Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

Rechtsanwalt/-anwältin

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht
Ausbildungsform: Uni/FH/PH

Berufsbeschreibung

Rechtsanwälte/Rechtsanwältinnen beraten Privatpersonen, Unternehmen und juristische Personen (z.B. Vereine, Gesellschaften) in allen Rechtsangelegenheiten und vertreten diese vor Gericht und Behörden in öffentlichen und privaten Angelegenheiten.

Im Rahmen ihrer Beratungstätigkeit unterstützen sie ihre KlientInnen bei der Klärung offener Rechtsfragen. Themen sind z.B. die Abwicklung von Geschäftsfällen, Gesellschaftsgründungen oder der Abschluss von Verträgen. Sie begutachten Vertragsentwürfe und überprüfen ob diese juristisch einwandfrei sind. Privatpersonen werden von Rechtsanwälten/Rechtsanwältinnen beispielsweise auf dem Gebiet des Arbeits-, Miet-, Familien-, Konsumenten- oder Sozialrechts beraten und vertreten.

Rechtsanwälte/Rechtsanwältinnen können ihre MandantInnen in Zivilprozessen (als VertreterInnen von KlägerInnen oder Beklagten), in Verwaltungsprozessen (als VertreterInnen des Klagenden; angeklagt wird der Staat bzw. eine Behörde), in Strafprozessen (als VertreterIn des/der Angeklagten; Kläger ist der Staat) und vor Behörden (z.B. Polizei, Finanzamt) vertreten.

Rechtsanwälte/Rechtsanwältinnen sind meist auf ein bestimmtes Rechtsgebiet spezialisiert, etwa auf Verfassungs-, Zivil- oder Strafrecht (z.B.Asyl- und Fremdenrecht, Umweltrecht, Wettbewerbs-, Immaterialgüterrecht).

Rechtsanwälte/Rechtsanwältinnen unterliegen im Interesse ihrer AuftraggeberInnen der Schweigepflicht und dürfen in einem Rechtsstreit nur eine Partei vertreten.

Siehe auch die Berufe WirtschaftsprüferIn und JuristIn (Wirtschaftsrecht).

  • ab 02.10.2018
    Damit Sie immer auf dem neuesten Stand der Rechtsprechung bleiben, sind laufende arbeitsrechtliche Wissens-Updates unerlässlich. In unserem Abend-Lehrgang zum Arbeitsrecht verpassen Sie keinen Arbeitstag und holen sich dennoch das notwendige Wissen, um mit dieser Materie sicher umgehen zu können!
    Zielgruppe:
    UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen Führungskräfte, die Personalentscheidungen zu treffen haben MitarbeiterInnen, die im Personalbereich und in der Lohnverrechnung tätig sind Betriebsratsmitglieder Angestellte von Interessenvertretungen (WK, AK, ÖGB) SteuerberaterInnen, RechtsanwältInnen

    Institut:
    ARS Seminar und Kongressveranstaltungs GmbH

    Wo:
    ARS Seminarzentrum Schallautzerstraße 2-4 1010 Wien

    Wann:
    02.10.2018 - 18.10.2018

  • ab 12.09.2018
    Komplexer werdende Geschäftsprozesse erfordern zunehmend, dass wirtschaftliches Handeln gesetzeskonform verantwortet werden kann. Rüsten Sie sich für die Aufgaben im Bereich „Compliance“! Der strukturierte sowie praxis- und lösungsorientierte Aufbau der Akademie garantiert Ihnen eine umfassende Einführung und eine kompakte Ausbildung.
    Zielgruppe:
    Compliance-Officer | Vorstands- & Aufsichtsratsmitglieder, LeiterInnen & MA der Aufsichtsbehörden; Führungskräfte und MitarbeiterInnen von Industrie, Gewerbe / börsennotierten Unternehmen / Aufsichtsbehörden Universitäten, Forschungszentren / Dienstleistungsunternehmen / IT; ;LeiterInnen und MitarbeiterInnen von Rechtsabteilungen / Finanzen, Controlling / Beteiligungen Unternehmensstrategie / Risikomanagement Human Resources / IKS, Interne Revision & Interne Kommunikation / Portfoliomanagement und Produktentwicklung Forschungs- und Entwicklungsabteilungen / Back und Front Office; WirtschaftstreuhänderInnen, RechtsanwältInnen u. a. / einschlägige BeraterInnen

    Institut:
    ARS Seminar und Kongressveranstaltungs GmbH

    Wo:
    Hotel Schillerpark Schillerplatz 4020 Linz

    Wann:
    12.09.2018 - 15.10.2018

  • ab 15.10.2018
    Dieser Kurs bietet Ihnen in acht kurzen, intensiven Lerneinheiten eine zielgerechte Vorbereitung auf Ihre beruflichen ­Herausforderungen als zukünftige/r Rechtsanwältin / Rechtsanwalt! Dr. Gerhard Pohnert vermittelt Ihnen die praxis- und ­prüfungsrelevanten Schwerpunkte klar strukturiert und didaktisch bestens aufbereitet. Dieser Intensivkurs ist für jene Jurist/innen konzipiert, die ­bisher noch nicht die Gelegenheit hatten, sich ausführlich mit dem Strafrecht zu befassen und ebenso für diejenigen, die zwar bereits in diesem Fachgebiet Erfahrungen ­sammeln konnten, aber eine gezielte Vorbereitung für die Prüfung suchen. Mit dem Kursleiter steht Ihnen ein langjähriger, ­erfolgreicher Referent der „Faulhaber“-Rechtskurse und ausgewiesener Experte der Materie zur Seite!
    Zielgruppe:
    RechtsanwaltsanwärterInnen

    Institut:
    ARS Seminar und Kongressveranstaltungs GmbH

    Wo:
    ARS Seminarzentrum Schallautzerstraße 2-4 1010 Wien

    Wann:
    15.10.2018 - 03.12.2018

  • ab 27.09.2018
    Pro 25 Dienstnehmer sind Betriebe verpflichtet einen Arbeitnehmer mit Behinderung aufzunehmen - bei Nichterfüllung wird für die Betriebe eine Ausgleichstaxe fällig. Nutzen Sie daher die Möglichkeit, zu praxisrelevanten Fragen sachorientierte Lösungen von Praktikern zu erhalten.
    Zielgruppe:
    UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen, Führungskräfte Personalverantwortliche, PersonalberaterInnen MitarbeiterInnen von Interessenvertretungen Behindertenvertrauenspersonen BetriebsrätInnen RechtsanwältInnen, RAA

    Institut:
    ARS Seminar und Kongressveranstaltungs GmbH

    Wo:
    ARS Seminarzentrum Schallautzerstraße 2-4 1010 Wien

    Wann:
    27.09.2018 - 27.09.2018

  • ab 03.09.2018
    In 7 ½ Tagen zum Compliance Officer – 100% praxisorientiert Setzen Sie sich kompakt an 7 ½ Tagen mit den speziellen bank- & kapitalmarktrechtlichen Anforderungen im Bereich Compliance auseinander. Mit einer Einführung in Erfordernisse, Struktur und Organisation einer effektiven Compliance-Organisation starten Sie Ihre Ausbildung zum Compliance-Officer. Rechtliche Hintergründe der Investmentfondsregulierung, MiFID, MarktmissbrauchRL, Insiderhandel und Geldwäscheprävention bilden die weiteren Schwerpunktthemen.
    Zielgruppe:
    Compliance Officer; Geldwäschebeaubeuftragte; Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder, LeiterInnen und MitarbeiterInnen der Aufsichtsbehörden; Führungskräfte und MitarbeiterInnen von Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern; WirtschaftstreuhänderInnen, RechtsanwältInnen u. a.

    Institut:
    ARS Seminar und Kongressveranstaltungs GmbH

    Wo:
    ARS Seminarzentrum Schallautzerstraße 2-4 1010 Wien

    Wann:
    03.09.2018 - 10.10.2018

  • ab 08.04.2019
    Oft scheitern Bauvorhaben nicht an der inhaltlichen Vorbereitung, sondern an der mangelnden Beachtung formeller Aspekte. Seit dem 1.1.2014 ist zudem die Verwaltungsgerichtsbarkeits-Novelle in Kraft, die umfassende Änderungen bei Zuständigkeit, Fristen und Rechtsmitteln mit sich bringt! Die Kenntnis der einschlägigen Verfahrensvorschriften erweist sich als Schlüssel zum Erfolg: Wer die richtigen Schritte setzt, kann den Weg zur Genehmigung des Bauprojekts erheblich verkürzen und Risiken frühzeitig ausschalten!
    Zielgruppe:
    Bauträger ProjektentwicklerInnen ArchitektInnen ZiviltechnikerInnen BaumeisterInnen ImmobilienjuristInnen RechtsanwältInnen Gemeinden Immobilieninvestoren und EigentümerInnen Gemeinnützige Bauvereinigungen

    Institut:
    ARS Seminar und Kongressveranstaltungs GmbH

    Wo:
    ARS Seminarzentrum Schallautzerstraße 2-4 1010 Wien

    Wann:
    08.04.2019 - 08.04.2019

  • ab 11.12.2018
    Kommunizieren, verhandeln, bzw. diskutieren Sie oft mit englischsprachigen Kunden und Geschäftspartnern? Fehlt Ihnen dabei das spezielle Fachvokabular für das Rechnungs- und Finanzwesen? Dann machen Sie sich fit für die internationale Finanzbühne! Erweitern und verbessern Sie im Rahmen des ARS-Lehrgangs Ihre Sprachkenntnisse in der bedeutendsten Wirtschaftssprache.
    Zielgruppe:
    WirtschaftstreuhänderInnen; CEOs und CFOs; MitarbeiterInnen aus dem Bereich Rechnungswesen; RechtsanwältInnen
    Voraussetzungen:
    Passives Maturaniveau in Englisch

    Institut:
    ARS Seminar und Kongressveranstaltungs GmbH

    Wo:
    ARS Seminarzentrum Schallautzerstraße 2-4 1010 Wien

    Wann:
    11.12.2018 - 12.12.2018

  • ab 29.09.2018
    Mietrecht:
    - Abgrenzung: Erhaltung und Verbesserung
    - Welche Erhaltungs- und Verbesserungsarbeiten hat der/die VermieterIn, welche der/die MieterIn durchzuführen und zu finanzieren?
    - Wichtige Themen: Gesundheitsgefährdung, Heiztherme, Ausmalpflicht
    - Investitionsersatzansprüche des Mieters
    - Durchsetzen von Ansprüchen
    - Durchsetzung von Veränderungen durch MieterIn und VermieterIn
    - Unzulässige Klauseln in Mietverträgen
    - Mietzins im Zusammenhang mit Erhaltungs- und Verbesserungsarbeiten
    - Haftungen der Hausverwaltung (Verkehrssicherungspflichten, Informationspflichten, Beaufsichtigung von Reparaturarbeiten)
    - Rechtsprechung des obersten Gerichtshofes (OGH)

    Wohnungseigentumsrecht:
    - Pflichten einzelner Wohnungseigentümer
    - Pflichten der Eigentümergemeinschaft
    - Thema ?Fenster?
    - Durchsetzung von Veränderungen durch den Wohnungseigentümer
    - Ansprüche des Wohnungseigentümers gegenüber der Eigentümergemeinschaft
    - Energieausweis (Bedeutung für die Erhaltungs- und Verbesserungsarbeiten)

    Steuern/ Rechnungswesen:
    - Instandhaltung, Instandsetzung, Herstellung incl. Gestaltungsspielräume
    - Absetzung für Abnutzung (AfA)
    - Zehntel- und Fünfzehntelabsetzung
    - Nutzungsdauer bei Mieterinvestition
    - Auswirkungen auf die steuerliche Prognoserechnung (LiebhabereiVO)
    - Berichtigung des Vorsteuerabzuges mit Beispielen
    - Aufbewahrungspflichten
    Ziele:
    Erhaltungs- und Verbesserungsarbeiten sind ein wichtiger Kostenfaktor bei der Vermietung von Wohn- und Gewerberäumen. Im Teilanwendungsbereich des Mietrechtsgesetzes besteht ein großer Gestaltungsspielraum bei Mietverträgen. Sie möchten wissen, wie Erhaltungs- und Verbesserungsarbeiten abgegrenzt werden, wer für welche Kosten aufkommen muss und wann diese Arbeiten zu beauftragen sind? Rechtsanwalt Daniel Richter und Immobilienverwalter Markus Satzer geben Ihnen präzise Antworten auf diese Fragen.
    Zielgruppe:
    Personen, die mit Beauftragung und Abrechnung von Erhaltungs- und Verbesserungsarbeiten zu tun haben (werden) sowie MieterInnen und/oder EigentümerInnen
    Voraussetzungen:
    Interesse, Erhaltungs- und Verbesserungsarbeiten im Detail zu verstehen, zu berechnen und zu kontrollieren

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    29.09.2018 - 29.09.2018

  • ab 20.02.2019
    Im Fachbereich "Politische Bildung und Recht" werden den Teilnehmer/innen Grundlagen der gesellschaftlichen Werte und Menschenrechte vermittelt. Das Erkennen und Wahrnehmen der Rechte und Pflichten als verantwortungsbewusste, mündige Staatsangehörige und Unionsbürger/innen stellt, genauso wie die Möglichkeit sich aktiv an gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen, einen wesentlichen Bereich dar. Im Teilbereich "Rechtsanwendung im Alltag" werden Möglichkeiten der Rechtsdurchsetzung, sowie die unterschiedlichen rechtlichen Verfahren näher gebracht. Das Erstellen von einfachen Verträgen und die Durchsetzung von Rechtsansprüchen im Alltag werden anhand von kurzen Fallbeispielen erlernt. Die rechtlichen Aspekte, sowohl der Arbeitnehmer/innen als auch der Arbeitgeber/innen, werden im Schwerpunkt "Arbeitnehmer/innen und Arbeitgeber/innen in Recht und Wirtschaft" genauer betrachtet. Hier erhalten die Teilnehmer/innen unter anderem auch Einblicke in das Wettbewerbs-, Gewerbe- und Betriebsanlagenrecht. Die einzelnen Themengebiete werden mit Hilfe von Unterrichtsmaterialien, aktiven und kritischen Diskussionen und der Bearbeitung und Lösung von konkreten Fallbeispielen erarbeitet.
    Zielgruppe:
    Dieser Fachbereich richtet sich an Verwaltungsassistent/innen bzw. Sachbearbeiter/innen in großen Unternehmen und Industriebetrieben vor allem in Einrichtungen des öffentlichen Dienstes (Bund, Länder, Gemeinden, Bezirkshauptmannschaften, Gerichten, Finanzamt, Bundesheer und dgl.) und von öffentlich-rechtlichen Körperschaften wie (Sozial)Versicherungen, Kammern, Interessenvertretungen, des weiteren werden administrative Mitarbeiter/innen im Gesundheitswesen im Dienstleistungsbereich und bei Freien Berufen (Ärzt/innen, Rechtsanwält/innen, Architekt/innen usw.) für diesen Fachbereich zugelassen. Für LmM-Kandidaten, die sonst keinem Fachbereich zuzuordnen sind, geeignet!

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Salzburg

    Wo:
    BFI Salzburg

    Wann:
    20.02.2019 - 29.01.2020

  • Wir bieten englische Sprachtrainings für eine breite Auswahl von Fachbereichen wie z.B.:Recht:- Englisch für RechtsanwältInnen- Englisch für RechtsanwaltssekretärInnenMedizinFlugwesen- Englisch für PilotInnen- Englisch für Kabinen- und BodenpersonalCateringTechnikPharmazie

    Institut:
    pro active english montocchio & Co KEG

    Wo:
    Firmenintern; In-Company

  • 7 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Diskretion
  • Durchsetzungsvermögen
  • Gutes Auftreten
  • Kommunikationsstärke
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Verantwortungsgefühl
  • Zuverlässigkeit