Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

BerufsoffizierIn

Berufsbereiche: Sicherheitsdienste
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: nicht bekannt Arbeitsmarkttrend: steigend

Berufsbeschreibung

Berufsoffiziere sind beim Bundesheer tätig. Das Bundesheer ist die bewaffnete Streitmacht der Republik Österreich und umfasst neben Kampfeinsätzen auch Hilfseinsätze. Daher werden Offiziere und Offizierinnen nicht nur kämpfend als Streitkräfte, sondern schützend und helfend eingesetzt. Das Aufgabengebiet ist sehr vielseitig und umfasst z.B.

  • Humanitäre Hilfe im Inland und Ausland
  • Militärische Landesverteidigung
  • Schutz der verfassungsmäßigen Einrichtungen (Regierung, Parlament und andere)
  • Schutz der EinwohnerInnen, Aufrechterhaltung der Ordnung und Sicherheit
  • Hilfeleistung bei Naturkatastrophen oder Unglücksfällen: Hochwasserhilfe, Löschflüge bei Waldbränden, großflächige Schneeräumungen
  • Hilfeleistung im Ausland bei Maßnahmen der Friedenssicherung
  • Such- und Rettungsdienste
  • Friedensunterstützenden oder friedenserhaltenden Missionen

 

Offiziere/offizierinnen können grundsätzlich als Luftstreitkräfte und Landstreitkräfte tätig sein. Die Luftstreitkräfte sorgen für den Raum- und Objektschutz und führen unter anderem auch Aufklärungsflüge, Transporte, Rettungs- und Assistenzeinsätze durch.

Die Truppen der Landstreitkräfte sind z.B. die Panzergrenadierbrigade, die Gebirgsbrigade und die Jägerbrigade. Die teilen sich wiederum in verschiedene Bereiche, wie z.B. Militärisches Geowesen, IKT-Technik und Cyber Defence.

Die Cyber-Kräfte des Bundesheeres bilden eine eigene Teilstreitkraft. Ihre Tätigkeit umfasst militärische Maßnahmen zur Abwehr und Beendigung von Cyber-Angriffen und beinhaltet die Verteidigung von Angriffen auf Computernetzwerke.

Als TaucherInnen können sie im Entminungsdienst zum Aufspüren von Granaten tätig sein (das Bundesheer hat etwa 1.000 Einsätze pro Jahr). Auch für die fachgerechte medizinische Versorgung werden Personen benötigt. Ebenso für den Sanitätsdienst des Österreichischen Bundesheeres. Das Kommando Militärstreife und Militärpolizei ist als Spezialverband des Bundesheeres für militärische Einrichtungen und für Angehörige des Verteidigungsministeriums und des Bundesheeres zuständig.

Berufsoffiziere sind beim Bundesheer tätig. Das Bundesheer ist die bewaffnete Streitmacht der Republik Österreich und umfasst neben Kampfeinsätzen auch Hilfseinsätze. Daher werden Offiziere und Offizierinnen nicht nur kämpfend als Streitkräfte, sondern schützend und helfend eingesetzt. Das Aufgabengebiet ist sehr vielseitig und umfasst z.B.

  • Humanitäre Hilfe im Inland und Ausland
  • Militärische Landesverteidigung
  • Schutz der verfassungsmäßigen Einrichtungen (Regierung, Parlament und andere)
  • Schutz der EinwohnerInnen, Aufrechterhaltung der Ordnung und Sicherheit
  • Hilfeleistung bei Naturkatastrophen oder Unglücksfällen: Hochwasserhilfe, Löschflüge bei Waldbränden, großflächige Schneeräumungen
  • Hilfeleistung im Ausland bei Maßnahmen der Friedenssicherung
  • Such- und Rettungsdienste
  • Friedensunterstützenden oder friedenserhaltenden Missionen

 

Offiziere/offizierinnen können grundsätzlich als Luftstreitkräfte und Landstreitkräfte tätig sein. Die Luftstreitkräfte sorgen für den Raum- und Objektschutz und führen unter anderem auch Aufklärungsflüge, Transporte, Rettungs- und Assistenzeinsätze durch.

Die Truppen der Landstreitkräfte sind z.B. die Panzergrenadierbrigade, die Gebirgsbrigade und die Jägerbrigade. Die teilen sich wiederum in verschiedene Bereiche, wie z.B. Militärisches Geowesen, IKT-Technik und Cyber Defence.

Die Cyber-Kräfte des Bundesheeres bilden eine eigene Teilstreitkraft. Ihre Tätigkeit umfasst militärische Maßnahmen zur Abwehr und Beendigung von Cyber-Angriffen und beinhaltet die Verteidigung von Angriffen auf Computernetzwerke.

Als TaucherInnen können sie im Entminungsdienst zum Aufspüren von Granaten tätig sein (das Bundesheer hat etwa 1.000 Einsätze pro Jahr). Auch für die fachgerechte medizinische Versorgung werden Personen benötigt. Ebenso für den Sanitätsdienst des Österreichischen Bundesheeres. Das Kommando Militärstreife und Militärpolizei ist als Spezialverband des Bundesheeres für militärische Einrichtungen und für Angehörige des Verteidigungsministeriums und des Bundesheeres zuständig.

  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Auslandsaufenthalte
  • Katastrophen- und Zivilschutzkenntnisse
  • Kenntnis berufsspezifischer Rechtsgrundlagen
  • Nachrichten- und Telekommunikationstechnik-Kenntnisse
  • Ausbildung von SoldatInnen
  • Einsatzgerätewartung
  • Einsatzvorbereitung
  • Erste Hilfe
  • Gefechtsmittellehre
  • Militärische Logistik
  • Militärisches Sanitätswesen
  • Militärisches Verkehrs- und Transportwesen
  • Taktische Führung
  • Waffengattungen