Qi-Gong-LehrerIn

Berufsbereiche: Reise, Freizeit und Sport / Soziales, Kinderpädagogik und Bildung
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.300,- bis € 1.960,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Qi-Gong ist ein ganzheitliches, gesundheitsorientiertes Körpertraining und Jahrtausende alter Bestandteil der "Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)". Nach Auffassung der TCM ist das freie Fließen der Lebensenergie ("Qi", "Chi" oder "Ki"), die in den Meridianen im Körper zirkuliert, eine wesentliche Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden.

Qi-Gong-LehrerInnen vermitteln in Kursen und Seminaren Übungen, die helfen, die Energiekanäle (Meridiane) zu aktivieren, damit das Qi wieder frei fließen kann. Sie zeigen ihren SchülerInnen, wie die Übungen richtig durchgeführt werden, informieren über deren Wirkung und korrigieren beim gemeinsamen Üben Fehlhaltungen. Qi-Gong-LehrerInnen vermitteln ihren SchülerInnen auch, wie sie den Fluss des Qi im Körper selbst wahrnehmen und positiv beeinflussen können.

  • Jahres-Ausbildung zum selbständigen Reiki-Lehrer.
    Ziele:
    Sie lernen in diesem Seminar wie sie ihr Reiki-Seminar gestalten werden.
    Zielgruppe:
    Selbständige Energetiker, Therapeuten, Masseure, und Personen die sich im energetischen Bereich selbständig machen wollen, Personen die sich selbst weiterentwickeln wollen
    Voraussetzungen:
    Reiki 3

    Institut:
    Firma Papp

    Wo:
    1230 Wien, Anton-Baumgartnerstr. 44/A1/225

  • ab 06.07.2020
    Kinder und Jugendliche erzählen vielleicht davon, dass sie zuhause Gewalt, Vernachlässigung oder Misshandlung erfahren, oder Lehrkräfte vermuten es. Gewalt und Mobbing ist aber auch häufig zwischen den Schüler_innen ein Thema. Eine der massivsten Formen von Gewalt und Machtmissbrauch, mit der eine Schule zu tun haben kann, sind Übergriffe oder sexueller Missbrauch an Schüler_innen durch Mitarbeiter_innen. Es geht um eine Haltung gegen Gewalt in der Schule, die im Alltag gelebt wird, spürbar ist und im Notfall handlungsfähig macht. Dabei soll der Blick über Betroffene und Täter(_innen) hinaus auf institutionelle Rahmenbedingungen und Gegebenheiten gerichtet werden, die (sexualisierte) Gewalt begünstigen oder erschweren. Als Seminartag wurde ein Ferientag gewählt, um auch Lehrer_innen die Teilnahme am Seminar zu ermöglichen.
    Ziele:
    Weiterbildung, Ausbildung, Wissenserwerb, fachliche Kompetenzerweiterung
    Zielgruppe:
    LehrerInnen, PädagogInnen, PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, Alle am Thema Interessierten
    Voraussetzungen:
    Interesse an der Thematik, fachliche und persönliche Eignung

    Institut:
    Verein Selbstlaut

    Wo:
    Fachstelle Selbstlaut Thaliastrasse 2/2A 1160 Wien

    Wann:
    06.07.2020 - 06.07.2020

  • ab 02.10.2020
    Dieser Lehrgang befähigt Sie dazu, Achtsamkeitspraxis in Ihrem jeweiligen Tätigkeitsfeld umzusetzen und so Entschleunigung und Ruhe in Ihren Alltag zu bringen. Dies erhöht Ihre Lebensqualität und trägt zu Ihrer Gesundheit bei. Durch Achtsamkeitsübungen lernen Sie, sich selbst und Ihre eigenen Bedürfnisse bewusster wahrzunehmen. So finden Sie zu Ihrer Mitte und entdecken persönliche Freiräume. Übungen aus dem Qi Gong bringen die Lebensenergie ins Fließen und helfen zu einer guten individuellen Balance zu gelangen, sowie Freude und Lebendigkeit zu empfinden. In dem Lehrgang lernen Sie östliche und westliche Zugänge zu Achtsamkeit und Meditation kennen und erproben diese in einer gemeinsamen Übungspraxis. Einen wichtigen Teil des Lehrgangs stellt die Reflexion der eigenen Lebenssituation dar, sowie die Auseinandersetzung mit Literatur. Ein eigenes Modul ist auch dem Thema Achtsamkeit mit Kindern gewidmet. In Ihrer Abschlussarbeit erarbeiten Sie ein Konzept für eine Einheit in Achtsamkeitspraxis, die Sie in Ihrem Tätigkeitsfeld anbieten können. Am letzten Kurswochenende werden die Projekte präsentiert und gemeinsam durchgeführt, so erhalten Sie Feedback von der Gruppe.
    Zielgruppe:
    Für alle, die sich für die Kraft der Achtsamkeitspraxis und des Qi Gong interessieren ihr Leben in Richtung mehr Leichtigkeit und Freiraum für sich selbst verändern wollen Achtsamkeitspraxis in ihrem Tätigkeitsfeld umsetzen möchten

    Institut:
    PROGES - Verein für prophylaktische Gesundheitarbeit

    Wo:
    Fabrikstraße 32 4020 Linz

    Wann:
    02.10.2020 - 06.02.2021

  • ab 19.09.2020
    Zeit für mich – die Kraft der Achtsamkeit An diesem Tag lernen Sie Achtsamkeitspraxis kennen und mit Hilfe meditativer Übungen zur Ruhe zu kommen. Grundelemente aus dem Qi Gong helfen die Lebensenergie ins Fließen zu bringen und zu einer inneren Ausgeglichenheit zu finden. Durch bewusste Sinneswahrnehmung und Beobachtung des Atems kommen Sie in der Gegenwart und bei sich selbst an. Dieser Tag kann eine Auszeit aus dem Alltag sein, an dem Sie sich einmal Zeit nur für sich selbst nehmen.
    Zielgruppe:
    Für alle, - die sich selbst besser kennen lernen möchten - die mehr in der Gegenwart ankommen wollen - die sich für die Kraft der Achtsamkeitspraxis und des Qi Gong interessieren

    Institut:
    PROGES - Verein für prophylaktische Gesundheitarbeit

    Wo:
    Fabrikstraße 32 4020 Linz

    Wann:
    19.09.2020 - 19.09.2020

  • ab 06.03.2021
    Zeit für mich – die Kraft der Achtsamkeit An diesem Tag lernen Sie Achtsamkeitspraxis kennen und mit Hilfe meditativer Übungen zur Ruhe zu kommen. Grundelemente aus dem Qi Gong helfen die Lebensenergie ins Fließen zu bringen und zu einer inneren Ausgeglichenheit zu finden. Durch bewusste Sinneswahrnehmung und Beobachtung des Atems kommen Sie in der Gegenwart und bei sich selbst an. Dieser Tag kann eine Auszeit aus dem Alltag sein, an dem Sie sich einmal Zeit nur für sich selbst nehmen.
    Zielgruppe:
    Für alle, - die sich selbst besser kennen lernen möchten - die mehr in der Gegenwart ankommen wollen - die sich für die Kraft der Achtsamkeitspraxis und des Qi Gong interessieren

    Institut:
    PROGES - Verein für prophylaktische Gesundheitarbeit

    Wo:
    Fabrikstraße 32 4020 Linz

    Wann:
    06.03.2021 - 06.03.2021

  • Der Kontaktstudiengang "Anwendungsbereiche der Mediation" (ADM01) richtet sich an alle Personen, die im Bereich Coaching und Training tätig sind, weiters an Mediatoren und Mitarbeiter in psychosozialen Berufen sowie an Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Erzieher, Ärzte, Pflegepersonal, Psychotherapeuten und Lehrer, die ihr Wissen wissenschaftlich anwendungsorientiert auf Bachelorstufe auffrischen bzw. erweitern wollen. Inhalt: - Entwicklung der Mediation - Rechtsstrukturen und Fachbegriffe rund um das Thema Mediation - Mediation in der österreichischen Rechtslandschaft - Rechtsthemen im Umfeld von Ehe, Familie und Kindschaft - Familienmediation - Spezifika der Anwendungsbereiche (typische Themen, Rollen, Werte, Kontexte) Mediation im wirtschaftlichen Umfeld - Ökonomische Fachbegriffe und Zusammenhänge - Mediation im Umfeld von Immobilien - Mietrecht - Interkulturelle Mediation - Schulmediation - Prozess-Aspekte der Mediation in den Anwendungsbereichen
    Ziele:
    Ziel dieses Moduls ist es, dass die Teilnehmer/innen die rechtlichen und inhaltlichen Besonderheiten der verbreitetsten Anwendungsbereiche der Mediation kennen, um sie anhand konkreter Themen in den genannten Anwendungsbereichen praktisch berücksichtigen zu können. Darüber hinaus kennen sie die ökonomischen Anforderungen an den Beruf als Mediator/Mediatorin.
    Zielgruppe:
    Personen, die im Bereich Coaching und Training tätig sind, Mediatoren, Mitarbeiter in psychosozialen Berufen, Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Erzieher, Ärzte, Pflegepersonal, Psychotherapeuten, Lehrer

    Institut:
    ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH

    Wo:
    Fernlehre

  • Der Zertifikatskurs "Anwendungsbereiche der Mediation" richtet sich an alle Personen, die im Bereich Coaching und Training tätig sind, weiters an Mediatoren und Mitarbeiter in psychosozialen Berufen sowie an Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Erzieher, Ärzte, Pflegepersonal, Psychotherapeuten und Lehrer, die ihr Wissen auffrischen bzw. erweitern wollen. Der Zertifikatskurs ist als Fernlehrmodul bestens geeignet, neben Beruf und Familie Fort- und Weiterbildungsverpflichtungen zu erfüllen. Inhalt: - Entwicklung der Mediation - Rechtsstrukturen und Fachbegriffe rund um das Thema Mediation - Mediation in der österreichischen Rechtslandschaft - Rechtsthemen im Umfeld von Ehe, Familie und Kindschaft - Familienmediation - Spezifika der Anwendungsbereiche (typische Themen, Rollen, Werte, Kontexte) Mediation im wirtschaftlichen Umfeld - Ökonomische Fachbegriffe und Zusammenhänge - Mediation im Umfeld von Immobilien - Mietrecht - Interkulturelle Mediation - Schulmediation - Prozess-Aspekte der Mediation in den Anwendungsbereichen
    Ziele:
    Ziel dieses Moduls ist es, dass die Teilnehmer/innen die rechtlichen und inhaltlichen Besonderheiten der verbreitetsten Anwendungsbereiche der Mediation kennen, um sie anhand konkreter Themen in den genannten Anwendungsbereichen praktisch berücksichtigen zu können. Darüber hinaus kennen sie die ökonomischen Anforderungen an den Beruf als Mediator/Mediatorin.
    Zielgruppe:
    Personen, die im Bereich Coaching und Training tätig sind, Mediatoren, Mitarbeiter in psychosozialen Berufen, Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Erzieher, Ärzte, Pflegepersonal, Psychotherapeuten, Lehrer

    Institut:
    ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH

    Wo:
    Fernlehre

  • ab 09.10.2020
    Biografie Maria Montessoris und die Grundsätze ihres pädagogischen Konzeptes Auseinandersetzung mit den theoretischen Grundlagen ihrer Pädagogik: psychischer Embryo und absorbierender Geist; lange Kindheit - sensible Perioden; Polarisation der Aufmerksamkeit; vorbereitete Umgebung; die Beobachtung; Rolle des begleitenden Erwachsenen; Freiheit und Bindung Arbeit mit den Entwicklungsmaterialien und deren theoretische Grundlagen: dem Material zugrunde liegende Prinzipien; didaktische pädagogische Materialeigenschaften; Technik der Lektionen Kennenlernen der Bereiche: Übungen des praktischen Lebens; Sinnesmaterial; Stilleübungen; Mathematik; Sprache; kosmische Erziehung Die theoretischen und didaktischen Inhalte werden durch drei Hospitationen (3 Wochenhalbtage = 9 Unterrichtseinheiten) in anerkannten Montessorikinderhäusern bzw. Montessoriklassen ergänzt. Bei anschließender Absolvierung eines Montessori-Diplomlehrganges bei der Montessori-Vereinigung Steiermark KPH Graz werden die Hospitationensowie identische theoretische und didaktische Inhalte angerechnet.
    Ziele:
    Sie lernen die Schwerpunkte der Montessori-Pädagogik kennen und erarbeiten deren Grundlagen und Prinzipien. Praxisnahes, selbsterfahrendes und aktives Arbeiten mit klassischem Montessori-Material und nach den Prinzipien dieser Pädagogik entwickeltes Material stehen im Vordergrund. Ergänzt werden diese Inhalte mit theoretischen Grundlagen dieses reformpädagogischen Ansatzes.
    Zielgruppe:
    KindergartenpädagogInnen, LehrerInnen, HortpädagogInnen, SozialpädagogInnen, Tagesmütter/-väter, KinderbetreuerInnen, Eltern und alle pädagogisch interessierten Personen
    Voraussetzungen:
    Keine

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    09.10.2020 - 12.03.2021

  • ab 09.09.2020
    Sie erhalten detaillierte Informationen über Lehrgangsziele, Inhalte, Voraussetzungen, organisatorischen Ablauf sowie Kosten und Förderungsmöglichkeiten der Ausbildung. Unsere Ausbildungsverantwortlichen stehen Ihnen für Ihre persönlichen Fragen zur Verfügung.
    Ziele:
    Bei dieser kostenlosen Informationsveranstaltung präsentieren wir Ihnen die Ausbildungsziele und -inhalte, um Ihnen die Entscheidung für Ihre persönliche oder berufliche Aus- und Weiterbildung zu erleichtern.
    Zielgruppe:
    KindergartenpädagogInnen, LehrerInnen, HortpädagogInnen, SozialpädagogInnen, Tagesmütter/-väter, KinderbetreuerInnen, Eltern und alle pädagogisch interessierten Personen
    Voraussetzungen:
    Keine

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    09.09.2020 - 09.09.2020

  • ab 18.01.2021
    Sie haben bereits einen Grundausbildungslehrgang für KindergruppenbetreuerInnen absolviert und möchten vorerst als Tagesmutter / Tagesvater in Ihrem Haushalt Kinder betreuen? Dann können Sie mit diesem Aufbaulehrgang die notwendigen Zusatzqualifikationen erlangen. Sie erarbeiten sich die behördlichen Voraussetzungen rechtlich, fachlich und organisatorisch. In weiterer Folge ist eine Begleitung im Behördenverfahren möglich. Wir freuen uns, Ihnen dieses Bildungsangebot anbieten zu können.
    Ziele:
    Begleitung von Kindern , Erwachsenen und Senioren auf Montessori Basis, höhere Leistungsfähigkeit in betreuenden Berufen, Flexibilität, achtsamer Umgang mit sich und anderen, Burn-out-Prävention, Gesundheitsvorsorg, Anstellung in einer Kindergruppe, als HelferIn, AssistentIn, pädagogische AssistentIn, BetreiberIn einer Kindergruppe, KindergärtnerIn, Höherqualifizierung für PädagogInnen.
    Zielgruppe:
    Erwachsene, KindergruppenbetreuerInnen, Tageseltern, Tagesmutter, Tagesvater, FreizeitbetreuerInnen, HortbetreuerInnen, BetreuerInnen für Senioren, Seniorencoaches, HelferInnen, AssistentInnen, Interessierte, GesundheitstrainerInnen, PflegerInnen, PädagogInnen, LehrerInnen, KindergärtnerInnen, BetreiberInnen von Kinderbetreuungseinrichtungen, Menschen die Selbständigkeit anstreben.
    Voraussetzungen:
    18 Jahre eigenberechtigt, gesundheitlich geeignet, positiv abgeschlossene Schulpflicht, sehr gute Deutschsprachkenntnisse.

    Institut:
    IPS Institut für Persönlichkeitsentwicklung & Sozialkompetenz

    Wo:
    IPS-Institut für Persönlichkeitsentwicklung & Sozialkompetenz Penzinger Straße 39/2/13 1140 Wien

    Wann:
    18.01.2021 - 04.02.2021

  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Ausbildung zum Vitalcoach
  • Ausbildung zum/zur FitnesstrainerIn - A-Lizenz
  • Ausbildung zum/zur FitnesstrainerIn - B-Lizenz
  • Administrative Bürotätigkeiten
  • Aerobic-Training
  • Fitnesstraining
  • Gymnastik
  • Pilates
  • Trainingsberatung
  • Wassergymnastik
  • Wellnessberatung
  • Wirbelsäulengymnastik
  • Yoga