Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

Anwalt/Anwältin - Schwerpunkt Wirtschaftsrecht

Berufsbereiche: Büro, Wirtschaft, Finanzwesen und Recht / Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.100,- bis € 2.880,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend

Berufsbeschreibung

Anwälte/Anwältinnen sind hier auf wirtschaftliche Themen spezialisiert wie z.B. Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Internationales Recht, Finanzrecht und Steuerrecht.

Sie sind zumeist in den Rechtsabteilungen der Unternehmen tätig und erteilen hier Rechtsauskünfte, beraten die Unternehmensleitung z.B. bei Vertragsabschlüssen und vertreten sie in Rechtsangelegenheiten bei Rechtsstreitigkeiten. In den Bereichen Ein- und Verkauf arbeiten WirtschaftsjuristInnen an Vertragsverhandlungen und -abschlüssen mit, unter anderem bezüglich Lieferbedingungen und Haftungen.

Im Personalbereich verfassen WirtschaftsjuristInnen Arbeitsverträge und beraten die MitarbeiterInnen bzw. die Betriebsleitung bei innerbetrieblichen Rechtsproblemen.

Spezialisierungsmöglichkeit bietet unter anderem der Bank- und Wertpapierbereich und das Asset-Management (Vermögenswerte wie Aktien, Devisen, Immobilien).

Siehe auch den Beruf WirtschaftsprüferIn.

  • ab 27.11.2019
    Zur Vermeidung von Fehlern, unnötigen Kosten & Konflikten, aber auch für die Nutzung neuer Chancen und das Erkennen neuer Trends ist es unerlässlich, das Entscheidungswissen auf dem jeweils letzten Stand zu halten. Berücksichtigt werden jeweils aktuelle Judikate bis zum Seminartermin – taggenau!
    Zielgruppe:
    PersonalleiterInnen MitarbeiterInnen aus Personalabteilungen BetriebsrätInnen AnwältInnen, RAA SteuerberaterInnen ReferentInnen von Interessenvertretungen

    Institut:
    ARS Seminar und Kongressveranstaltungs GmbH

    Wo:
    Hotel Europa Graz Europaplatz, Bahnhofgürtel 89 8020 Graz

    Wann:
    27.11.2019 - 27.11.2019

  • ab 06.05.2020
    Einsatzgebiete von Mediation und mediativen Elementen in der Nachbarschaft - Zum Wesen von Nachbarschaftskonflikten, Besonderheiten - Der klassische Nachbarschaftskonflikt - Nachbarschaftskonflikte in Wohnhausanlagen Einsatzgebiete von Mediation und mediativen Elementen im Bau- und Immobilienbereich - Einsatzzeitpunkt: - Präventiver Einsatz - Vorprozessualer Einsatz bei Vorliegen von Konflikten - Verfahrensunterbrechung - Parallele Verhandlungen - Einbeziehung Beteiligter - Kooperation mit Hausverwaltungen - Anwendungsgebiete für ImmobilienmaklerInnen, ArchitektInnen, ZivilingenieurInnen - Geplante Bauvorhaben in Bezirken, Gemeinden und Städten - Bauprozesse: Die Rolle der Sachverständigen Besonderheiten - AnsprechpartnerInnen/ TeilnehmerInnen/ TeilnehmerInnengruppen - Einbeziehung der Rechtsanwälte und -anwältInnen - Setting - Methoden Praxisbeispiele
    Ziele:
    Die eigenen vier Wände sind Rückzugsort und Freiraum zugleich. Bei der Realisierung von Bauvorhaben kommt es leider immer wieder zu Konflikten. Häufige Ursachen sind Verzögerungen, Änderungswünsche und Kosten. Ist der Wohntraum endlich fertiggestellt, kann der Umgang mit Nachbarschaft und Hausverwaltung zu einer weiteren Herausforderung werden. Bedürfnisse oder Wertvorstellungen unterscheiden sich, ein harmonisches Miteinander ist für die Lebensqualität in den eigenen vier Wänden jedoch von großer Bedeutung. Divergierende Auffassungen von Bauherren, PlanerInnen, ArchitektInnen und ausführenden ProfessionistInnen sind in der Baubranche sehr häufig. Der Baubereich bringt daher viel Konfliktpotenzial mit sich. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Elemente der Mediation in Ihrer beruflichen Praxis sowie im Alltag bereits präventiv sowie konfliktlösend einsetzen können.
    Zielgruppe:
    - ArchitektInnen, BauplanerInnen, BauleiterInnen, BaukoordinatorInnen, BauunternehmerInnen, ImmobilienmaklerInnen - MitarbeiterInnen von Hausverwaltungen, HausbetreuerInnen/-besorgerInnen - MitarbeiterInnen in betreuten Wohnprojekten und Wohngemeinschaf

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Wien

    Wo:
    BFI Wien, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1030 Wien

    Wann:
    06.05.2020 - 07.05.2020

  • 8 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Diskretion
  • Gutes Auftreten
  • Kommunikationsstärke
  • Lernbereitschaft
  • Psychische Belastbarkeit
  • 1
    • Konfliktfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Abgeschlossenes Gerichtsjahr
  • Finanzwirtschaft
  • Mergers & Acquisitions
  • Rechtsberatung
  • Unternehmenssoftware Rechtspflege
  • Vertragserstellung
  • Vertragsprüfung
  • Verwaltungsrecht
  • Zivilrecht