FahrradmechanikerIn

Berufsbereiche: Maschinen, Kfz und Metall
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 2.130,- bis € 2.160,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

FahrradmechanikerInnen reparieren und warten Fahrräder. Sie führen regelmäßig das Service an Fahrrädern durch, tauschen defekte Reifen, Schläuche, Ventile sowie Brems- und Kupplungsseile aus, erneuern Bremsbeläge und spannen einzelne Speichen nach. Weiters prüfen, servicieren und reparieren sie Elektroantriebe von E-Bikes. Sie arbeiten mit mechanischen und elektronischen Messgeräten und verwenden Werkzeuge wie Schraubenzieher, Schraubenschlüssel und Zangen.
 

  • 5 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Besondere Handgeschicklichkeit
  • 1
    • Interesse an neuen Herausforderungen
  • Technisches Verständnis
  • 1
    • Genauigkeit
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Verkaufskenntnisse
  • Abwicklung von Garantie- und Gewährleistungsarbeiten
  • Erstmontage von Fahrrädern
  • Fahrräder montieren
  • Fahrradservice und -reparatur
  • Fehlerbehebung bei Fahrrädern
  • Fehlerdiagnose bei Fahrrädern
  • Kundenberatung
  • Montage von Fahrradteilen
  • Reifenservice und -reparatur
  • Service und Reparatur an E-Bikes
  • Überprüfung von Fahrradteilen