Diätologe/Diätologin

Berufsbereiche: Soziales, Gesundheit, Schönheitspflege
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 1.570,- bis € 2.850,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Das Aufgabengebiet von DiätologInnen umfasst die ernährungsmedizinische Krankheitsprophylaxe (Vorbeugung) sowie Terapie und Rehabilitation.

DiätologInnen führen nach ärztlicher Anordnung eigenverantwortlich die Auswahl, Zusammenstellung und Berechnung sowie die Anleitung und Überwachung der Zubereitung besonderer Kostformen zur Ernährung durch. Sie übernehmen die Beratung Kranker oder krankheitsverdächtiger Personen nach ärztlicher Anordnung. Zudem informieren sie auch deren Angehörige über die praktische Durchführung ärztlicher Diätverordnungen außerhalb der Krankenanstalt.

DiätologInnen treffen zudem die Auswahl, Zusammenstellung und Berechnung der Kost für gesunde Personen und Personengruppen oder Personen und Personengruppen unter besonderen Belastungen (z.B. Schwangerschaft, Sport), einschließlich der Beratung dieser Personenkreise im Zusammenhang mit der Ernährung.

DiätologInnen sind meist wesentliche VermittlerInnen zwischen MedizinerInnen und PatientInnen. Sie sind auch beratend im Rahmen von Gesundheitsprogrammen tätig, z.B. in der Gesundheitsförderung in Mutterberatungsstellen, Schulen und Kindergärten.

Siehe auch die Berufe Ernährungs- und FitnessberaterIn, ErnährungswissenschafterIn und im technischen Bereich LebensmitteltechnikerIn.

  • Der Lehrgang Angewandte Ernährungstherapie eröffnet Ernährungswissenschafterinnen und Ernährungswissenschaftern die Möglichkeit, die Berufsberechtigung als Diätologin bzw. Diätologe zu erlangen und damit in der Ernährungstherapie tätig zu sein. Den Absolventinnen und Absolventen steht neben dem traditionellen Einsatzbereich von Diätologinnen und Diätologen in Krankenanstalten und Rehab-Zentren auch der freiberufliche, extramurale Bereich offen.
    Zielgruppe:
    Zielgruppe für den Lehrgang Angewandte Ernährungstherapie sind Personen mit abgeschlossenem Studium in Ernährungswissenschaften auf Bachelor-, Magister- oder Masterniveau.
    Voraussetzungen:
    abgeschlossenes Studium der Ernährungswissenschaften (Bachelor-, Master- oder Diplomstudium), Absolvierung des Aufnahmeverfahrens

    Institut:
    Fachhochschule St. Pölten

    Wo:
    Fachhochschule St. Pölten Matthias Corvinus-Straße 15 3100 St. Pölten

  • 4 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Freundlichkeit
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit
  • 11 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Ernährungsberatung
  • Pharmazeutikkenntnisse
  • Adipositas
  • Allergologie
  • Ausbildungen im Bereich Komplementärmedizin
  • Diabetologie
  • Ernährungsphysiologie
  • Erstellung von Bewegungsplänen
  • Gastroenterologie
  • Onkologie
  • Suchtberatung