Mahlzeiten und versorgen die Fluggäste mit Getränken und Zeitungen. Außerdem führen sie den Bordverkauf durch. In Konflikt- und Krisensituationen müssen sie ruhig bleiben und die Sicherheit der Fluggäste und des Bordpersonals im Auge behalten.
 

  • Das Travel College für Touristik bietet seit mehr als 20 Jahren die staatlich zugelassene Ausbildung an zur Touristik-Fachkraft. Zehn Lernpakete und drei Speziallektionen, übersichtlich strukturiert und leicht verständlich aufbereitet, vermitteln praxisnahes Wissen aus allen wichtigen Bereichen der Touristik. Folgende Inhalte werden vermittelt: - Tourismuslehre - Länderkunde - Geographie - Speziallektion - Betriebswirtschaftslehre - Speziallektion Nachhaltigkeit - Speziallektion Fernreisen
    Ziele:
    Quereinsteiger den Weg in die Toursimusbranche zu erleichtern
    Zielgruppe:
    Das Angebot richtet sich an Neu-, Quer- oder Wiedereinsteiger, die die Chance nutzen möchten, mit frisch erworbenem Wissen in der Touristikbranche Fuß zu fassen.
    Voraussetzungen:
    mittlerer Bildungsabschluss oder mehrjährige Berufserfahrung

    Institut:
    Travel College für Touristik

    Wo:
    zu Hause

  • Dieses Fernstudium bereitet Sie auf die IHK-Prüfung zum/zur „Geprüften Tourismusfachwirt/-in“ vor. Mit dieser Aufstiegsqualifizierung erweitern Sie gezielt bereits vorhandenes Wissen und erarbeiten sich die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten, die Sie für Ihren beruflichen Aufstieg oder die Neuorientierung benötigen. Alles das, was von Führungskräften in der Touristik erwartet wird, erwerben Sie bei uns. Darüber hinaus dokumentieren Sie mit dem erfolgreichen Abschluss Ihres Fernstudiums Eigeninitiative, Lernbereitschaft und Durchhalte-vermögen. Persönlichkeitsmerkmale, die Sie für jedes Unternehmen interessant machen.Die Anforder-ungen an leitende Mitarbeiter/-innen und Führungskräfte in der Tourismus-branche sind vielschichtig. Erwartet werden fundierte wirtschaftliche Fachkenntnisse und eine mfangreiche Handlungskompetenz, um typische unternehmerische Aufgaben und Geschäftsprozesse eigenverant-wortlich auszuführen. Darüber hinaus fundiertes Tourismusfachwissen, kombiniert mit mehrjähriger, praktischer Berufserfahrung. Als Geprüfte/r Tourismusfachwirt/in (IHK) übernehmen Sie selbständig und eigenverantwortlich Führungs-aufgaben im Unternehmen. Sie erkennen frühzeitig nachhaltige Trends, besetzen neue Märkte und kooperieren mit internen und externen Partnern. Das Tourismus- marketing gehört ebenso zu Ihrem Aufgaben- und Verantwortungs-bereich wie die betriebliche Personalentwicklung.
    Ziele:
    Mit einem erfolgreichen Lehrgangsabschluss erhalten Sie von uns Ihr persönliches Zertifikat über die Studien- teilnahme am Fernstudiengang „Geprüfte/r Tourismus- fachwirt/in (IHK)“. Diese Bescheinigung berechtigt zur Teilnahme an der IHK Prüfung
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/-innen aus dem Bereich Reisebüro oder Reiseveranstaltung Beschäftigte aus dem Kommunaltourismus oder Stadtmarketing Angestellte aus der Hotellerie, Kongresswirtschaft oder der Gastronomie Praktiker von Verkehrsunternehmen wie z. B. Airlines und Reedereien Angestellte aus Dienstleistung oder Tourismus Freiberufler und Selbständige mit entsprechender Berufserfahrung
    Voraussetzungen:
    Einen Abschluss in einem dreijährigen, tourismusrelevanten Ausbildungs-beruf und anschließend eine mindestens einjährige touristische Berufspraxis. Eine erfolgreich abgelegte Prüfung in einem anderen kaufmännischen oder verwaltenden anerkannten Ausbildungsberuf und anschließend eine mindestens zweijährige touris-tische Berufspraxis. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und anschließend eine mindestens dreijährige touristische Berufspraxis. Alternativ, ohne Berufsausbildung mindestens fünf Jahre touristische Berufspraxis. Abweichend von den genannten Voraussetzungen können Sie auch zur Prüfung zugelassen werden, wenn Sie durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft machen, dass Sie Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen. Die Beschreibung der Prüfungs-modalitäten entspricht den Regelungen der Industrie- und Handelskammern. Bitte wenden Sie sich bei Unklarheiten und Fragen hin- sichtlich Ihrer Prüfungszulassung an Ihre regionale IHK.

    Institut:
    Travel College für Touristik

    Wo:
    HomeOffice

  • ab 05.10.2024
    Kompakte praxisnahe Ausbildung mit Diplom-Abschluss zum/zur professionellen Reiseleiter/in mit Spezialisierungsmöglichkeit zu gewerbliche Reisebegleitung, internationale Studienreiseleitung, Fachreiseleitung (Wandern, Rad, Kulinarik, Garten, Wein etc.) oder Standort-Reiseleitung. KURS-INHALTE: - FACH-AUSBILDUNG: - Grundlagen der Touristik: Abgrenzung ReisebegleiterIn - ReiseleiterIn - FremdenführerIn - Standort-ReiseleiterIn, Arbeitsrecht, Reiseveranstalter, Reisearten. - Planung & Durchführung einer Reise: Zeitliche und organisatorische Reiseplanung, Reisedurchführung und Zeitmanagement, Nachbereitung. - Vortrag & Landeskunde: Reiseleiter-spezifische Vortragtechnik, inhaltliche und didaktische Reisevorbereitung, Körpersprache & Stimme - Gruppendynamik, Konfliktmanagement, Reklamationen, Beschwerdemanagement - PRAXIS-MODULE: - Stadtspaziergang - Ausflug mit Wandern - Tagesfahrt mit Reisebus ins Ausland - Vortrag im Bus – während der Tagesfahrt - Ausflug mit Erlebnisprogramm - Ausflug mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Planung der Prüfungsfahrt - Bewerbungsvorgang DIPLOM-PRÜFUNG: Praktischer Teil: - Praktische Reiseleitung: Gestaltung von Besichtigungen und Stadtspaziergängen, organisatorische Reiseleitung, Zusammenarbeit mit Leistungsträgern und serviceorientierter Umgang mit den Reisegästen bei der Prüfungsfahrt ins Ausland - Referat im Bus: Themen-Vortrag im Bus am Mikrophon bei der Prüfungsfahrt (Dauer: 12-20 Min., freie Themenwahl) Schriftlicher Teil: - Diplom-Arbeit: Konzeption und Reiseablauf für eine Tagesfahrt und eine 5-Tages-Reise (freie Themenwahl) Ein abwechslungsreicher Mix aus Theorie am Vormittag und Praxis am Nachmittag macht die Kurswoche zu einer pädagogisch hochwertigen Ausbildung! Bei den vielen praktischen Übungen während der Kurswoche in Wien, Linz, Niederösterreich und Tschechien gewinnen die angehenden ReiseleiterInnen einen realistischen Einblick in die täglichen Aufgaben der Reiseleitung, in die Planung und in die Gruppendynamik mit verschiedenen Kundentypen sowie ins Reklamations- und Konfliktmanagement.
    Ziele:
    Fit für die Praxis!
    Zielgruppe:
    Touristiker:innen (zB Busfahrer:innen, Reisebüroangestellte, Fremdenführer:innen, Hotel/Gastro), AkademikerInnen, Studierende, Quereinsteiger:innen, Flugbegleiter:innen
    Voraussetzungen:
    Allgemeinwissen, spezifische Landeskenntnisse, Serviceorientierung, Kundenorientierung, Stressresistenz, Auslandserfahrung

    Institut:
    Reiseleiter-Akademie

    Wo:
    Reiseleiter-Akademie Wien Nußdorferstr. 62/12 1090 Wien, 09. Bezirk, Alsergrund

    Wann:
    05.10.2024 - 05.12.2024

  • 7 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Deeskalationskompetenz
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kontaktfreude
  • 1
    • Körperliche Ausdauer
  • Kundenorientierung
  • Reisebereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Gästebetreuung
  • Servierkenntnisse
  • Verkaufskenntnisse
  • Beschwerdemanagement
  • Bordservice
  • Durchführung des Boarding
  • Flight-Attendant-Ausbildung
  • PassagierInnenabfertigung