GesteinshüttentechnikerIn

Berufsbereiche: Chemie, Kunststoffe, Rohstoffe und Bergbau
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 1.890,- bis € 3.190,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Gesteinshüttentechnik verbindet die Verfahrenstechnik mit der Werkstofftechnik. GesteinshüttentechnikerInnen befassen sich mit der Entwicklung, Herstellung und Optimierung spezifischer (nichtmetallischer) Produkte in der Keramik-, Baustoff- und Glasindustrie.

Dazu zählen unter anderem Ziegelsteine, Keramikplatten, feuerfeste Ofenauskleidungen (Schamotte), biokeramische Gelenksimplantate, Hochtemperaturbauteile, Hochspannungsisolatoren.

GesteinshüttentechnikerInnen führen verschiedene Tests durch, um chemische und physikalische Eigenschaften von nichtmetallischen Roh- und Werkstoffen zu prüfen. Anschließend dokumentieren sie die Ergebnisse in einer Datenbank.

Wichtig sind zunehmend Umweltaspekte, wie Abfallverwertung und Recycling von Abfällen aus Produktionsprozessen, z.B. Entsorgung brennbarer Abfälle wie Altreifen oder Kunststoffabfälle in der Zementindustrie, der Einsatz von Aschen und Schlacken und das Recycling von Baustoffen.

Weitere Aufgabengebiete von GesteinshüttentechnikerInnen liegen im Vertrieb von Waren wie Porzellan, Steingut und Steinzeug, von (feuerfesten) Baustoffen sowie von Gläsern, Emaille und Bindemitteln, z.B. Tonerdezement, hydraulische Kalke und Gips.

Siehe auch die Berufe WerkstofftechnikerIn, GeotechnikerIn, MontangeologIn und ÖkosystemwissenschaftlerIn.

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Reisebereitschaft
  • 11 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Maschinenbaukenntnisse
  • Projektmanagement-Kenntnisse
  • Bauablaufplanung
  • Bauaufsicht
  • Bauausschreibung
  • Geotechnik
  • Materialprüfung
  • Messtechnik
  • Rohrleitungsbau
  • Tiefbohrtechnik
  • Wartung von Bohranlagen