Verhaltens- und KommunikationstrainerIn

Berufsbereiche: Soziales, Kinderpädagogik und Bildung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: ab € 2.380,- bis k.A. * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Verhaltens- und KommunikationstrainerInnen trainieren die Grundlagen erfolgreicher Kommunikation und Rhetorik im Rahmen von Coachings und Seminaren.

Als Fachkräfte kommen sie aus verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Politik, Kommunikationswissenschaften oder Pädagogik. Sie versuchen, die sprachliche und kommunikative Kompetenz der TeilnehmerInnen zu erweitern. Sie vermitteln Kommunikationsregeln und -techniken und zeigen, wie man eigene Standpunkte klar formuliert und vertritt.

Führungskräften und deren MitarbeiterInnen vermitteln sie Atem- und Stimmtechniken. Sie vermitteln in Theorie und Praxis wie man die Stimme richtig einsetzt. Sie zeigen Techniken zum souveränen Verhalten bei Verkaufsgesprächen am Telefon. Sie erklären Methoden zur erfolgreichen Gesprächsführung, auch bei Verhandlungen oder in Konfliktsituationen.

Im Verhaltenstraining zeigen sie den Teilnehmenden, wie sie zwischenmenschliches Stress- und Konfliktpotenzial frühzeitig erkennen, souverän ansprechen und entsprechende Lösungen entwickeln können. Oft begleiten TrainerInnen Personen und Unternehmen bei der Gestaltung von Veränderungen und neuen Entwicklungen.

Siehe auch unter KommunikationspsychologIn.

  • ab 02.07.2021
    In der Allgemeinen Psychologie II geht es um verschiedene theoretische Paradigmen, empirische Befunde und Erkenntnisse zur Funktionsweise höherer kognitiver und psychologischer Funktionen (Lernen, Motivation, Emotion) des Menschen. Psychologische Anwendungsfelder und deren Zusammenhänge sowie mögliche Barrieren werden erklärt und bei der Übertragung von Grundlagenwissen in Anwendungskontexte dargestellt.Innerhalb von sechs Monaten absolvieren Sie berufsbegleitend völlig zeit- und ortsunabhängig Umgang mit Medien und Wissen als Hochschulzertifikat, welches sowohl im Frühjahrssemester (zwischen 1.1. und 30.6.) als auch im Herbstsemester (zwischen 1.7. und 31.12.) an ca. 2-3 Wochenenden im Semester (Freitagnachmittage und/oder Samstage) durchgeführt wird. Sie erhalten das Lernmaterial in Form von 5 Studienbriefen in Papierformat und online im Web Campus. Bequem von zu Hause aus lernen Sie die didaktisch auf Fernlehre aufbereiteten Studienbriefe, unterstützt wird Ihr Selbststudium durch die Lehrveranstaltungen.Ihren Abschluss errreichen Sie mit einer 6 - 8 seitigen Hausarbeit, die Theorie und Praxis miteinander verknüpft. Sie erreichen mit dem Hochschulzertifikat 6 Credit Points, die EU-weit akademisch anerkannt sind. Dieses Hochschulzertifikat kann auch als Teilnahmezertifikat ohne Prüfung abgelegt werden.Eine Anmeldung ist nur über das Studienzentrum Linz möglich. Wenden Sie sich bei Interesse sehr gerne an Frau Gerlinde Gufler, gerlinde.gufler@bfi-ooe.at oder direkt unter 0732/6922/6900. Gerne unterstützen wir Sie bei den Formalitäten und schicken auch weitere Unterlagen zu. Die Gebühren sind steuerlich absetzbar und können auch monatlich bezahlt werden. Sämtliche Unterlagen und Prüfungsgebühren sind in den Kosten inkludiert.
    Ziele:
    Das Modul Umgang Allgemeine Psychologie II wird im Rahmen des Bachelorstudiums Psychologie als Prüfungsmodul durchgeführt und beschäftigt sich mit den kognitiven und biologischen Grundlagen des Verhaltens und Erlebens. Mit einem Hochschulzertifikat erwerben Sie Teile aus den Weiterbildungsinhalten der akkreditierten und EU-weit akademisch anerkannten Bachelor-Studiengänge der Hamburger Fern-Hochschule. Diese kann man auf ein späteres Studium, unabhängig von der Universität oder Hochschule, komplett anrechnen lassen. Auch geeignet für Bildungskarenz und Bildungsteilzeit (6 ECTS).
    Voraussetzungen:
    Matura, alternativ abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mindestens zweijährige, dem Weiterbildungsziel entsprechende Berufstätigkeit.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI CampusTraun, Kremstalstraße 6, Traun

    Wann:
    02.07.2021 - 18.12.2021

  • ab 01.01.2021
    In der Allgemeinen Psychologie II geht es um verschiedene theoretische Paradigmen, empirische Befunde und Erkenntnisse zur Funktionsweise höherer kognitiver und psychologischer Funktionen (Lernen, Motivation, Emotion) des Menschen. Psychologische Anwendungsfelder und deren Zusammenhänge sowie mögliche Barrieren werden erklärt und bei der Übertragung von Grundlagenwissen in Anwendungskontexte dargestellt.Innerhalb von sechs Monaten absolvieren Sie berufsbegleitend völlig zeit- und ortsunabhängig Umgang mit Medien und Wissen als Hochschulzertifikat, welches sowohl im Frühjahrssemester (zwischen 1.1. und 30.6.) als auch im Herbstsemester (zwischen 1.7. und 31.12.) an ca. 2-3 Wochenenden im Semester (Freitagnachmittage und/oder Samstage) durchgeführt wird. Sie erhalten das Lernmaterial in Form von 5 Studienbriefen in Papierformat und online im Web Campus. Bequem von zu Hause aus lernen Sie die didaktisch auf Fernlehre aufbereiteten Studienbriefe, unterstützt wird Ihr Selbststudium durch die Lehrveranstaltungen.Ihren Abschluss errreichen Sie mit einer 6 - 8 seitigen Hausarbeit, die Theorie und Praxis miteinander verknüpft. Sie erreichen mit dem Hochschulzertifikat 6 Credit Points, die EU-weit akademisch anerkannt sind. Dieses Hochschulzertifikat kann auch als Teilnahmezertifikat ohne Prüfung abgelegt werden.Eine Anmeldung ist nur über das Studienzentrum Linz möglich. Wenden Sie sich bei Interesse sehr gerne an Frau Gerlinde Gufler, gerlinde.gufler@bfi-ooe.at oder direkt unter 0732/6922/6900. Gerne unterstützen wir Sie bei den Formalitäten und schicken auch weitere Unterlagen zu. Die Gebühren sind steuerlich absetzbar und können auch monatlich bezahlt werden. Sämtliche Unterlagen und Prüfungsgebühren sind in den Kosten inkludiert.
    Ziele:
    Das Modul Umgang Allgemeine Psychologie II wird im Rahmen des Bachelorstudiums Psychologie als Prüfungsmodul durchgeführt und beschäftigt sich mit den kognitiven und biologischen Grundlagen des Verhaltens und Erlebens. Mit einem Hochschulzertifikat erwerben Sie Teile aus den Weiterbildungsinhalten der akkreditierten und EU-weit akademisch anerkannten Bachelor-Studiengänge der Hamburger Fern-Hochschule. Diese kann man auf ein späteres Studium, unabhängig von der Universität oder Hochschule, komplett anrechnen lassen. Auch geeignet für Bildungskarenz und Bildungsteilzeit (6 ECTS).
    Voraussetzungen:
    Matura, alternativ abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mindestens zweijährige, dem Weiterbildungsziel entsprechende Berufstätigkeit.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI CampusTraun, Kremstalstraße 6, Traun

    Wann:
    01.01.2021 - 26.06.2021

  • ab 05.10.2020
    Lehrgang zum/r systemisch potenzialorientierten Coach: Die Ausbildung entspricht den Qualitätskriterien für Erwachsenenbildung: Wir bieten mit unseren TrainerInnen 20 Jahre Berufserfahrung. Alle Lehrenden sind auch aktuell in der Praxis tätig. 8 Module: M1 Rahmung von Beratung und Coaching: Das Gespräch vor dem Erstgespräch/ M2 Grundlagen des Coaching / systemische Ansätze M3 Selbsterfahrung zu Verhalten und Mustern, Analyse eingefahrenen Verhaltens/ Image Streaming M4 Systemisch-prozessorientierte Grundlagen & Instrumente / M5 Zielarbeit im Einzel- & Teamcoaching / M6 Systemisch-prozessorientierte Methoden: Aufstellungen mit Gegenständen, Soziogramme, Metaphernarbeit / M7 Mein inneres Team/ Entscheidungen treffen / Arbeit mit Bodenankern Abschlussarbeit / Methodenmappe // 5 Praxisfälle / Lehrcoaching-Supervision / Peergruppen
    Ziele:
    Vermittlung fundierter Coachingkenntnisse inkl. Praxis
    Zielgruppe:
    alle Interessierten, sowie Personen mit KlientInnen- und PatientInnenkontakt, PersonalmitarbeiterInnen, Führungskräfte
    Voraussetzungen:
    Kostenloses Informationsgespräch

    Institut:
    ATi - Ansorge Training international

    Wo:
    ATi - online Grünentorgasse 8/3-5 1090 Wien

    Wann:
    05.10.2020 - 11.11.2020

  • ab 05.10.2020
    Lehrgang zum/r systemisch potenzialorientierten Coach: Die Ausbildung entspricht den Qualitätskriterien für Erwachsenenbildung: Wir bieten mit unseren TrainerInnen 20 Jahre Berufserfahrung. Alle Lehrenden sind auch aktuell in der Praxis tätig. 8 Module: M1 Rahmung von Beratung und Coaching: Das Gespräch vor dem Erstgespräch/ M2 Grundlagen des Coaching / systemische Ansätze M3 Selbsterfahrung zu Verhalten und Mustern, Analyse eingefahrenen Verhaltens/ Image Streaming M4 Systemisch-prozessorientierte Grundlagen & Instrumente / M5 Zielarbeit im Einzel- & Teamcoaching / M6 Systemisch-prozessorientierte Methoden: Aufstellungen mit Gegenständen, Soziogramme, Metaphernarbeit / M7 Mein inneres Team/ Entscheidungen treffen / Arbeit mit Bodenankern Abschlussarbeit / Methodenmappe // 5 Praxisfälle / Lehrcoaching-Supervision / Peergruppen
    Ziele:
    Vermittlung fundierter Coachingkenntnisse inkl. Praxis
    Zielgruppe:
    alle Interessierten, sowie Personen mit KlientInnen- und PatientInnenkontakt, PersonalmitarbeiterInnen, Führungskräfte
    Voraussetzungen:
    Kostenloses Informationsgespräch

    Institut:
    ATi - Ansorge Training international

    Wo:
    ATi - online Grünentorgasse 8/3-5 1090 Wien

    Wann:
    05.10.2020 - 11.11.2020

  • ab 16.11.2020
    Lehrgang zum/r systemisch potenzialorientierten Coach: Die Ausbildung entspricht den Qualitätskriterien für Erwachsenenbildung: Wir bieten mit unseren TrainerInnen 20 Jahre Berufserfahrung. Alle Lehrenden sind auch aktuell in der Praxis tätig. 8 Module: M1 Rahmung von Beratung und Coaching: Das Gespräch vor dem Erstgespräch/ M2 Grundlagen des Coaching / systemische Ansätze M3 Selbsterfahrung zu Verhalten und Mustern, Analyse eingefahrenen Verhaltens/ Image Streaming M4 Systemisch-prozessorientierte Grundlagen & Instrumente / M5 Zielarbeit im Einzel- & Teamcoaching / M6 Systemisch-prozessorientierte Methoden: Aufstellungen mit Gegenständen, Soziogramme, Metaphernarbeit / M7 Mein inneres Team/ Entscheidungen treffen / Arbeit mit Bodenankern Abschlussarbeit / Methodenmappe // 5 Praxisfälle / Lehrcoaching-Supervision / Peergruppen
    Ziele:
    Vermittlung fundierter Coachingkenntnisse inkl. Praxis
    Zielgruppe:
    alle Interessierten, sowie Personen mit KlientInnen- und PatientInnenkontakt, PersonalmitarbeiterInnen, Führungskräfte
    Voraussetzungen:
    Kostenloses Informationsgespräch

    Institut:
    ATi - Ansorge Training international

    Wo:
    ATi online Grünentorgasse 1090 Wien

    Wann:
    16.11.2020 - 16.12.2020

  • ab 16.11.2020
    Lehrgang zum/r systemisch potenzialorientierten Coach: Die Ausbildung entspricht den Qualitätskriterien für Erwachsenenbildung: Wir bieten mit unseren TrainerInnen 20 Jahre Berufserfahrung. Alle Lehrenden sind auch aktuell in der Praxis tätig. 8 Module: M1 Rahmung von Beratung und Coaching: Das Gespräch vor dem Erstgespräch/ M2 Grundlagen des Coaching / systemische Ansätze M3 Selbsterfahrung zu Verhalten und Mustern, Analyse eingefahrenen Verhaltens/ Image Streaming M4 Systemisch-prozessorientierte Grundlagen & Instrumente / M5 Zielarbeit im Einzel- & Teamcoaching / M6 Systemisch-prozessorientierte Methoden: Aufstellungen mit Gegenständen, Soziogramme, Metaphernarbeit / M7 Mein inneres Team/ Entscheidungen treffen / Arbeit mit Bodenankern Abschlussarbeit / Methodenmappe // 5 Praxisfälle / Lehrcoaching-Supervision / Peergruppen
    Ziele:
    Vermittlung fundierter Coachingkenntnisse inkl. Praxis
    Zielgruppe:
    alle Interessierten, sowie Personen mit KlientInnen- und PatientInnenkontakt, PersonalmitarbeiterInnen, Führungskräfte
    Voraussetzungen:
    Kostenloses Informationsgespräch

    Institut:
    ATi - Ansorge Training international

    Wo:
    ATi online Grünentorgasse 1090 Wien

    Wann:
    16.11.2020 - 21.12.2020

  • ab 11.01.2021
    Lehrgang zum/r systemisch potenzialorientierten Coach: Die Ausbildung entspricht den Qualitätskriterien für Erwachsenenbildung: Wir bieten mit unseren TrainerInnen 20 Jahre Berufserfahrung. Alle Lehrenden sind auch aktuell in der Praxis tätig. 8 Module: M1 Rahmung von Beratung und Coaching: Das Gespräch vor dem Erstgespräch/ M2 Grundlagen des Coaching / systemische Ansätze M3 Selbsterfahrung zu Verhalten und Mustern, Analyse eingefahrenen Verhaltens/ Image Streaming M4 Systemisch-prozessorientierte Grundlagen & Instrumente / M5 Zielarbeit im Einzel- & Teamcoaching / M6 Systemisch-prozessorientierte Methoden: Aufstellungen mit Gegenständen, Soziogramme, Metaphernarbeit / M7 Mein inneres Team/ Entscheidungen treffen / Arbeit mit Bodenankern Abschlussarbeit / Methodenmappe // 5 Praxisfälle / Lehrcoaching-Supervision / Peergruppen
    Ziele:
    Vermittlung fundierter Coachingkenntnisse inkl. Praxis
    Zielgruppe:
    alle Interessierten, sowie Personen mit KlientInnen- und PatientInnenkontakt, PersonalmitarbeiterInnen, Führungskräfte
    Voraussetzungen:
    Kostenloses Informationsgespräch

    Institut:
    ATi - Ansorge Training international

    Wo:
    ATi online Grünentorgasse 1090 Wien

    Wann:
    11.01.2021 - 22.02.2021

  • ab 12.10.2020
    Rechts- und bildungspolitische Grundlagen der betrieblichen Fachkräfteausbildung; Methodik und Didaktik; Erstellung eines betrieblichen Ausbildungsplanes anhand der Bildungsvorschriften; Pädagogik; Rhetorik, Kommunikation und Konfliktbewältigung; psychische und soziale Probleme von Jugendlichen; Grundlagen der Verhaltens- und Sozialpsychologie; Lernpsychologie; Lernen lernen; Gestaltung von Lehrmaterialien Die Ausbildung schließt mit einem Fachgespräch ab, das als gesetzliche AusbilderInnenprüfung anerkannt wird.
    Ziele:
    Bereiten Sie sich mit uns auf die Aufgaben als AusbilderIn für die betriebliche Fachkräfteausbildung vor und erlangen Sie die Ausbildungsberechtigung nach § 29g BAG. In diesem Seminar erhalten Lehrberechtigte, AusbilderInnen und Bildungsverantwortliche das für die Lehrlingsausbildung erforderliche pädagogische, psychologische und rechtliche Know-how und lernen, was Ausbildungsplanung ist und wie ein Ausbildungsplan für Lehrlinge erstellt wird.
    Zielgruppe:
    Personen, die in Zukunft als AusbilderIn für die Lehrlingsausbildung im Betrieb verantwortlich oder mitverantwortlich sind
    Voraussetzungen:
    Vollendung des 18. Lebensjahres

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Weiz

    Wann:
    12.10.2020 - 19.10.2020

  • ab 13.11.2020
    Rechts- und bildungspolitische Grundlagen der betrieblichen Fachkräfteausbildung; Methodik und Didaktik; Erstellung eines betrieblichen Ausbildungsplanes anhand der Bildungsvorschriften; Pädagogik; Rhetorik, Kommunikation und Konfliktbewältigung; psychische und soziale Probleme von Jugendlichen; Grundlagen der Verhaltens- und Sozialpsychologie; Lernpsychologie; Lernen lernen; Gestaltung von Lehrmaterialien Die Ausbildung schließt mit einem Fachgespräch ab, das als gesetzliche AusbilderInnenprüfung anerkannt wird.
    Ziele:
    Bereiten Sie sich mit uns auf die Aufgaben als AusbilderIn für die betriebliche Fachkräfteausbildung vor und erlangen Sie die Ausbildungsberechtigung nach § 29g BAG. In diesem Seminar erhalten Lehrberechtigte, AusbilderInnen und Bildungsverantwortliche das für die Lehrlingsausbildung erforderliche pädagogische, psychologische und rechtliche Know-how und lernen, was Ausbildungsplanung ist und wie ein Ausbildungsplan für Lehrlinge erstellt wird.
    Zielgruppe:
    Personen, die in Zukunft als AusbilderIn für die Lehrlingsausbildung im Betrieb verantwortlich oder mitverantwortlich sind
    Voraussetzungen:
    Vollendung des 18. Lebensjahres

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Rottenmann

    Wann:
    13.11.2020 - 30.11.2020

  • ab 05.10.2020
    Rechts- und bildungspolitische Grundlagen der betrieblichen Fachkräfteausbildung; Methodik und Didaktik; Erstellung eines betrieblichen Ausbildungsplanes anhand der Bildungsvorschriften; Pädagogik; Rhetorik, Kommunikation und Konfliktbewältigung; psychische und soziale Probleme von Jugendlichen; Grundlagen der Verhaltens- und Sozialpsychologie; Lernpsychologie; Lernen lernen; Gestaltung von Lehrmaterialien Die Ausbildung schließt mit einem Fachgespräch ab, das als gesetzliche AusbilderInnenprüfung anerkannt wird.
    Ziele:
    Bereiten Sie sich mit uns auf die Aufgaben als AusbilderIn für die betriebliche Fachkräfteausbildung vor und erlangen Sie die Ausbildungsberechtigung nach § 29g BAG. In diesem Seminar erhalten Lehrberechtigte, AusbilderInnen und Bildungsverantwortliche das für die Lehrlingsausbildung erforderliche pädagogische, psychologische und rechtliche Know-how und lernen, was Ausbildungsplanung ist und wie ein Ausbildungsplan für Lehrlinge erstellt wird.
    Zielgruppe:
    Personen, die in Zukunft als AusbilderIn für die Lehrlingsausbildung im Betrieb verantwortlich oder mitverantwortlich sind
    Voraussetzungen:
    Vollendung des 18. Lebensjahres

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Leibnitz

    Wann:
    05.10.2020 - 16.10.2020

  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 1
    • Bereitschaft zu Selbstreflexion
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Diskretion
  • Freundlichkeit
  • 2
    • Gepflegtes Äußeres
    • Selbstbewusstsein
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Kommunikationsstärke
  • 2
    • Schnelle Auffassungsgabe
    • Selbstgesteuertes Lernen
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Kenntnisse in Sozialarbeit und -pädagogik
  • Mediationskenntnisse
  • Psychologiekenntnisse
  • Teammanagement
  • TrainerInnen-Ausbildung
  • Führungskräfteentwicklung
  • Kommunikationstraining
  • Kompetenzanalyse
  • Konfliktmanagement
  • Organisationsentwicklung
  • Supervision
  • Trainingserfahrung