ModeratorIn

Berufsbereiche: Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.700,- bis € 2.530,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

ModeratorInnen im Bereich Fernsehen präsentieren Fernsehsendungen. Dabei übernehmen sie die Gesprächsleitung, beispielsweise bei einer Talkrunde, oder moderieren frei eine Informations- oder Unterhaltungssendung. Sie erläutern das Thema, leiten Filmbeiträge ein, erklären Grafiken, stellen Fragen an KorrespondentInnen und ReporterInnen am Schauplatz des aktuellen Geschehens oder führen Interviews mit Studiogästen. Im Radio gehört auch das An- und Abmoderieren der Musiknummern zu ihren Aufgaben. Vor der Sendung werden ModeratorInnen von den RedakteurInnen über den Aufbau der Sendung informiert. Sie arbeiten sich selbstständig in das Agentur- oder Recherchematerial zu den Themen ein und verfassen ihren Moderationstext.

ModeratorInnen werden manchmal von Unternehmen, Verbänden, Vereinen oder sonstigen Organisationen für Moderationen auf Veranstaltungen, z.B. Messen, engagiert.

  • o Kriterien der Moderationo Rollen und Interventionsmöglichkeiten des Moderatorso Entscheidungs- und Problemlösungs- und Analysemodelleo Systematisierungs- und Kreativmethodeno Arbeit an den Medieno Team- und Rollendynamik in der Moderationo Metaplan-Technik
    Ziele:
    Es soll den Teilnehmern ermöglicht werden mit einem klaren Verständnis der Rollenbandbreite des Moderators und mit einer professionellen Erweiterung ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten als Moderator, ihre Funktion als Projektleiter effektiver wahrzunehmen.
    Zielgruppe:
    Führungskräfte
    Voraussetzungen:
    keine
  • o Rhetorik und Kommunikationo Vorbereitung von Besprechungsbeiträgen:o Zielsetzung, Stoffsammlung, Aufbau und Gliederung eines Manuskripts, Stichwortzettel, Satzbildung, Wortschatz, Systematik, Zeiteinteilung, Einstellen auf die Zielgruppeo Problemlösungs- und Entscheidungsmethodiko Dialektische Argumentation§ Aktives Zuhören§ Körperspracheo Exkurs: Die formale Ablauf von Besprechungen und Rollen in Besprechungssituationeno Kurzreferate; Argumentations- und Diskussionstraining mit Videoaufzeichnungen und -auswertungeno Analyse nach Selbstbild-Fremdbild-Differenz
    Ziele:
    o Durch das gesprochene Wort, die Struktur und den rhetorischen Ausdruck überzeugen und lenkeno Redehemmungen überwindeno In dialektischer Form argumentieren und gewünschtes Gesprächsziel verfolgeno Die Rolle als Gesprächsführer, Moderator, Vorsitzender, Leiter in Besprechungen kennenlernen.o Umsetzungsqualität für Besprechungsergebnisse sichern.
    Zielgruppe:
    Führungskräfte und Mitarbeiter aller Bereiche
    Voraussetzungen:
    Besuch des Seminars "Rhetorische Kommunikation" bzw. gleichwertige Grundkenntnisse

    Institut:
    mind & more Management & Education Services GmbH

    Wo:
    nach Vereinbarung

  • o Führungsmangel als Vakuum/Rollenspiel „Der neue Dienstwagen“ (Video und Analyse)o Rollen: Moderator, Leiter, Vorsitzender/Trainer-Inputo Differenzierte Moderationsrollen/Trainer-Input, Palette der möglichen Interventioneno inhaltliche Abstinenz und Prozessbegleitung/Trainer-Input, offene Diskussiono Gruppenstruktur und Gruppendynamik/Trainer-Input, Zentrum-Peripherie-Modell, Hierarchiepyramide, Position in der Gruppe nach Schindler (Flipchart, Handouts)o Phasenablauf in Besprechungen/ Trainer-Inputo Moderationsmedien und Handhabung/Trainer-Input, Demonstration; Flipchart, Pinboard, Overhead, etc.o Fragetechnik/Trainer-Input, Übungeno Entscheiden bei verdeckten Interessen/Rollenübung „Führungswechsel in der „XY-AG“ (Video und Analyse)o Soziogramm/Trainer-Input, graphische Methode zur Sichtbarmachung von Gruppenpositionen und Strukturen sowie Kommunikationsflusso „Management by Objektives“o “Lohnende PE-Ziele”o MA-Auswahl (Weiches u./oder hartes Accessment)o Typologie-Test und Auswertungo Gesprächs-FÜHRUNG/Aufbau, Phasen, Vorteilsargumentation, Abschlusso Mitarbeitergespräche (Anlässe, Phasen)o Change Management in der PEo Sach- und Beziehungsebeneo Prinzipien WIN-WIN, Wertschätzung, Gesicht wahren lasseno Trennung und Abschiedo professionelle Einstellung: Empathieo Gemeinsame Karriereplanungo Rolle als Coach und Beratero Überschneidungsbereich Persönlichkeitsentwicklung und betriebliche Skillso Fakultatives Einzelcoaching der TN durch Trainer
    Ziele:
    Die TN sollen in die Lage versetzt werden, Gruppenprozesse zielorientiert zu steuern, Arbeitsprozesse zu strukturieren, das Potenzial von Gruppen zu mobilisieren, im Hinblick auf die Zeit, Aufwand und Qualität der Resultate die Effektivität zu steigern, Arbeitsergebnisse zu sichern und klare nachhaltige Entscheidungen herbeizuführen
    Zielgruppe:
    Führungskräfte, Führungsnachwuchs
    Voraussetzungen:
    der Aufbau dieses Seminars auf das Seminar Kommunikation ist ratsam

    Institut:
    mind & more Management & Education Services GmbH

    Wo:
    nach Vereinbarung

  • • Kameracoaching• Sendevorbereitung• Pressegespräche und Journalistentalk• ModeratorInnen-Betreuung
  • In diesem Seminar lernen Sie, was eine erfolgreiche und zielgruppenorientierte Präsentation ausmacht. Sie erarbeiten die wirksamsten Tipps & Tricks ganzheitlichen Visualisierens und Präsentierens. Das praxisgerechte Wissen wird durch methodische Grundlagen des Moderierens vervollständigt.
    Ziele:
    Die effektive Vorbereitung Die Gestaltung und Struktur einer wirksamen Präsentation / Moderation Der sinnvolle Einsatz von Flipchart, Pinnwand, Overhead & Power Point Der wirkungsvolle Umgang mit Stimme, Sprache und Humor Mit Körpersprache als Persönlichkeit überzeugen Die Phasen einer erfolgreichen Präsentation / Moderation Unterschiedliche Moderations- und Präsentations-Techniken richtig einsetzen Funktion und Rolle eines Präsentators / Moderators einer Präsentatorin / Moderatorin
    Zielgruppe:
    Alle, die das Know-how erfolgreichen Präsentierens und Moderierens kennen lernen bzw. vorhandene Fähigkeiten erweitern möchten.

    Institut:
    Arge nexus GesbR

    Wo:
    Im Unternehmen oder im Seminarhotel

  • E-Moderatoren und E-Moderatorinnen sind eine neue Generation von Lehrenden und Trainerinnen und Trainern, die mit den Lernenden online arbeiten. Dieser Kurs soll "den Funken überspringen lassen" und Ihnen helfen, die Online-Welt zu einem kreativen, anregenden, produktiven und relevanten Platz für erfolgreiches Lernen zu machen.
    Zielgruppe:
    Online Trainerinnen und Lehrende, Personen im Wissensmanagement
    Voraussetzungen:
    PC oder Mac mit Internetzugang

    Institut:
    TLA TeleLearn-Akademie gGmbH

    Wo:
    Online-Kurs

  • Mit dem Universitätslehrgang „Qualitätsjournalismus MA“ können Sie parallel zu Ihrer beruflichen Tätigkeit eine hochwertige Weiterbildung im Journalismus absolvieren. Dabei liegt der Fokus dieses berufsbegleitenden Studiums auf einer theoretischen sowie praktischen Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Medien (Print, Radio, TV und Online-/Crossmedia) und dem Erkennen der relevanten Schnittstellen. Wahlfächer ermöglichen Ihnen eine Vertiefung in einem bevorzugten Medium oder Ressort sowie die Ergänzung der journalistischen Kompetenzen durch Themenschwerpunkte aus Strategischer Kommunikation, Informationsvisualisierung oder ausgewählten Managementdisziplinen. JournalistInnen mit langjähriger praktischer Erfahrung und internationalem Background begleiten die TeilnehmerInnen durch das Studium. Ständige Selbstreflexion und eine kontinuierliche Verbesserung der persönlichen und fachlichen Fähigkeiten stärken die eigene Durchsetzungsfähigkeit auf dem engen Marktumfeld der Medien. Die Vermittlung der Inhalte erfolgt in Präsenzveranstaltungen und begleitenden Online-Phasen. Rund 300 AbsolventInnen haben den Universitätslehrgang „Qualitätsjournalismus“ bereits abgeschlossen und sind als RedakteurInnen, ModeratorInnen oder HerausgeberInnen im In- und Ausland tätig. Das Studium ist modular aufgebaut; Einzelmodule (7 ECTS-Punkte) sind auch für SeminarteilnehmerInnen buchbar.
    Zielgruppe:
    JournalistInnen, die ihre Kenntnisse vertiefen möchten sowie Personen aus allen Berufsfeldern, die sich dem Journalismus zuwenden wollen.
    Voraussetzungen:
    Zulassungsvoraussetzungen Für eine erfolgreiche Zulassung zum Studium stehen zwei gleichwertige Wege zur Verfügung: 1. Zulassung als AkademikerIn (abgeschlossenes Bachelor-, Master-, Magister- oder Diplomstudium) unabhängig von der Studienrichtung 2. Zulassung als Nicht-AkademikerIn aufgrund gleichzuhaltender Qualifikation von mindestens 4 Jahren facheinschlägiger Berufserfahrung Alle BewerberInnen, die nach Prüfung der schriftlichen Bewerbungsunterlagen die Aufnahmekriterien erfüllen, werden von uns zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen. Bewerbungsmodalitäten und Finanzierung Bewerbungsunterlagen:  ausgefüllter und unterschriebender Bewerbungsbogen inkl. Foto (der gewünschte Studienort ist direkt auf dem Bewerbungsbogen auszuwählen)  Europass-Lebenslauf  Motivationsschreiben (Letter of Intent)  Nachweis über akademische Grade bzw. Nachweis über den Studienabschluss (wenn vorhanden)  Relevante Dienstzeugnisse bzw. Nachweis über gleichzuhaltende Qualifikation für NichtakademikerInnen  Kopie des Reisepasses  Empfehlungsschreiben und Arbeitsproben (optional)  digitales Foto Auf Anfrage senden wir Ihnen den Bewerbungsbogen sowie eine Vorlage für den Letter of Intent zu. Noch schneller geht es, wenn Sie sich diese Dokumente einfach von unserer Website downloaden: www.donau-uni.ac.at/wuk/qj Bewerbungsgespräch Nach Übermittlung der Bewerbungsunterlagen werden diese von uns gesichtet. Sind die formalen Zulassungsvoraussetzungen erfüllt, werden Sie zu einem persönlichen Aufnahmegespräch (zuständige Lehrgangsleiterin, BewerberIn, weitere/r leitende/r MitarbeiterIn des Zentrums für Journalismus und Kommunikationsmanagement) eingeladen. Nach einer Beurteilung der Ergebnisse des Gesprächs erfolgt die Zulassung zum Studium, über die Sie schriftlich informiert werden.
  • Sprechtechnik, Atemtechnik, Stimmbildung, Modulation, Lesetechnik, Textgestaltung, Sprechen am Mikrofon, Gesprächsführung, Schauspieltraining, Moderation für Radio, TV und Veranstaltungen
    Ziele:
    Professionelles Sprechen in den unterschiedlichen Bereichen
    Zielgruppe:
    SchauspielerInnen, Radio- und FernsehsprecherInnen, PolitikerInnen, ModeratorInnen, SprecherInnen, LehrerInnen
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    Zentrum für Stimme & Sprechen

    Wo:
    Zentrum für Stimme & Sprechen - in der CTC-Academy, Gonzagasse 9/24, 1010 Wien

  • Schulung der detaillierten Wahrnehmung, erkennen der persönlichen Fähigkeiten, intensives Arbeiten an Selbstbewusstsein und sicherem Auftreten, Redegewandtheit, Sprechtechnik, Atemtechnik, Stimmbildung
    Ziele:
    Erkennen und annehmen der eigenen Persönlichkeit, gewinnen von Ausstrahlung, Souveränität und Lockerheit
    Zielgruppe:
    Führungskräfte, TeamleiterInnen, PräsentatorInnen, ModeratorInnen, Vortragende, Redner
    Voraussetzungen:
    Basiskurs Individuelle Persönlichkeit

    Institut:
    Zentrum für Stimme & Sprechen

    Wo:
    Zentrum für Stimme & Sprechen - in der CTC-Acadamy, Gonzagagasse 9/24, 1010 Wien

  • Schulung der detaillierten Wahrnehmung, erkennen der persönlichen Fähigkeiten, intensives Arbeiten an Selbstbewusstsein und sicherem Auftreten, Redegewandtheit, Sprechtechnik, Atemtechnik, Stimmbildung
    Ziele:
    Erkennen der eigenen Persönlichkeit, gewinnen von Ausstrahlung, Souveränität und Lockerheit
    Zielgruppe:
    Führungskräfte, TeamleiterInnen, PräsentatorInnen, ModeratorInnen, Vortragende, Redner
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    Zentrum für Stimme & Sprechen

    Wo:
    CTC-Academy, Gonzagagasse /24, 1010 Wien

  • 13 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Allgemeinbildung
  • Aufgeschlossenheit
  • 1
    • Flexibilität
  • Gute Merkfähigkeit
  • Gutes Auftreten
  • 3
      • Moderation von Shows
      • Online-Moderation
    • Schlagfertigkeit
    • Sprachliche Ausdrucksfähigkeit
  • Kontaktfreude
  • Medienkompetenz
  • Organisationstalent
  • Präsentationsfähigkeiten
  • Reaktionsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Zielgruppenorientierung
  • 8 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Abenddienst
  • Vortrags- und Präsentationskenntnisse
  • Film- und Fernsehproduktion
  • Hörfunk
  • Interviewführung
  • Journalistisches Schreiben
  • Moderation
  • Organisation von Workshops