PilotIn

Berufsbereiche: Verkehr, Transport und Zustelldienste
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.870,- bis € 3.740,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

PilotInnen steuern Flugzeuge. Sie tragen die Gesamtverantwortung für das Flugzeug, die Passagiere und die Fracht, die sie befördern. Für jeden Flugzeugtyp, den sie führen wollen, ist eine Berechtigung erforderlich. Sie müssen diesen Flugzeugtyp bei allen Flugbedingungen sicher fliegen und auch in schwierigen Situationen Flugrouten und Flughöhen genau einhalten. Bei Start und Landung befolgen sie die über Funk gegebenen Anweisungen der Flugsicherung. Vor dem Start führen sie verschiedene technische Prüfungen an dem Flugzeug durch und stimmen sich mit der Kabinenbesatzung ab.
 

  • Wir bieten englische Sprachtrainings für eine breite Auswahl von Fachbereichen wie z.B.:Recht:- Englisch für RechtsanwältInnen- Englisch für RechtsanwaltssekretärInnenMedizinFlugwesen- Englisch für PilotInnen- Englisch für Kabinen- und BodenpersonalCateringTechnikPharmazie

    Institut:
    pro active english montocchio & Co KEG

    Wo:
    Firmenintern; In-Company

  • ab 08.04.2021
    Von externen Prozess-Expertisen bis zur Zertifizierung Oft geht es nicht um die prozessuale Einhaltung von Gesetzen, Regeln oder Notwendigkeiten, sondern um die 'Sucht' nach einem weiteren Prüfsiegel, das eine vermeintliche Qualitätsaussage treffen soll - egal ob sich dies real nachvollziehen lässt oder nicht. Die innerbetrieblichen Auswirkungen sind weitere Listen, additive Reports und das heimliche Wissen, dass es wie immer auf Ihr Team ankommt, um die Produkte und Dienstleistungen zu liefern. Selbst gestalten anstatt zentral verwalten Das Streben nach perfekter Wiederholbarkeit, schlanken Prozessen und einer selbstlernenden, innovativen Organisation erfordert einen Managementstil, der über die heute gelebte Praxis hinausgeht. Bekommen Sie eine Übersicht über die 'graue Theorie' hinter 'LEAN' und '6 Sigma'. Erfahren Sie mehr anhand von Beispielen und verstehen Sie die Unterschiede in den strategischen Zielen der Unternehmen, die diese Managementsysteme eingeführt haben. Verstehen Sie operationale Exzellenz als Innovationstreiber und Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung. Wissen, das Sie erhalten:
  • Strategische Unterlegung, Ziele, Managementmethoden und KPIs (Key Performance Indicators)
  • Pilot mit 1 bis 5 Teams/Prozessen (End2End)
  • Messbares Umsetzen - Resultate versus Hoffnung
  • Gelebte operationale Exzellenz als innerbetrieblicher Innovationsmotor
  • Finanzielle Beurteilung von Maßnahmen zur operationalen Exzellenz
Ziele:
  • Sie können Kosten senken bei gleichzeitiger Erhöhung von Qualität und Effizienz!
  • Sie können kontinuierlich Potenziale identifizieren und umsetzen bei gleichzeitiger Steigerung der Mitarbeitermotivation!
  • Sie wissen, welchen Beitrag Selbstbestimmung im Team zur Verbesserung der Unternehmenskultur einbringt.
  • Sie können messbare Ziele definieren und erreichen diese auch!
  • Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    08.04.2021 - 08.04.2021

  • ab 09.11.2020
    Von externen Prozess-Expertisen bis zur Zertifizierung Oft geht es nicht um die prozessuale Einhaltung von Gesetzen, Regeln oder Notwendigkeiten, sondern um die 'Sucht' nach einem weiteren Prüfsiegel, das eine vermeintliche Qualitätsaussage treffen soll - egal ob sich dies real nachvollziehen lässt oder nicht. Die innerbetrieblichen Auswirkungen sind weitere Listen, additive Reports und das heimliche Wissen, dass es wie immer auf Ihr Team ankommt, um die Produkte und Dienstleistungen zu liefern. Selbst gestalten anstatt zentral verwalten Das Streben nach perfekter Wiederholbarkeit, schlanken Prozessen und einer selbstlernenden, innovativen Organisation erfordert einen Managementstil, der über die heute gelebte Praxis hinausgeht. Bekommen Sie eine Übersicht über die 'graue Theorie' hinter 'LEAN' und '6 Sigma'. Erfahren Sie mehr anhand von Beispielen und verstehen Sie die Unterschiede in den strategischen Zielen der Unternehmen, die diese Managementsysteme eingeführt haben. Verstehen Sie operationale Exzellenz als Innovationstreiber und Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung. Wissen, das Sie erhalten:
  • Strategische Unterlegung, Ziele, Managementmethoden und KPIs (Key Performance Indicators)
  • Pilot mit 1 bis 5 Teams/Prozessen (End2End)
  • Messbares Umsetzen - Resultate versus Hoffnung
  • Gelebte operationale Exzellenz als innerbetrieblicher Innovationsmotor
  • Finanzielle Beurteilung von Maßnahmen zur operationalen Exzellenz
  • Ziele:
  • Sie können Kosten senken bei gleichzeitiger Erhöhung von Qualität und Effizienz!
  • Sie können kontinuierlich Potenziale identifizieren und umsetzen bei gleichzeitiger Steigerung der Mitarbeitermotivation!
  • Sie wissen, welchen Beitrag Selbstbestimmung im Team zur Verbesserung der Unternehmenskultur einbringt.
  • Sie können messbare Ziele definieren und erreichen diese auch!
  • Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    09.11.2020 - 09.11.2020