LandwirtschaftstechnikerIn - Tierproduktion

Berufsbereiche: Landwirtschaft, Gartenbau und Forstwirtschaft
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.340,- bis € 2.410,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Zentrale Aufgaben für die im Bereich der Tierproduktion tätigen LandwirtschaftstechnikerInnen sind Züchtung, Fütterung, Haltung, Verarbeitung und Vermarktung von Nutztieren bzw. deren Produkten.

Das Spektrum reicht dabei von der Grundlagenforschung, z.B. Fragen der Zuchtwahl bis zur Leistungs- und Qualitätskontrolle. Sie beraten LandwirtInnen und ZüchterInnen z.B. beim sachgerechten Einsatz von Gülle und Stallmist, bei der Haltung von Tieren für Zwecke des Freizeitsports sowie bei artgerechten Tierhaltungsformen.

Bei ihrer Tätigkeit arbeiten LandwirtschaftstechnikerInnen, je nach Projekt, auch mit TierärztInnen und BiotechnologInnen zusammen.

  • 1 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Kommunikationsstärke
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Agrarökonomiekenntnisse
  • Betriebswirtschaftskenntnisse
  • Managementkenntnisse
  • Agrarberatung
  • Biolandwirtschaft
  • Bodenkultur
  • EU-Förderprogramme
  • Kalkulation
  • Landmaschinentechnik
  • Materialwirtschaft
  • Montage von Maschinen und Anlagen
  • Reparatur und Service von Maschinen und Anlagen