Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

MaterialwirtschafterIn

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht / Handel und Verkauf
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.280,- bis € 2.420,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

MaterialwirtschafterInnen befassen sich mit den wirtschaftlichen und professionellen Einkauf von Materialien und Dienstleistungen.

Die Aufgaben der MaterialwirtschafterInnen ergeben sich aus der Verknüpfung der Bereiche Beschaffung und Lagerung. Materialwirtschaft ist auch unmittelbar mit den Bereichen Einkauf, Produktion, Verteilen und Entsorgen verbunden. Eine Reihe von Teilaufgaben ist zu lösen, wie z.B. Bedarfsermittlung, Disposition, Bestellmengenplanung, Wareneingangskontrolle und innerbetrieblicher Transport.

Die integrierte Materialwirtschaft kann als ein Subsystem der Logistik bezeichnet werden. Ziel ist eine möglichst optimale zeit- und kostenoptimierte Bereitstellung der für die Produktion notwendigen Rohstoffe, Halbfertigwaren oder Fertigwaren.

MaterialwirtschafterInnen sind daher stark mit Supply-Chain Management befasst. Logistik, Produktion, externe Logistik, Marketing, Verkauf und Service sind Primäraktivitäten in der sogenannten Supply-Chain*. Zeit- und kostenoptimierte Abläufe gelten hier als wettbewerbsentscheidende Faktoren und entscheiden über den Erfolg des Unternehmens.

Siehe auch die Berufe BeschaffungsmanagerIn, Supply-Chain ManagerIn oder den Lehrberuf Betriebslogistikkaufmann/-frau

 

*Supply-Chain: Material- und Informationsflüsse, die zur Herstellung eines Produktes dienen. Die Supply-Chain umfasst den gesamten Wertschöpfungsprozess - von den RohstofflieferantInnen bis zu den EndkundInnen.

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 1
    • Flexibilität
  • Kommunikationsstärke
  • Organisationstalent
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Transportabwicklungskenntnisse
  • Anwendung von Data-Warehouse-Systemen
  • Bestands-Forecasting
  • Disposition
  • E-Logistics
  • Lagerbestandsmanagement
  • LieferantInnenmanagement
  • Materialwirtschaft
  • Microsoft Dynamics NAV
  • MS Office-Anwendungskenntnisse
  • Produktionssteuerung
  • Wareneingangskontrolle
  • Zollabwicklung