TriebfahrzeugführerIn

Berufsbereiche: Handel, Logistik, Verkehr
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.780,- bis € 2.610,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

TriebfahrzeugführerInnen steuern Lokomotiven und Triebwagen, die mit Diesel- oder Elektromotoren betrieben werden sowie Schienenfahrzeuge, wie z.B. U-Bahnen oder Straßenbahnen. Dabei sind sie sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr tätig. Sie sind für die sichere und pünktliche Führung von Fahrzeugen bei Zug-, Verschub- und Nebenfahrten verantwortlich.

Vor der Abfahrt des Zugs bzw. vor der Aufnahme des Rangierbetriebs nehmen TriebfahrzeugführerInnen die schriftlichen Anweisungen der Fahrdienstleitung entgegen. Beispiele dafür sind der Buchfahrplan, in dem Angaben über Anfahrts-, Ankunfts- und Aufenthaltszeiten des Zugs enthalten sind. Sie nehmen das Fahrzeug in Betrieb, überprüfen die Funktionstüchtigkeit und die Betriebssicherheit der Triebwagen und nehmen alle weiteren vorgeschriebenen technischen Überprüfungen vor, z.B. der Bremsen, Lichtanlagen oder Sicherheitseinrichtungen.

Während der Fahrt achten TriebfahrzeugführerInnen darauf, dass die vorgegebenen Fahrzeiten sowie die Geschwindigkeiten genau eingehalten werden und beachten die Form- und Lichtsignale an der Strecke. Sie stehen im ständigen Kontakt mit den Fahrdienstleitungen der verschiedenen Bahnhöfe. Beim Auftreten von Störungen und technischen Mängeln versuchen sie, diese entweder selbst zu beheben, oder sie sorgen für deren Behebung. Nach der Fahrt stellen TriebfahrzeugführerInnen das Fahrzeug am vorgesehenen Abstellplatz ab oder übergeben das Fahrzeug an den/die abzulösende TriebfahrzeugführerIn.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Anweisungen der Fahrdienstleitung entgegennehmen
  • Fahrpläne lesen
  • Bremsproben durchführen
  • Sicherheitseinrichtungen am Zug überprüfen
  • Personen oder Güter sicher befördern
  • Verschubfahrten an Frachtbahnhöfen durchführen
  • Gesetzliche Vorschriften einhalten
  • Mit KollegInnen per Funk kommunizieren
  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 1
    • Flexibilität
  • Gutes Sehvermögen
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Psychische Belastbarkeit
  • Reaktionsfähigkeit
  • Reisebereitschaft
  • Technisches Verständnis
  • Verantwortungsbewusstsein
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Nachtdienst
  • Schichtarbeit
  • Sonn- und Feiertagsdienst
  • Ausbildung zum/zur geprüften TriebfahrzeugführerIn
  • Bahnbetriebsdienst
  • Bedienung von Triebfahrzeugen
  • Durchführung der Triebfahrzeugprüfung
  • Durchführung von Verschubarbeiten
  • Eisenbahntechnik
  • Gütertransport
  • Personentransport
  • Sicherstellung der Fahrgastsicherheit
  • Technische Überwachung von Maschinen und Anlagen