DorfhelferIn

Berufsbereiche: Soziales, Kinderpädagogik und Bildung
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 2.190,- bis € 2.410,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

DorfhelferInnen kümmern sich um den bäuerlichen Haushalt, wenn die Bäuerin oder der Bauer für eine gewisse Zeit ausfällt, z.B. aufgrund von Krankheit. Sie gehen einkaufen, kochen, räumen die Wohnung auf, waschen und bügeln, pflegen alte oder kranke Familienmitglieder und betreuen die Kinder. Sie helfen auch bei der Stall-, Garten- und Feldarbeit.

DorfhelferInnen stehen der Familie nur eine begrenzte Zeit, z.B. 3 bis 4 Wochen, zur Verfügung. Sie sorgen dafür, dass sich die Familienmitglieder nach ihrem Einsatz selbst weiterhelfen können.

  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Aufgeschlossenheit
  • 2
    • Ausgeglichenheit
    • Geduld
  • 2
    • Menschlichkeit
    • Soziales Engagement
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Kommunikationsstärke
  • Kontaktfreude
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Psychische Belastbarkeit
  • 6 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Altenpflege
  • Betreuung von Kindern
  • Führerschein B
  • Haushaltsorganisation
  • Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigung
  • Umgang mit pflegebedürftigen Menschen