PR-AssistentIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.440,- bis € 2.070,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

PR-AssistentInnen unterstützen PR-BeraterInnen bei der Planung, Entwicklung und Umsetzung von Kommunikationsmaßnaßnahmen, die der Imagepflege von Unternehmen und Organisationen in der Öffentlichkeit dienen. Sie erstellen Informationsmaterialien und betreuen KundInnen sowie externe PR-PartnerInnen (vor allem JournalistInnen). Außerdem unterstützen sie die Planung und Realisierung spezieller PR-Kampagnen, z.B. für die Neueinführung eines Produkts. Sie arbeiten mit Social Media und nutzen verschiedene Tools zur Überwachung der Social-Media-Reichweite, dokumentieren die PR-Maßnahmen und überprüfen deren Erfolg.
 

  • ab 09.11.2020
    Sie sind kurz vor Ihrer Lehrabschlussprüfung und möchten Ihre Praxiskenntnisse noch mit Inputs von Experten/-innen aus der Praxis festigen? Dann starten Sie jetzt unseren Vorbereitungslehrgang um Ihre LAP bestmöglich zu absolvieren. Unsere ExpertInnen bieten Ihnen einen spannenden und zielführenden Vorbereitungskurs. Dieser bereitet Sie in nur wenigen Wochen ausgezeichnet auf Ihren Abschluss vor! Außerdem erhalten Sie von uns eine erstklassige Rezepturensammlung zur Vorbereitung auf die LAP. Inhalte: • Sortimentgestaltung & POS (Point of sale), Auslagen- und Werbemittelgestaltung • Buchhaltung und Kostenrechnung • Rezeptabrechnung • Beratung und Verkauf von Medizinprodukten, Nahrungsergänzungsmitteln, Kosmetik und Abgabe von Arzneimitteln der Abgrenzungsverordnung (Verkaufstechniken) • Drogen- und Chemikalienkunde • Gesundheit, Ernährung und Kosmetik • Chemie, Physik und Labortechnologie • Apotheke - Geschäftsfälle Ziele: Sie… • … sind POS-Profi. • … können kaufmännisch Rechnen, Kostenkalkulationen erstellen und Buch führen. • … wissen bestens über Drogen- und Chemikalienkunde Bescheid. • … sind eine Fachkraft, wenn es um Gesundheit, Ernährung und Kosmetik geht.
    Ziele:
    Erwerben der kompletten nötigen Fertigkeiten für die Lehrabschlussprüfung.

    Institut:
    Europe MPO International Consulting GmbH

    Wo:
    Europe MPO International Consulting GmbH Lemböckgasse 49A/2.OG 1230 Wien

    Wann:
    09.11.2020 - 11.12.2020

  • ab 02.11.2020
    Unüberschaubares Arbeitsrecht? In der betrieblichen Praxis tauchen in der Zusammenarbeit mit Dienstnehmern/Dienstnehmerinnen immer wieder Fragen und heikle Situationen auf. GeschäftsführerInnen, Personalverantwortliche, aber auch alle Führungskräfte haben im Arbeitsrecht eine Vielzahl an Vorschriften und Gesetzen zu beachten, denn schon eine kleine Unachtsamkeit kann unangenehme juristische Folgen haben oder hohe Kosten verursachen. Grundlegende arbeitsrechtliche Kenntnisse sind daher für Führungskräfte mit Personalverantwortung unverzichtbar. Wissen, was Recht ist Informieren Sie sich systematisch über die Grundzüge des österreichischen Arbeitsrechts und gewinnen Sie so arbeitsrechtliche Sicherheit und Kompetenz für Ihre tägliche Praxis. Nutzen Sie die Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs und diskutieren Sie konkrete Fälle und Probleme mit der Expertin! Wissen, das Sie erhalten:
  • Überblick über Dienstnehmerformen
  • Das Wesentliche zum Gleichbehandlungsgesetz
  • Überblick über den Inhalt von Dienstverträgen
  • Arbeitsplatz und Arbeitszeit
  • Krankheit und Arbeitsunfall
  • Urlaubsrecht und Urlaubsvereinbarung
  • Besonders geschützte Dienstnehmergruppen
  • Karenz und Elternteilzeit
  • Kündigung, Verwarnung und Entlassung
  • Rechte und Pflichten des Betriebsrats
  • Neuerungen aus dem Angleichungspaket ArbeiterInnen – Angestellte
Ziele:
  • Sie erhalten einen Überblick über die wesentlichsten arbeitsrechtlichen Themen.
  • Sie agieren in schwierigen Führungssituationen nicht nur sozial kompetent, sondern auch juristisch korrekt.
  • Sie treffen Entscheidungen, die einer arbeitsgerichtlichen Überprüfung standhalten, bzw. wissen, wann Sie sich juristische Unterstützung nehmen müssen.
  • Zielgruppe:
    UnternehmerInnen und GeschäftsführerInnen von kleinen und mittleren Unternehmen, Assistenten/Assistentinnen der Geschäftsführung, MitarbeiterInnen aus den Bereichen Personalwesen und Lohnverrechnung, Führungskräfte anderer Unternehmensbereiche, Betriebsräte/Betriebsrätinnen und UnternehmensberaterInnen.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    02.11.2020 - 03.11.2020

  • ab 24.11.2020
    - Allgemeine Grundsätze - Begründung des Arbeitsverhältnisses - Arbeitsvertragliche Haupt- und Nebenpflichten - Arbeitsrechtliche Sonderregelungen (Krankenstand, Urlaub, Elternschaft etc.) - ArbeitnehmerInnenschutzrecht und Arbeitszeitrecht - Beendigung des Arbeitsverhältnisses - Sozialversicherungsrechtliche Aspekte - ArbeitnehmerInnenvertretung - Kollektivverträge - Betriebsvereinbarungen und Betriebsrat - Arbeits- und Sozialgericht In diesem Diplomlehrgang werden auch immer die aktuellen Änderungen und Neuerungen im Arbeitsrecht einbezogen.
    Ziele:
    Das Arbeitsrecht gehört zu den spannendsten Rechtsgebieten überhaupt, weil es alle Erwerbstätigen unmittelbar betrifft. Bedingt durch das Bedürfnis und die Notwendigkeit, neue Beschäftigungsformen zu schaffen, unterliegt das Arbeitsrecht einer permanenten Entwicklung. Stets neue oberstgerichtliche Entscheidungen bringen Veränderungen in die Arbeitswelt. Der Lehrgang bietet die Möglichkeit für Nicht-JuristInnen, aber auch JuristInnen aus anderen Bereichen, sämtliches Wissen über die aktuelle Gesetzeslage und Judikatur zu erwerben. Themen sind unter anderem: Vertragsformen, Dienstverhinderungen (z. B. Krankenstände, Urlaub, Weiterbildung, Elternschaft), Arbeitszeitrecht, Betriebsrat sowie alle Beendigungsmöglichkeiten eines Arbeitsverhältnisses. Wer hier kompetent agieren will, sollte topaktuelle Kenntnisse besitzen! Durch einen erweiterten Praxisteil im Lehrgang erwerben Sie Wissen zur Falllösung und erhalten die Möglichkeit, in Kleingruppen und Einzelarbeiten Fälle zu lösen, die mit den Vortragenden diskutiert werden. Theoretisches Know-how findet praktische Anwendung! Ziel ist es, arbeitsrechtliche Alltagssituationen anschließend bestmöglich meistern zu können. Der Wissenstransfer wird zusätzlich durch eine abschließende Prüfung garantiert. Sie bilden sich nicht nur zu einem/einer fachkundigen AnsprechpartnerIn in arbeitsrechtlichen Fragen aus, sondern Sie profitieren auch persönlich von dem nützlichen Wissen.
    Zielgruppe:
    Personalverantwortliche, MitarbeiterInnen in HR-Abteilungen, PersonalverrechnerInnen, UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen, AssistentInnen der Geschäftsleitung, Betriebsrätinnen und Betriebsräte sowie generell Personen, die im HR-Bereich beruflich Fuß fassen möchten
    Voraussetzungen:
    Interesse am Thema Arbeitsrecht und an Beschäftigung mit arbeitsrechtlichen Themen

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    24.11.2020 - 21.01.2021

  • ab 23.03.2021
    - Modul 1: Überblick über Rechtsquellen im Arbeitsrecht, Abgrenzung des Arbeitsvertrages vom Werkvertrag und freien Dienstvertrag, Bestimmungen für geringfügige Beschäftigung, Sozialversicherung und Besteuerung.
    - Modul 2: Gestaltungsmöglichkeiten des Arbeitsvertrages (Bestandteile des Dienstzettels, wichtige Vertragsklauseln), Gleichbehandlung im Arbeitsverhältnis, Weisungen.

    - Modul 3: Regelungen zum Bestimmen des Entgelts (u. a. Kollektivvertrag, freiwillige Leistungen von Dienstgeber/innen, Verzichtsschutz), Entgelt-Fortzahlung bei Dienstverhinderung (Arbeitsunfall, ärztlicher Besuch, Verehelichung).

    - Modul 4: Grundzüge der Arbeitnehmer/innenhaftung, Kollektives Arbeitsrecht: Mitwirkungsrechte des Betriebsrates, Betriebsvereinbarung, Bestimmungen bei Versetzung.

    - Modul 5: Beendigung von Arbeitsverhältnissen (Probezeit, Befristung, Kündigungsfristen und -termine, Kündigungs- und Entlassungsgründe, Kündigungs- und Entlassungsschutz).

    - Modul 6: Arbeitszeit: Arbeitszeitmodelle, Gestaltungsmöglichkeiten, Problemfälle: Arbeit auf Abruf, Arbeitnehmer/innenschutz, Verknüpfungen des Arbeitsrechts mit dem Steuer- und Sozialversicherungsrecht. Methode: Theorie-Input durch Vortrag, Fallbearbeitungen durch Teilnehmer/innen, moderierter Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen.
    Ziele:
    Sie kennen die relevanten Rechtsquellen für die Arbeit im Personalwesen und mögliche Fallstricke im täglichen Umgang mit arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Sie verfügen über Lösungsansätze für Ihre Praxis.
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen im Personalwesen: Assistent/innen der Geschäftsführung bzw. der Personalleitung, Personalverrechner/innen mit Personalmanagement-Aufgaben, Personalbetreuer/innen, Führungskräfte mit Personalmanagement-Aufgaben.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Salzburg

    Wo:
    BFI Salzburg

    Wann:
    23.03.2021 - 04.05.2021

  • ab 03.11.2020
    - Modul 1: Überblick über Rechtsquellen im Arbeitsrecht, Abgrenzung des Arbeitsvertrages vom Werkvertrag und freien Dienstvertrag, Bestimmungen für geringfügige Beschäftigung, Sozialversicherung und Besteuerung.
    - Modul 2: Gestaltungsmöglichkeiten des Arbeitsvertrages (Bestandteile des Dienstzettels, wichtige Vertragsklauseln), Gleichbehandlung im Arbeitsverhältnis, Weisungen.

    - Modul 3: Regelungen zum Bestimmen des Entgelts (u. a. Kollektivvertrag, freiwillige Leistungen von Dienstgeber/innen, Verzichtsschutz), Entgelt-Fortzahlung bei Dienstverhinderung (Arbeitsunfall, ärztlicher Besuch, Verehelichung).

    - Modul 4: Grundzüge der Arbeitnehmer/innenhaftung, Kollektives Arbeitsrecht: Mitwirkungsrechte des Betriebsrates, Betriebsvereinbarung, Bestimmungen bei Versetzung.

    - Modul 5: Beendigung von Arbeitsverhältnissen (Probezeit, Befristung, Kündigungsfristen und -termine, Kündigungs- und Entlassungsgründe, Kündigungs- und Entlassungsschutz).

    - Modul 6: Arbeitszeit: Arbeitszeitmodelle, Gestaltungsmöglichkeiten, Problemfälle: Arbeit auf Abruf, Arbeitnehmer/innenschutz, Verknüpfungen des Arbeitsrechts mit dem Steuer- und Sozialversicherungsrecht. Methode: Theorie-Input durch Vortrag, Fallbearbeitungen durch Teilnehmer/innen, moderierter Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen.
    Ziele:
    Sie kennen die relevanten Rechtsquellen für die Arbeit im Personalwesen und mögliche Fallstricke im täglichen Umgang mit arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Sie verfügen über Lösungsansätze für Ihre Praxis.
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen im Personalwesen: Assistent/innen der Geschäftsführung bzw. der Personalleitung, Personalverrechner/innen mit Personalmanagement-Aufgaben, Personalbetreuer/innen, Führungskräfte mit Personalmanagement-Aufgaben.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Salzburg

    Wo:
    BFI Salzburg

    Wann:
    03.11.2020 - 15.12.2020

  • ab 06.11.2020
    - Einführung in das Arbeitsrecht - Begründung des Arbeitsverhältnisses und sämtliche arbeitsrechtliche Vertragsformen - Sozialversicherungsrechtliche Aspekte - Arbeitszeitrecht und Ruhebestimmungen - Flexible Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung - Sonderregelungen: Krankenstand, Urlaub, Elternschaft, Pflegefreistellung - Beendigung des Arbeitsverhältnisses und dessen Rechtsfolgen - Kollision von Kollektivverträgen
    Ziele:
    Das Arbeitsrecht unterliegt einer permanenten Weiterentwicklung. Neue Beschäftigungsformen und Veränderungen in der Arbeitswelt erfordern, dass sowohl ArbeitgeberInnen als auch ArbeitnehmerInnen das richtige Know-how haben, um solide arbeitsrechtliche und vor allem korrekte Arbeitsbedingungen in Unternehmen und unternehmensähnlichen Formen zu schaffen. In kurzer Zeit vermittelt dieses Kompaktangebot das notwendige arbeitsrechtliche Wissen, um als ArbeitgeberIn wie auch als ArbeitnehmerIn bestmöglich zu profitieren. Anhand zahlreicher praktischer Beispiele aus Alltagssituationen werden die arbeitsrechtlichen Schwerpunkte aus Personalabteilungen und/oder Unternehmensführung erläutert.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen in HR-Abteilungen, Personalverantwortliche, PersonalverrechnerInnen, GeschäftsführerInnen, AssistentInnen der Geschäftsleitung, Betriebsrätinnen und Betriebsräte, ArbeitnehmerInnen sowie generell Personen, die an dem Thema interessiert sind

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    06.11.2020 - 21.11.2020

  • ab 05.10.2020
    - Einführung in das Arbeitsrecht - Begründung des Arbeitsverhältnisses und sämtliche arbeitsrechtliche Vertragsformen - Sozialversicherungsrechtliche Aspekte - Arbeitszeitrecht und Ruhebestimmungen - Flexible Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung - Sonderregelungen: Krankenstand, Urlaub, Elternschaft, Pflegefreistellung - Beendigung des Arbeitsverhältnisses und dessen Rechtsfolgen - Kollision von Kollektivverträgen
    Ziele:
    Das Arbeitsrecht unterliegt einer permanenten Weiterentwicklung. Neue Beschäftigungsformen und Veränderungen in der Arbeitswelt erfordern, dass sowohl ArbeitgeberInnen als auch ArbeitnehmerInnen das richtige Know-how haben, um solide arbeitsrechtliche und vor allem korrekte Arbeitsbedingungen in Unternehmen und unternehmensähnlichen Formen zu schaffen. In kurzer Zeit vermittelt dieses Kompaktangebot das notwendige arbeitsrechtliche Wissen, um als ArbeitgeberIn wie auch als ArbeitnehmerIn bestmöglich zu profitieren. Anhand zahlreicher praktischer Beispiele aus Alltagssituationen werden die arbeitsrechtlichen Schwerpunkte aus Personalabteilungen und/oder Unternehmensführung erläutert.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen in HR-Abteilungen, Personalverantwortliche, PersonalverrechnerInnen, GeschäftsführerInnen, AssistentInnen der Geschäftsleitung, Betriebsrätinnen und Betriebsräte, ArbeitnehmerInnen sowie generell Personen, die an dem Thema interessiert sind

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    05.10.2020 - 11.11.2020

  • ab 16.10.2020
    - Arbeitszeitgesetz - Arbeitsruhegesetz - Kinder- und Jugendlichenbeschäftigungsgesetz - Flexibilisierungsmodelle im Arbeitszeitrecht: * Lage * Arbeitsort * Arbeitsorganisation * Umsetzung in der Praxis: Analyse der Rahmenbedingungen und Einführung im Unternehmen * Vorteile, Nachteile und Nutzen für Unternehmen sowie Fördermöglichkeiten
    Ziele:
    Teilzeit - Gleitzeit - Auszeit: Alles Arbeitszeit? In den letzten Jahren hat sich eine Vielzahl von Modifikationen der bisher praktizierten, überwiegend starren Arbeitszeitregelungen entwickelt. In diesem Seminar lernen Sie sämtliche Regelungen zum Thema Arbeitszeit und Arbeitsruhe kennen. Neben fundierten Einblicken in die derzeitige Rechtsprechung erhalten Sie topaktuelle Informationen zu den Flexibilisierungsmöglichkeiten der Arbeitszeit. Das Seminar zeigt dabei auf, welche innovativen Möglichkeiten in der Gestaltung flexibler Arbeitszeitmodelle bestehen und realistisch umgesetzt werden können.
    Zielgruppe:
    - Personalverantwortliche, MitarbeiterInnen in HR-Abteilungen, PersonalverrechnerInnen, UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen, AssistentInnen der Geschäftsleitung - AbsolventInnen des Kurses Einführung in das Arbeitsrecht zur Erweiterung der erworbenen Kenntnisse

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    16.10.2020 - 16.10.2020

  • ab 08.04.2021
    Steuern – Finanzierung – Marketing – Maklerrecht/Maklerpraxis.
    Ziele:
    Sie erwerben grundlegendes Wissen und Schlüsselkompetenzen für Ihren beruflichen Alltag in der Immobilienbranche. Sie sind in der Lage, sich als Immobilienmakler-Assistent/-in zertifizieren zu lassen.
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/-innen von Immobilienmaklern/-innen und Personen, die in der Immobilienbranche tätig werden wollen.
    Voraussetzungen:
    Nach erfolgreich besuchtem Basis- und Aufbaumodul wir die 1. Zertifizierungsstufe mit einer 2-teiligen (Basis- und Aufbaumodul) Multiple-Choice-Prüfung am PC abgeschlossen.Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr. 82411). Prüfungsgebühr: € 195.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    08.04.2021 - 27.04.2021

  • ab 03.11.2020
    Steuern – Finanzierung – Marketing – Maklerrecht/Maklerpraxis.
    Ziele:
    Sie erwerben grundlegendes Wissen und Schlüsselkompetenzen für Ihren beruflichen Alltag in der Immobilienbranche. Sie sind in der Lage, sich als Immobilienmakler-Assistent/-in zertifizieren zu lassen.
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/-innen von Immobilienmaklern/-innen und Personen, die in der Immobilienbranche tätig werden wollen.
    Voraussetzungen:
    Nach erfolgreich besuchtem Basis- und Aufbaumodul wir die 1. Zertifizierungsstufe mit einer 2-teiligen (Basis- und Aufbaumodul) Multiple-Choice-Prüfung am PC abgeschlossen.Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein Zertifikat. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr. 82411). Prüfungsgebühr: € 195.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    03.11.2020 - 19.11.2020

    • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
    • Diskretion
    • Freundlichkeit
    • Gutes Auftreten
    • Interkulturelle Kompetenz
    • Kommunikationsstärke
    • 1
      • Informationskompetenz
    • Organisationstalent
    • Teamfähigkeit
    • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
    • Event Management
    • Bestellwesen
    • Buchhaltung
    • Datenpflege
    • Internetrecherche
    • MS Office-Anwendungskenntnisse
    • MS Word-Anwendungskenntnisse
    • Organisation von Besprechungen
    • Phonotypie
    • Planung und Organisation von Tagungen
    • Rechnungskontrolle
    • Reiseabrechnung
    • Sitzungsvorbereitung
    • Telefonieren
    • Terminkoordination