Agrarbiologe/Agrarbiologin

Berufsbereiche: Landwirtschaft, Gartenbau und Forstwirtschaft / Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.540,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Agrarbiologen und Agrarbiologinnen beschäftigen sich mit den biologischen Grundlagen für die Erzeugung von Nahrungsmitteln für Menschen und Tierfutter.

AgrarbiologInnen befassen sich unter anderem mit Themen der Umweltsicherung und den Erhalt natürlicher Ressourcen. Sie erforschen genetische und physiologische Grundlagen von Nutztieren und Pflanzen. Somit versuchen sie zur Erzeugung von verbrauchergerechten Lebensmittel, zur Tiergesundheit, der Ressourceneffizienz bei der Zucht sowie zur tier- und umweltgerechten Haltung beizutragen. Als Ressourceneffizienz wird unter anderem das Verhältnis vom Einsatz der Betriebsmittel und dem erzielten Nutzen bezeichnet.

AgrarbiologInnen können im Rahmen der Pflanzenproduktion tätig sein, etwa in der Züchtungsforschung oder in der Erforschung der Interaktion zwischen Krankheiten und Standortfaktoren in Projekten zu Resistenzzüchtungen* von Nutzpflanzen. Siehe auch den Kernberuf BiologIn.

 

*Resistenz: Widerstandskraft gegen Schädlinge und Krankheiten wie etwa Blattläuse, Mehltau, Feuerbrand oder Winterfrost.

  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Reisebereitschaft
  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Betriebswirtschaftskenntnisse
  • Biotechnologie-Kenntnisse
  • Projektmanagement-Kenntnisse
  • Umwelttechnikkenntnisse
  • Vertriebskenntnisse
  • Weinbaukenntnisse
  • Agrarberatung
  • Agrarvermarktung
  • Erfahrung mit EU-Projekten
  • Ökologische Agrarberatung
  • Pflanzliche Virologie
  • Phytopathologie
  • Saatgutberatung
  • Viehzuchtberatung