StaplerfahrerIn

Berufsbereiche: Handel, Logistik, Verkehr
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.560,- bis € 1.820,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

StaplerfahrerInnen führen Lager- und Verladearbeiten mit Hubstaplern oder Gabelstaplern durch. Sie übernehmen Waren, die meist auf Paletten befestigt sind, befördern sie in die Lagerräume und bringen sie dort möglichst platzsparend unter. Waren, die zum Weitertransport bestimmt sind, verladen sie auf Lastkraftwagen oder Container. StaplerfahrerInnen führen auch kleinere Wartungs- und Reparaturarbeiten an den Fahrzeugen durch.
 

  • Seminar mit 21 Stunden geteilt in Theorie und Praxis. Anschließend Prüfung. Für berufstätige gestalten wir individuelle Kurszeiten. Zum Beispiel nach Schichtende od. am Wochenende
    Ziele:
    Ausbildung zum Staplerführer inklusive abschließender Prüfung
    Zielgruppe:
    zukünftige Staplerfahrer, Mitarbeiter im Industriebereich bis zum Logistikunternehmen
    Voraussetzungen:
    Gute Kenntnisse der deutschen Sprache, Prüfung muss lt. Gesetz in deutscher Sprache abgehalten werden.Mindestalter 18 Jahre ( Ausnahme für Lehrlinge im Logistikbereich )
  • Ganztägiges Seminar mit den Schwerpunkten:- Gesetze- Unfallverhütung, persönliche Schutzausrüstung- Sicherheitseinrichtungen am Stapler- sicherer Transport von Ladegut- Transportschäden- Sensibilisierung der Staplerfahrer bzgl. Gewaltschäden- Pflichten der Staplerfahrer
    Ziele:
    Vermeidung von Unfällen. Reduktion von Schäden am Gabelstapler, am Gebäude und aufzeigen von Gefahrenstellen im Betrieb
    Zielgruppe:
    Bereits ausgebildete Gabelstaplerfahrer die im Rahmen dieses Seminars das Unfallrisiko senken wollen und dem Unternehmen durch richtigen Einsatz mit dem Stapler Kosten senken helfen wollen.
    Voraussetzungen:
    Ausgebildeter Gabelstaplerfahrer

    Institut:
    Stapler Center Lang

    Wo:
    nach Vereinbarung

  • Stapler Ausbildung
    Ziele:
    Staplerfahrer
    Zielgruppe:
    Stapler
    Voraussetzungen:
    18 Jahre Reisepass oder Führerschein

    Institut:
    Fahrschule Praterstern

    Wo:
    Fahrschule Praterstern Nordbahnhstraße 52 1020 Wien

  • Diese Ausbildung beschäftigt sich mit dem Thema der „Materialwirtschaft“, somit das Zusammenspiel von Lagerung und Beschaffung (Bestellung). Sie lernen die Zusammenhänge und das Zusammenspiel von Beschaffung, Einkauf und Lagerhaltung kennen. Praktische Erfahrung in der Lagerhaltung und/oder dem Einkauf ist von Vorteil – aber kein MUSS!
    Ziele:
    Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen der Materialwirtschaft (Lagerwirtschaft, Beschaffung, Einkauf)
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen der Lagerwirtschaft; Staplerfahrer/innen, Produktionsmitarbeiter/innen
    Voraussetzungen:
    Keine Voraussetzungen nötig!

    Institut:
    WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH

    Wo:
    Fernlehre via eCampus

  • Diese Ausbildung betrachtet die Lagerlogistik aus Prozesskettensicht. Somit erhalten Sie Informationen über die Zusammenhänge von Wareneingang, Lagerhaltung, Kommissionierung und Warenausgang. Sie lernen die Ziele, Bauarten und die verschiedenen Möglichkeiten der Lagerhaltung kennen.
    Ziele:
    Aufbau von grundlegenden Lagerkenntnissen und -abläufen
    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen der Lagerwirtschaft; Staplerfahrer/innen, Produktionsmitarbeiter/innen
    Voraussetzungen:
    Keine Voraussetzungen nötig!

    Institut:
    WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH

    Wo:
    Fernlehre via eCampus

  • Stapler Ausbildung
    Ziele:
    Staplerfahrer
    Zielgruppe:
    Stapler
    Voraussetzungen:
    18 Jahre Reisepass oder Führerschein

    Institut:
    Fahrschule Praterstern

    Wo:
    Fahrschule Praterstern Nordbahnhstraße 52 1020 Wien

  • Ausbildung mit anschließender Prüfung. Theoretische und praktische Ausbildung gemäß denaktuellen Verordnungen und Gsetzen
    Ziele:
    StaplerfahrerIn
    Zielgruppe:
    Lagerarbeiter und Interessenten
    Voraussetzungen:
    Mindesalter von 18 Jahren, geistige und körperliche Eignung, Kenntnisse in deutscher Sprache in Wort und Schrift

    Institut:
    Institut für Aus- und Weiterbildung der OÖ. Landarbeiterkammer

    Wo:
    Zentralraum Linz-Wels-Enns-Steyr

  • Siehe auch BL1, TRI1 und TRI2 Effiziente Lagerführung hilft Unternehmen ihre Produktivität und damit Rentabilität zu steigern. Die Arbeit in diesem Bereich wird jedoch immer anspruchsvoller. Die Führungs-riege ist mittlerweile bestens ausgebildet, was fehlt sind qualifizierte MitarbeiterInnen im Lager. Dieses Seminar bietet für MitarbeiterInnen im und um das Lager einen ersten Über-blick in die Thematik und ist der Einstieg zum Lehrabschluss zur/zum BetriebslogistikerIn. Die gesetzlichen Mindestforderungen für den Staplerführerschein laut Fachkenntnis-Verordnung (FK-VO) beträgt 19,5 Stunden Theorieunterricht. Dh es ist eine persönliche Anwesenheit zwingend vorgeschrieben, um zur Prüfung zum Nachweis der Fachkenntnis (Staplerschein) zugelassen zu werden. Zusätzlich fordert der Gesetzgeber mindestens ein Stunde praktische Übungen am Stapler. Die TeilnehmerInnen müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben sowie körperlich und geistig dafür geeignet sein (zB Personen, die Gefahren nicht richtig einschätzen können, Substitutionspatienten, diverse Gehirnoperationen, Wirbelsäulenleiden etc. sind nicht geeignet). Das QuintLog-Konzept QuintLog sieht sich der Praxis und Sicherheit verpflichtet. Leider reichen die gesetzlichen Vorgaben oft nicht aus, den TeilnehmerInnen den Stoff umfassend darzustellen, alle wichtigen Facetten zu vermitteln und vor allem nachhaltig zu festigen. Oft ist es den StaplerfahrerInnen nicht bewusst, welche Verantwortung sie tragen. Letztendlich sind sie voll dafür verantwortlich, welche Last sie transportieren oder nicht. Häufig stehen sie unter enormem Zeitdruck und auch dem Druck, ihren Arbeitsplatz zu verlieren, wenn sie einen Auftrag ablehnen, weil er nicht den Sicherheitsstandards entspricht. Passiert ein Unfall sind sie jedoch voll haftbar. Die gesetzlichen Grundlagen und das Verständnis der Lastendiagramme sind eine wichtige Basis für sichere Entscheidungen und gute Argumentation, weshalb ein Transport nicht durchgeführt werden kann. Das schnelle und vor allem sichere Ablesen von unterschiedlichen Darstellungen des Lastendiagrammes bereitet häufig Probleme. Deshalb stellt QuintLog den TeilnehmerInnen eine Reihe von Übungsmaterial zur Verfügung. Bei den praktischen Übungen wird besonders auf Sicherheit und Präzision Wert gelegt. Dies wird durch möglichst praxisnahe Simulation und einen Stufen-Lehrplan erreicht. Die Lernziele der einzelnen Übungen werden den TeilnehmerInnen klar und transparent dargestellt. Dies ermöglicht eine gute Selbstkontrolle des Erlernten und schnelle Erfolgserlebnisse. Erst wenn eine Übung gut beherrscht wird, wird die nächste Schwierigkeitsstufe geübt. Das vermittelt Sicherheit.
    Ziele:
    Die TeilnehmerInnen lernen die wichtigsten Grundbegriffe, Abläufe und Zusammenhänge, damit sie die Konzepte des Managements effektiv umsetzen können und bilden die erste Stufe für angelernte Kräfte zur Ablegung einer Lehrabschlussprüfung.
    Zielgruppe:
    • EinsteigerInnen im Lager bzw. angelernte LagerarbeiterInnen
    Voraussetzungen:
    Ausreichende Deutschkenntnisse, Interesse an der Materie

    Institut:
    QuintLog - Ihr Logistik Schulungspartner

    Wo:
    Freudenauer Hafenstraße 16 1020 Wien

  • Siehe auch BL1 und TRI1 Effiziente Lagerführung hilft Unternehmen ihre Produktivität und damit Rentabilität zu steigern. Die Arbeit in diesem Bereich wird jedoch immer anspruchsvoller. Die Führungs-riege ist mittlerweile bestens ausgebildet, was fehlt sind qualifizierte MitarbeiterInnen im Lager. Dieses Seminar bietet für MitarbeiterInnen im und um das Lager einen ersten Über-blick in die Thematik und ist der Einstieg zum Lehrabschluss zur/zum BetriebslogistikerIn. Die gesetzlichen Mindestforderungen für den Staplerführerschein laut Fachkenntnis-Verordnung (FK-VO) beträgt 19,5 Stunden Theorieunterricht. Dh es ist eine persönliche Anwesenheit zwingend vorgeschrieben, um zur Prüfung zum Nachweis der Fachkenntnis (Staplerschein) zugelassen zu werden. Zusätzlich fordert der Gesetzgeber mindestens ein Stunde praktische Übungen am Stapler. Die TeilnehmerInnen müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben sowie körperlich und geistig dafür geeignet sein (zB Personen, die Gefahren nicht richtig einschätzen können, Substitutionspatienten, diverse Gehirnoperationen, Wirbelsäulenleiden etc. sind nicht geeignet). Das QuintLog-Konzept QuintLog sieht sich der Praxis und Sicherheit verpflichtet. Leider reichen die gesetzlichen Vorgaben oft nicht aus, den TeilnehmerInnen den Stoff umfassend darzustellen, alle wichtigen Facetten zu vermitteln und vor allem nachhaltig zu festigen. Oft ist es den StaplerfahrerInnen nicht bewusst, welche Verantwortung sie tragen. Letztendlich sind sie voll dafür verantwortlich, welche Last sie transportieren oder nicht. Häufig stehen sie unter enormem Zeitdruck und auch dem Druck, ihren Arbeitsplatz zu verlieren, wenn sie einen Auftrag ablehnen, weil er nicht den Sicherheitsstandards entspricht. Passiert ein Unfall sind sie jedoch voll haftbar. Die gesetzlichen Grundlagen und das Verständnis der Lastendiagramme sind eine wichtige Basis für sichere Entscheidungen und gute Argumentation, weshalb ein Transport nicht durchgeführt werden kann. Das schnelle und vor allem sichere Ablesen von unterschiedlichen Darstellungen des Lastendiagrammes bereitet häufig Probleme. Deshalb stellt QuintLog den TeilnehmerInnen eine Reihe von Übungsmaterial zur Verfügung. Bei den praktischen Übungen wird besonders auf Sicherheit und Präzision Wert gelegt. Dies wird durch möglichst praxisnahe Simulation und einen Stufen-Lehrplan erreicht. Die Lernziele der einzelnen Übungen werden den TeilnehmerInnen klar und transparent dargestellt. Dies ermöglicht eine gute Selbstkontrolle des Erlernten und schnelle Erfolgserlebnisse. Erst wenn eine Übung gut beherrscht wird, wird die nächste Schwierigkeitsstufe geübt. Das vermittelt Sicherheit.
    Ziele:
    Die TeilnehmerInnen lernen die wichtigsten Grundbegriffe, Abläufe und Zusammenhänge, damit sie die Konzepte des Managements effektiv umsetzen können und bilden die erste Stufe für angelernte Kräfte zur Ablegung einer Lehrabschlussprüfung.
    Zielgruppe:
    • EinsteigerInnen im Lager bzw. angelernte LagerarbeiterInnen
    Voraussetzungen:
    Ausreichende Deutschkenntnisse, Interesse an der Materie

    Institut:
    QuintLog - Ihr Logistik Schulungspartner

    Wo:
    Freudenauer Hafenstraße 16 1020 Wien

  • Intensives Fahrtraining für EinsteigerInnen in denen alle Arten des Staplerfahrens und Stapeln intensiv geübt werden. Sie absolvieren eine Reihe von aufeinander aufbauenden Übungen am Frontgabelstapler oder Schubmaststapler. Am Ende des Kurses erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat mit der erreichten Übungsstufe (Schubmast- und oder Frontgabel-Stapler). Pro zwei TeilnehmerInnen steht ein moderner Lagerstapler zur Verfügung. Das gewährleistet maximalen Übungserfolg!
    Ziele:
    Nach Absolvieren dieses Kurses sind die Teilnehmer gut auf die Gegebenheiten in einem Lager vorbereitet und verfügen über mindestens 18 Trainingseinheiten Praxis (Voraussetzung alle Kurstag werden besucht!)
    Zielgruppe:
    AbsolventInnen, des Moduls TR1, erfahrene StaplerfahrerInnen die sich fahr- und sicherheitstechnisch auf den letzten Stand bringen wollen.
    Voraussetzungen:
    Staplerschein

    Institut:
    QuintLog - Ihr Logistik Schulungspartner

    Wo:
    Freudenauer Hafenstraße 16 1020 Wien

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Einsatzbereitschaft
  • 2
    • Körperkraft
    • Körperliche Ausdauer
  • Technisches Verständnis
  • 16 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Schichtarbeit
  • Handwerkliches Geschick
  • Arbeit mit Hochregalen
  • Be- und Entladung von Lkw
  • Bedienung von Gabelstaplern
  • Jahresinventur
  • Kommissionierung
  • KranführerInnenprüfung
  • Lagerbestandskontrolle
  • Scannen
  • Staplerschein
  • Verpacken
  • Warenbuchung
  • Wareneingangskontrolle
  • Wareninventur
  • Warenübernahme