SchwarzdeckerIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe und Holz
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.840,- bis € 2.400,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

SchwarzdeckerInnen decken und isolieren Dächer, Tunnelwände, Brücken und Straßenbeläge. Dazu verwenden sie vor allem Bitumen, ein aus Erdöl hergestelltes Abdeckungs- und Isoliermaterial. Sie verlegen vorgefertigte Bitumenbahnen oder verstreichen das Bitumen direkt auf der zu bearbeitenden Stelle, die sie dann hohlraumfrei mit mehreren Bahnen Pappe, Kunststoff oder Aluminium verkleben. Weiters richten SchwarzdeckerInnen Baustellen ein und sichern sie. Sie tragen alte Dachflächen ab und errichten Dachgerüste oder nehmen Sanierungen und Abdichtungen an bestehenden Dächern vor.
 

  • 1 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Körperliche Belastbarkeit
  • 16 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Montageeinsätze
  • Arbeit mit Geräten, Maschinen und Anlagen
  • Handwerkliches Geschick
  • Reinigungskenntnisse
  • Transportabwicklungskenntnisse
  • Bauschuttentsorgung
  • Baustellenreinigung
  • Herstellung von Mörtel und Betonmischungen
  • Ladetätigkeit
  • Lagertätigkeit
  • Manuell Stemmen
  • Montage von Dämm- und Isoliermaterialien
  • Müllentsorgung
  • Stemmen mit Elektrostemmhammer
  • Vorbereitungsarbeiten zum Fliesenlegen
  • Vorbereitungsarbeiten zum Tapezieren