Facility ManagerIn

Berufsbereiche: Büro, Marketing, Finanz, Recht, Sicherheit / Reinigung, Hausbetreuung, Anlern- und Hilfsberufe
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.240,- bis € 2.720,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Facility ManagerInnen sind Fachkräfte aus der Bau- und Immobilienbranche. Sie verfügen über Kompetenzen in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Recht und Ökologie.

Facility ManagerInnen befassen sich mit der Wirtschaftlichkeit von Gebäuden und Anlagen über deren gesamte Lebensdauer hinweg - von der Planung bis zum Abbruch. Dazu gehört die professionelle Bewirtschaftung von Gebäuden und Grundstücken samt deren (technischen) Anlagen und Einrichtungen, wie zum Beispiel Heizungs, Warmwasser-, Licht- und Klimaanlagen.

Ihre Aufgaben liegen vor allem in der Instandhaltung und Verwaltung von Gebäuden und Gebäudekomplexen. Sie planen und definieren Installationen und Infrastrukturen. Dabei berücksichtigen besonders die Faktoren Nachhaltigkeit, Ressourcennutzung und Energiemanagement.

Der Tätigkeitsumfang von Facility ManagerInnen geht weit über dem der klassischen "HausbesorgerInnen“ hinaus. Oftmals sind sie sogar bereits an der Planung eines Gebäudes beteiligt. Facility ManagerInnen beschäftigen sich auch mit der Analyse und Optimierung der Abläufe und Prozesse des Flächenmanagements, etwa durch entsprechende Raumkonzepte und Gestaltung sowie Umgestaltungen.

Siehe auch den Beruf ImmobilienmaklerIn, ImmobilienveralterIn oder den Lehrberuf Immobilienkaufmann/-frau.

 

Facility: (wörtl: die Einrichtung) Gebäude samt zugehörige Anlagen und Energiesysteme.

Facility-Management: Management aller gebäudebezogenen Aufgaben.

  • ab 21.02.2023
    Das Seminar vermittelt grundlegende Kenntnisse hinsichtlich der Verwaltung von Fuhrparks. Die Anforderungen an den/die Fuhrparkverantwortliche/n sind hoch und werden oftmals unterschätzt. Die Verantwortung ist weitreichend und die Budgetposition Fuhrpark gehört in nahezu allen Unternehmen zu den TOP 5 Kostenverursachern. Der ungebrochen steigende Kostendruck der Firmen stellt große Herausforderungen an die Fuhrparkverantwortlichen, die ohne fundierte Kenntnisse nicht effizient zu bewältigen sind. Inhalte: - Grundlagen (Aufgaben, Anforderungsprofil, Kostentreiber) - Beschaffung und Finanzierung - Rechte und Pflichten (gesetzliche Rahmenbedingungen etc.) - Versicherung, Schäden, Risiko- und Schadensmanagement - Gestaltung von Outsourcinglösungen - Nutzung einer eigenen Fuhrparkmanagement Software - Berichtswesen und Steuerung - Dienstwagenrichtlinie / Car Policy - Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement - Alternative Mobilitätsstrategien - Alternative Antriebsformen - Richtige Fahrzeugauswahl und optimale Behaltedauer - Möglichkeiten der Kostenoptimierung Punkte gem. EEffG: Gebäude: 0 Punkte, Prozesse: 0 Punkte, Transport: 6 Punkte
    Zielgruppe:
    Personen mit Fuhrparkverantwortung im Unternehmen (Fuhrparkleiter/innen, Einkäufer, Controller, HR-Verantwortliche, Führungskräfte, Facilitymanager) bzw. Personen mit dem Ziel derartige Themenbereiche zukünftig zu übernehmen. Neu- und Quereinsteiger/innen in der automotiven Branche (Mitarbeiter/innen von Importeuren, Leasinggesellschaften, B2B-Verantwortliche usw.) Allgemeine Aus- und Weiterbildung für Personen, die zukünftig im Bereich Fuhrpark tätig werden wollen.
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    21.02.2023 - 24.02.2023

  • ab 02.06.2023
    Arbeitgeber haben dafür zu sorgen, dass elektrische Anlagen, Arbeitsmittel, Gegenstände der persönlichen Schutzausrüstung sowie Einrichtungen zur Brandmeldung oder bekämpfung und zur Rettung aus Gefahr in regelmäßigen Abständen auf ihren ordnungsgemäßen Zustand überprüft werden und festgestellte Mängel unverzüglich behoben werden. Wir vermitteln Ihnen in diesem Seminar einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen zu den gängigsten Prüfpflichten in den einzelnen Verordnungen zum ArbeitnehmerInnenschutzgesetz sowie Möglichkeiten diese zu verwalten. Inhalte: - Gesetzliche Grundlagen (ASchG; GKV; AMVO; AstV; ESV) - Prüfarten (Vor-. Abnahmeprüfung, Wiederkehrende Prüfung, Prüfung nach außergewöhnlichen Ereignissen, Prüfung nach Neuaufstellung) - Prüffristen von Arbeitsmitteln (z.B. Hebezeuge, Türe/Tore) - Prüffristen von betrieblichen Einrichtungen (z.B. PSA, Lüftungs- und Absauganlagen (GKV, VEXAT), Sicherheitsschränke) - Dokumentation zur Einhaltung der Prüffristen
    Zielgruppe:
    Facilitymanager/innen, Leiter/innen der Instandhaltung/Wartung, Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsvertrauenspersonen sowie am Thema interessierte Personen
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA Online Campus

    Wann:
    02.06.2023 - 02.06.2023

  • ab 02.06.2023
    Arbeitgeber haben dafür zu sorgen, dass elektrische Anlagen, Arbeitsmittel, Gegenstände der persönlichen Schutzausrüstung sowie Einrichtungen zur Brandmeldung oder bekämpfung und zur Rettung aus Gefahr in regelmäßigen Abständen auf ihren ordnungsgemäßen Zustand überprüft werden und festgestellte Mängel unverzüglich behoben werden. Wir vermitteln Ihnen in diesem Seminar einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen zu den gängigsten Prüfpflichten in den einzelnen Verordnungen zum ArbeitnehmerInnenschutzgesetz sowie Möglichkeiten diese zu verwalten. Inhalte: - Gesetzliche Grundlagen (ASchG; GKV; AMVO; AstV; ESV) - Prüfarten (Vor-. Abnahmeprüfung, Wiederkehrende Prüfung, Prüfung nach außergewöhnlichen Ereignissen, Prüfung nach Neuaufstellung) - Prüffristen von Arbeitsmitteln (z.B. Hebezeuge, Türe/Tore) - Prüffristen von betrieblichen Einrichtungen (z.B. PSA, Lüftungs- und Absauganlagen (GKV, VEXAT), Sicherheitsschränke) - Dokumentation zur Einhaltung der Prüffristen
    Zielgruppe:
    Facilitymanager/innen, Leiter/innen der Instandhaltung/Wartung, Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsvertrauenspersonen sowie am Thema interessierte Personen
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH, campus21 / TÜV AUSTRIA Platz 1, 2345

    Wann:
    02.06.2023 - 02.06.2023

  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Kaufmännisches Verständnis
  • Organisationstalent
  • 17 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Gebäudemanagement-Kenntnisse
  • Kenntnis berufsspezifischer Rechtsgrundlagen
  • Beschwerdemanagement
  • Betriebskostenabrechnung
  • Facility Management
  • IGEL REAL
  • Immobilien Asset Management
  • Immobilienbestandsverwaltung
  • Immobilienbewertung
  • Immobilienvermietung
  • Kalkulation
  • Mahn- und Exekutionsverfahren
  • Organisation von Umbau- und Sanierungsmaßnahmen
  • Real Data
  • Vertragsabwicklung
  • Vertragserstellung
  • Verwaltung von Gewerbeimmobilien