Bahn- und GleisarbeiterIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe, Holz, Gebäudetechnik / Handel, Logistik, Verkehr
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.780,- bis € 2.610,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Bahn- und GleisarbeiterInnen bauen, erneuern und erhalten Schienennetze und Bahnanlagen. Sie arbeiten beim Gleisbau mit, montieren und demontieren Gleise und Weichen und halten Signal-, Schranken- und Stellwerksanlagen instand. Weiters führen sie saisonbedingte Erhaltungsarbeiten am Bahnnetz, wie z.B. Schneeräumungs- und Mäharbeiten oder Reinigungsarbeiten des Bahnhofgeländes und der Züge, durch. Auch Betonier- und Straßenbauarbeiten, die Sicherung von Baustellen sowie das Aufzeichnen von Bautagebüchern und Prüfprotokollen kann zu ihren Aufgaben gehören. Bahn- und GleisarbeiterInnen bedienen bei ihrer Arbeit Kleinmaschinen und -geräte.
 

  • ab 13.10.2022
    Verkehrstechnische Grundbegriffe (Spediteur, Logistiker, Frachtführer, Werkverkehr, Transitverkehr, Kombinierter Verkehr, Kabotage) AÖSp - Rechtsgrundlagen des Spediteurs/der Spediteurin Vergleich der Verkehrsmittel (Lkw. Bahn, Flugzeug, Schiff) Transportsysteme Online via teams

    Institut:
    COS Group

    Wann:
    13.10.2022 - 13.10.2022

  • ab 03.11.2022
    - Fremdenverkehrsgeografie/Destinationskunde: Österreich, EU, weltweit, Städtetourismus</br>- Reisebürofachkunde: Katalogarbeit, internationale Veranstalter, Flug-Bahn-Schiff, Hotelketten, Reiserecht</br>- Verkaufskunde-Theorie</br>- Erfolgreiches Verkaufen, Verkaufspsychologie und -training</br>- Verkaufskunde-Praxis im Reisebüro (Fallbeispiele)</br>- Beschwerde- und Konfliktmanagement</br>- Einführung in CRS</br>- Exkursionen (Airport, Reisebüro)
    Ziele:
    Sie haben Freude am Umgang mit Menschen und Interesse an fremden Ländern und Kulturen? Reisebüros, Reiseveranstalter, Airlines und Tourismusbetriebe sind die Branchen, in denen Sie Karriere machen möchten? In Zeiten der Internetrecherche punkten Reiseveranstalter mit Service, Kompetenz und professioneller Beratung. In dieser Ausbildung bereiten wir Sie in Theorie und Praxis perfekt auf diese Herausforderungen vor: von den betriebswirtschaftlichen Grundlagen über Destinationskunde und spezielle Software-Tools bis zum Verkaufsgespräch und Beschwerdemanagement.
    Zielgruppe:
    - Personen, die in die Reisebürobranche einsteigen (Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger, Absolventinnen und Absloventen von Fachschulen etc.) und eine fundierte Fachausbildung absolvieren wollen- Reisebüromitarbeiterinnen und -mitarbeiter, die erst am Beginn ihrer Karriere stehen und ihr bereits erworbenes Wissen auf eine solide Basis stellen wollen- Maturantinnen und Maturanten, die eine Karriere in der Tourismusbranche anstreben
    Voraussetzungen:
    - Freude am Umgang mit Menschen- Interesse an fremden Ländern und Kulturen- Soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit- Sehr gute EDV- und Deutschkenntnisse- Gute Englischkenntnisse

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    03.11.2022 - 23.03.2023

  • ab 07.11.2022
    Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen (Sozialversicherungsrecht, Lohnsteuerrecht und Arbeitsrecht)</br></br>Arbeitsrecht</br>- Charakteristik, allgemeine Grundzüge des Arbeitsrechts</br>- Stufenbau - Gesetze, Kollektiv-, Betriebs- und individuelle Vereinbarungen</br>- Beginn und Beendigung von Dienstverhältnissen (Kündigung, Entlassung, einvernehmliche Lösung, Austritt, Kündigungsfristen)</br>- Arbeitszeitgesetz - Arbeitszeit, Mehrarbeit, Überstunden, Pausen</br>- Arbeitsruhegesetz - Ruhezeiten, Wochenendruhe, Feiertagsruhe</br>- Abgeltung von Wochenend- und Feiertagsarbeit</br>- Anrechnung bzw. Zusammenrechnung von Dienstzeiten, Pflegefreistellung, Urlaubsgesetz, Urlaubsentgelt und -ersatz, Mutterschutz und Elternkarenz, Dienstverhinderungen</br>- Behinderteneinstellungsgesetz</br>- Aufzeichnungspflichten</br>- Betriebsrat</br>- Einführung in das Sozialversicherungsrecht - Versicherungspflicht, DienstnehmerInneneigenschaft, Meldungen</br></br>Personalverrechnung</br>- Abrechnungen von Angestellten, Arbeiterinnen und Arbeitern sowie Lehrlingen, Zulagen und Zuschläge</br>- Abrechnung von freien Dienstnehmerinnen und Dienstnehmern sowie Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern</br>- Außerbetriebliche Abrechnung - SV, DB, DZ, Kommunalsteuer, U-Bahn-Steuer</br>- Ausfüllen von Stundenlisten und Vorbereitung der Stundenaufzeichnungen für die Personalverrechnung</br>- Aufwandsentschädigungen, Reisekostenabrechnung</br>- Abrechnung von Sachbezügen, laufenden Sonderzahlungen und Krankenständen</br>- Nichtleistungslöhne</br>- Abrechnung von fallweise und geringfügig Beschäftigten</br>- Berechnung bei Beendigung von Dienstverhältnissen</br>- Pfändungen</br></br>Grundlagen der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung und der doppelten Buchhaltung</br>- Kontenarten und Kontenklassen</br>- Erlöse und Aufwände</br>- Forderungen und Verbindlichkeiten</br>- Verbuchung von Löhnen und Gehältern, Sonderzahlungen, DienstgeberInnen- und DienstnehmerInnen-Abgaben, Pfändungen, Reisekosten</br></br>Lohnverrechnung am PC mit Projektarbeit</br></br>Prüfung</br>- Schriftliche Prüfungen in Personalverrechnung und Arbeitsrecht</br>- Mündliche Prüfung in Sozial-, Lohnsteuer- und Arbeitsrecht
    Ziele:
    Eine Vielzahl an Bezugsarten, drei Rechtsbereiche, die für die tägliche Arbeit von Bedeutung sind - in diesem Spannungsfeld bewegt sich die Personalverrechnung und sorgt dafür, dass Lohn oder Gehalt pünktlich und korrekt am Konto landen. In diesem Intensivdiplomlehrgang lernen Sie die fundierte Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Bestimmungen: Neben der Vermittlung theoretischer Kenntnisse absolvieren Sie dabei eine Fülle an praktischen Übungen mit gängiger Personalverrechnungssoftware, um das Gelernte sofort anwenden zu können.
    Zielgruppe:
    - Anwärterinnen und Anwärter auf den Beruf Personalverrechnerin und Personalverrechner- Personen, die eine Tätigkeit im Bereich der Personalverrechnung und -verwaltung anstreben oder bereits in diesem Berufsfeld tätig sind und ihr praktisches Wissen durch fundierte theoretische Kenntnisse vertiefen und erweitern möchten
    Voraussetzungen:
    - Freude am Umgang mit Zahlen und Abrechnungen, Interesse an sozial- und arbeitsrechtlichem Wissen- Profunde Deutschkenntnisse in Wort und SchriftBitte beachten SieDieser Lehrgang kann auch teilweise im Distance Learning unterrichtet werden. Die genaue Einteilung ist im jeweiligen Stundenplan ersichtlich. Sollten Sie kein Equipment für das Distance Learning haben, können Sie die Räumlichkeiten des BFI Wiens nutzen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    07.11.2022 - 20.02.2023

  • ab 16.11.2022
    - Was bedeutet "Resilienz" und warum ist sie in der heutigen Zeit so wichtig?</br>- Grundzüge der Resilienzforschung</br>- Mein Haus der Resilienz hat 7 Säulen:</br> - Akzeptanz und Optimismus: Es ist, wie es ist und die Kraft der positiven Gedanken</br> - Selbstvertrauen: Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten</br> - Gesunder Lebensstil: Salutogenese und wie trägt mein Lebensstil zur Resilienz bei</br> - Lösungs- und Zielorientierung: Lösungen sehen und Ziele definieren</br> - Sein Leben im Griff haben: Die Opferrolle verlassen</br> - Beziehungen führen: Gestalten wertvoller Beziehungen</br> - Wahrnehmung: Das eigene Verhalten reflektieren</br>- Individueller Resilienzcheck</br>- Praktische Übungen für den Alltag</br>
    Ziele:
    Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen! Resilienz ist die Kompetenz der Zukunft - übersetzt als Flexibilität, Widerstandskraft oder "Stehauf-Kompetenz". Resilienz gilt als Schutzschild für die Seele, als Fähigkeit, mit beruflichen wie privaten Rückschlägen besser umgehen zu lernen. Es geht darum, sich von den Widrigkeiten des Lebens nicht aus der Bahn werfen zu lassen, sondern nach schwierigen Phasen und Niederlagen wieder aufzustehen - und daran zu wachsen! Ziel dieses Seminars ist es, eigene Lösungswege anhand der Erkenntnisse der Resilienzforschung zu finden.
    Zielgruppe:
    Personen, die ihre Widerstandskraft stärken und ihr Wissen über Resilienz erweitern möchten.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    16.11.2022 - 17.11.2022

  • ab 24.11.2022
    So bunt wie die Vogelwelt selbst sind auch die Nahrungsansprüche der einzelnen Vogelarten. Besonders im Herbst und Winter werden Futterhäuschen von 'dickschnäbeligen' Vögeln besucht, während im Frühjahr und Sommer Vögel mit pinzettenartigen Schnäbeln eifrig beim Sammeln von Insekten beobachtet werden können. Welchen Zusammenhang gibt es zwischen der Schnabelform der Vögel und ihren Nahrungsgewohnheiten? Welche Arten können am Vogelfutterhaus beobachtet werden? In diesem Kurs geben Ihnen Expert:innen von BirdLife Österreich Tipps und Tricks zur Vogelbestimmung und stellen Ihnen die häufigsten Gartenvögel des Winterhalbjahres vor! Dieser Kurs ist besonders geeignet für Einsteiger:innen! Der Kurs besteht aus einem 70-minütigen Online-Vortrag, dieser kann in der VHS Baden mitverfolgt werden, und einer 3-stündigen Exkursion im Schlosspark Laxenburg (Eintritt: € 3,- ist nicht im Kurspreis enthalten). Treffpunkt vor dem Eingang zum Schlosspark. Öffentlich erreichbar mit Bus (nächste Hst. 'Laxenburg Franz-Joseph-Platz') und Bahn! Für die Exkursion wird an die Witterungsverhältnisse (Regen-, Sonnenschutz, festes Schuhwerk) angepasste, warme Kleidung und (falls vorhanden) die Mitnahme eines Feldstechers (!) sowie Vogelbestimmungsbuchs empfohlen. Ab 10 TN Bei Schlechtwetter (Starkregen) erfolgt eine Verschiebung des Outdoor-Teils auf einen anderen Samstag. Teilnehmer:innen werden zwei Tage vorher verständigt - Anmeldung unbedingt erforderlich! Bitte keine Hunde mitbringen!

    Institut:
    Volkshochschule Baden

    Wo:
    VHS Raum 8

    Wann:
    24.11.2022 - 26.11.2022

  • ab 16.01.2023
    Personalverrechnung</br>- Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen (Sozialversicherungsrecht, Lohnsteuerrecht und Arbeitsrecht)</br>- Abrechnungen von Angestellten, Arbeiterinnen und Arbeitnehmern sowie Lehrlingen, Zulagen und Zuschläge</br>- Abrechnung von freien Dienstnehmerinnen und Diestnehmern und Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern</br>- Außerbetriebliche Abrechnung - SV, DB, DZ, Kommunalsteuer, U-Bahn-Steuer</br>- Ausfüllen von Stundenlisten und Vorbereitung der Stundenaufzeichnungen für die Personalverrechnung</br>- Aufwandsentschädigungen, Reisekostenabrechnung</br>- Abrechnung von Sachbezügen, laufenden Sonderzahlungen und Krankenständen</br>- Nichtleistungslöhne</br>- Abrechnung von fallweise und geringfügig Beschäftigten</br>- Berechnung bei Beendigung von Dienstverhältnissen</br>- Pfändungen</br></br>Arbeitsrecht</br>- Charakteristik, allgemeine Grundzüge des Arbeitsrechts</br>- Stufenbau - Gesetze, Kollektiv-, Betriebs- und individuelle Vereinbarungen</br>- Beginn und Beendigung von Dienstverhältnissen (Kündigung, Entlassung, einvernehmliche Lösung, Austritt, Kündigungsfristen)</br>- Arbeitszeitgesetz - Arbeitszeit, Mehrarbeit, Überstunden, Pausen</br>- Arbeitsruhegesetz - Ruhezeiten, Wochenendruhe, Feiertagsruhe</br>- Abgeltung von Wochenend- und Feiertagsarbeit</br>- Anrechnung bzw. Zusammenrechnung von Dienstzeiten, Pflegefreistellung, Urlaubsgesetz, Urlaubsentgelt und -ersatz, Mutterschutz und Elternkarenz, Dienstverhinderungen</br>- Behinderteneinstellungsgesetz</br>- Aufzeichnungspflichten</br>- Betriebsrat</br>- Einführung in das Sozialversicherungsrecht - Versicherungspflicht, DienstnehmerInneneigenschaft, Meldungen</br></br>Lohnverrechnung am PC mit Projektarbeit</br></br>Buchhaltung</br>- Begriff und Gliederung des Rechnungswesens, Bildung von Buchungssätzen, Belegwesen, Kontenlehre</br>- Buchung laufender Geschäftsfälle (Wareneinkauf, Warenverkauf, Rabatte, Skonti, USt, Rechnungsausgleich, Löhne, Gehälter und Steuern)</br>- Abschlussbuchungen: Rechnungsabgrenzungen, Anzahlungen</br>- Abschreibungen, Um- und Zubau von Gebäuden, Ausscheiden von Anlagevermögen, Fremdwährungsgeschäfte, Forderungsbewertungen, Warenbewertung und Bewertungsverfahren</br>- Reisespesen und Bewirtungsbelege</br>- Verbindlichkeiten, Rückstellungen</br>- Vorabschlussarbeiten: Erstellen von Saldenlisten</br>- Buchhaltung am PC</br>
    Ziele:
    In diesem Lehrgang, der bewusst auf reduzierte Gruppengrößen setzt, erwerben Sie alle Qualifikationen, die Sie für den beruflichen Einstieg in die Personalverrechnung und -verwaltung sowie in der Buchhaltung benötigen. Der Unterricht orientiert sich an den aktuellen Herausforderungen des Arbeitsmarktes und ist abwechslungsreich und praxisnah gestaltet. Neben der Vermittlung fundierter theoretischer Kenntnisse kommt auch eine Fülle praktischer Übungen zum Einsatz, um eine sofortige Anwendung des Gelernten in Ihrem Arbeitsbereich zu ermöglichen.Sie schließen beide Teile unabhängig voneinander mit einer Prüfung ab.
    Zielgruppe:
    -Personen, die eine fächerübergreifende fundierte Ausbildung in der Buchhaltung sowie Personalverrechnung absolvieren möchten -Anwärterinnen und Anwärter auf den Beruf Personalverrechnerin und Personalverrechner- Personen, die eine Tätigkeit im Bereich der Personalverrechnung und/oder Buchhaltung anstreben oder bereits in diesem Berufsfeld tätig sind und ihr praktisches Wissen durch fundierte theoretische Kenntnisse vertiefen und erweitern möchten- Personen, die die Kurse Buchhaltung für EinsteigerInnen und Fortgeschrittene, sowie Personalverrechnung in geblockter Form absolvieren und/oder sich auf die Diplomlehrgänge BuchhalterIn und BilanzbuchhalterIn vorbereiten möchten
    Voraussetzungen:
    - Freude am Umgang mit Zahlen und Abrechnungen, Interesse an sozial- und arbeitsrechtlichem Wissen- Profunde Deutschkenntnisse in Wort und SchriftBitte beachten SieBei Buchung des Kombilehrgangs sparen Sie € 290,– gegenüber der Einzelbuchung der Lehrgänge PersonalverrechnerIn - Tagesintensiv und Buchhaltung kompakt.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    16.01.2023 - 29.06.2023

  • ab 16.01.2023
    Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen (Sozialversicherungsrecht, Lohnsteuerrecht und Arbeitsrecht)</br></br>Arbeitsrecht</br>- Charakteristik, allgemeine Grundzüge des Arbeitsrechts</br>- Stufenbau - Gesetze, Kollektiv-, Betriebs- und individuelle Vereinbarungen</br>- Beginn und Beendigung von Dienstverhältnissen (Kündigung, Entlassung, einvernehmliche Lösung, Austritt, Kündigungsfristen)</br>- Arbeitszeitgesetz - Arbeitszeit, Mehrarbeit, Überstunden, Pausen</br>- Arbeitsruhegesetz - Ruhezeiten, Wochenendruhe, Feiertagsruhe</br>- Abgeltung von Wochenend- und Feiertagsarbeit</br>- Anrechnung bzw. Zusammenrechnung von Dienstzeiten, Pflegefreistellung, Urlaubsgesetz, Urlaubsentgelt und -ersatz, Mutterschutz und Elternkarenz, Dienstverhinderungen</br>- Behinderteneinstellungsgesetz</br>- Aufzeichnungspflichten</br>- Betriebsrat</br>- Einführung in das Sozialversicherungsrecht - Versicherungspflicht, DienstnehmerInneneigenschaft, Meldungen</br></br>Personalverrechnung</br>- Abrechnungen von Angestellten, Arbeiterinnen und Arbeitern sowie Lehrlingen, Zulagen und Zuschläge</br>- Abrechnung von freien Dienstnehmerinnen und Dienstnehmern sowie Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern</br>- Außerbetriebliche Abrechnung - SV, DB, DZ, Kommunalsteuer, U-Bahn-Steuer</br>- Ausfüllen von Stundenlisten und Vorbereitung der Stundenaufzeichnungen für die Personalverrechnung</br>- Aufwandsentschädigungen, Reisekostenabrechnung</br>- Abrechnung von Sachbezügen, laufenden Sonderzahlungen und Krankenständen</br>- Nichtleistungslöhne</br>- Abrechnung von fallweise und geringfügig Beschäftigten</br>- Berechnung bei Beendigung von Dienstverhältnissen</br>- Pfändungen</br></br>Grundlagen der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung und der doppelten Buchhaltung</br>- Kontenarten und Kontenklassen</br>- Erlöse und Aufwände</br>- Forderungen und Verbindlichkeiten</br>- Verbuchung von Löhnen und Gehältern, Sonderzahlungen, DienstgeberInnen- und DienstnehmerInnen-Abgaben, Pfändungen, Reisekosten</br></br>Lohnverrechnung am PC mit Projektarbeit</br></br>Prüfung</br>- Schriftliche Prüfungen in Personalverrechnung und Arbeitsrecht</br>- Mündliche Prüfung in Sozial-, Lohnsteuer- und Arbeitsrecht
    Ziele:
    Eine Vielzahl an Bezugsarten, drei Rechtsbereiche, die für die tägliche Arbeit von Bedeutung sind - in diesem Spannungsfeld bewegt sich die Personalverrechnung und sorgt dafür, dass Lohn oder Gehalt pünktlich und korrekt am Konto landen. In diesem Intensivdiplomlehrgang lernen Sie die fundierte Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Bestimmungen: Neben der Vermittlung theoretischer Kenntnisse absolvieren Sie dabei eine Fülle an praktischen Übungen mit gängiger Personalverrechnungssoftware, um das Gelernte sofort anwenden zu können.
    Zielgruppe:
    - Anwärterinnen und Anwärter auf den Beruf Personalverrechnerin und Personalverrechner- Personen, die eine Tätigkeit im Bereich der Personalverrechnung und -verwaltung anstreben oder bereits in diesem Berufsfeld tätig sind und ihr praktisches Wissen durch fundierte theoretische Kenntnisse vertiefen und erweitern möchten
    Voraussetzungen:
    - Freude am Umgang mit Zahlen und Abrechnungen, Interesse an sozial- und arbeitsrechtlichem Wissen- Profunde Deutschkenntnisse in Wort und SchriftBitte beachten SieDieser Lehrgang kann auch teilweise im Distance Learning unterrichtet werden. Die genaue Einteilung ist im jeweiligen Stundenplan ersichtlich. Sollten Sie kein Equipment für das Distance Learning haben, können Sie die Räumlichkeiten des BFI Wiens nutzen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    16.01.2023 - 24.04.2023

  • ab 13.02.2023
    Personalverrechnung</br>- Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen (Sozialversicherungsrecht, Lohnsteuerrecht und Arbeitsrecht)</br>- Abrechnungen von Angestellten, Arbeiterinnen und Arbeitnehmern sowie Lehrlingen, Zulagen und Zuschläge</br>- Abrechnung von freien Dienstnehmerinnen und Diestnehmern und Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern</br>- Außerbetriebliche Abrechnung - SV, DB, DZ, Kommunalsteuer, U-Bahn-Steuer</br>- Ausfüllen von Stundenlisten und Vorbereitung der Stundenaufzeichnungen für die Personalverrechnung</br>- Aufwandsentschädigungen, Reisekostenabrechnung</br>- Abrechnung von Sachbezügen, laufenden Sonderzahlungen und Krankenständen</br>- Nichtleistungslöhne</br>- Abrechnung von fallweise und geringfügig Beschäftigten</br>- Berechnung bei Beendigung von Dienstverhältnissen</br>- Pfändungen</br></br>Arbeitsrecht</br>- Charakteristik, allgemeine Grundzüge des Arbeitsrechts</br>- Stufenbau - Gesetze, Kollektiv-, Betriebs- und individuelle Vereinbarungen</br>- Beginn und Beendigung von Dienstverhältnissen (Kündigung, Entlassung, einvernehmliche Lösung, Austritt, Kündigungsfristen)</br>- Arbeitszeitgesetz - Arbeitszeit, Mehrarbeit, Überstunden, Pausen</br>- Arbeitsruhegesetz - Ruhezeiten, Wochenendruhe, Feiertagsruhe</br>- Abgeltung von Wochenend- und Feiertagsarbeit</br>- Anrechnung bzw. Zusammenrechnung von Dienstzeiten, Pflegefreistellung, Urlaubsgesetz, Urlaubsentgelt und -ersatz, Mutterschutz und Elternkarenz, Dienstverhinderungen</br>- Behinderteneinstellungsgesetz</br>- Aufzeichnungspflichten</br>- Betriebsrat</br>- Einführung in das Sozialversicherungsrecht - Versicherungspflicht, DienstnehmerInneneigenschaft, Meldungen</br></br>Lohnverrechnung am PC mit Projektarbeit</br></br>Buchhaltung</br>- Begriff und Gliederung des Rechnungswesens, Bildung von Buchungssätzen, Belegwesen, Kontenlehre</br>- Buchung laufender Geschäftsfälle (Wareneinkauf, Warenverkauf, Rabatte, Skonti, USt, Rechnungsausgleich, Löhne, Gehälter und Steuern)</br>- Abschlussbuchungen: Rechnungsabgrenzungen, Anzahlungen</br>- Abschreibungen, Um- und Zubau von Gebäuden, Ausscheiden von Anlagevermögen, Fremdwährungsgeschäfte, Forderungsbewertungen, Warenbewertung und Bewertungsverfahren</br>- Reisespesen und Bewirtungsbelege</br>- Verbindlichkeiten, Rückstellungen</br>- Vorabschlussarbeiten: Erstellen von Saldenlisten</br>- Buchhaltung am PC</br>
    Ziele:
    In diesem Lehrgang, der bewusst auf reduzierte Gruppengrößen setzt, erwerben Sie alle Qualifikationen, die Sie für den beruflichen Einstieg in die Personalverrechnung und -verwaltung sowie in der Buchhaltung benötigen. Der Unterricht orientiert sich an den aktuellen Herausforderungen des Arbeitsmarktes und ist abwechslungsreich und praxisnah gestaltet. Neben der Vermittlung fundierter theoretischer Kenntnisse kommt auch eine Fülle praktischer Übungen zum Einsatz, um eine sofortige Anwendung des Gelernten in Ihrem Arbeitsbereich zu ermöglichen.Sie schließen beide Teile unabhängig voneinander mit einer Prüfung ab.
    Zielgruppe:
    -Personen, die eine fächerübergreifende fundierte Ausbildung in der Buchhaltung sowie Personalverrechnung absolvieren möchten -Anwärterinnen und Anwärter auf den Beruf Personalverrechnerin und Personalverrechner- Personen, die eine Tätigkeit im Bereich der Personalverrechnung und/oder Buchhaltung anstreben oder bereits in diesem Berufsfeld tätig sind und ihr praktisches Wissen durch fundierte theoretische Kenntnisse vertiefen und erweitern möchten- Personen, die die Kurse Buchhaltung für EinsteigerInnen und Fortgeschrittene, sowie Personalverrechnung in geblockter Form absolvieren und/oder sich auf die Diplomlehrgänge BuchhalterIn und BilanzbuchhalterIn vorbereiten möchten
    Voraussetzungen:
    - Freude am Umgang mit Zahlen und Abrechnungen, Interesse an sozial- und arbeitsrechtlichem Wissen- Profunde Deutschkenntnisse in Wort und SchriftBitte beachten SieBei Buchung des Kombilehrgangs sparen Sie € 290,– gegenüber der Einzelbuchung der Lehrgänge PersonalverrechnerIn - Tagesintensiv und Buchhaltung kompakt.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    13.02.2023 - 19.07.2023

  • ab 06.03.2023
    Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen (Sozialversicherungsrecht, Lohnsteuerrecht und Arbeitsrecht)</br></br>Arbeitsrecht</br>- Charakteristik, allgemeine Grundzüge des Arbeitsrechts</br>- Stufenbau - Gesetze, Kollektiv-, Betriebs- und individuelle Vereinbarungen</br>- Beginn und Beendigung von Dienstverhältnissen (Kündigung, Entlassung, einvernehmliche Lösung, Austritt, Kündigungsfristen)</br>- Arbeitszeitgesetz - Arbeitszeit, Mehrarbeit, Überstunden, Pausen</br>- Arbeitsruhegesetz - Ruhezeiten, Wochenendruhe, Feiertagsruhe</br>- Abgeltung von Wochenend- und Feiertagsarbeit</br>- Anrechnung bzw. Zusammenrechnung von Dienstzeiten, Pflegefreistellung, Urlaubsgesetz, Urlaubsentgelt und -ersatz, Mutterschutz und Elternkarenz, Dienstverhinderungen</br>- Behinderteneinstellungsgesetz</br>- Aufzeichnungspflichten</br>- Betriebsrat</br>- Einführung in das Sozialversicherungsrecht - Versicherungspflicht, DienstnehmerInneneigenschaft, Meldungen</br></br>Personalverrechnung</br>- Abrechnungen von Angestellten, Arbeiterinnen und Arbeitern sowie Lehrlingen, Zulagen und Zuschläge</br>- Abrechnung von freien Dienstnehmerinnen und Dienstnehmern sowie Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern</br>- Außerbetriebliche Abrechnung - SV, DB, DZ, Kommunalsteuer, U-Bahn-Steuer</br>- Ausfüllen von Stundenlisten und Vorbereitung der Stundenaufzeichnungen für die Personalverrechnung</br>- Aufwandsentschädigungen, Reisekostenabrechnung</br>- Abrechnung von Sachbezügen, laufenden Sonderzahlungen und Krankenständen</br>- Nichtleistungslöhne</br>- Abrechnung von fallweise und geringfügig Beschäftigten</br>- Berechnung bei Beendigung von Dienstverhältnissen</br>- Pfändungen</br></br>Grundlagen der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung und der doppelten Buchhaltung</br>- Kontenarten und Kontenklassen</br>- Erlöse und Aufwände</br>- Forderungen und Verbindlichkeiten</br>- Verbuchung von Löhnen und Gehältern, Sonderzahlungen, DienstgeberInnen- und DienstnehmerInnen-Abgaben, Pfändungen, Reisekosten</br></br>Lohnverrechnung am PC mit Projektarbeit</br></br>Prüfung</br>- Schriftliche Prüfungen in Personalverrechnung und Arbeitsrecht</br>- Mündliche Prüfung in Sozial-, Lohnsteuer- und Arbeitsrecht
    Ziele:
    Eine Vielzahl an Bezugsarten, drei Rechtsbereiche, die für die tägliche Arbeit von Bedeutung sind - in diesem Spannungsfeld bewegt sich die Personalverrechnung und sorgt dafür, dass Lohn oder Gehalt pünktlich und korrekt am Konto landen. In diesem Intensivdiplomlehrgang lernen Sie die fundierte Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Bestimmungen: Neben der Vermittlung theoretischer Kenntnisse absolvieren Sie dabei eine Fülle an praktischen Übungen mit gängiger Personalverrechnungssoftware, um das Gelernte sofort anwenden zu können.
    Zielgruppe:
    - Anwärterinnen und Anwärter auf den Beruf Personalverrechnerin und Personalverrechner- Personen, die eine Tätigkeit im Bereich der Personalverrechnung und -verwaltung anstreben oder bereits in diesem Berufsfeld tätig sind und ihr praktisches Wissen durch fundierte theoretische Kenntnisse vertiefen und erweitern möchten
    Voraussetzungen:
    - Freude am Umgang mit Zahlen und Abrechnungen, Interesse an sozial- und arbeitsrechtlichem Wissen- Profunde Deutschkenntnisse in Wort und SchriftBitte beachten SieDieser Lehrgang kann auch teilweise im Distance Learning unterrichtet werden. Die genaue Einteilung ist im jeweiligen Stundenplan ersichtlich. Sollten Sie kein Equipment für das Distance Learning haben, können Sie die Räumlichkeiten des BFI Wiens nutzen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    06.03.2023 - 12.06.2023

  • ab 27.03.2023
    - Was bedeutet "Resilienz" und warum ist sie in der heutigen Zeit so wichtig?</br>- Grundzüge der Resilienzforschung</br>- Mein Haus der Resilienz hat 7 Säulen:</br> - Akzeptanz und Optimismus: Es ist, wie es ist und die Kraft der positiven Gedanken</br> - Selbstvertrauen: Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten</br> - Gesunder Lebensstil: Salutogenese und wie trägt mein Lebensstil zur Resilienz bei</br> - Lösungs- und Zielorientierung: Lösungen sehen und Ziele definieren</br> - Sein Leben im Griff haben: Die Opferrolle verlassen</br> - Beziehungen führen: Gestalten wertvoller Beziehungen</br> - Wahrnehmung: Das eigene Verhalten reflektieren</br>- Individueller Resilienzcheck</br>- Praktische Übungen für den Alltag</br>
    Ziele:
    Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen! Resilienz ist die Kompetenz der Zukunft - übersetzt als Flexibilität, Widerstandskraft oder "Stehauf-Kompetenz". Resilienz gilt als Schutzschild für die Seele, als Fähigkeit, mit beruflichen wie privaten Rückschlägen besser umgehen zu lernen. Es geht darum, sich von den Widrigkeiten des Lebens nicht aus der Bahn werfen zu lassen, sondern nach schwierigen Phasen und Niederlagen wieder aufzustehen - und daran zu wachsen! Ziel dieses Seminars ist es, eigene Lösungswege anhand der Erkenntnisse der Resilienzforschung zu finden.
    Zielgruppe:
    Personen, die ihre Widerstandskraft stärken und ihr Wissen über Resilienz erweitern möchten.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    27.03.2023 - 28.03.2023

  • 4 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Handwerkliches Geschick
  • 2
    • Körperkraft
    • Körperliche Ausdauer
  • Technisches Verständnis
  • Zuverlässigkeit
  • 8 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Nachtdienst
  • Schichtarbeit
  • Durchführung der Triebfahrzeugprüfung
  • Durchführung von Verschubarbeiten
  • Gleisarbeiten
  • Ladetätigkeit
  • Wagen- und Zugdatenerfassung
  • Zugvorbereitung