KranführerIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe, Holz, Gebäudetechnik
Ausbildungsform: Kurz-/Spezialausbildung
∅ Einstiegsgehalt: € 1.930,- bis € 2.400,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

KranführerInnen steuern, bedienen und warten Kräne. Sie transportieren die Kranteile zur Baustelle und überwachen die sichere und korrekte Aufstellung der Kräne. Bei der eigentlichen Kranarbeit - dem Anheben, Bewegen und Absetzen von schweren Lasten wie Betonplatten, Betonpfeilern oder Holzbalken - müssen sie sehr konzentriert arbeiten. Dabei müssen sie den Schwerpunkt der Lasten erkennen und die Pendelbewegung ausgleichen. KranführerInnen arbeiten mit Fach- und Hilfskräften am Boden zusammen und kommunizieren über Funk oder mit Hilfe von internationalen Handzeichen. KranführerInnen nehmen auch Wartungs-, Prüfungs- und Instanthaltungsarbeiten vor und führen Krankontrollbücher sowie Arbeitsprotokolle.
 

  • ab 11.01.2022
    Der Einsatz von Baudrehkranen erfordert besonders gut ausgebildete Kranführer/innen. In dieser Ausbildung erlernen Sie die theoretischen und praktischen Kenntnisse für das Führen von Dreh- und Auslegerkranen. Die Ausbildungsdauer ist gesetzlich festgelegt. Eine 100% Anwesenheit ist erforderlich. Im Teilnahmebeitrag sind die Kosten für den ersten vorgegebenen Prüfungstermin inkludiert. Nach positiver Absolvierung der Ausbildung erhalten Sie einen vom Arbeitsinspektorat anerkannten Ausweis. Voraussetzung: Mindestalter 18 Jahre, Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
    Ziele:
    Steigern Sie mit dieser Qualifikation Ihre Chancen am Arbeitsmarkt!

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Niederösterreich Mariazeller Straße 97 3100 St. Pölten

    Wann:
    11.01.2022 - 14.01.2022

  • ab 24.01.2022
    Der/die Kranführer/in trägt bei seiner/ihrer Tätigkeit eine hohe Verantwortung. Dieser kann er/sie nur nachkommen, wenn er/sie eine intensive und fachlich fundierte Ausbildung genossen hat. Mit der Ablegung dieses Kurses sind Sie berechtigt, Fahrzeuge und Ladekrane über 300 kNm bestimmungsgemäß zu bedienen. Die Prüfung findet im Anschluss an die Praxis statt, der Termin wird im Kurs bekannt gegeben. Inhalte: Gesetzliche Bestimmungen, Bauarten von Fahrzeug- und Ladekranen, sicherer Betrieb und Wartung, mechanische und elektrische Sicherheitseinrichtungen, Praxis.(Achtung! Diese Kursinhalte werden nicht aktualisiert!)

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI Ried, Molkereistraße 11, Ried / Innkreis

    Wann:
    24.01.2022 - 16.02.2022

  • ab 24.01.2022
    Der/die Kranführer/in trägt bei seiner/ihrer Tätigkeit eine hohe Verantwortung. Dieser kann er/sie nur nachkommen, wenn er/sie eine intensive und fachlich fundierte Ausbildung genossen hat. Mit der Ablegung dieses Kurses sind Sie berechtigt, Fahrzeuge und Ladekrane über 300 kNm bestimmungsgemäß zu bedienen. Die Prüfung findet im Anschluss an die Praxis statt, der Termin wird im Kurs bekannt gegeben. Inhalte: Gesetzliche Bestimmungen, Bauarten von Fahrzeug- und Ladekranen, sicherer Betrieb und Wartung, mechanische und elektrische Sicherheitseinrichtungen, Praxis.(Achtung! Diese Kursinhalte werden nicht aktualisiert!)

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI Ried, Molkereistraße 11, Ried / Innkreis

    Wann:
    24.01.2022 - 16.02.2022

  • ab 14.02.2022
    Der Einsatz von Baudrehkranen erfordert besonders gut ausgebildete Kranführer/innen. In dieser Ausbildung erlernen Sie die theoretischen und praktischen Kenntnisse für das Führen von Dreh- und Auslegerkranen. Die Ausbildungsdauer ist gesetzlich festgelegt. Eine 100% Anwesenheit ist erforderlich. Im Teilnahmebeitrag sind die Kosten für den ersten vorgegebenen Prüfungstermin inkludiert. Nach positiver Absolvierung der Ausbildung erhalten Sie einen vom Arbeitsinspektorat anerkannten Ausweis. Voraussetzung: Mindestalter 18 Jahre, Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
    Ziele:
    Steigern Sie mit dieser Qualifikation Ihre Chancen am Arbeitsmarkt!

    Institut:
    WIFI NÖ (St. Pölten)

    Wo:
    WIFI Neunkirchen Triester Straße 63 2620 Neunkirchen

    Wann:
    14.02.2022 - 17.02.2022

  • ab 07.03.2022
    Der/die Kranführer/in trägt bei seiner/ihrer Tätigkeit eine hohe Verantwortung. Dieser kann er/sie nur nachkommen, wenn er/sie eine intensive und fachlich fundierte Ausbildung genossen hat. Mit der Ablegung dieses Kurses sind Sie berechtigt, Fahrzeuge und Ladekrane über 300 kNm bestimmungsgemäß zu bedienen. Die Prüfung findet im Anschluss an die Praxis statt, der Termin wird im Kurs bekannt gegeben. Inhalte: Gesetzliche Bestimmungen, Bauarten von Fahrzeug- und Ladekranen, sicherer Betrieb und Wartung, mechanische und elektrische Sicherheitseinrichtungen, Praxis.(Achtung! Diese Kursinhalte werden nicht aktualisiert!)

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI Wels, Roseggerstraße 14, Wels

    Wann:
    07.03.2022 - 15.03.2022

  • ab 07.03.2022
    Der/die Kranführer/in trägt bei seiner/ihrer Tätigkeit eine hohe Verantwortung. Dieser kann er/sie nur nachkommen, wenn er/sie eine intensive und fachlich fundierte Ausbildung genossen hat. Mit der Ablegung dieses Kurses sind Sie berechtigt, Fahrzeuge und Ladekrane über 300 kNm bestimmungsgemäß zu bedienen. Die Prüfung findet im Anschluss an die Praxis statt, der Termin wird im Kurs bekannt gegeben. Inhalte: Gesetzliche Bestimmungen, Bauarten von Fahrzeug- und Ladekranen, sicherer Betrieb und Wartung, mechanische und elektrische Sicherheitseinrichtungen, Praxis.(Achtung! Diese Kursinhalte werden nicht aktualisiert!)

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI Wels, Roseggerstraße 14, Wels

    Wann:
    07.03.2022 - 15.03.2022

  • ab 09.03.2022
    Rechtliche Grundlagen: Pflichten der FahrerInnen und VerladerInnen; Arbeitsschutzbestimmungen; Verantwortlichkeiten; Haftungsfragen und physikalische Grundlagen: Gewichtskraft; Fliehkraft; Massenkraft; Reibung; Sicherungskraft; Vorspannkraft; Standfestigkeit; Anforderung an das Transportfahrzeug: Fahrzeugaufbauten; Belastbarkeit von Stirnwand und Seitenwänden; Zurrpunkte; Bodenbelastbarkeit; richtige Lastverteilung; Lastverteilungsplan; Arten der Ladungssicherung: Niederzurren; Diagonalzurren; Schrägzurren; Horizontalzurren; Kombination aus form- und kraftschlüssiger Ladungssicherung; Ermitteln der erforderlichen Sicherungskräfte: Berechnung Niederzurren/Diagonalzurren; Zurrmittel für die Ladungssicherung; Zurrmittel; Werkstoffe; Handhabung; Aufbau; Ablegereife; Kennzeichnung; weitere Hilfsmittel zur Ladungssicherung; praktische Übungen; Möglichkeiten der richtigen Ladungssicherung; Mängel bei der Ladungssicherung; Unfälle
    Ziele:
    Sie erlangen die notwendigen Kenntnisse zur optimalen Ladungs- und Transportsicherung sowie zur Transportvorbereitung.
    Zielgruppe:
    FahrzeugführerInnen, StaplerfahrerInnen oder KranführerInnen, Fuhrparkverantwortliche (Fachkraft für Ladungssicherheit)
    Voraussetzungen:
    Keine

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz Süd

    Wann:
    09.03.2022 - 09.03.2022

  • ab 11.03.2022
    Rechtliche Grundlagen: Pflichten der FahrerInnen und VerladerInnen; Arbeitsschutzbestimmungen; Verantwortlichkeiten; Haftungsfragen und physikalische Grundlagen: Gewichtskraft; Fliehkraft; Massenkraft; Reibung; Sicherungskraft; Vorspannkraft; Standfestigkeit; Anforderung an das Transportfahrzeug: Fahrzeugaufbauten; Belastbarkeit von Stirnwand und Seitenwänden; Zurrpunkte; Bodenbelastbarkeit; richtige Lastverteilung; Lastverteilungsplan; Arten der Ladungssicherung: Niederzurren; Diagonalzurren; Schrägzurren; Horizontalzurren; Kombination aus form- und kraftschlüssiger Ladungssicherung; Ermitteln der erforderlichen Sicherungskräfte: Berechnung Niederzurren/Diagonalzurren; Zurrmittel für die Ladungssicherung; Zurrmittel; Werkstoffe; Handhabung; Aufbau; Ablegereife; Kennzeichnung; weitere Hilfsmittel zur Ladungssicherung; praktische Übungen; Möglichkeiten der richtigen Ladungssicherung; Mängel bei der Ladungssicherung; Unfälle
    Ziele:
    Sie erlangen die notwendigen Kenntnisse zur optimalen Ladungs- und Transportsicherung sowie zur Transportvorbereitung.
    Zielgruppe:
    FahrzeugführerInnen, StaplerfahrerInnen oder KranführerInnen, Fuhrparkverantwortliche (Fachkraft für Ladungssicherheit)
    Voraussetzungen:
    Keine

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Deutschlandsberg

    Wann:
    11.03.2022 - 11.03.2022

  • ab 21.03.2022
    Der/die Kranführer/in trägt bei seiner/ihrer Tätigkeit eine hohe Verantwortung. Dieser kann er/sie nur nachkommen, wenn er/sie eine intensive und fachlich fundierte Ausbildung genossen hat. Mit der Ablegung dieses Kurses sind Sie berechtigt, Fahrzeuge und Ladekrane über 300 kNm bestimmungsgemäß zu bedienen. Die Prüfung findet im Anschluss an die Praxis statt, der Termin wird im Kurs bekannt gegeben. Inhalte: Gesetzliche Bestimmungen, Bauarten von Fahrzeug- und Ladekranen, sicherer Betrieb und Wartung, mechanische und elektrische Sicherheitseinrichtungen, Praxis.(Achtung! Diese Kursinhalte werden nicht aktualisiert!)

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI Steyr, Tomitzstraße 6, Steyr

    Wann:
    21.03.2022 - 29.03.2022

  • ab 21.03.2022
    - Aufbau und Arbeitsweise von Kranen</br>- Betrieb und Wartung von Kranen, Mechanik</br>- Gesetzliche Bestimmungen</br>- Elektrizitätslehre, Anschlagmittel</br>- Praxis
    Ziele:
    Sie arbeiten in der Baubranche (Hoch- und Tiefbau, Straßen-, Wasserbau, Baumaterialherstellung, Betonfertigteilindustrie), im Bergbau oder in der Schwerindustrie? Dann sichern Sie sich den "Kranschein" und verbessern Sie Ihre Jobchancen: Am BFI Wien bereiten wir Sie gezielt auf die Kranführerinnen- und Kranführerprüfung gemäß Fachkenntnisnachweisverordnung (FK-V) vor. Sie erlangen das theoretische Know-how und lernen in umfangreichen praktischen Übungen den sicheren Umgang mit Lauf-, Bock- und Portalkranen, Säulendreh- und Wandschwenkkranen.
    Zielgruppe:
    Personen, die das 18. Lebensjahr erreicht haben und die Kranführerinnen- und Kranführerprüfung ablegen möchten
    Voraussetzungen:
    - Vollendung des 18. Lebensjahres- Gute Deutschkenntnisse in Wort und SchriftBitte beachten SieIn der Kursdauer sind die Praxiseinheiten und die Abschlussprüfung inkludiert. Die Kosten für Lehrunterlagen und Abschlussprüfung sind im Kurspreis enthalten.Im Rahmen der Praxiseinheiten sind Sicherheitsschuhe und Schutzhelm verpflichtend zu tragen - diese werden vom BFI Wien nicht zur Verfügung gestellt.Die Praxis findet bei der Felbermayr Transport- und Hebetechnik GmbH & Co KG in 2326 Lanzendorf, Neubaugasse 5 statt.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Engerthstraße 113-117, 1200 Wien

    Wann:
    21.03.2022 - 25.03.2022

  • 5 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 1
    • Schwindelfreiheit
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Psychische Belastbarkeit
  • Trittsicherheit
  • Vorausschauendes Denken
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Elektronik- und Elektrotechnikkenntnisse
  • Bedienung von Autokränen
  • Bedienung von Baggern
  • Bedienung von Gabelstaplern
  • Bedienung von Gleisbaggern
  • Bedienung von Hydraulikbaggern
  • Bedienung von JCB-Baggern
  • Bedienung von Radladern
  • Bedienung von Turmdrehkränen
  • Hochbau
  • Straßenbau
  • Tiefbau