EisenbiegerIn

Berufsbereiche: Bau, Baunebengewerbe und Holz / Maschinen, Kfz und Metall
Ausbildungsform: Hilfs-/Anlernberufe
∅ Einstiegsgehalt: € 1.820,- bis € 2.290,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

EisenbiegerInnen stellen Stahleinlagen her, die in den Beton eingearbeitet werden, um ihn stabiler und tragfähiger zu machen. Sie messen, schneiden und biegen den sogenannten Bewehrungsstahl, der die Tragfähigkeit von Bauwerksteilen erhöht. Sie wählen das Material aus, bereiten die Stäbe vor und biegen diese wie in der Konstruktionszeichnung vorgegeben. EisenbiegerInnen bearbeiten auch Betonstäbe und Baustahlmatten und bedienen Werkzeuge, wie z.B. Biegemaschinen. Manchmal führen sie auch Maurer- und Betonierarbeiten durch.
 

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Besondere Handgeschicklichkeit
  • 1
    • Schwindelfreiheit
  • Körperliche Belastbarkeit
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Bedienung von Hebezeugen
  • Betonstahlschweißen
  • Eisenbiegen
  • Herstellung von Eisenbewehrungen
  • Hochbau
  • ÖVGW-Schweißzertifikat
  • Schweißprüfung nach ÖNORM EN 287-1
  • Stahlbetonbau
  • Tiefbau