PharmazeutIn - Schwerpunkt Pharmakognosie

Berufsbereiche: Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.520,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Die Pharmakognosie (Drogenkunde) ist ein Teilgebiet der Pharmazeutischen Biologie und befasst sich mit den aus lebenden Materialien gewonnenen Arzneimitteln.

Die Pharmakognosie untersucht biogene (aus der belebten Natur stammende Produkte), wie Arzneimittel, Drogen und Giftstoffe auf ihre Wirkungen, Wirksamkeit und Anwendungsmöglichkeiten.

Daher bestehen enge Beziehungen zu Botanik, Chemie, Biochemie, Mikrobiologie, Pharmakologie, pharmazeutischer Chemie und anderen Disziplinen.

PharmazeutInnen in der Pharmakognosie beschäftigen sich auch mit der Kultivierung bzw. Züchtung arzneimittelliefernder Organismen zur Gewinnung von Arzneidrogen, Präparaten und reinen biogenen Arzneistoffen sowie mit der Analytik und Qualitätsbeurteilung (pharmabotanische, chemische, physikalische und biologische Untersuchungsmethoden unter besonderer Berücksichtigung der in Europa geltenden Arzneibücher).

Siehe auch die Berufe BiomedizinischeR AnalytikerIn und PharmazeutIn Arzneimittelanalyse.

  • ab 19.11.2020
    Psychoaromatherapie: Dringen Sie mit Hilfe von Düften in die Tiefen des Unterbewusstseins vor und erkennen Sie mit Hilfe der Duftsprache die Stärken und Schwächen Ihres Gegenübers.
    Ziele:
    Im Lehrgang werden Sie sich die wichtigsten Grundkenntnisse und Regeln der "Dialogisch aktiven Duftkommunikation nach Christine Lamontain" aneignen. Sie lernen die "Duftsprache" zu lesen (Psychoaromatherapie), zu nutzen und methodisch umzusetzen. Sie werden in der Lage sein, Duftreaktionen zu verstehen. Mit praktischen Übungen, Beobachtungen, Selbstwahrnehmung vertiefen und erweitern Sie erlangte Kenntnisse. Trainingseinheiten aus der Praxis für die Praxis unterstützen das Gelernte.
    Zielgruppe:
    Dipl.-Aromapraktiker*innen und Aromaberater*innen, Aromapflegefachkräfte, Ärzt*innen, Pharmazeut*innen, Coaches, Lebens- und Sozialberater*innen, Psycholog*innen, Psychotherapeut*innen, Energetiker*innen und anderen Vertreter*innen aus Wellness-, Sozial- und Gesundheitsberufen.
    Voraussetzungen:
    Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang ist das Seminar "Aromakunde Grundlagen / Basiskurs Aromapflege" bei aromainfo. at oder eine vergleichbare Ausbildung im Umfang von mind. 24 Unterrichtseinheiten.

    Institut:
    Ingrid Karner - aromainfo.at e.U.

    Wo:
    Institut aromainfo.at Wienerstraße 199/6 8051 Graz

    Wann:
    19.11.2020 - 20.06.2021

  • Das Bachelor-Studium Pharmamanagement und -technologie verknüpft naturwissenschaftliches und technologisches Wissen der pharmazeutischen Industrie mit Inhalten der Betriebswirtschaft und Managementlehre. Es kombiniert Grundlagen für das Pharmamanagement mit Fachwissen der Pharmatechnologie.
    Ziele:
    Als Absolvent sind Sie nicht als Pharmazeut oder als Pharmatechnologe anzusehen, sondern können vielmehr an der Schnittstelle zwischen Technologie und Management eingesetzt werden.
    Voraussetzungen:
    * Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife * Alternativ: Berufliche Qualifikation plus berufliche Fortbildung nach dem Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg * Praktische Berufserfahrung bzw. acht Wochen Vorpraktikum in der Lebensmittelbranche * Ausreichende Englischkenntnisse
  • ab 04.11.2020
    In diesem 2-tägigen Seminar erhalten Sie einen Einblick in die Biochemie ätherischer Öle und in die Versorgung von Wunden mit ätherischen Ölen, Hydrolaten und fetten Ölen zu Hause, im privaten familiären Bereich. Inhalt: - Anatomie und Physiologie der Haut - Einführung in die Biochemie ätherischer Öle - Wundentstehung - Wundheitlung - Wundstadien - Wundbegutachtung - Wundproblematiken - welche Wunden kommen in Betracht zur Anwendung mit ätherischen Ölen - Wundindikationen und -kontraindikationen - Hautpflege allgemein und im Wundzustand - Wundversorgung
    Zielgruppe:
    Das Training richtet sich an Pflegeberufe, Ärzt*innen und Pharmazeut*innen, Dipl.-Aromapraktiker*innen und Aromaberater*innen.
    Voraussetzungen:
    Basisseminar "Aromakunde Grundlagen / Basiskurs Aromapflege" bei aromainfo.at oder eine vergleichbare Ausbildung im Umfang von mind. 24 Unterrichtseinheiten.

    Institut:
    Ingrid Karner - aromainfo.at e.U.

    Wo:
    Institut aromainfo.at e.U. Wiener Straße 199/6 8051 Graz

    Wann:
    04.11.2020 - 05.11.2020

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Kommunikationsstärke
  • Lernbereitschaft
  • 8 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Medizinisch-analytische Labormethodenkenntnisse
  • Statistikkenntnisse
  • Arzneimittelherstellung
  • Arzneimittelprüfung
  • Arzneimittelzulassung
  • Betreuung klinischer Studien
  • Erfahrung mit europäischen Zulassungsverfahren
  • Erfahrung mit nationalen Zulassungsverfahren