Koreanologe/Koreanologin

Berufsbereiche: Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.780,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Koreanologen/Koreanologinnen beschäftigen sich mit der Kultur, Sprache, Literatur und Gesellschaft – im Rahmen von kultur- und sozialwissenschaftliche Zugängen – mit Phänomenen des modernen Korea einschließlich seiner historischen Wurzeln.

Sie sind auch als MittlerInnen zwischen den Kulturen tätig. Sie organisieren die Schnittstellen zwischen Kultur und Wirtschaft, etwa in Non-Profit Organisationen, Museen und Sponsoring-Abteilungen. Durch die sprachbezogene Ausbildung können sie, je nach Qualifikation und weiteren Kenntnissen in unterschiedlichsten Projekten mitwirken, z.B.

  • Alte Handschriften und Inschriften übersetzen
  • Dokumente für Archive sammeln und systematisieren
  • Übersetzungen (Produktbeschreibungen, Reiseführer) korrekturlesen
  • Kulturveranstaltungen und Ausflüge organisieren
  • Interviews für TV-Beiträge führen
  • Fachartikel für die Veröffentlichung in den Medien verfassen
  • Social Media Beiträge für internationale Webseiten mitgestalten
  • Bei Forschungsprojekten mitarbeiten
  • 1 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Journalistische Fachkenntnisse
  • Medienkompetenz
  • PR-Kenntnisse
  • Archivsoftware
  • Interviewführung
  • Literatur
  • Projektmanagement im Kultur- und Medienbereich
  • Projektmanagement im Wissenschafts- und Forschungsbereich
  • Recherche in Datenbanken
  • Verfassen wissenschaftlicher Texte