Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

Meteorologe/Meteorologin

Berufsbereiche: Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.590,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Meteorologen/Meteorologinnen beobachten die Physik, insbesondere die Dynamik der unteren Erdatmosphäre (Troposphäre, Stratosphäre). Ziel ist die Erforschung von Wetter und Klima. Im Bereich der operationellen Meteorologie befassen sie sich z.B. mit der Aussendung von Wettersatelliten um Messdaten zu gewinnen und auszuwerten.

Neben der Interpretation von Wetterkarten sind MeteorologInnen mit dem Aufbau von (neuen) Prognosemodellen und der Dynamik atmosphärischer Strömungen beschäftigt. Um Wettervorhersagen besser treffen zu können, ziehen sie Strahlungsgesetze und die Chemie der Atmosphäre in ihre Berechnungen mit ein. Weiters untersuchen sie Ursachen und Auswirkungen des Treibhauseffektes und des Klimawandels.

Meteorologie ist Teil der Geophysik, daher gibt es eine Vielzahl an Anwendungsbereichen:

  • Flugwetterdienst
  • Gebirgs- und der maritime Meteorologie
  • hydrografischer Dienst (Prognose der Wasserführung von Flüssen)
  • Agrar- und Forstmeteorologie
  • Umwelt- und Biometeorologie (Schadstofftransport in der Atmosphäre)
  • Zusammenhang zwischen atmosphärischen Phänomenen und der menschlichen Gesundheit
  • Klimatologie und Klimaforschung
  • u.v.a.

 

Mit der oberen Erdatmosphäre, der sogenannten Exosphäre, befassen sich AtmosphärenwissenschaftlerInnen (vgl. bildungsserver.de).

  • 1 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • 19 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Datenbank-Anwendungskenntnisse
  • Projektmanagement-Kenntnisse
  • Statistikkenntnisse
  • Vermessungstechnik-Kenntnisse
  • Anwendung von Vermessungswesensoftware
  • ArcInfo
  • Baugrundgutachten
  • Baugrunduntersuchung
  • Erd- und Grundbau
  • Flächenrecycling
  • Geodäsie
  • Geodätische Software
  • Geografie
  • Geophysik
  • Geophysikalische Messungen
  • Geotechnik
  • KundInnenberatung
  • Qualitätskontrolle
  • Simulationssoftware