Stubenmädchen/-bursch

Berufsbereiche: Hilfsberufe und Aushilfskräfte
Ausbildungsform: Hilfs-/Anlernberufe
∅ Einstiegsgehalt: ab € 1.500,- bis k.A. * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Stubenmädchen und Stubenburschen reinigen in Hotels und Beherbergungsbetrieben die Gästezimmer. Sie überziehen die Betten und reinigen das Badezimmer, wobei sie frische Handtücher und Toilettenutensilien ergänzen. Sie bringen die Schmutzwäsche in die Wäschekammer, kehren und saugen die Böden und stauben Möbel ab. In kleineren Betrieben decken sie die Frühstückstische und stehen den Gästen für kleinere Servicedienste zur Verfügung, wie z.B. Knöpfe annähen.
 

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Diskretion
  • Freundlichkeit
  • Unempfindlichkeit der Haut
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Bügeln
  • Gästezimmerreinigung
  • Reinigung und Pflege von Böden
  • Reinigung von Sanitärräumen
  • Teppichreinigung
  • Verwaltung von Gästezimmerartikeln
  • Verwaltung von Reinigungsmitteln
  • Wäschereinigung
  • Wäscheverwaltung
  • Wechseln von Bettwäsche
  • Zimmerservice