Ordinationshilfe bei TierärztInnen

Berufsbereiche: Gesundheit und Medizin
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.540,- bis € 2.300,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Ordinationshilfen bei TierärztInnen unterstützen bei Untersuchungen und Behandlungen von Tieren. Sie vereinbaren Termine mit den TierbesitzerInnen, nehmen die Tiere auf und bereiten die medizinischen Instrumente und Apparaturen für die tierärztliche Untersuchung vor. Bei Behandlungen und Operationen assistieren sie dem Tierarzt oder der Tierärztin und desinfizieren danach die verwendeten Instrumente und den Behandlungstisch. Ordinationshilfen bei TierärztInnen kümmern sich auch um Tiere, die stationär aufgenommen werden. Sie erledigen administrativ-organisatorische Arbeiten, wie z.B. Befunde eingeben, die Abrechnung übernehmen, Lagerbestände kontrollieren und Nachbestellungen aufgeben.
 

  • 4 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Handwerkliches Geschick
  • Unempfindlichkeit der Haut
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Zuverlässigkeit
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Außenarbeit
  • Verkaufskenntnisse
  • Desinfektion gemäß Infektionsschutzgesetz
  • Erfahrung im Umgang mit Tieren
  • Haustierkunde
  • Huf- und Klauenpflege
  • Labortierpflege
  • Ökologische Viehwirtschaft
  • Parasitologie
  • Stallwirtschaft
  • Tiere füttern
  • Tierzucht
  • Vertrautheit mit Hygienevorschriften