InformationsmanagerIn

Berufsbereiche: Informationstechnologie
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.270,- bis € 2.660,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

InformationsmanagerInnen koordinieren die Informationslogistik und verwalten die täglich hinzukommenden Informationsmengen im Unternehmen um sie auffindbar, steuerbar und somit beherrschbar zu machen.

Informationsmanagement ist grundsätzlich Bestandteil der Unternehmensführung. Als Bindeglied zwischen der Geschäftsführung und der IT-Abteilung erfüllen InformationsmanagerInnen vorwiegend strategische und konzeptionelle Aufgaben.

Die Grundlage für die Verwaltung von Informationen sind Datenverarbeitungsprogramme. Ihr Aufgabenfeld gliedert sich daher in einen systemtechnischen und einem betriebswirtschaftlichen Bestandteil.

InformationsmanagerInnen ermitteln, welche Art von Informationen in den verschiedenen Abteilungen anfallen. Sie sorgen dafür, dass verschiedene Kommunikationssysteme miteinander zu verzahnt werden, um die Informationsflüsse besser steuern zu können und um die Arbeitsabläufe zu optimieren. Zu diesem Zweck analysieren sie den Bedarf an Daten und Informationen. Sie bringen Daten und Informationen in eine sinnvolle Struktur und organisieren sie in Datenbanken und Wissenssystemen.

Sie optimieren die Informationswege (Informationslogistik) und sorgen dafür, dass alle MitarbeiterInnen die benötigten Informationen zur Verfügung haben. Sie implementieren Systeme für bestimmte Prozesse – vor allem zur Entscheidungsunterstützung.

Typische Aufgaben im Überblick:

  • Evaluierung und Beschaffung von Systemen zur Suche und Speicherung von Daten und Informationen
  • Einführung von Recherchesystemen und Tools für Wettbewerbsanalysen
  • Entwicklung und Einsatz passender Informationssysteme und Wissenspools: Datenbanken, Wissensbasierte Systeme, Unternehmenswikis
  • Technische oder organisatorische Optimierung der Kommunikationsprozesse zwischen Unternehmensbereichen, KundInnen und LieferantInnen
  • Optimierung der Unternehmenswebsites, Online-Shops, Ranking- bzw. Kundenbewertungstools
  • Analyse und Optimierung des Suchmaschinenrankings
  • u.v.a.

 

In Zusammenarbeit mit den Abteilungen Marketing, Vertrieb und IT erstellen sie Strategien für das positive Image des Unternehmens.

Siehe auch den Kernberuf WirtschaftsinformatikerIn.

InformationsmanagerInnen koordinieren die Informationslogistik und verwalten die täglich hinzukommenden Informationsmengen im Unternehmen um sie auffindbar, steuerbar und somit beherrschbar zu machen.

Informationsmanagement ist grundsätzlich Bestandteil der Unternehmensführung. Als Bindeglied zwischen der Geschäftsführung und der IT-Abteilung erfüllen InformationsmanagerInnen vorwiegend strategische und konzeptionelle Aufgaben.

Die Grundlage für die Verwaltung von Informationen sind Datenverarbeitungsprogramme. Ihr Aufgabenfeld gliedert sich daher in einen systemtechnischen und einem betriebswirtschaftlichen Bestandteil.

InformationsmanagerInnen ermitteln, welche Art von Informationen in den verschiedenen Abteilungen anfallen. Sie sorgen dafür, dass verschiedene Kommunikationssysteme miteinander zu verzahnt werden, um die Informationsflüsse besser steuern zu können und um die Arbeitsabläufe zu optimieren. Zu diesem Zweck analysieren sie den Bedarf an Daten und Informationen. Sie bringen Daten und Informationen in eine sinnvolle Struktur und organisieren sie in Datenbanken und Wissenssystemen.

Sie optimieren die Informationswege (Informationslogistik) und sorgen dafür, dass alle MitarbeiterInnen die benötigten Informationen zur Verfügung haben. Sie implementieren Systeme für bestimmte Prozesse – vor allem zur Entscheidungsunterstützung.

Typische Aufgaben im Überblick:

  • Evaluierung und Beschaffung von Systemen zur Suche und Speicherung von Daten und Informationen
  • Einführung von Recherchesystemen und Tools für Wettbewerbsanalysen
  • Entwicklung und Einsatz passender Informationssysteme und Wissenspools: Datenbanken, Wissensbasierte Systeme, Unternehmenswikis
  • Technische oder organisatorische Optimierung der Kommunikationsprozesse zwischen Unternehmensbereichen, KundInnen und LieferantInnen
  • Optimierung der Unternehmenswebsites, Online-Shops, Ranking- bzw. Kundenbewertungstools
  • Analyse und Optimierung des Suchmaschinenrankings
  • u.v.a.

 

In Zusammenarbeit mit den Abteilungen Marketing, Vertrieb und IT erstellen sie Strategien für das positive Image des Unternehmens.

Siehe auch den Kernberuf WirtschaftsinformatikerIn.

Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium Informations- und Kommunikationstechnik Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium Joint International PhD Program Informatics Universitätslehrgang Universitätslehrgang Library and Information Studies (MSc) Universitätslehrgang Universitätslehrgang Library and Information Studies Universitätslehrgang Universitätslehrgang Wissensmanagement (MSc) Universitätslehrgang Universitätslehrgang IT Business Solutions (MSc) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Informatik - Digital Innovation Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Informatik (Dual) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Fernstudium Business Informatics Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Informationsmanagement Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Computer Science and Digital Communications Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Informatik Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Information, Medien & Kommunikation Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Kommunikation, Wissen, Medien Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Informatik Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Informationsdesign Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Wirtschaftsinformatik & Digitale Transformation Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Informatik - Data Engineering & Statistics Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Informatik - Software & Information Engineering Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Informatik - Technische Informatik Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Informationsmanagement Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Digitalisierung-Innovation-Gesellschaft Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Wirtschaftsinformatik Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Informationstechnik - Wirtschaftsingenieurwesen Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Betriebswirtschaft - Angewandte Betriebswirtschaft Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Angewandte Informatik Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Informationsmanagement Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Fernstudium Information Systems Management Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Double Degree Program Information Systems Management (Wirtschaftsinformatik) Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Secure Information Systems (SIM) Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Web Communication & Information Systems Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Informationsmanagement und Computersicherheit Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Informatik - Data Science Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium IT-Recht & Management Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Safety and Systems Engineering Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Wirtschaftsinformatik Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Applied Research and Innovation in Computer Science Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Information Engineering und Management Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Digital Business Management Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Information Systems Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Information and Communications Engineering - Wirtschaftsingenieurwesen Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Informatik - Information & Knowledge Management Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Middle European Interdisciplinary Master Programme in Cognitive Science (MiCogSci) Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Informationsmanagement Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Wirtschaftsinformatik - Business Informatics Masterstudium (UNI) Universitätsstudium International Business Informatics (DDP) Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Artificial Intelligence Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Global Studies on Management and Information Science (GLOMIS) Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Software Engineering and Management Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Angewandte Informatik Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Wirtschaftsinformatik - Business Informatics Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Informatikdidaktik Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Informatik - Computer Engineering
  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • 1
    • Flexibilität
  • Kommunikationsstärke
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Systematische Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Datenbank-Anwendungskenntnisse
  • Netzwerktechnik-Kenntnisse
  • Programmiersprachen-Kenntnisse
  • Softwareentwicklungskenntnisse
  • AutoCAD
  • Cisco-Komponenten
  • Elektrische Messtechnik
  • Java
  • LINUX
  • Netzwerkinstallation
  • Technische Beratung
  • Verteilung und Installation von Software
  • Wartung und Reparatur von EDV-Systemen
  • Windows