GenetikerIn

Berufsbereiche: Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.520,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Die Genetik ist der Teilbereich der Biologie, der sich vorwiegend mit der Weitergabe von vererbbaren Merkmalen lebender Organismen beschäftigt.

GenetikerInnen befassen sich mit den Grundlagen von biologischen Reproduktionsprozessen (Aufbau, Gesetzmäßigkeiten, Vervielfältigung, Schäden) menschlicher, tierischer und pflanzlicher Organismen. GenetikerInnen analysieren dazu den Aufbau und die Funktion von Erbanlagen sowie Regeln und Mechanismen der Vererbung und der Vervielfältigung. Die technische Umsetzung der Eingriffe in das Erbgut (Genom) erfolgt durch die Gentechnik.

In der klassischen Genetik werden die Gesetzmäßigkeiten der Vererbung und die Verteilungsmechanismen des Erbmaterials während der Zellteilung in allen Bereichen des Lebens untersucht.

Die Züchtungs- oder Populationsgenetik untersucht z.B. Pflanzen und Tiere über Kreuzungsversuche und stellt die Häufigkeit und Verbreitung bestimmter Erbanlagen fest.

Die Molekulargenetik beschäftigt sich mit den molekularen Grundlagen der Vererbung. Sie untersucht dabei die chemischen Grundlagen der Erbinformation, die Replikation der DNS und die Steuerung der Eiweißsysteme im genetischen Code.

Die Angewandte Genetik versucht die Ergebnisse der klassischen Genetik sowie der Molekulargenetik auf die Züchtung von, auf bestimmte Ziele hin optimierter Mikroorganismen, Pflanzen und Tiere anzuwenden. Meist steht dabei die Ertragsoptimierung im Vordergrund.

Die Genetik steht im Schnittpunkt anderer biologischer Disziplinen wie der Zellbiologie, Entwicklungsbiologie und Molekularbiologie.

Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium Biologie Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium International Graduate School in Nanobiotechnology Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium der Naturwissenschaften Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium Biomolecular Technology of Proteins (BioToP) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Medical and Pharmaceutical Biotechnology Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Molekulare Biotechnologie Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Biotechnologie Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Biologie Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Molekulare Biowissenschaften Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Biomedizin & Biotechnologie Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Molekularbiologie Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Physiologie - Zellbiologie Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Molecular Biotechnology Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Biotechnologie Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Medical and Pharmaceutical Biotechnology Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Genetik und Entwicklungsbiologie Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Biotechnologie - Biotechnology Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Mikrobiologie Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Genetik Masterstudium (UNI) Universitätsstudium JMP Biological Chemistry Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Molekulare Mikrobiologie, Mikrobielle Ökologie und Immunbiologie - Molecular Microbiology, Microbial Ecology and Immunobiology Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Biochemie und Molekulare Biomedizin Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Molekulare Zell- und Entwicklungsbiologie Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Molekulare Biologie - Molecular Biology Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Biomedizin & Biotechnologie Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Molekulare Mikrobiologie Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Biotechnology
  • 0 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 11 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Statistikkenntnisse
  • Biochemie
  • Bioinformatik
  • Genetik
  • Mikrobiologie
  • Molekularbiologische Methoden
  • Projektakquisition
  • Projektmanagement im Wissenschafts- und Forschungsbereich
  • RNA-Analyse
  • Sequenzanalyse
  • Zellbiologie