UmwelttechnikerIn - Strahlenschutz

Berufsbereiche: Umwelt / Wissenschaft, Bildung, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.280,- bis € 2.590,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

mwelttechnikerInnen im Bereich Strahlenschutz planen, entwickeln und überwachen Maßnahmen und Verfahren zum Schutz vor radioaktiver Strahlung.

Dies ist besonders am Arbeitsplatz strahlenexponierter Personen nötig. Zu den Aufgaben gehört auch der Schutz der Umwelt, vor allem in den Bereichen Luft-, Boden- und Wasserreinhaltung sowie der Bereich Abfallwirtschaft.

Sie konzipieren Filter- oder Wiederaufbereitungsanlagen, entnehmen Boden-, Luft- und Gewässerproben, führen Messungen durch und erstellen Statistiken. Weiters erstellen sie geeigneten Maßnahmenpläne für den Fall des Eintrittes von Grenzwertüberschreitungen.

Strahlenschutz ist in unterschiedlichen Bereichen erforderlich, z.B:

  • Physikalische Anwendungen
  • Medizinische Anwendungen (Röntgen)
  • Mobile Röntgengeräte für den Einsatz in entlegenen Gebieten
  • Industrielle Röntgenkammern in der Messtechnik
  • Elektronenstrahlschweißanlagen
  • Materialprüfung mit radioaktiven Stoffen
  • Kernreaktoren und Teilchenbeschleuniger

 

Siehe auch den Kernberuf UmwelttechnikerIn.

  • ab 07.12.2022
    Strahlenschutzbeauftragte und weitere mit der Wahrnehmung des Strahlenschutzes betraute Personen müssen nach längstens 5 Jahren ein Fortbildung von mindesten 8 Stunden nachweisen. Inhalte: - Grundlagen der Kernphysik einschließlich der Physik ionisierender Strahlen - Dosimetrie und Strahlenschutz - Messung ionisierender Strahlung einschließlich der Verwendung von Prüfstrahlern - Rechtsvorschriften (Strahlenschutzgesetz, AllgStrSchV, MedStrSchV) - Übung 1: Diagnostikröntgenanlage - Übung 2: Dekontamination
    Zielgruppe:
    Strahlenschutzbeauftragte und weitere mit der Wahrnehmung des Strahlenschutzes betraute Personen in der Human- und Zahnmedizin die nach längstens 5 Jahren eine Fortbildung besuchen müssen.
    Voraussetzungen:
    Ausbildung zum/r Strahlenschutzbeauftragten die nicht länger als 5 Jahre zurückliegt.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH Geschäftsstelle Salzburg, Münchner Bundesstraße 116, 5020

    Wann:
    07.12.2022 - 07.12.2022

  • ab 07.12.2022
    Strahlenschutzbeauftragte und weitere mit der Wahrnehmung des Strahlenschutzes betraute Personen müssen nach längstens 5 Jahren ein Fortbildung nachweisen. Diese Fortbildung muss mindestens 4 Stunden umfassen, wenn die Tätigkeit als Strahlenschutzbeauftragte/r ausschließlich in der Ordination eines niedergelassenen Arztes wahrgenommen wird. Inhalte: - Grundlagen der Kernphysik einschließlich der Physik ionisierender Strahlen - Dosimetrie und Strahlenschutz - Rechtsvorschriften (Strahlenschutzgesetz, AllgStrSchV, MedStrSchV)
    Zielgruppe:
    Strahlenschutzbeauftragte und weitere mit der Wahrnehmung des Strahlenschutzes betraute Personen in der Ordination eines niedergelassenen Arztes die nach längstens 5 Jahren eine Fortbildung besuchen müssen.
    Voraussetzungen:
    Ausbildung zum/r Strahlenschutzbeauftragten die nicht länger als 5 Jahre zurückliegt.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH Geschäftsstelle Salzburg, Münchner Bundesstraße 116, 5020

    Wann:
    07.12.2022 - 07.12.2022

  • ab 13.12.2022
    Strahlenschutzbeauftragte und weitere mit der Wahrnehmung des Strahlenschutzes betraute Personen müssen nach längstens 5 Jahren ein Fortbildung nachweisen. Diese Fortbildung muss mindestens 4 Stunden umfassen, wenn sich die Tätigkeit als Strahlenschutzbeauftragte/r bezieht auf Messeinrichtungen für Dicke, Dichte oder Flächengewicht, Füllstandsanzeiger, Feuerwarngeräte, Geräte zur Ableitung statischer Elektrizität und Ähnliches. Inhalte: - Grundlagen der Kernphysik einschließlich der Physik ionisierender Strahlen - Dosimetrie und Strahlenschutz - Rechtsvorschriften (Strahlenschutzgesetz, AllgStrSchV)
    Zielgruppe:
    Strahlenschutzbeauftragte und weitere mit der Wahrnehmung des Strahlenschutzes betraute Personen deren Tätigkeit sich auf Messeinrichtungen für Dicke, Dichte oder Flächengewicht, Füllstandsanzeiger, Feuerwarngeräte, Geräte zur Ableitung statischer Elektrizität und Ähnliches bezieht und die nach längstens 5 Jahren eine Fortbildung besuchen müssen.
    Voraussetzungen:
    Ausbildung zum/r Strahlenschutzbeauftragten die nicht länger als 5 Jahre zurückliegt.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    Seibersdorf Academy - ONLINE

    Wann:
    13.12.2022 - 13.12.2022

  • ab 13.12.2022
    Strahlenschutzbeauftragte und weitere mit der Wahrnehmung des Strahlenschutzes betraute Personen müssen nach längstens fünf Jahren eine Fortbildung nachweisen. Diese Fortbildung muss mindestens acht Stunden umfassen, wenn Sie z.B. als Strahlenschutzbeauftragte/r zerstörungsfreie Prüfungen unter Verwendung von Röntgeneinrichtungen oder umschlossenen radioaktiven Stoffen in Strahlenanwendungsräumen durchführen. Inhalte: - Grundlagen der Kernphysik einschließlich der Physik ionisierender Strahlen - Dosimetrie und Strahlenschutz - Messung ionisierender Strahlung einschließlich der Verwendung von Prüfstrahlern - Rechtsvorschriften (Strahlenschutzgesetz, AllgStrSchV) - Übung 1: Umschlossene radiaktive Stoffe, Wischtest - Übung 2: Umgang mit einer Industrieröntgenanlage
    Zielgruppe:
    Strahlenschutzbeauftragte und weitere mit der Wahrnehmung des Strahlenschutzes betraute Personen für technische Zwecke (z.B. zerstörungsfreie Werkstoffprüfung mit radioaktiven oder hochradioaktiven Quellen) die nach längstens 5 Jahren eine Fortbildung besuchen müssen.
    Voraussetzungen:
    Ausbildung zum/r Strahlenschutzbeauftragten die nicht länger als 5 Jahre zurückliegt.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    Seibersdorf Academy - ONLINE

    Wann:
    13.12.2022 - 13.12.2022

  • ab 15.12.2022
    Strahlenschutzbeauftragte und weitere mit der Wahrnehmung des Strahlenschutzes betraute Personen müssen nach längstens 5 Jahren ein Fortbildung nachweisen. Diese Fortbildung muss mindestens 4 Stunden umfassen, wenn die Tätigkeit als Strahlenschutzbeauftragte/r ausschließlich in der Ordination eines niedergelassenen Arztes wahrgenommen wird. Inhalte: - Grundlagen der Kernphysik einschließlich der Physik ionisierender Strahlen - Dosimetrie und Strahlenschutz - Rechtsvorschriften (Strahlenschutzgesetz, AllgStrSchV, MedStrSchV)
    Zielgruppe:
    Strahlenschutzbeauftragte und weitere mit der Wahrnehmung des Strahlenschutzes betraute Personen in der Ordination eines niedergelassenen Arztes die nach längstens 5 Jahren eine Fortbildung besuchen müssen.
    Voraussetzungen:
    Ausbildung zum/r Strahlenschutzbeauftragten die nicht länger als 5 Jahre zurückliegt.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    Seibersdorf Academy - ONLINE

    Wann:
    15.12.2022 - 15.12.2022

  • ab 15.12.2022
    Strahlenschutzbeauftragte und weitere mit der Wahrnehmung des Strahlenschutzes betraute Personen müssen nach längstens 5 Jahren ein Fortbildung von mindesten 8 Stunden nachweisen. Inhalte: - Grundlagen der Kernphysik einschließlich der Physik ionisierender Strahlen - Dosimetrie und Strahlenschutz - Messung ionisierender Strahlung einschließlich der Verwendung von Prüfstrahlern - Rechtsvorschriften (Strahlenschutzgesetz, AllgStrSchV, MedStrSchV) - Übung 1: Diagnostikröntgenanlage - Übung 2: Dekontamination
    Zielgruppe:
    Strahlenschutzbeauftragte und weitere mit der Wahrnehmung des Strahlenschutzes betraute Personen in der Human- und Zahnmedizin die nach längstens 5 Jahren eine Fortbildung besuchen müssen.
    Voraussetzungen:
    Ausbildung zum/r Strahlenschutzbeauftragten die nicht länger als 5 Jahre zurückliegt.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    Seibersdorf Academy - ONLINE

    Wann:
    15.12.2022 - 15.12.2022

  • ab 09.01.2023
    Die Durchstrahlungsprüfung ist ein Prüfverfahren, das den durchstrahlten Bereich des Werkstückes auf einem radiografischen Detektor abbildet. Der Detektor ist ein gut archivierfähiges Dokument, das zusammen mit dem Prüfprotokoll auszuwerten ist. Inhomogänitäten wie Poren oder Schlackeneinschlüsse erzeugen ein projiziertes Abbild. Die somit messbaren Ausdehnungen der Unregelmäßigkeiten wie Länge und Breite lassen sich direkt mit den zulässigen Zulässigkeitsgrößen aus den Regelwerken vergleichen. Inhalte: Physikalische Grundlagen des Verfahrens Verfahrensabgrenzung Strahlenschutz/ Sicherheitsvorkehrungen Prüfung mit Röntgen- und Gammastrahlen Praktische Bauteilprüfungen nach Normen und Regelwerken Seminar und Prüfung werden von der TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH in Kooperation mit der TPA KKS GmbH, als durch die Österreichische Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung (ÖGfZP) anerkanntes Ausbildungs- und Prüfungszentrum, durchgeführt. Nach Bestehen der schriftlichen und praktischen Zertifizierungsprüfung erhalten die Teilnehmer das am Markt geforderte ÖNORM EN ISO 9712- Zertifikat, ausgestellt von der ÖGfZP. Die Qualifizierungsprüfung findet an einem separaten Termin, nach der Ausbildung statt. Bitte vergessen Sie nicht Ihre entsprechende Prüfungsanmeldung!
    Zielgruppe:
    Kurse der Stufe 1 richten sich an Personen, die das Prüfverfahren an verschiedenen Werkstoffen nach einer vorgegebenen Prüfanweisung durchführen, das Prüfergebnis einordnen und einen Prüfbericht erstellen sollen.
    Voraussetzungen:
    Für den Besuch eines ZfP Kurses sind gemäß den normativen Vorgaben zwingend die Mindesterfahrungszeiten in den jeweiligen Prüfverfahren von den Kandidaten einzuhalten. Die Mindestanforderung an die Erfahrungszeit (für RT 1: 3 Monate) muss vom Arbeitgeber im vollständig ausgefüllten letztgültigen Anmeldeformular mit eingefügtem Teilnehmerfoto schriftlich bestätigt werden. Bei RT ist die Bestätigung über die Eignungsuntersuchung (siehe § 32 Allgemeine Strahlenschutzverordnung) als strahlenexponiertes Personal Kategorie A mitzubringen. Ein Personendosimeter wird für die Kurszeiten zur Verfügung gestellt.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA Technology & Innovation Center, Deutschstraße 10, 1230

    Wann:
    09.01.2023 - 19.01.2023

  • ab 23.01.2023
    Gemäß Allgemeiner Strahlenschutzverordnung § 80, Anlage 18C, unter anderem: Grundlagen der Kernphysik Strahlenquellen einschließlich Prüfstrahler für Dosimeter und Kontaminationsmessgeräte Strahlenschäden, Vorbeugung und Erkennung Dosimetrie einschließlich der Verwendung von Prüfstrahlern Grundlagen des Strahlenschutzes Rechtsvorschriften auf dem Gebiet des Strahlenschutzes Messgeräte einschließlich der Verwendung von Prüfstrahlern Ärztliche und physikalische Kontrolle Strahlenunfälle, Erste Hilfe Übungen: Handhabung von Geräten zur Personen- und Ortsdosisbestimmung einschließlich der Verwendung von Prüfstrahlern Um die Tätigkeiten eines/r Strahlenschutzbeauftragten ausüben zu dürfen, ist eine Berufsausbildung gemäß Allgemeiner Strahlenschutzverordnung, abhängig von Art und Umgang mit den jeweiligen Strahlenquellen, notwendig. Laut der Allgemeinen Strahlenschutzverordnung § 82 sind Strahlenschutzbeauftragte verpflichtet, in Abständen von höchstens 5 Jahren eine, je nach Tätigkeit 4- oder 8-stündige, Fortbildung zu besuchen.
    Zielgruppe:
    Personen, die die Tätigkeit des/der Strahlenschutzbeauftragten für technische Zwecke wahrnehmen sollen bzw. weitere mit dem Strahlenschutz betraute Personen für technische Zwecke.
    Voraussetzungen:
    Für die Tätigkeit als Strahlenschutzbeauftragte/r oder weitere mit dem Strahlenschutz betraute Person ist eine Berufsausbildung gemäß AllgStrSchV erforderlich, abhängig von Art und Umgang mit den jeweiligen Strahlenquellen.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    Seibersdorf Labor GmbH - Seibersdorf Academy, , 2444

    Wann:
    23.01.2023 - 24.01.2023

  • ab 25.01.2023
    Ausbildung zum/r Strahlenschutzbeauftragten bzw. zur weiteren mit dem Strahlenschutz betrauten Person gemäß § 42 AllgStrSchV. Inhalte: - Einrichtungen zur zerstörungsfreien Werkstoffprüfung / Materialanalyse - Messeinrichtungen für Dicke, Dichte und Flächengewicht - Füllstandsanzeiger - Elektronenstrahl-Schweißgeräte und -Verdampfer - Sonstige Strahlenquellen - Strahlenexposition von Personen - Schutzmaßnahmen - Qualitätssicherungsmaßnahmen - Übungen: Schutzmaßnahmen beim Betrieb von Strahleneinrichtungen und beim Umgang mit umschlossenen radioaktiven Stoffen, Qualitätskontrolle
    Zielgruppe:
    Personen, die die Grundausbildung zum/r Strahlenschutzbeauftragten Technik besucht haben und die die Tätigkeit des/der Strahlenschutzbeauftragten für umschlossene radioaktive Stoffe und Röntgenanlagen wahrnehmen sollen bzw. weitere mit dem Strahlenschutz betraute Personen für umschlossene radioaktive Stoffe und Röntgenanlagen.
    Voraussetzungen:
    Grundausbildung zum/r Strahlenschutzbeauftragten Technik sowie einschlägige Berufsausbildung bzw. -erfahrung gemäß AllgStrSchV.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    Seibersdorf Labor GmbH - Seibersdorf Academy, , 2444

    Wann:
    25.01.2023 - 26.01.2023

  • ab 31.01.2023
    Im Rahmen dieses Auffrischungskurses lernen Techniker die relevanten Grundlagen der Kernphysik und der ionisierenden Strahlen, die Dosimetrie, den Strahlenschutz, die Messung ionisierender Strahlung und die Rechtsvorschriften.

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    WIFI Wienerstraße 150, 4020 Linz

    Wann:
    31.01.2023 - 31.01.2023

  • 7 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Genauigkeit
  • Reisebereitschaft
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Systematische Arbeitsweise
  • Technisches Verständnis
  • Zahlenverständnis
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Abfallanalyse
  • Abwasseranalyse
  • Betrieblicher Umweltschutz
  • Chemische Verfahrenstechnik
  • Emissionsmessung und Immissionsmessung
  • Luftgütemessung
  • Öko-Auditing
  • Recyclingtechnik
  • Umweltchemie
  • Umweltconsulting
  • Umweltmesstechnik
  • Umweltverfahrenstechnik