Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

PersonalverrechnerIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.390,- bis € 2.070,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

PersonalverrechnerInnen sind für die Abrechnung und Auszahlung der Löhne und Gehälter der MitarbeiterInnen von Unternehmen zuständig. Weiters berechnen sie Personalabgaben, wie z.B. Lohnsteuer- und Krankenkassenbeiträge, und führen sie ab. Sie erfassen auch Krankenstände, Urlaubstage, Dienstreisen sowie Überstunden und berechnen daraus die monatlichen Arbeitszeiten der MitarbeiterInnen. Außerdem berechnen und überweisen PersonalverrechnerInnen Sonderzahlungen, wie z.B. das 13. und 14. Gehalt, oder Abfertigungsgelder.
 

  • ab 11.12.2020
    Änderungen und Neuerungen in den Bereichen: Arbeitsrecht Sozialversicherungsrecht und Steuerrecht Abrechnungsrelevante Auswirkungen auf die Personalverrechnung Aktuelle höchstgerichtliche Entscheidungen zu den Bereichen Arbeits-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht
    Ziele:
    Die Anforderungen an PersonalverrechnerInnen werden immer umfangreicher. Es reicht heutzutage nicht aus, das ohnedies sehr intensive Regelwerk zu beherrschen. Als PersonalverrechnerIn müssen Sie stets in Bezug auf Rechtsprechung, gesetzliche Änderungen und Rechtsansichten der Behörden auf dem Laufenden sein und die vielen neuen Gesetze und Verordnungen kennen.
    Zielgruppe:
    PersonalverrechnerInnen, PersonalsachbearbeiterInnen, PersonalleiterInnen, BuchhalterInnen, SteuerberaterInnen, die für die Ausübung ihrer Tätigkeiten immer up to date sein müssen
    Voraussetzungen:
    Personalverrechnungskenntnisse in Theorie und Praxis

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Leibnitz

    Wann:
    11.12.2020 - 11.12.2020

  • ab 17.12.2020
    Änderungen und Neuerungen in den Bereichen: Arbeitsrecht Sozialversicherungsrecht und Steuerrecht Abrechnungsrelevante Auswirkungen auf die Personalverrechnung Aktuelle höchstgerichtliche Entscheidungen zu den Bereichen Arbeits-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht
    Ziele:
    Die Anforderungen an PersonalverrechnerInnen werden immer umfangreicher. Es reicht heutzutage nicht aus, das ohnedies sehr intensive Regelwerk zu beherrschen. Als PersonalverrechnerIn müssen Sie stets in Bezug auf Rechtsprechung, gesetzliche Änderungen und Rechtsansichten der Behörden auf dem Laufenden sein und die vielen neuen Gesetze und Verordnungen kennen.
    Zielgruppe:
    PersonalverrechnerInnen, PersonalsachbearbeiterInnen, PersonalleiterInnen, BuchhalterInnen, SteuerberaterInnen, die für die Ausübung ihrer Tätigkeiten immer up to date sein müssen
    Voraussetzungen:
    Personalverrechnungskenntnisse in Theorie und Praxis

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    17.12.2020 - 17.12.2020

  • ab 18.03.2020
    Die flexiblen Formen der Beschäftigung bilden bei schwankendem Arbeitsaufkommen, in Ergänzung zum festen Personalstamm, eine optimale Lösung. Jedoch stellt die Abrechnung von überlassenen Arbeitskräften oftmals eine Herausforderung für Personalverrechner

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    WIFI Wienerstraße 150, 4020 Linz

    Wann:
    18.03.2020 - 18.03.2020

  • ab 18.03.2020
    Die flexiblen Formen der Beschäftigung bilden bei schwankendem Arbeitsaufkommen, in Ergänzung zum festen Personalstamm, eine optimale Lösung. Jedoch stellt die Abrechnung von überlassenen Arbeitskräften oftmals eine Herausforderung für Personalverrechner

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    WIFI Wienerstraße 150, 4020 Linz

    Wann:
    18.03.2020 - 18.03.2020

  • ab 04.03.2020
    Die flexiblen Formen der Beschäftigung bilden bei schwankendem Arbeitsaufkommen, in Ergänzung zum festen Personalstamm, eine optimale Lösung. Jedoch stellt die Abrechnung von überlassenen Arbeitskräften oftmals eine Herausforderung für Personalverrechner

    Institut:
    WIFI OÖ (Vöcklabruck)

    Wo:
    WIFI Robert-Kunz-Str.9, 4840 Vöcklabruck

    Wann:
    04.03.2020 - 04.03.2020

  • ab 04.03.2020
    Die flexiblen Formen der Beschäftigung bilden bei schwankendem Arbeitsaufkommen, in Ergänzung zum festen Personalstamm, eine optimale Lösung. Jedoch stellt die Abrechnung von überlassenen Arbeitskräften oftmals eine Herausforderung für Personalverrechner

    Institut:
    WIFI OÖ (Vöcklabruck)

    Wo:
    WIFI Robert-Kunz-Str.9, 4840 Vöcklabruck

    Wann:
    04.03.2020 - 04.03.2020

  • ab 21.04.2020
    #NAME?
    Ziele:
    Das Arbeitsrecht gehört zu den spannendsten Rechtsgebieten überhaupt, weil es alle Erwerbstätigen unmittelbar betrifft. Bedingt durch das Bedürfnis und die Notwendigkeit, neue Beschäftigungsformen zu schaffen, unterliegt das Arbeitsrecht einer permanenten Entwicklung. Stets neue oberstgerichtliche Entscheidungen bringen Veränderungen in die Arbeitswelt. Der Lehrgang bietet die Möglichkeit für Nicht-JuristInnen, aber auch JuristInnen aus anderen Bereichen, sämtliches Wissen über die aktuelle Gesetzeslage und Judikatur zu erwerben. Themen sind unter anderem: Vertragsformen, Dienstverhinderungen (z. B. Krankenstände, Urlaub, Weiterbildung, Elternschaft), Arbeitszeitrecht, Betriebsrat sowie alle Beendigungsmöglichkeiten eines Arbeitsverhältnisses. Wer hier kompetent agieren will, sollte topaktuelle Kenntnisse besitzen! Durch einen erweiterten Praxisteil im Lehrgang erwerben Sie Wissen zur Falllösung und erhalten die Möglichkeit, in Kleingruppen und Einzelarbeiten Fälle zu lösen, die mit den Vortragenden diskutiert werden. Theoretisches Know-how findet praktische Anwendung! Ziel ist es, arbeitsrechtliche Alltagssituationen anschließend bestmöglich meistern zu können. Der Wissenstransfer wird zusätzlich durch eine abschließende Prüfung garantiert. Sie bilden sich nicht nur zu einem/einer fachkundigen AnsprechpartnerIn in arbeitsrechtlichen Fragen aus, sondern Sie profitieren auch persönlich von dem nützlichen Wissen.
    Zielgruppe:
    Personalverantwortliche, MitarbeiterInnen in HR-Abteilungen, PersonalverrechnerInnen, UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen, AssistentInnen der Geschäftsleitung, Betriebsrätinnen und Betriebsräte sowie generell Personen, die im HR-Bereich beruflich Fuß fassen möchten
    Voraussetzungen:
    Interesse am Thema Arbeitsrecht und an Beschäftigung mit arbeitsrechtlichen Themen

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    21.04.2020 - 09.06.2020

  • ab 31.03.2020
    - Modul 1: Überblick über Rechtsquellen im Arbeitsrecht, Abgrenzung des Arbeitsvertrages vom Werkvertrag und freien Dienstvertrag, Bestimmungen für geringfügige Beschäftigung, Sozialversicherung und Besteuerung.
    - Modul 2: Gestaltungsmöglichkeiten des Arbeitsvertrages (Bestandteile des Dienstzettels, wichtige Vertragsklauseln), Gleichbehandlung im Arbeitsverhältnis, Weisungen.

    - Modul 3: Regelungen zum Bestimmen des Entgelts (u. a. Kollektivvertrag, freiwillige Leistungen von Dienstgeber/innen, Verzichtsschutz), Entgelt-Fortzahlung bei Dienstverhinderung (Arbeitsunfall, ärztlicher Besuch, Verehelichung).

    - Modul 4: Grundzüge der Arbeitnehmer/innenhaftung, Kollektives Arbeitsrecht: Mitwirkungsrechte des Betriebsrates, Betriebsvereinbarung, Bestimmungen bei Versetzung.

    - Modul 5: Beendigung von Arbeitsverhältnissen (Probezeit, Befristung, Kündigungsfristen und -termine, Kündigungs- und Entlassungsgründe, Kündigungs- und Entlassungsschutz).

    - Modul 6: Arbeitszeit: Arbeitszeitmodelle, Gestaltungsmöglichkeiten, Problemfälle: Arbeit auf Abruf, Arbeitnehmer/innenschutz, Verknüpfungen des Arbeitsrechts mit dem Steuer- und Sozialversicherungsrecht. Methode: Theorie-Input durch Vortrag, Fallbearbeitungen durch Teilnehmer/innen, moderierter Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/innen.
    Ziele:
    Sie kennen die relevanten Rechtsquellen für die Arbeit im Personalwesen und mögliche Fallstricke im täglichen Umgang mit arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Sie verfügen über Lösungsansätze für Ihre Praxis.
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen im Personalwesen: Assistent/innen der Geschäftsführung bzw. der Personalleitung, Personalverrechner/innen mit Personalmanagement-Aufgaben, Personalbetreuer/innen, Führungskräfte mit Personalmanagement-Aufgaben.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Salzburg

    Wo:
    BFI Salzburg

    Wann:
    31.03.2020 - 05.05.2020

  • ab 29.02.2020
    Mitarbeiter/innen im Personalwesen, bei Steuerberatungskanzleien und Rechtsanwaltskanzleien sowie HR-Manager/innen, Personalverrechner/innen, Buchhalter/innen, aber auch Unternehmer/innen, die mit Arbeitsrecht konfrontiert sind.
    Ziele:
    Für eine qualifizierte Tätigkeit im Personalwesen
    Zielgruppe:
    $Warum? Sie sind in Ihrem Unternehmen für das Personalwesen zuständig und mit arbeitsrechtlichen Belangen befasst? Benötigen Sie die Rechtsmaterie des Arbeitsrechts als Grundlage für Ihr Arbeitsgebiet? In diesem Lehrgang erhalten Sie eine umfassende Ausbildung für eine qualifizierte Tätigkeit im Personalwesen mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht. $Was? @ #Einführung #Angestelltengesetz #Kollektivvertragswesen #Berufsausbildungsgesetz #Urlaubsgesetz #EFZG #Dienstnehmerhaftpflichtgesetz #Ausländerbeschäftigung #Arbeitnehmerschutz und Arbeitsinspektion #Arbeitsrecht (inkl. flexible Arbeitszeiten) #Dienstverhältnisse (Mutterschutzgesetz, Arbeitsplatzsicherungsgesetz, Behinderteneinstellungsgesetz) #Arbeitsverfassungsgesetz (Rechtsstellung und Wahl der Betriebssräte, Mitbestimmung im Betrieb, Betriebsvereinbarung, Allgemeiner und besonderer Kündigungsschutz) #Arbeitsvertragsrechtsanpassungsgesetz #Neueste Judikatur @ Mit dem Dienstverhältnis unmittelbar in Zusammenhang stehender Schriftverkehr (zB: Dienstvertrag, Dienstzettel, Klagen, Zeugnis). $Für wen? Für Mitarbeiter/innen im Personalwesen, Steuerberatungskanzleien, Rechtsanwaltskanzleien, HR-Manager/innen, Personalverrechner/innen, Buchhalter/innen, aber auch Unternehmer/innen, die mit Arbeitsrecht konfrontiert sind.
    Voraussetzungen:
    • Einführung
    • Angestelltengesetz
    • Kollektivvertragswesen
    • Berufsausbildungsgesetz
    • Urlaubsgesetz
    • EFZG
    • Dienstnehmerhaftpflichtgesetz
    • Ausländerbeschäftigung
    • Arbeitnehmerschutz und Arbeitsinspektion
    • Arbeitsrecht (inkl. flexible Arbeitszeiten)
    • Dienstverhältnisse (Mutterschutzgesetz, Arbeitsplatzsicherungsgesetz, Behinderteneinstellungsgesetz)
    • Arbeitsverfassungsgesetz (Rechtsstellung und Wahl der Betriebsräte, Mitbestimmung im Betrieb, Betriebsvereinbarung, Allgemeiner und besonderer Kündigungsschutz)
    • Arbeitsvertragsrechtsanpassungsgesetz
    • Neueste Judikatur
    • Mit dem Dienstverhältnis unmittelbar in Zusammenhang stehender Schriftverkehr (z. B.: Dienstvertrag, Dienstzettel, Klagen, Zeugnis).

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    29.02.2020 - 16.05.2020

  • ab 20.03.2020
    - Einführung in das Arbeitsrecht - Begründung des Arbeitsverhältnisses und sämtliche arbeitsrechtliche Vertragsformen - Sozialversicherungsrechtliche Aspekte - Arbeitszeitrecht und Ruhebestimmungen - Flexible Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung -
    Ziele:
    Das Arbeitsrecht unterliegt einer permanenten Weiterentwicklung. Neue Beschäftigungsformen und Veränderungen in der Arbeitswelt erfordern, dass sowohl ArbeitgeberInnen als auch ArbeitnehmerInnen das richtige Know-how haben, um solide arbeitsrechtliche und vor allem korrekte Arbeitsbedingungen in Unternehmen und unternehmensähnlichen Formen zu schaffen. In kurzer Zeit vermittelt dieses Kompaktangebot das notwendige arbeitsrechtliche Wissen, um als ArbeitgeberIn wie auch als ArbeitnehmerIn bestmöglich zu profitieren. Anhand zahlreicher praktischer Beispiele aus Alltagssituationen werden die arbeitsrechtlichen Schwerpunkte aus Personalabteilungen und/oder Unternehmensführung erläutert.
    Zielgruppe:
    MitarbeiterInnen in HR-Abteilungen, Personalverantwortliche, PersonalverrechnerInnen, GeschäftsführerInnen, AssistentInnen der Geschäftsleitung, Betriebsrätinnen und Betriebsräte, ArbeitnehmerInnen sowie generell Personen, die an dem Thema interessiert sind

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    20.03.2020 - 04.04.2020

  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Diskretion
  • Zahlenverständnis
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Bilanzierung
  • BMD-Business-Software
  • Buchhaltung
  • Datenpflege
  • LOGA Vplus
  • MS Excel-Anwendungskenntnisse
  • MS Office-Anwendungskenntnisse
  • Personalverrechnung
  • Personalverrechnungsprüfung
  • Reiseabrechnung
  • SAP HCM Human Capital Management
  • Spesenabrechnung