EnergieberaterIn

Berufsbereiche: Büro, Marketing, Finanz, Recht, Sicherheit / Umwelt
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.960,- bis € 2.870,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

EnergieberaterInnen informieren Unternehmen, öffentliche Institutionen und private Haushalte über Optimierungspotenziale im Energieverbrauch. Anhand der von ihnen erstellten Energiekennzahlen entwickeln sie auf die Bedürfnisse der KundInnen abgestimmte Energiekonzepte. Dabei berücksichtigen sie sowohl Aspekte der Wirtschaftlichkeit als auch der Umweltfreundlichkeit. Ihr Beratungsangebot umfasst neben Informationen zur Finanzierung von Energiesparmaßnahmen die Beratung beim Erwerb und der Sanierung von Immobilien und Anlagen. Entsprechend befugte EnergieberaterInnen stellen Energieausweise aus, die für Gebäudeankäufe und -verkäufe sowie Umbauten verpflichtend sind.
 

  • Ungefähr ein Drittel des Energieeinsatzes fließt in den Gebäudebereich: in die Raumwärme, die Raumkühlung und in die Warmwasserbereitung. Der Gebäudesektor ist daher zentral für die Senkung des fossilen Energiebedarfs und der Treibhausgasemissionen. Viele Wege führen dabei „raus aus Fossil“: Wärmepumpen, Fernwärme, Stromdirekt-Heizungen, Biomasse-Kessel, Grünes Gas, Biomasse-Nahwärme. Verschaffen Sie sich in unserem Praxistag einen Überblick aus erster Hand zum gesetzlichen Klimaschutz-Rahmen, der neuen OIB-Richtlinie 6, den korrespondierenden neuen ÖNORMEN und den Anwendungsbereichen und technischen Möglichkeiten alternativer Heizsysteme. Ihr Nutzen: Kennen: alternative Heizsysteme im wirtschaftlichen EinsatzUpdate: ÖNORM B 8110-3 - Schutz vor sommerlicher Überwärmung weiterdenken, Fachexperten informieren: was gilt, wie ist anzuwenden, was ist möglich? Austauschen: Praxisberichte im Dialog mit Expert:innen und Teilnehmer:innen
    Zielgruppe:
    Auftraggeber:innen, Architekt:innen, Zivilingenieur:innen für Hochbau und Bauwesen, Ersteller:innen von Energieausweisen, Energieberater:innen, Baubehörden, Sachverständige, Prüfstellen, Interessenvertretungen, Bauphysiker:innen, Bauunternehmen, Baumeister:innen, HKL-Planer:innen und -Installateur:innen, Wohnbaugenossenschaften, Bauträger, Mitarbeiter:innen aus dem Facility Management, der Gebäudetechnik, Gebäudemanagement

    Institut:
    OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik

    Wo:
    Austrian Standards Heinestrasse 38 1020 Wien

  • ab 04.03.2024
    EnergieberaterInnen unterstützen alle, die im Bereich Energiesparen, Energieausweis berechnen und erneuerbare Energietechniken Hilfe brauchen: Privatpersonen, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Ziele:
    EnergieberaterInnen sind auf mehreren Ebenen gefordert:
    Zielgruppe:
    Vortei ist wenn die TeilnehmerInnen eine technische Ausbildung mitbringen.
    Voraussetzungen:
    A-Kurs

    Institut:
    NÖ Energie- und Umweltagentur

    Wo:
    Grenzgasse 10, 3100 St. Pölten / Wien

    Wann:
    04.03.2024 - 07.10.2024

  • ab 03.04.2024
    In Kooperation mit der Energie und Umweltagentur des Landes NÖ (eNu) und DIE UMWELTBERATUNG.Dieser Lehrgang ist der Grundkurs der Energieberater:innen Ausbildung. Er vermittelt die Grundlagen und Zusammenhänge in den Bereichen Bautechnik, Heizungstechnik, erneuerbare Energiegewinnung, Stromverbrauch, weltweiter Energieeinsatz und Nutzerverhalten. Er ist darauf ausgerichtet, Energieverbräuche im kleinvolumigen Wohnbau und in Haushalten bewerten zu können, Energiesparpotentiale zu erkennen und zu wissen, auf welcher Ebene Einsparungen erzielt werden können. Der Kurs verbindet das Wissen unterschiedlicher Fachbereiche und ist damit eine Ergänzung für Personen, die in einem Fachbereich tätig sind (z. B. im Baubereich oder bei Installationsfirmen) und sich einen Überblick verschaffen wollen, zur umfassenden Kundenberatung oder Entscheidungen mit mehr Hintergrundwissen treffen zu können.Nach positiver Absolvierung der Energieberater:innen Ausbildung Grundkurs (A Kurs) haben Sie die Möglichkeit, Ihr Wissen und Können, besonders was die Beratungspraxis betrifft, im Energieberater:in Fortsetzungskurs (F Kurs) weiter zu vertiefen. Nähere Informationen unter: www.enu.at/energieberater f kurs oder eba bildungskoordination@enu.at oder Frau Heidi Naumann unter Tel.: +43 2236 86 06 64.

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    03.04.2024 - 22.04.2024

  • ab 16.04.2024
    Sie erarbeiten sich das Basiswissen für die Themen Bauphysik, Energietechnik, Energie und Umwelt, erneuerbare Energieträger, Kommunikation sowie wirtschaftliche Aspekte. Sie lernen das Handbuch für Energieberater kennen und üben anhand zahlreicher Fallbeispiele.
    Ziele:
    Der Enegieberater Grundlehrgang bietet Basiswissen in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energie. Er umfasst Know-How rund um die Themen Bauphysik, Energietechnik sowie zu wirtschaftlichen Aspekten und Förderungen. Sie lernen das Handbuch für Energieberater kennen und üben anhand zahlreicher Fallbeispiele.
    Zielgruppe:
    Installations- und Planungsunternehmen (z.B. Elektro, Gebäudetechnik, Heizung, Lüftung) / Bauträger, Baumeister / Ersteller von Energieausweisen / Facility Manager / Energieverantwortliche in Unternehmen, Institutionen und öffentlichen Einrichtungen / Haustechnik-Fachleute / Energie-Auditor / Architekten / Anbieter von Gebäude- und Heiztechnik-Produkten und -Dienstleistungen / /

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    WIFI Wienerstraße 150, 4020 Linz Oberösterreich

    Wann:
    16.04.2024 - 30.04.2024

  • ab 25.04.2024
    Rechtliche Grundlagen Grundlagen der Bauphysik, Bautechnik sowie Haustechnik allgemeine Berechnungsgrundlagen und Berechnungsbeispiele Energieausweiserstellung Softwarevorstellung
    Ziele:
    Die Teilnehmer*innen sind nach der praxisorientierten Ausbildung in der Lage, die Berechnung des Heizwärmebedarfs als wesentliche Grundlage für die Erstellung des Energieausweises gemäß EPBD (Energy Performance of Building Directives) + OIB 6 durchzuführen.Sie können die bauphysikalische und gebäudetechnische Basis anhand konkreter Beispiele erklären und wissen über die technischen Grundlagen und die Auswirkungen verschiedener Maßnahmen auf die Energiekennzahl Bescheid. Sie verstehen es, die einschlägigen Gesetze und ÖNORMEN zu berücksichtigen und verfügen über das notwendige Wissen und eine kundenorientierte Beratung zur Einreichung des Energieausweises.
    Zielgruppe:
    Energieberater*innenPlaner*innenArchitekt*innenBaumeister*innenHaustechniker*innenInstallateur*innenLeiter*innen von technischen BürosKonsulent*innenPersonen, welche mit der Berechnung und Kontrolle von Energieausweisen beauftragt sind

    Institut:
    BAUAkademie Wien

    Wo:
    Guntramsdorf

    Wann:
    25.04.2024 - 30.04.2024

  • ab 30.04.2024
    Überprüfung der Zulassungsvoraussetzung mit persönlichem Beratungsgespräch, zur Abklärung von etwaigem Nachholbedarf, zur vorgeschriebenen Ausbildung.
    Zielgruppe:
    Energieberater*innenPlaner*innenArchitekt*innenBaumeister*innenHaustechniker*innenInstallateur*innenLeiter*innen von technischen BürosKonsulent*innenPersonen, welche mit der Berechnung und Kontrolle von Energieausweisen beauftragt sind

    Institut:
    BAUAkademie Wien

    Wo:
    Guntramsdorf

    Wann:
    30.04.2024 - 30.04.2024

  • ab 22.05.2024
    schriftliche und mündliche Schwerpunktwiederholung des Prüfungsstoffs und Klärung noch offener Fragen. Ergänzungsausbildung für externe Prüfungsanwärter*innen Vorbereitungsschulung für Rezertifizierer*innen im Hinblick auf gesetzliche und rechnerische Änderungen in Bezug auf die Energieausweiserstellung
    Zielgruppe:
    Energieberater*innenPlaner*innenArchitekt*innenBaumeister*innenHaustechniker*innenPlaner*innenInstallateur*innenLeiter*innen von technischen BürosKonsulent*innenPersonen, welche mit der Berechnung und Kontrolle von Energieausweisen beauftragt sind

    Institut:
    BAUAkademie Wien

    Wo:
    Guntramsdorf

    Wann:
    22.05.2024 - 22.05.2024

  • ab 03.06.2024
    In Kooperation mit der Energie und Umweltagentur des Landes NÖ (eNu) und DIE UMWELTBERATUNG.Dieser Lehrgang ist der Grundkurs der Energieberater:innen Ausbildung. Er vermittelt die Grundlagen und Zusammenhänge in den Bereichen Bautechnik, Heizungstechnik, erneuerbare Energiegewinnung, Stromverbrauch, weltweiter Energieeinsatz und Nutzerverhalten. Er ist darauf ausgerichtet, Energieverbräuche im kleinvolumigen Wohnbau und in Haushalten bewerten zu können, Energiesparpotentiale zu erkennen und zu wissen, auf welcher Ebene Einsparungen erzielt werden können. Der Kurs verbindet das Wissen unterschiedlicher Fachbereiche und ist damit eine Ergänzung für Personen, die in einem Fachbereich tätig sind (z. B. im Baubereich oder bei Installationsfirmen) und sich einen Überblick verschaffen wollen, zur umfassenden Kundenberatung oder Entscheidungen mit mehr Hintergrundwissen treffen zu können.Nach positiver Absolvierung der Energieberater:innen Ausbildung Grundkurs (A Kurs) haben Sie die Möglichkeit, Ihr Wissen und Können, besonders was die Beratungspraxis betrifft, im Energieberater:in Fortsetzungskurs (F Kurs) weiter zu vertiefen. Nähere Informationen unter: www.enu.at/energieberater f kurs oder eba bildungskoordination@enu.at oder Frau Heidi Naumann unter Tel.: +43 2236 86 06 64.

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    03.06.2024 - 20.06.2024

  • ab 18.06.2024
    Multiple-Choice-Test Präsentation der Arbeit in Zusammenhang mit einem Prüfungsgespräch
    Zielgruppe:
    Energieberater*innenPlaner*innenArchitekt*innenBaumeister*innenHaustechniker*innenInstallateur*innenLeiter*innen von technischen BürosKonsulent*innenPersonen, welche mit der Berechnung und Kontrolle von Energieausweisen beauftragt sind

    Institut:
    BAUAkademie Wien

    Wo:
    Guntramsdorf

    Wann:
    18.06.2024 - 18.06.2024

  • ab 18.06.2024
    Die Rezertifizierungsprüfung besteht nur aus dem mündlichen Teil der Erstzertifizierung – dem Prüfungsgespräch (ca. 15 min).
    Zielgruppe:
    Energieberater*innenPlaner*innenArchitekt*innenBaumeister*innenHaustechniker*innenInstallateur*innenLeiter*innen von technischen Büros Konsulent*innen - Personen, welche mit der Berechnung und Kontrolle von Energieausweisen beauftragt sind
    Voraussetzungen:
    Bitte beachten Sie, dass bei Ablegung der Rezertifizierungsprüfung Energieausweisersteller*in der Besuch der Prüfungsvorbereitung (Zertifizierte/r Energieausweis-Ersteller *in nach Art. 17 EPBD - Modul 2 - Praxis-Tag und Prüfungsvorbereitung | BAUAkademie Wien) verpflichtend ist.

    Institut:
    BAUAkademie Wien

    Wo:
    Guntramsdorf

    Wann:
    18.06.2024 - 18.06.2024

  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Reisebereitschaft
  • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Ausbildung zum/zur EnergieberaterIn
  • Bausanierungskenntnisse
  • Gebäudetechnik-Kenntnisse
  • Angebotskalkulation
  • Betreuung eines Messestandes
  • Durchführung von Umweltanalysen
  • Energiekostenberatung
  • KundInnenberatung
  • Technische Bauplanung
  • Umweltanalytik