Coach (m/w)

Berufsbereiche: Büro, Marketing, Finanz, Recht, Sicherheit / Soziales, Gesundheit, Schönheitspflege / Wissenschaft, Bildung, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.190,- bis € 2.410,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Coaches begleiten und unterstützen ihre Coaching-KundInnen (Coachee) bei der Suche nach Lösungen oder Problemen.

Die Themenbereiche von Coaching sind vielfältig. Coaching kann grundsätzlich in allen Fragen des beruflichen und persönlichen Lebens helfen. Coaches agieren als ProzessbegleiterIn, TrainerIn oder ModeratorIn. Es geht es darum, Befähigungen zu entwickeln, daher wird Coaching als Wegbegleitung verstanden.

Als Fachkräfte kommen Coaches aus verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Politik, Kommunikationswissenschaften oder Pädagogik. In der Regel zählen zu ihren KlientInnen Führungskräfte eines Unternehmens oder auch Arbeitsgruppen. Coaches strukturieren Probleme oder als belastend empfundene Situationen.

Häufig geht es darum, die sprachliche und kommunikative Kompetenz der TeilnehmerInnen zu erweitern. Sie vermitteln Kommunikationsregeln und -techniken und zeigen, wie man eigene Standpunkte klar formuliert und vertritt. Im Verhaltenstraining zeigen sie den Teilnehmenden, wie sie zwischenmenschliches Stress- und Konfliktpotenzial frühzeitig erkennen, souverän ansprechen und entsprechende Lösungen entwickeln können.

Lerncoaches helfen SchülerInnen und StudentInnen bei Lernschwierigkeiten. Sie stellen fest, wo die Lernblockaden liegen und versuchen gemeinsame Lösungen zu finden. Individual-Coaches sind Sport- oder GesundheitstrainerInnen, die für KlientInnen nach einer eingehenden Diagnose des Gesundheitszustandes (in Zusammenarbeit mit SportmedizinerInnen) ein individuelles Trainings- und Freizeitprogramm erstellen und die Klienten bei der Ausübung dieser Tätigkeiten begleiten bzw. während der Ausübung anleiten.

Oft begleiten Coaches Personen und Unternehmen bei der Gestaltung von Veränderungen und neuen Entwicklungen.

Siehe auch unter KommunikationspsychologIn.

  • o Kriterien der Arbeitsmotivationo Regelkreis „Job Satisfaction”o Motivationstheorien (Maslow, ERG, Herzberg, etc.)o Determinanten der Gruppeneffektivitäto Knackpunkte „Klare Zielsetzung“, „Zwischenmenschlicher Vertrag“ und „Kontinuität und Perspektive“o Elemente der Mitarbeiterentwicklungo Gemeinsame Karriereplanungo Rollen des Karriereplaners: Entwicklungsberater; Supervisoro Beurteiler, Instrukteur, Korrektor; Coach; Therapeuto Der/die richtige Mann/Frau am richtigen Platzo „Job Enrichment“o Das konstruktive Kritikgesprächo Rhetorische und strategisch-taktische Elemente der Mitarbeitergesprächsführungo Variable Gehalts- und Bonussystemeo Rollenübungen mit Videobegleitung in Form von Simulationen und Fallbeispielen; Analyse, Transfer
    Ziele:
    Führungskräfte sollen in die Lage versetzt werden, Mit-arbeiter-Motivation nicht mehr als punktuelle Maßnahme, sondern als permanente Führungsfunktion in differenzierten Rollen zu erkennen. Die verfügbare traditionelle Palette der Motivationsfaktoren (Beförderung, Gehaltserhöhung) soll differenziert und um immaterielle Motivationsfaktoren erweitert und deren situativer Einsatz ermöglicht werden
    Zielgruppe:
    Führungskräfte
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    mind & more Management & Education Services GmbH

    Wo:
    nach Vereinbarung

  • o Führungsmangel als Vakuum/Rollenspiel „Der neue Dienstwagen“ (Video und Analyse)o Rollen: Moderator, Leiter, Vorsitzender/Trainer-Inputo Differenzierte Moderationsrollen/Trainer-Input, Palette der möglichen Interventioneno inhaltliche Abstinenz und Prozessbegleitung/Trainer-Input, offene Diskussiono Gruppenstruktur und Gruppendynamik/Trainer-Input, Zentrum-Peripherie-Modell, Hierarchiepyramide, Position in der Gruppe nach Schindler (Flipchart, Handouts)o Phasenablauf in Besprechungen/ Trainer-Inputo Moderationsmedien und Handhabung/Trainer-Input, Demonstration; Flipchart, Pinboard, Overhead, etc.o Fragetechnik/Trainer-Input, Übungeno Entscheiden bei verdeckten Interessen/Rollenübung „Führungswechsel in der „XY-AG“ (Video und Analyse)o Soziogramm/Trainer-Input, graphische Methode zur Sichtbarmachung von Gruppenpositionen und Strukturen sowie Kommunikationsflusso „Management by Objektives“o “Lohnende PE-Ziele”o MA-Auswahl (Weiches u./oder hartes Accessment)o Typologie-Test und Auswertungo Gesprächs-FÜHRUNG/Aufbau, Phasen, Vorteilsargumentation, Abschlusso Mitarbeitergespräche (Anlässe, Phasen)o Change Management in der PEo Sach- und Beziehungsebeneo Prinzipien WIN-WIN, Wertschätzung, Gesicht wahren lasseno Trennung und Abschiedo professionelle Einstellung: Empathieo Gemeinsame Karriereplanungo Rolle als Coach und Beratero Überschneidungsbereich Persönlichkeitsentwicklung und betriebliche Skillso Fakultatives Einzelcoaching der TN durch Trainer
    Ziele:
    Die TN sollen in die Lage versetzt werden, Gruppenprozesse zielorientiert zu steuern, Arbeitsprozesse zu strukturieren, das Potenzial von Gruppen zu mobilisieren, im Hinblick auf die Zeit, Aufwand und Qualität der Resultate die Effektivität zu steigern, Arbeitsergebnisse zu sichern und klare nachhaltige Entscheidungen herbeizuführen
    Zielgruppe:
    Führungskräfte, Führungsnachwuchs
    Voraussetzungen:
    der Aufbau dieses Seminars auf das Seminar Kommunikation ist ratsam

    Institut:
    mind & more Management & Education Services GmbH

    Wo:
    nach Vereinbarung

  • Coaching zum Selbständigsein in einem Strukturvertrieb.
    Ziele:
    In 3 bis 4 Monaten zum "zertifizierten Strukturvertriebs-Coach"
    Zielgruppe:
    Eigenmotivierte Menschen, die sich ernsthaft eine stabile finanzielle Basis erarbeiten wollen, bevorzugt Akademiker
    Voraussetzungen:
    Bereitschaft, mind. 3 Monate mit dem Coach zusammenzuarbeiten.

    Institut:
    Top Two, Matusek &Wöss KEG

    Wo:
    Internet

  • Bearbeiten Sie konkret Ihren Vortrag, Ihre Präsentation! Lernen Sie nicht nur das WIE, sondern auch das WAS – modifizieren Sie Ihre Inhalte so, dass die Adressaten interessiert zuhören.
    Ziele:
    Gekonnt vortragen lernen, in Erinnerung bleiben.
    Zielgruppe:
    Alle, die sich selbst, eine Leistung oder ein Projekt präsentieren müssen, vorzugsweise Führungspersönlichkeiten.
    Voraussetzungen:
    Der Wille, mehr aus sich zu machen.

    Institut:
    Top Two, Matusek &Wöss KEG

    Wo:
    nach Vereinbarung

  • Alltagssprache und/oder Geschäftssprache, auch Fachsprachen z.B. für Medizin, Jura, Hotel, Wirtschaft u.ä.
    Ziele:
    Festlegung nach Wünschen des/der TeilnehmerIn
    Zielgruppe:
    Privatpersonen und/oder Firmen
    Voraussetzungen:
    werden im Rahmen eines kostenfreien Einstufungstests/-gesprächs festgestellt

    Institut:
    World Wide Teaching (WWT)

    Wo:
    Seminarbüro Kramergasse 3-19, 1010 Wien oder firmenintern beim Kunden

  • Für den Alltag und/oder für den Beruf, auch Fachsprachen wie Deutsch für Krankenschwestern, Deutsch in der Hotellerie und Gastronomie, Deutsch für juristische Berufe, ALLE Stufen
    Ziele:
    werden individuell mit der/dem TeilnehmerIn vereinbart
    Zielgruppe:
    Privatpersonen und Firmen
    Voraussetzungen:
    werden im Rahmen eines Einstufungstests/-gesprächs festgestellt
  • Vorhandene Bewerbungsunterlagen werden geprüft und gegebenenfalls verbessert. Neuerstellung von Bewerbungsunterlagen. Training und Vorbereitung auf persönliche Bewerbungsgespräche
    Ziele:
    Unterstützung bei der Durchführung und Vorbereitung von Bewerbungen.
    Zielgruppe:
    Arbeitssuchende Personen, auch bei Jobwechsel
    Voraussetzungen:
    AMS-Meldung (Leistungsbezug)
  • Verbesserung in Inhalt und Gestaltung von Bewerbungsunterlagen. Training des telefonischen sowie persönlichen Bewerbungsgespräches. Im Rahmen des Training findet eine aktive Jobsuche statt.
    Ziele:
    Verbesserung der schriftlichen sowie persönlichen Bewerbungsvoraussetzungen
    Zielgruppe:
    Arbeitsuchende, Jobwechsel
    Voraussetzungen:
    Bereitschaft zur Jobsuche oder beruflicher Veränderung
  • Alltagssprache und/oder Geschäftssprache, auch Fachsprachen z.B. für Medizin, Jura, Hotel, Wirtschaft u.ä.
    Ziele:
    Festlegung nach Wünschen des/der TeilnehmerIn
    Zielgruppe:
    Privatpersonen und/oder Firmen
    Voraussetzungen:
    werden im Rahmen eines kostenfreien Einstufungstests/-gesprächs festgestellt

    Institut:
    World Wide Teaching (WWT)

    Wo:
    Seminarbüro Kramergasse 3-19, 1010 Wien oder firmenintern beim Kunden

  • Alltagssprache und/oder Geschäftssprache, auch Fachsprachen z.B. für Medizin, Jura, Hotel, Wirtschaft u.ä.
    Ziele:
    Festlegung nach Wünschen des/der TeilnehmerIn
    Zielgruppe:
    Privatpersonen und/oder Firmen
    Voraussetzungen:
    werden im Rahmen eines kostenfreien Einstufungstests/-gesprächs festgestellt

    Institut:
    World Wide Teaching (WWT)

    Wo:
    Seminarbüro Kramergasse 3-19, 1010 Wien oder firmenintern beim Kunden

  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Hohe psychische Belastung
  • Kenntnisse in Sozialarbeit und -pädagogik
  • Mediationskenntnisse
  • Arbeitsmarktwissen
  • Betreuung von geflüchteten Menschen
  • Betreuung von Menschen mit Migrationserfahrung
  • Frauenberatung
  • Grundlagen des Arbeits- und Sozialrechts
  • Rechtswissenschaften
  • Schuldenberatung
  • Suchtberatung
  • Telefonische Beratung