Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

E-Commerce-Consultant (m/w)

Berufsbereiche: Informationstechnologie / Handel und Verkauf / Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.500,- bis € 3.170,- * Arbeitsmarkttrend: steigend

Berufsbeschreibung

E-Commerce-Consultants beraten und Unterstützen Unternehmen beim Einsatz des Internet im Rahmen des elektronischen Handels.

Dabei planen, realisieren und leiten sie selbstständig E-Commerce-Projekte und beobachten die neuesten Internet-Trends. Sie entwickeln kundenspezifische Lösungen und beraten ihre KundInnen z.B. im Bereich des elektronischen Einkaufs (E-Procurement) und Verkaufs (E-Sales).

Das umfasst auch elektronische Marktplätze (B2B: Business to Business, B2C: Business to Consumer) und Portale sowie Mobiles Internet (M-Commerce) samt den elektronischen Zahlungsverkehr.

Siehe auch die Berufe E-LogistikerIn und E-Business-ManagerIn.

Diplomstudium Universitätsstudium Internationale Wirtschaftswissenschaften Fachhochschullehrgang Fachhochschullehrgang MSc Designing Digital Business Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Web Business & Technology Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Management, Communication & IT Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Wirtschaft - Digital Business Management Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Marketing und Electronic Business Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium IT-Security Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Unternehmensführung und E-Business Management Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Wirtschaftsinformatik Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Betriebswirtschaft Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium IT-Security Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Management, Communication & IT Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium ERP-Systeme & Geschäftsprozessmanagement Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Informationsmanagement und Computersicherheit Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Digital Business Management Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Digital Business and Innovation and Transformation Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Informationstechnologie & Wirtschaftsinformatik Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Digital Marketing Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Digital Media Management Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium E-Commerce Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Information Systems Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Digital Business Management (JMP) Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Digital Communication Leadership Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Wirtschaftsinformatik - Business Informatics Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Wirtschaftsinformatik Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Internationale Betriebswirtschaft
  • Folgende Module werden u.a. angeboten: Empirische Sozialforschung, Tourismusmarketing, E-Commerce im Tourismus, Reiserecht, Destinationsmanagement, Managementführung, Allgemeine und Spezielle Betriebswirtschaftslehre, Freizeit- und Kulturwissenschaft,Investition und Finanzierung. Ökologie und Ethik im Tourismus, etc.
    Ziele:
    Mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium erhöhen Sie Ihre Karrierechancen um ein Vielfaches.
    Zielgruppe:
    TouristikerInnen
    Voraussetzungen:
    Abschluss eines Tourismuskollegs od. einer Höhere Lehranstalt (5j.) für Tourismus (mindestens Matura) sowie Berufserfahrung bzw. Tätigkeit im Tourismus
  • Folgende Module werden u.a. angeboten: Empirische Sozialforschung, Tourismusmarketing, E-Commerce im Tourismus, Reiserecht, Destinationsmanagement, Managementführung, Allgemeine und Spezielle Betriebswirtschaftslehre, Freizeit- und Kulturwissenschaft,Investition und Finanzierung. Ökologie und Ethik im Tourismus, etc.
    Ziele:
    Mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium erhöhen Sie Ihre Karrierechancen um ein Vielfaches.
    Zielgruppe:
    TouristikerInnen
    Voraussetzungen:
    Abschluss eines Tourismuskollegs od. einer Höhere Lehranstalt (5j.) für Tourismus (mindestens Matura) sowie Berufserfahrung bzw. Tätigkeit im Tourismus
  • ab 25.04.2019
    In diesem Modul aktualisieren Sie praxisorientiert Ihr Logistikwissen im Themenbereich "Produktions- und Distributionslogistik".Inhalte:Produktionsplanung und Steuerung Produktionsplanungs-Systeme Wertstromanalyse Lean Management Service-Levels und Distributionslogistik Onlinehandel und die Herausforderung für die Logistik E-Commerce und E-FulfillmentHinweise:Modul 4 ist ein Erweiterungsmodul zu Modul 1.Modul 1 ist ein Pflichtmodul und muss ebenfalls absolviert werden.
    Zielgruppe:
    - Mitarbeiter/innen aus dem Logistikbereich, welche eine Qualifizierungsmöglichkeit suchen- Personen, die den Einstieg in den Logistikbereich planen

    Institut:
    BFI der AK Vorarlberg GmbH

    Wo:
    BFI der AK Vorarlberg GmbH, Bahnhofstraße 23, Dornbirn

    Wann:
    25.04.2019 - 27.04.2019

  • ab 29.04.2019
    Modul 1: Büro-Organisation
    - Ergonomischer Arbeitsplatz
    - Technische Büroausstattung
    - Ablage- und Dokumentenmanagement
    - Zeitsparende Post- und E-Mailbearbeitung

    Modul 2: Rechtschreibtraining
    - Änderungen der Rechtschreibreform
    - Groß- und Kleinschreibung
    - Getrennt- und Zusammenschreibung
    - Dehnung und Schärfung
    - Gleich und ähnlich klingende Wörter und Laute
    - Fremdwörter
    - Zeichensetzung

    Modul 3: Kommunikation im Büro
    - Besucher und Gäste empfangen
    - Routinegespräche im Büro und am Telefon führen
    - Terminvereinbarungen treffen, Auskünfte einholen
    - Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen
    - Teamentwicklung - meine Rolle im Team

    Modul 4: Büro-Praxis am PC
    Grundlagen und Vertiefung in:
    - Windows Explorer
    - Microsoft Word
    - Microsoft Excel
    - Internet-Recherche

    Modul 5: Wirtschaftspraxis
    - Betriebswirtschaftliche Grundbegriffe
    - Grundlagen Kaufmännisches Rechnen
    - Grundlagen Kaufvertrag (inklusive Gewährleistung, AGBs, E-Commerce-Gesetz)
    - Kassabuch und Umsatzsteuer für den Büroalltag
    - Zahlungsverkehr/Online-Banking

    Modul 6: Zeitmanagement mit MS Outlook
    - Selbstorganisation mit MS Outlook
    - E-Mail-Bearbeitung von der Erstellung bis zur Ablage
    - Aufgabenplanung
    - Terminorganisation
    - Organisation von Besprechungen und Veranstaltungen

    Modul 7: Moderne Geschäftsbriefe und E-Mails
    - Corporate Design und Corporate Writing
    - Korrespondenz als Visitenkarte
    - Layout und Gestaltung
    - Geschäftsbriefe für jeden Anlass
    - Kaufmännischer Schriftverkehr (Angebot, Bestellung, Rechnung, Mahnung und Mängelrüge)

    Modul 8: Datenschutz und Online-Zusammenarbeit
    - Daten und Sicherheit im Internet
    - Schutz vor Viren und Malware
    - Tools zur Online-Zusammenarbeit
    - Cloud-Computing
    - Webbasierte Office-Anwendungen
    - Social Media

    Modul 9: Protokolle am Puls der Zeit
    - Protokolle als Steuerungsinstrument
    - Zweck und Stil eines professionellen Protokolls
    - Techniken der Protokollaufnahme
    - Protokolle mit Skype
    Ziele:
    Sie sind gerne im Kontakt mit Menschen, haben ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und behalten leicht den Überblick? Dann bringen Sie die geeigneten Voraussetzungen für eine Tätigkeit im Büro oder Sekretariat mit. In diesem Praxis-Lehrgang vermitteln wir Ihnen die fachlichen und sozialen Kompetenzen, um den Büroalltag souverän zu organisieren. Sie lernen mit Zeitdruck und Informationsflut umzugehen, und werden so zur zentralen Informations- und Kommunikationsdrehscheibe. Ein Lernziel ist erreicht, wenn Sie eine der Kernbotschaften "Wichtiges vor Dringendem" umsetzen können. Dieser Lehrgang dient außerdem als gute Grundlage für weitere Qualifizierungen im Veranstaltungs- und Reiseorganisatiosbereich, für Business English oder IT- und Webkompetenz.
    Zielgruppe:
    Dieser Lehrgang ist ideal für Berufsein- und -umsteigerInnen. Ebenso für WiedereinsteigerInnen nach einer Pause und für SekretariatsmitarbeiterInnen, die ihr Wissen und ihre Fertigkeiten auf eine gute Grundlage stellen wollen. Er richtet sich an Personen ohne bzw. mit geringen Kenntnissen aus dem kaufmännischen bzw. verwaltenden Bereich, die eine fachliche Basisausbildung erhalten möchten.
    Voraussetzungen:
    - Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift - Gute EDV-Grundkenntnisse in Microsoft Word und Microsoft Excel - Die Teilnahme am Informationsabend wird empfohlen. Bitte bringen Sie Ihren Lebenslauf mit.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    29.04.2019 - 03.07.2019

  • BEC assesses all four language skills - listening, speaking, reading and writing - in a business context.
    Ziele:
    Studying for BEC will help you to improve your language skills and to learn to use them in business. While you are preparing for the tests, you will be learning and practising the skills you will need when you use English in real business situations.
    Zielgruppe:
    To succeed in international business and commerce, you need a good knowledge of English. If you can show that you have relevant language skills, you will have a great advantage in the job market at home and much greater flexibility if you want to work abroad.
    Voraussetzungen:
    level B2, FCE, BEC vantage

    Institut:
    The Cambridge Institute Linz

    Wo:
    The Cambridge Institute Linz Mozartstrasse 6-10 4020 Linz

  • BEC assesses all four language skills - listening, speaking, reading and writing - in a business context.
    Ziele:
    Studying for BEC will help you to improve your language skills and to learn to use them in business. While you are preparing for the tests, you will be learning and practising the skills you will need when you use English in real business situations.
    Zielgruppe:
    To succeed in international business and commerce, you need a good knowledge of English. If you can show that you have relevant language skills, you will have a great advantage in the job market at home and much greater flexibility if you want to work abroad.
    Voraussetzungen:
    level B1
  • In diesem Kurs erwerben und festigen Sie englischen Fachwortschatz und Redemittel rund um das Thema Wirtschaft. Der praxisnahe Unterricht findet in Kleingruppen von 5 bis 12 Personen statt und wird von Native Speakern gehalten. In 3 Modulen zu je 4 Wochen werden unterschiedliche thematische Schwerpunkte gesetzt - die 3 Module können einzeln gebucht oder aufeinanderfolgend besucht werden. Modul A: Socialising, Telephone Skills, E-Mails, Presenting Hier üben Sie, in der Geschäftswelt Kontakte zu knüpfen, schriftliche und mündliche Korrespondenz, Fachwortschatz und Redewendungen und vieles mehr. Außerdem festigen Sie Ihre Grammatik-Kenntnisse. Modul B: Management, Language of Finance/Meetings, Decision In diesem Modul lernen Sie, Entscheidungssituationen und Verhandlungen auf Englisch zu meistern. Zusätzlich werden interessante Fallbeispiele und Themen wie Markenbewusstsein und Führungsstil behandelt. Modul C: Trading, Commodities, Idioms, E-Commerce Sie beschäftigen sich mit internationalem Handel, Handelsgütern, E-Commerce und Business Trends, und erweitern dabei Ihren Fachwortschatz. Auch spannende Fallbeispiele und Präsentation erwarten Sie.
    Ziele:
    Sie meistern auch den beruflichen Alltag und Herausforderungen sicher und überzeugend auf Englisch.
    Zielgruppe:
    Personen, die in der Wirtschaft tätig sind, im Arbeitsalltag Englisch benötigen und im Umgang mit der englischen Sprache mehr Sicherheit gewinnen und Kompetenz ausstrahlen möchten
    Voraussetzungen:
    Solide Vorkenntnisse, mindestens auf Niveau B1

    Institut:
    abc Bildungszentrum

    Wo:
    abc Bildungszentrum, Mariannengasse 1/12, 1090 Wien

  • Die Inhalte des akademischen Lehrgangs bzw. des Masterlehrgangs werden umfassend vermittelt und anhand konkreter Beispiele in Übungen und Praxislaboren direkt angewendet. Die Lehrenden kommen schwerpunktmäßig aus der Online- Marketing- und E-Commerce-Branche. Die TeilnehmerInnen gewinnen direkten Einblick darüber, wie Digital Marketing im Marketing-Mix bzw. in der Omni-Channel-Vermarktung eingesetzt werden kann. Die Weiterbildungsinhalte sind mit den unterstützenden Fachverbänden Internet Advertising Bureau (IAB) und Handelsverband abgestimmt. Das sichert praxisorientierte Weiterbildung für berufliche Entwicklung in der Fachbranche. Ausbildungsziele Die Absolventinnen und Absolventen dieser modularen Weiterbildung in Digital Marketing verfügen über folgende Kompetenzen: Modul Marketing & Medien: Sie können Digital Marketing im Kontext von Marketing, integrierter Kommunikation und E-Commerce einordnen. Zusätzlich können sie Instrumente des Digital Marketing zur Verbesserung der Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden einsetzen. Modul Instrumente & Tools: Sie kennen alle wichtigen Digital-Marketing-Instrumente für die digitale Vermarktung. Zusätzlich erlernen sie die Grundlagen für die praktische Anwendung. Modul Wirtschaft & Recht: Sie kennen die wirtschaftlichen und rechtlichen Grundlagen für Aufgaben im Digital- Marketing-Management. Modul Praxistransfer: Sie können das im Lehrgang erworbene Fachwissen in die Praxis übertragen und anwenden.
    Zielgruppe:
    Personen, die sich auf professioneller Ebene mit Digital Marketing beschäftigen möchten. Die Weiterbildung ist geeignet für Teilnehmende mit erster Erfahrung in Online Marketing, zusätzlich ermöglicht sie auch Neueinsteigerinnen und Neueinsteigern den Start im wachsenden digitalen Berufsfeld.
    Voraussetzungen:
    Personen, die sich auf professioneller Ebene mit Digital Marketing beschäftigen möchten. Die Weiterbildung ist geeignet für Teilnehmende mit erster Erfahrung im Online Marketing, zusätzlich ermöglicht sie auch Neueinsteigerinnen und Neueinsteigern den Start im wachsenden digitalen Berufsfeld. Allgemeine Universitätsreife (Matura) ist erforderlich, das Mindestalter zum Start ist 23 Jahre.

    Institut:
    Fachhochschule St. Pölten

    Wo:
    Matthias Corvinus-Straße 15 3100 St. Pölten

  • Die Inhalte des des Masterlehrgangs werden umfassend vermittelt und anhand konkreter Beispiele in Übungen und Praxislaboren direkt angewendet. Die Lehrenden kommen schwerpunktmäßig aus der Online- Marketing- und E-Commerce-Branche. Die TeilnehmerInnen gewinnen direkten Einblick darüber, wie Digital Marketing im Marketing-Mix bzw. in der Omni-Channel-Vermarktung eingesetzt werden kann. Die Weiterbildungsinhalte sind mit den unterstützenden Fachverbänden Internet Advertising Bureau (IAB) und Handelsverband abgestimmt. Das sichert praxisorientierte Weiterbildung für berufliche Entwicklung in der Fachbranche. Ausbildungsziele Die Absolventinnen und Absolventen dieser modularen Weiterbildung in Digital Marketing verfügen über folgende Kompetenzen: Modul Marketing & Medien: Sie können Digital Marketing im Kontext von Marketing, integrierter Kommunikation und E-Commerce einordnen. Zusätzlich können sie Instrumente des Digital Marketing zur Verbesserung der Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden einsetzen. Modul Instrumente & Tools: Sie kennen alle wichtigen Digital-Marketing-Instrumente für die digitale Vermarktung. Zusätzlich erlernen sie die Grundlagen für die praktische Anwendung. Modul Wirtschaft & Recht: Sie kennen die wirtschaftlichen und rechtlichen Grundlagen für Aufgaben im Digital- Marketing-Management. Modul Praxistransfer: Sie können das im Lehrgang erworbene Fachwissen in die Praxis übertragen und anwenden. Absolventinnen und Absolventen des Masterupgrades verfügen darüber hinaus über Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten im Kontext von Digital Marketing sowie über Techniken der Präsentation.
    Zielgruppe:
    Personen, die sich auf professioneller Ebene mit Digital Marketing beschäftigen möchten. Die Weiterbildung ist geeignet für Teilnehmende mit erster Erfahrung in Online Marketing, zusätzlich ermöglicht sie auch Neueinsteigerinnen und Neueinsteigern den Start im wachsenden digitalen Berufsfeld.
    Voraussetzungen:
    Personen, die sich auf professioneller Ebene mit Digital Marketing beschäftigen möchten. Die Weiterbildung ist geeignet für Teilnehmende mit erster Erfahrung im Online Marketing, zusätzlich ermöglicht sie auch Neueinsteigerinnen und Neueinsteigern den Start im wachsenden digitalen Berufsfeld. Allgemeine Universitätsreife (Matura) ist erforderlich, das Mindestalter zum Start ist 23 Jahre. Positiver Abschluss der ersten drei Semester des akademischen Lehrgangs. Zusätzlich erster Hochschulabschluss (Bachelor-, Master- oder Diplomstudium) oder alternativ eine zumindest fünfjährige einschlägige Berufserfahrung.

    Institut:
    Fachhochschule St. Pölten

    Wo:
    Matthias Corvinus-Straße 15 3100 St. Pölten

  • ab 27.09.2019
    Grundbegriffe: Digital Mindshift; Definition E-Commerce; Markt und Mitbewerb; Business Model Canvas Businessplan und E-Commerce-Strategie: Ideen und Ziele; Praxisbeispiele; Marktanalyse; Businessplan; E-Commerce-Strategie E-Commerce-Technik: Content Management System (CMS); Shop-Systeme; technische SEO; Gamification Controlling: Webcontrolling; Data Mining; Analytics; Conversion Rate; Benchmark und Key Performance Indicator (KPI) Rechtliche Rahmenbedingungen: KonsumentInnenschutz; Widerrufsrecht; Urheberrecht; E-Commerce-Recht; Grundzüge der europäischen Datenschutz-Grundverordnung DSGVO 2018 Marketing: Customer Journey; Content Marketing; Marketingplan; Social Media Marketing; Marketing-Maßnahmen Operations und Fulfillment: Warenwirtschaft, Logistik, Versand und Retouren; Finanzen; KundInnendienst Zusätzlich zu den Präsenzeinheiten (60 UE) wird auch E-Learning (30 UE) eingesetzt. So sparen Sie Zeit und Geld! Als Online-Lernplattform dient Moodle, wo die Lernunterlagen online zur Verfügung gestellt werden und Sie sich auch außerhalb der Kurszeiten selbstständig mit den Lehrgangsinhalten auseinandersetzen. So ist es möglich, das E-Commerce-Wissen während der Lehrgangsdauer praxisnah und individuell zu vertiefen. Sie entwickeln zudem Ihre eigenen praxisrelevanten E-Commerce-Konzepte, welche in der letzten Einheit im Zuge der Abschlusspräsentation vorgestellt werden.
    Ziele:
    Dieser Lehrgang legt den Fokus auf gesamtheitliches Gestalten und Führen im Bereich E-Commerce. Ziel ist nicht, einen perfekten Webshop selbst programmieren zu können, sondern betriebswirtschaftliche, rechtliche und technische Gesamtzusammenhänge zu verstehen, danach fundiert entscheiden und unternehmerisch nachhaltig handeln zu können. Erfahrene Vortragende - allesamt PraktikerInnen - bieten nicht nur den gewünschten Erfahrungsaustausch, sondern auch eine gute Netzwerkbasis mit hohem Praxisbezug, aktuellen Erhebungen und Trends sowie Quick Wins, die man mit sofort umsetzbaren Maßnahmen erzielen kann.
    Zielgruppe:
    GründerInnen und Start-ups; E-Commerce ManagerInnen im stationären Handel; MitarbeiterInnen aus den Bereichen E-Commerce (B2C & B2B), Vertrieb, IT oder Marketing, welche einen Online-Shop planen oder betreiben; Ein- und UmsteigerInnen, die zukünftige Agenden im Bereich E-Commerce übernehmen
    Voraussetzungen:
    Versierter Umgang mit dem PC, kaufmännische Grundkenntnisse, Marketing-Grundkenntnisse, Bereitschaft, sich selbstständig, außerhalb der Präsenzeinheiten, mit Aufgabenstellungen auseinanderzusetzen

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Rottenmann

    Wann:
    27.09.2019 - 06.12.2019

  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Einsatzbereitschaft
  • Gutes Auftreten
  • Kaufmännisches Verständnis
  • Kommunikationsstärke
  • KundInnenorientierung
  • Lernbereitschaft
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Reisebereitschaft
  • 18 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Datenbank-Anwendungskenntnisse
  • Netzwerktechnik-Kenntnisse
  • Projektmanagement-Kenntnisse
  • Softwareentwicklungskenntnisse
  • Vertriebskenntnisse
  • .NET
  • Business Intelligence
  • C#
  • C++
  • EDV-Schulung
  • ERP-Systeme
  • IT-Projektmanagement
  • Java
  • PL/SQL
  • Requirements Engineering
  • Technische Beratung
  • UNIX
  • Windows