Bahn- und GleisarbeiterIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe, Holz, Gebäudetechnik / Handel, Logistik, Verkehr
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 2.440,- bis € 2.670,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Bahn- und GleisarbeiterInnen bauen, erneuern und erhalten Schienennetze und Bahnanlagen. Sie arbeiten beim Gleisbau mit, montieren und demontieren Gleise und Weichen und halten Signal-, Schranken- und Stellwerksanlagen instand. Weiters führen sie saisonbedingte Erhaltungsarbeiten am Bahnnetz, wie z.B. Schneeräumungs- und Mäharbeiten oder Reinigungsarbeiten des Bahnhofgeländes und der Züge, durch. Auch Betonier- und Straßenbauarbeiten, die Sicherung von Baustellen sowie das Aufzeichnen von Bautagebüchern und Prüfprotokollen kann zu ihren Aufgaben gehören. Bahn- und GleisarbeiterInnen bedienen bei ihrer Arbeit Kleinmaschinen und -geräte.
 

  • ab 17.06.2024
    Interesse an Skills welche die Konkurrenz aus der (anverwandten) Branche – den competitor – aus der Bahn weist und blas aussehen lassen? Lerninhalte: * Die richtige Analyse * Wie sieht die Akquise dabei aus? * Die richtige Kommunikationsform, um den Auftrag zu gewinnen. * Lernen Sie das: „ Mehr als Worte“ – zählen * Kommunikation in dieser speziellen Akquise – welche in der „Standard“ Akquise kaum vorhanden sind * Konkurrenz Analyse * Marketing Analyse & Maßnahmen * Fallbeispiele * Erarbeitung eines zielorientierten, eigenen Akquise & Kommunikations-Planes Frühbucher Bonus für alle Teilnehmer*innen, bei Buchung bis 1 Monat vor Kursstart Seien Sie der oder die Erste! Fixe Termine finden Sie ebenso auf unserer Homepage www.solutiontraining.at Für Ihre Fragen zum Training, sowie für Terminanfragen kontaktieren Sie uns unter: kursservice@solutiontraining.at oder telefonisch unter 0660 206 6382 Erhalten Sie einen Kostenvoranschlag für Ihre Einreichung unter: kursservice@solutiontraining.at Wir freuen uns auf Sie!
    Ziele:
    Lernen Sie den Umgang mit der Konkurrenz
    Zielgruppe:
    Vertriebspersonen
    Voraussetzungen:
    Erfahrung im Sales Bereich

    Institut:
    Solution Training

    Wo:
    Virutal Classroom

    Wann:
    17.06.2024 - 18.06.2024

  • ab 03.08.2024
    Ihnen fehlen noch einzelne Module zur Weiterbildung als Berufskraftfahrer_in (D 95). Im Modul 4D werden die Sachgebiete gemäß Z. 2 lit. a und Z. 3 lit. h behandelt. Inhalt: Sozialrechtliche Rahmenbedingungen und Vorschriften im Personenverkehr; höchstzulässige Lenkzeiten und Arbeitszeiten; Grundsätze, Anwendung der Verordnungen (EG) Nr. 561/2006 und (EU) Nr. 165/2014; künftige Veränderungen (Lenk-/Arbeitszeit und Ruhezeitverordnung, Kontrolle); Anwendung/Bedienung digitaler und analoger Kontrollgeräte, Sanktionen bei Nichtanwendung oder Fehlbedienung; Rechte und Pflichten der Kraftfahrer_innen im Bereich der Grundqualifikation und der Weiterbildung; Kenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des Personenverkehrs und der Marktordnung; Verhältnis zu bestimmten Verkehrsmitteln (Bahn, Flugzeug, Taxi, …); Arten und Tätigkeiten im Personenverkehr; Organisation und Arten von Personenverkehrsunternehmen
    Ziele:
    Erhalt der Bescheinigung über die Weiterbildung für Berufskraftfahrer_innen gemäß § 12 Abs. 3 GWB für den Zeitraum von 5 Jahren. In diesem Modul absolvieren Sie die vorgeschriebenen 7 Stunden.
    Voraussetzungen:
    Führerschein D für Personentransport

    Institut:
    BFI-NÖ Service-Center Wr. Neustadt

    Wo:
    Wr. Neustadt

    Wann:
    03.08.2024 - 03.08.2024

  • ab 24.08.2024
    Sie haben bereits alle 5 Module zur Weiterbildung als Berufskraftfahrer_in im Güterverkehr absolviert und benötigen noch die Ergänzung zum Personenverkehr (D 95). Im Modul 6D werden die Sachgebiete gemäß Z. 1 lit. g, h, Z. 2 lit. c und Z. 3 h behandelt. Inhalt: Korrektes Verkehrsverhalten; Positionierung auf der Fahrbahn; Beachtung der Überhänge; spezifische Infrastrukturen (öffentliche Verkehrsflächen, vorbehaltene Verkehrswege); Umgang mit Fahrgästen; Berücksichtigung bestimmter Fahrgastgruppen (Menschen mit physisch/psychischen Beeinträchtigungen, Kinder); Berechnung der Nutzlast eines Fahrzeugs oder einer Fahrzeugkombination (Anhänger); Berechnung des Nutzvolumens, Masse und Gewicht; Verteilung der Ladung; Kenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des Personenverkehrs und der Marktordnung; Verhältnis zu bestimmten Verkehrsmitteln (Bahn, Flugzeug, Taxi, …); Arten und Tätigkeiten im Personenverkehr; Organisation und Arten von Personenverkehrsunternehmen;
    Ziele:
    Erhalt der Bescheinigung über die Weiterbildung für Berufskraftfahrer_innen gemäß § 12 Abs. 3 GWB für den Zeitraum von 5 Jahren. In diesem Modul absolvieren Sie die vorgeschriebenen 7 Stunden.
    Voraussetzungen:
    Führerschein D für Personentransport, Führerschein C, C1 für Gütertransport

    Institut:
    BFI-NÖ Service-Center Wr. Neustadt

    Wo:
    Wr. Neustadt

    Wann:
    24.08.2024 - 24.08.2024

  • ab 16.09.2024
    Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen (Sozialversicherungsrecht, Lohnsteuerrecht und Arbeitsrecht)</br></br>Arbeitsrecht</br>- Charakteristik, allgemeine Grundzüge des Arbeitsrechts</br>- Stufenbau - Gesetze, Kollektiv-, Betriebs- und individuelle Vereinbarungen</br>- Beginn und Beendigung von Dienstverhältnissen (Kündigung, Entlassung, einvernehmliche Lösung, Austritt, Kündigungsfristen)</br>- Arbeitszeitgesetz - Arbeitszeit, Mehrarbeit, Überstunden, Pausen</br>- Arbeitsruhegesetz - Ruhezeiten, Wochenendruhe, Feiertagsruhe</br>- Abgeltung von Wochenend- und Feiertagsarbeit</br>- Anrechnung bzw. Zusammenrechnung von Dienstzeiten, Pflegefreistellung, Urlaubsgesetz, Urlaubsentgelt und -ersatz, Mutterschutz und Elternkarenz, Dienstverhinderungen</br>- Behinderteneinstellungsgesetz</br>- Aufzeichnungspflichten</br>- Betriebsrat</br>- Einführung in das Sozialversicherungsrecht - Versicherungspflicht, DienstnehmerInneneigenschaft, Meldungen</br></br>Personalverrechnung</br>- Abrechnungen von Angestellten, Arbeiterinnen und Arbeitern sowie Lehrlingen, Zulagen und Zuschläge</br>- Abrechnung von freien Dienstnehmer:innen sowie Geschäftsführer:innenn</br>- Außerbetriebliche Abrechnung - SV, DB, DZ, Kommunalsteuer, U-Bahn-Steuer</br>- Ausfüllen von Stundenlisten und Vorbereitung der Stundenaufzeichnungen für die Personalverrechnung</br>- Aufwandsentschädigungen, Reisekostenabrechnung</br>- Abrechnung von Sachbezügen, laufenden Sonderzahlungen und Krankenständen</br>- Nichtleistungslöhne</br>- Abrechnung von fallweise und geringfügig Beschäftigten</br>- Berechnung bei Beendigung von Dienstverhältnissen</br>- Pfändungen</br></br>Grundlagen der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung und der doppelten Buchhaltung</br>- Kontenarten und Kontenklassen</br>- Erlöse und Aufwände</br>- Forderungen und Verbindlichkeiten</br>- Verbuchung von Löhnen und Gehältern, Sonderzahlungen, Dienstgeber:innen- und Dienstnehmer:innen-Abgaben, Pfändungen, Reisekosten</br></br>Lohnverrechnung am PC mit Projektarbeit</br></br>Prüfung</br>- Schriftliche Prüfungen in Personalverrechnung und Arbeitsrecht</br>- Mündliche Prüfung in Sozial-, Lohnsteuer- und Arbeitsrecht
    Ziele:
    Eine Vielzahl an Bezugsarten, drei Rechtsbereiche, die für die tägliche Arbeit von Bedeutung sind - in diesem Spannungsfeld bewegt sich die Personalverrechnung und sorgt dafür, dass Lohn oder Gehalt pünktlich und korrekt am Konto landen. In diesem Intensivdiplomlehrgang lernen Sie die fundierte Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Bestimmungen: Neben der Vermittlung theoretischer Kenntnisse absolvieren Sie dabei eine Fülle an praktischen Übungen mit gängiger Personalverrechnungssoftware, um das Gelernte sofort anwenden zu können.
    Zielgruppe:
    - Anwärter:innen auf den Beruf Personalverrechner:in- Personen, die eine Tätigkeit im Bereich der Personalverrechnung und -verwaltung anstreben oder bereits in diesem Berufsfeld tätig sind und ihr praktisches Wissen durch fundierte theoretische Kenntnisse vertiefen und erweitern möchten
    Voraussetzungen:
    - Freude am Umgang mit Zahlen und Abrechnungen, Interesse an sozial- und arbeitsrechtlichem Wissen- Profunde Deutschkenntnisse in Wort und SchriftBitte beachten SieDieser Lehrgang kann auch teilweise im Distance Learning unterrichtet werden.Die genaue Einteilung ist im jeweiligen Stundenplan ersichtlich.Sollten Sie kein Equipment für das Distance Learning haben, können Sie die Räumlichkeiten des BFI Wiens nutzen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    16.09.2024 - 16.12.2024

  • ab 14.10.2024
    - Was bedeutet "Resilienz" und warum ist sie in der heutigen Zeit so wichtig?</br>- Grundzüge der Resilienzforschung</br>- Mein Haus der Resilienz hat 7 Säulen:</br> - Akzeptanz und Optimismus: Es ist, wie es ist und die Kraft der positiven Gedanken</br> - Selbstvertrauen: Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten</br> - Gesunder Lebensstil: Salutogenese und wie trägt mein Lebensstil zur Resilienz bei</br> - Lösungs- und Zielorientierung: Lösungen sehen und Ziele definieren</br> - Sein Leben im Griff haben: Die Opferrolle verlassen</br> - Beziehungen führen: Gestalten wertvoller Beziehungen</br> - Wahrnehmung: Das eigene Verhalten reflektieren</br>- Individueller Resilienzcheck</br>- Praktische Übungen für den Alltag
    Ziele:
    Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen! Resilienz ist die Kompetenz der Zukunft - übersetzt als Flexibilität, Widerstandskraft oder "Stehauf-Kompetenz". Resilienz gilt als Schutzschild für die Seele, als Fähigkeit, mit beruflichen wie privaten Rückschlägen besser umgehen zu lernen. Es geht darum, sich von den Widrigkeiten des Lebens nicht aus der Bahn werfen zu lassen, sondern nach schwierigen Phasen und Niederlagen wieder aufzustehen - und daran zu wachsen! Ziel dieses Seminars ist es, eigene Lösungswege anhand der Erkenntnisse der Resilienzforschung zu finden.
    Zielgruppe:
    Personen, die ihre Widerstandskraft stärken und ihr Wissen über Resilienz erweitern möchten.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    14.10.2024 - 15.10.2024

  • ab 16.10.2024
    - Fremdenverkehrsgeografie/Destinationskunde: Österreich, EU, weltweit, Städtetourismus</br>- Reisebürofachkunde: Katalogarbeit, internationale Veranstalter, Flug-Bahn-Schiff, Hotelketten, Reiserecht</br>- Verkaufskunde-Theorie</br>- Erfolgreiches Verkaufen, Verkaufspsychologie und -training</br>- Verkaufskunde-Praxis im Reisebüro (Fallbeispiele)</br>- Beschwerde- und Konfliktmanagement</br>- Einführung in CRS</br>- Exkursionen
    Ziele:
    Sie haben Freude am Umgang mit Menschen und Interesse an fremden Ländern und Kulturen? Reisebüros, Reiseveranstalter, Airlines und Tourismusbetriebe sind die Branchen, in denen Sie Karriere machen möchten? In Zeiten der Internetrecherche punkten Reiseveranstalter mit Service, Kompetenz und professioneller Beratung. In dieser Ausbildung bereiten wir Sie in Theorie und Praxis perfekt auf diese Herausforderungen vor: von den betriebswirtschaftlichen Grundlagen über Destinationskunde und spezielle Software-Tools bis zum Verkaufsgespräch und Beschwerdemanagement.
    Zielgruppe:
    - Personen, die in die Reisebürobranche einsteigen (Quereinsteiger:innen, Absolvent:innen von Fachschulen etc.) und eine fundierte Fachausbildung absolvieren wollen- Reisebüromitarbeiter:innen, die erst am Beginn ihrer Karriere stehen und ihr bereits erworbenes Wissen auf eine solide Basis stellen wollen- Maturant:innen, die eine Karriere in der Tourismusbranche anstreben
    Voraussetzungen:
    - Freude am Umgang mit Menschen- Interesse an fremden Ländern und Kulturen- Soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit- Sehr gute EDV- und Deutschkenntnisse- Gute Englischkenntnisse

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    16.10.2024 - 19.02.2025

  • ab 11.11.2024
    Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen (Sozialversicherungsrecht, Lohnsteuerrecht und Arbeitsrecht)</br></br>Arbeitsrecht</br>- Charakteristik, allgemeine Grundzüge des Arbeitsrechts</br>- Stufenbau - Gesetze, Kollektiv-, Betriebs- und individuelle Vereinbarungen</br>- Beginn und Beendigung von Dienstverhältnissen (Kündigung, Entlassung, einvernehmliche Lösung, Austritt, Kündigungsfristen)</br>- Arbeitszeitgesetz - Arbeitszeit, Mehrarbeit, Überstunden, Pausen</br>- Arbeitsruhegesetz - Ruhezeiten, Wochenendruhe, Feiertagsruhe</br>- Abgeltung von Wochenend- und Feiertagsarbeit</br>- Anrechnung bzw. Zusammenrechnung von Dienstzeiten, Pflegefreistellung, Urlaubsgesetz, Urlaubsentgelt und -ersatz, Mutterschutz und Elternkarenz, Dienstverhinderungen</br>- Behinderteneinstellungsgesetz</br>- Aufzeichnungspflichten</br>- Betriebsrat</br>- Einführung in das Sozialversicherungsrecht - Versicherungspflicht, DienstnehmerInneneigenschaft, Meldungen</br></br>Personalverrechnung</br>- Abrechnungen von Angestellten, Arbeiterinnen und Arbeitern sowie Lehrlingen, Zulagen und Zuschläge</br>- Abrechnung von freien Dienstnehmer:innen sowie Geschäftsführer:innenn</br>- Außerbetriebliche Abrechnung - SV, DB, DZ, Kommunalsteuer, U-Bahn-Steuer</br>- Ausfüllen von Stundenlisten und Vorbereitung der Stundenaufzeichnungen für die Personalverrechnung</br>- Aufwandsentschädigungen, Reisekostenabrechnung</br>- Abrechnung von Sachbezügen, laufenden Sonderzahlungen und Krankenständen</br>- Nichtleistungslöhne</br>- Abrechnung von fallweise und geringfügig Beschäftigten</br>- Berechnung bei Beendigung von Dienstverhältnissen</br>- Pfändungen</br></br>Grundlagen der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung und der doppelten Buchhaltung</br>- Kontenarten und Kontenklassen</br>- Erlöse und Aufwände</br>- Forderungen und Verbindlichkeiten</br>- Verbuchung von Löhnen und Gehältern, Sonderzahlungen, Dienstgeber:innen- und Dienstnehmer:innen-Abgaben, Pfändungen, Reisekosten</br></br>Lohnverrechnung am PC mit Projektarbeit</br></br>Prüfung</br>- Schriftliche Prüfungen in Personalverrechnung und Arbeitsrecht</br>- Mündliche Prüfung in Sozial-, Lohnsteuer- und Arbeitsrecht
    Ziele:
    Eine Vielzahl an Bezugsarten, drei Rechtsbereiche, die für die tägliche Arbeit von Bedeutung sind - in diesem Spannungsfeld bewegt sich die Personalverrechnung und sorgt dafür, dass Lohn oder Gehalt pünktlich und korrekt am Konto landen. In diesem Intensivdiplomlehrgang lernen Sie die fundierte Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Bestimmungen: Neben der Vermittlung theoretischer Kenntnisse absolvieren Sie dabei eine Fülle an praktischen Übungen mit gängiger Personalverrechnungssoftware, um das Gelernte sofort anwenden zu können.
    Zielgruppe:
    - Anwärter:innen auf den Beruf Personalverrechner:in- Personen, die eine Tätigkeit im Bereich der Personalverrechnung und -verwaltung anstreben oder bereits in diesem Berufsfeld tätig sind und ihr praktisches Wissen durch fundierte theoretische Kenntnisse vertiefen und erweitern möchten
    Voraussetzungen:
    - Freude am Umgang mit Zahlen und Abrechnungen, Interesse an sozial- und arbeitsrechtlichem Wissen- Profunde Deutschkenntnisse in Wort und SchriftBitte beachten SieDieser Lehrgang kann auch teilweise im Distance Learning unterrichtet werden.Die genaue Einteilung ist im jeweiligen Stundenplan ersichtlich.Sollten Sie kein Equipment für das Distance Learning haben, können Sie die Räumlichkeiten des BFI Wiens nutzen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    11.11.2024 - 17.02.2025

  • 4 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Handwerkliches Geschick
  • 2
    • Körperkraft
    • Körperliche Ausdauer
  • Technisches Verständnis
  • Zuverlässigkeit
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Nachtdienst
  • Schichtarbeit
  • Sicherheitsbewusstsein
  • Durchführung der Triebfahrzeugprüfung
  • Durchführung von Verschubarbeiten
  • Gleisarbeiten
  • Kuppeln von Waggons
  • Ladetätigkeit
  • Sicherung von Waggons
  • Stellen von Weichen
  • Wagen- und Zugdatenerfassung
  • Wartung von Eisenbahnsicherungsanlagen
  • Zugvorbereitung