Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

AutomatisierungstechnikerIn

Berufsbereiche: Elektrotechnik, Elektronik und Telekommunikation
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.500,- bis € 3.190,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Automatisierungstechnik ist ein interdisziplinäres Gebiet und umfasst Elektrotechnik, insbesondere Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Maschinen- und Anlagenbau in Verbindung mit Informatik.

AutomatisierungstechnikerInnen befassen sich mit der Erarbeitung von Lösungen, der Entwicklung von Standards, der Implementierung, Inbetriebnahme, Fehleranalyse und Wartung von elektronischen Steuereinheiten in Systemen, Anlagen und Geräten.

Ziel ist es, Produktionsanlagen sowie Kraftwerke, auch Gebäude und Verkehrswege schnell, sicher und effektiv betreiben zu können. Dazu analysieren AutomatisierungstechnikerInnen Abläufe und Prozesse, erarbeiten Automatisierungskonzepte und nehmen Optimierungen vor um technische Prozesse zu automatisieren und Maschinen intelligent zu vernetzen (Industrie 4.0).

AutomatisierungstechnikerInnen nutzen Hardware-Komponenten, wie NC-Maschinen (numeric controlled), spezielle Sensoren sowie Software-Komponenten. Die Programmierung von (Industrie)Robotern zählt ebenfalls zu ihren Aufgaben.

Im Rahmen der Technischen Projektabwicklung beschäftigen sie sich z.B. mit der elektrischen Schutzeinrichtung in Wasserkraftwerken oder im spezialisierten Maschinenbau.

Siehe auch die Berufe KybernetikerIn, Steuerungs- und RegelungstechnikerIn, MaschinenbautechnikerIn (Anlagentechnik) und Wirtschaftsingenieurwesen.

  • 6 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Einsatzbereitschaft
  • 2
    • Neugier
    • Selbstgesteuertes Lernen
  • 1
    • Innovatives Denken
  • Reisebereitschaft
  • Verantwortungsbewusstsein
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Elektronik- und Elektrotechnikkenntnisse
  • Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Antriebstechnik
  • Bussysteme
  • C
  • C++
  • Inbetriebnahme von Prozessanlagen
  • MatLab
  • MS Office-Anwendungskenntnisse
  • NC-Programmierung
  • PCS7
  • SIMATIC WinCC
  • Simulink