GeophysikerIn

Berufsbereiche: Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.790,- bis € 3.170,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

GeophysikerInnen erforschen die physikalischen Vorgänge und Strukturen des Systems Erde. Ihr Sachgebiet reicht vom Erdinneren über die Erdkruste und Ozeane sowie über die Meteorologie bis hin zur äußeren Erdatmosphäre.

GeophysikerInnen führen physikalische Messungen im Gelände oder an Observatorien durch und werten diese mittels mathematischer und statistischer Methoden aus.

Zur Suche nach Bodenschätzen (z.B. Mineralien, Erdöl, Wasser) setzen sie geoelektrische, geomagnetische und gravimetrische* Untersuchungsmethoden ein. GeophysikerInnen führen mittels Simulationsverfahren Berechnungen zur gezielten Prognose durch - vor allem in den Bereichen Erdbebenforschung (Seismologie), Vulkanerkundung und Bodenuntersuchungen (Seismik). GeophysikerInnen arbeiten oft mit MeteorologInnen, PhysikerInnen, BiologInnen und HistorikerInnen zusammen.

Die Geophysik gliedert sich im Wesentlichen die drei Teilbereiche Theoretische Geophysik Angewandte Geophysik und Experimentelle Geophysik. Die experimentelle Geophysik befasst sich mit Laborversuchen. Häufig geht es um die Untersuchung von Materialeigenschaften (z.B. Steine), unter Bedingungen, wie sie im Erdinneren herrschen.

 

*Gravimeter sind hoch empfindliche Messgeräte, mit denen Veränderungen des Schwerefeldes der Erde gemessen werden. Gravimetrie beruht auf dem physikalischen Prinzip der Massenanziehung (Gravitation).

Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium Physik Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium der Naturwissenschaften Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium Erdwissenschaften Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium Geosciences Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Geomatics Engineering Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Rohstoffingenieurwesen Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Petroleum Engineering Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Erdwissenschaften - Geologie Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Geodäsie und Geoinformation Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Meteorologie Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Atmosphärenwissenschaften Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Angewandte Geowissenschaften Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Physik Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Mountain Risk Engineering Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Erdwissenschaften - Geologie Masterstudium (UNI) Universitätsstudium International Study Program in Petroleum Engineering Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Space Sciences and Earth from Space Masterstudium (UNI) Universitätsstudium International Master in Applied and Exploration Geophysics Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Geospatial Technologies Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Bauingenieurwesen - Bauingenieurwissenschaften Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Geomatics Science Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Physik Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Atmosphärenwissenschaften Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Umweltsystemwissenschaften - Physik Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Physics of the Earth - Geophysics (Joint Curricula) Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Geodäsie und Geoinformation Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Angewandte Geowissenschaften Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Meteorologie Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Vermessung und Geoinformation
  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Kommunikationsstärke
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Programmiersprachen-Kenntnisse
  • Statistikkenntnisse
  • Drittmittelakquisition
  • Durchstrahlungsprüfung
  • Halbleitertechnologie
  • Lehrtätigkeit
  • Mechatronik
  • Medizinische Physik
  • Messdatenauswertung
  • Messdatenerfassung
  • Optische Messtechnik
  • Photonik
  • Projektmanagement im Wissenschafts- und Forschungsbereich
  • Stochastische Modellierung
  • Technische Physik