DatenbankentwicklerIn

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik, Telekommunikation, IT
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.710,- bis € 3.560,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

DatenbankentwicklerInnen entwerfen und realisieren Datenbanksysteme nach Analyse der Kundenanforderungen. Eine Datenbank besteht aus dem Datenbankmanagementsystem, den Daten und dem Datendepot.

In Unternehmen müssen Daten und Informationen verwaltet und für MitarbeiterInnen jederzeit verfügbar sein. Es kann sich dabei um Verkaufsdaten, Reisebuchungen oder den Lagerbestand handeln. DatenbankentwicklerInnen strukturieren die Daten des Unternehmens zu deren effizienten Erfassung, Speicherung und für den unkomplizierten Zugriff.

Datenbanksysteme müssen auf das Unternehmen abgestimmt werden. DatenbankentwicklerInnen führen daher Anforderungsanalysen und Aufwandsschätzungen durch. Sie gestalten Usecases (Diagramme) zur Veranschaulichung von komplexen Sachverhalten. Sie entwerfen Datenmodelle mit Hilfe einer formalen Beschreibungssprache sowie die Definition der Abfragekommandos (Query Language) für den Zugriff und der Auswertung der Daten.

Daten sind unternehmensweit oft in unterschiedlichen Datenlagern (Datendepots) gespeichert. Der Begriff Datendepot wird irrtümlich oft als Datenbank verstanden. DatenbankentwicklerInnen müssen dafür sorgen, dass die benötigten Daten aus den unterschiedlichsten Datendepots zusammengeführt werden können und für die NutzerInnen zur Verfügung stehen.

DatenbankentwicklerInnen entscheiden, ob ein relationales, ein hierarchisches oder ein dokumentenorientiertes Datenbankmodell gewählt werden soll. Nach der Entwicklung implementieren (integrieren) sie die Datenbanken in das System des Unternehmens.

 

*Strukturierte Daten sind in einem Muster organisiert, damit man sie identifizieren kann. Unstrukturierte Daten sind z.B. E-Mails, Bilder und freier Text.

Obwohl Word-Dokumente mit Überschriften strukturiert sind, gelten sie als nicht-strukturiert für die Suche nach bestimmten Informationen.

Doktoratsstudium/PhD Universitätsstudium Doctor of Philosophy in Network Science Universitätslehrgang Universitätslehrgang Datentechnik Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Informatik - Digital Innovation (BSc) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Hardware-Software-Design Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Wirtschaftsinformatik (BSc) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Informatik (Dual) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Wirtschaftsinformatik & Digitale Transformation Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Informationstechnik & System Management Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Information, Medien & Kommunikation Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Kommunikation, Wissen, Medien (BA) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Business Software Development Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Digital Business and Software Engineering Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Software Engineering (BSc) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium IT Infrastruktur-Management Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Informations- und Kommunikationssysteme Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Netzwerk- und Kommunikationstechnik Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Sichere Informationssysteme Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Software Design & Cloud Computing Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Informatik (BSc) Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Informatik - Data Engineering & Statistics Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Informationsmanagement Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Elektronik und Informationstechnik (BSc) Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Informatik - Software & Information Engineering Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Informatik - Technische Informatik Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Informationstechnik - Ingenieurwissenschaften Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Applied Data Science Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Wirtschaftsinformatik Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Informatik (BSc) Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Artificial Intelligence (BSc) Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Softwareentwicklung - Wirtschaft Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Wirtschaftsinformatik (MSc) Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium IT-Recht & Management Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Informationstechnik & System-Management Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Communication Engineering Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Data Intelligence Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium IT-Security (MSc) Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Secure Information Systems (SIM) Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Business Informatics Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Data Science und Engineering Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Data Science & Intelligent Analytics Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Information Engineering und Management Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Cloud Computing Engineering Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Information Security Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Kommunikation, Wissen, Medien (MA) Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Data and Information Science Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Informatik - Information & Knowledge Management Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Industrial Data Science (DI) Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Data Science Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Informatik - Computer Engineering Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Wirtschaftsinformatik - Business Informatics Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Business Communication Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Information Management Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Elektronik und Informationstechnik (MSc) Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Artificial Intelligence (MSc) Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Informatik (MSc / DI) Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Softwareentwicklung - Wirtschaft
  • Erwerb von umfangreichen Kenntnissen und Fähigkeiten im Bereich der MySQL-Datenbanken für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit als MySQL-Datenbankentwickler und -administrator.
    Ziele:
    Erwerb von umfangreichen Kenntnissen und Fähigkeiten im Bereich der MySQL-Datenbanken für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit als MySQL-Daten­bank­entwickler und -administrator. Die Ausbildungsziele im Einzelnen: 1. Der Lehrgang vermittelt Ihnen alle wichtigen Grundlagen der Datenbanktheorie und von MySQL-Datenbanken sowie der optischen Gestaltung von Websiten, damit Sie MySQL-Datenbanken optimal in der Praxis einsetzen können. 2. Sie erlernen alle Fähigkeiten und Kenntnisse, um die verschiedensten komplexen Einsatzgebiete von MySQL-Datenbanken abdecken zu können. Dazu zählen z. B. die Datenbankprogrammierung per SQL, die prozedurale und objektorientierte Programmierung mit Hilfe von PHP. 3. Nach Absolvierung des Kurses sind Sie außerdem in der Lage, erfolgreich Datenbanken zu planen, zu entwickeln, zu programmieren, zu administrieren, zu pflegen und professionell z. B. im Internet einzusetzen.
    Zielgruppe:
    Der Lehrgang soll den bestehenden Mangel an qualifizierten Fachkräften im Bereich MySQL-Datenbankentwicklung und -administration abhelfen und ist gedacht für - alle, die sich auf die Entwicklung, Administration und Einsatz von MySQL-Datenbanken spezialisieren oder weiterbilden wollen und mit dieser Tätigkeit Geld verdienen möchten - Betriebe und Unternehmen jeder Art, die eigene Mitarbeiter als Fachkraft im Bereich MySQL-Datenbanken ausbilden wollen - Software- und Systemhäuser, Internetagenturen und IT-Firmen, die ihre Angebotspalette um die Entwicklung und Administration von MySQL-Datenbanken erweitern, ihren Service steigern und Kunden qualifiziert beraten wollen - jeden, der durch Steigerung seiner Qualifikation eine höhere Wertschätzung an seiner Arbeitsstelle und Einkommensverbesserungen anstrebt oder seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern möchte
    Voraussetzungen:
    Für die Teilnahme an diesem Lehrgang müssen Sie keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Allerdings sollten Sie neben technischem Interesse Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer und dem Internet haben. Grundkenntnisse der englischen Sprache sind ebenfalls vorteilhaft.

    Institut:
    Fernschule Weber

    Wo:
    Fernstudium

  • In diesem Kurs lernen die Teilnehmer, was Cosmos DB ist und wie Sie die MongoDB und Cassandra Workloads auf Cosmos DB migrieren können.
    Zielgruppe:
    Datenbankentwickler, die ihre MongoDB- oder Cassandra DB-Arbeitslasten mithilfe von Cosmos DB auf Azure migrieren wollen.
    Voraussetzungen:
    Kenntnisse über die grundlegenden Konzepte von Partitionierung, Replikation und Ressourcenverwaltung für Aufbau und Konfiguration skalierbarer NoSQL-Anwendungen, die unabhängig von einer Cosmos DB-API sind.

    Institut:
    tecTrain GmbH

  • In diesem Kurs erhalten Sie eine Einführung in die Azure SQL-Datenbank und lernen die Erfordernisse für die Migration von MySQL- und PostgreSQL-Workloads zur Azure SQL-Datenbank.
    Zielgruppe:
    Datenbankentwickler
    Voraussetzungen:
    Arbeiten mit PostgreSQL und/oder MySQL, Verwenden von Sicherungs- und Wiederherstellungstechniken mit Open Source-Daten, SQL-Administration

    Institut:
    tecTrain GmbH

  • Dieser Kurs vermittelt Kenntnisse über die Entwicklung einer Microsoft-SQL-Server-2016-Datenbank und die dafür verwendeten Produktfeatures und Tools. Der Kurs kann zur Vorbereitung auf die Zertifizierung als Microsoft Certified Solutions Associate (MCSA): SQL 2016 Database Development genutzt werden.
    Zielgruppe:
    Datenbankentwickler
    Voraussetzungen:
    Grundkenntnisse über das Windows-Betriebssystem und seine Kernfunktionalität. Praktische Erfahrung mit Transact-SQL. Praktische Erfahrung mit relationalen Datenbanken

    Institut:
    tecTrain GmbH

  • ab 04.03.2024
    In diesem Kurs erhalten Sie die nötigen Kenntnisse, um eine on-premise Microsoft SQL Server-Infrastruktur aufzubauen und zu verwalten. Der Fokus des Kurses liegt hierbei auf dem Einsatz der Produkt-Features und -Tools, mit denen Sie die Datenbank warten und betreiben können.
    Zielgruppe:
    Datenbankadministratoren, Datenbankentwickler
    Voraussetzungen:
    Grundkenntnisse über das Windows-Betriebssystem und seine Kernfunktionalität. Praktische Erfahrung mit Transact-SQL sowie mit relationalen Datenbanken.

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain Virtual Classroom

    Wann:
    04.03.2024 - 06.03.2024

  • ab 04.03.2024
    In diesem Kurs erhalten Sie die nötigen Kenntnisse, um eine on-premise Microsoft SQL Server-Infrastruktur aufzubauen und zu verwalten. Der Fokus des Kurses liegt hierbei auf dem Einsatz der Produkt-Features und -Tools, mit denen Sie die Datenbank warten und betreiben können.
    Zielgruppe:
    Datenbankadministratoren, Datenbankentwickler
    Voraussetzungen:
    Grundkenntnisse über das Windows-Betriebssystem und seine Kernfunktionalität. Praktische Erfahrung mit Transact-SQL sowie mit relationalen Datenbanken.

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain Graz, Sankt-Peter-Gürtel 10b, 8042 Graz

    Wann:
    04.03.2024 - 06.03.2024

  • ab 04.03.2024
    Dieser Kurs wird auf Basis der aktuellsten SQL Version abgehalten. Der überwiegende Anteil der erworbenen Kenntnisse ist abwärtskompatibel (bis inkl. SQL Server 2012). Dieses Seminar vermittelt die notwendigen Kenntnisse um MS SQL Server Abfragen in der nativen Sprache des Produktes zu gestalten und abzusetzen. Die erlernten Fähigkeiten können sowohl zum Abfragen der eigenen Datenbanken als auch zum Abfragen von Systemdatenbanken zwecks Automatisierung der Administration des MS SQL Servers eingesetzt werden. Da das produktspezifische SQL Dialekt (Transact-SQL) ANSI/ISO kompatibel ist, können hier erlernte Fähigkeiten mit geringen Modifikationen auch für relationale Datenbankprodukte anderer Hersteller eingesetzt werden. Das Seminar richtet sich gleichermaßen an Entwickler, Administratoren und Business Intelligence Benutzer und ist die Basis für alle aufbauenden weiteren Kurse. Nach Abschluss des Seminars haben die Teilnehmer*innen Kenntnisse zu folgenden Themen: uuml;hrung in Microsoft SQL Server uuml;hrung in Transact-SQL T Statement gen von mehreren Tabellen eren und Filtern von Daten nden von in Transact-SQL eingebauten Funktionen ieren und Aggregieren von Daten
    Zielgruppe:
    Personen die einfache Transact-SQL Abfragen schreiben und auch alle, die als Datenanalyst*innen Data Engineer*innen Data Scientist*innen Datenbankadministrator*innen oder Datenbankentwickler*innen mit Daten arbeiten
    Voraussetzungen:
    der Besuch des Seminars SSQLBAS - smart SQL Server: Introduction to SQL Databases oder vergleichbare Kenntnisse.

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    04.03.2024 - 05.03.2024

  • ab 04.03.2024
    In diesem Training werden die Grundlagen von Transact-SQL vermittelt, dem Microsoft-Dialekt der SQL-Standardsprache. Die Themen umfassen das Abfragen und Ändern von Daten in relationalen Datenbanken, die in Microsoft SQLServer-basierten Datenbanksystemen gehostet werden. Dazu zählen Microsoft SQLServer, Azure SQL-Datenbank und Azure Synapse Analytics.
    Zielgruppe:
    Von diesem Training können alle Personen profitieren, die einfache SQL- oder Transact-SQL-Abfragen schreiben müssen. Dazu zählen etwa Data Analysts, technische und wissenschaftliche Fachkräfte für Daten, Datenbankadministratoren oder Datenbankentwickler. Er kann aber auch für Personen nützlich sein, die nur am Rande mit Daten zu tun haben oder einfach mehr über Datenverarbeitung erfahren möchten, wie etwa Lösungsarchitekten, Studierende und Führungskräfte für Technologie.
    Voraussetzungen:
    der Besuch des Seminars SSQLBAS - smart SQL Server: Introduction to SQL Databases oder vergleichbare Kenntnisse.

    Institut:
    ETC - Enterprise Training Center GmbH

    Wo:
    ETC-Wien

    Wann:
    04.03.2024 - 05.03.2024

  • ab 18.03.2024
    Die wichtigsten Administrationstätigkeiten - Installation - Einrichten von Datenbanken - Einrichten und Verwenden von Stored Procedures - Benutzerverwaltung - Berechtigungen - Überblick über die Implementierung eines Datenbanksystems.
    Ziele:
    Sie lernen Oracle-Datenbanken einzurichten und zu verwalten. Sie beherrschen die gängigen Datenbank-Administrationsaufgaben.
    Zielgruppe:
    Datenbankentwickler/-innen mit Kenntnissen aus den Bereichen Datenbankentwurf, SQL und einem der Betriebssysteme Windows oder Linux.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    18.03.2024 - 20.03.2024

  • ab 03.04.2024
    Installation von Datenbanksystemen (MariaDB, MS SQL Server etc) - Backup & Recovery - Fortgeschrittene Funktionalitäten - Rekursive JOINs - Gespeicherte Prozeduren - Funktionen - Massendaten verwalten - ETL (Extract - Transform - Load) - Datenkomprimierung - Abfrageoptimierung - Indizes - Datendateien verwalten - Partitionierung - Benutzer & Berechtigungen - Rollen & Schemas
    Ziele:
    Bauen Sie Ihr Wissen im Bereich Datenbanken und SQL weiter aus! Lernen Sie, wie Sie SQL-Systeme installieren, administrieren und verwalten.
    Zielgruppe:
    Dieser Kurs wendet sich an Software- und Datenbankentwickler, die bereits Erfahrungen im grundlegenden Umgang mit SQL gesammelt haben und diese weiter ausbauen wollen.
    Voraussetzungen:
    SQL Grundkenntnisse (Datenmodell, Datentypen, …) Sicherer Umgang beim Abfragen und Manipulieren von Daten (SELECT, INSERT, UPDATE, …) Besuch der Veranstaltung 'Relationale Datenbanken und SQL Einführung'

    Institut:
    WIFI Salzburg

    Wo:
    WIFI Salzburg Julius-Raab-Platz 2 5027 Salzburg

    Wann:
    03.04.2024 - 29.04.2024

  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Analyse von Big Data
  • Betreuung von relationalen Datenbanken
  • C#
  • Datenanalyse
  • Datenmodellierung
  • ETL-Prozess
  • Java
  • LINUX
  • MS SQL-Server
  • MySQL
  • Oracle-Datenbanken
  • PL/SQL
  • Python
  • SQL
  • T-SQL