SteuerberaterIn

Berufsbereiche: Büro, Marketing, Finanz, Recht, Sicherheit
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.700,- bis € 2.720,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: 2022). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Mit der Berufrechtsnovelle WTBG 2017 wurden die beiden Wirtschaftstreuhandberufe SteuerberaterIn und WirtschaftsprüferIn entkoppelt.

Berufsbeschreibung

SteuerberaterInnen beraten ihre KlientInnen in steuerlichen Angelegenheiten und geben Hilfeleistung z.B. auf dem Gebiet des Abgabenrechts und der Rechnungslegung.

Je nachdem ob sie zur selbständigen Ausübung des Wirtschaftstreuhandberufes SteuerberaterIn berechtigt sind, können sie verschiedene Aufgaben übernehmen:

Sie bringen Beratungsleistungen in sämtlichen steuerlichen Angelegenheiten: Steuerberatung, Steuererklärung, Buchhaltung und Bilanzierung, Abgabenwesen (z.B. die Anlage, die Führung und der Abschluss unternehmerischer Bücher), Ausarbeitung von steuerlichen Gestaltungsvorschlägen, Sanierungsberatung und Mediation.

Sie bieten die Vertretung in Abgabe- und Abgabestrafverfahren vor den zuständigen Behörden und vor dem Verwaltungsgerichtshof (Verteidigung in Finanzstrafverfahren). Sie übernehmen die Beratung und Vertretung in Beitrags-, Versicherungs- und Leistungsangelegenheiten der Sozialversicherungen, einschließlich der Vertretung vor den Verwaltungsgerichten.

Im Rahmen der Steuerrechtsberatung (Arbeitsrecht, Insolvenzrecht) begleiten sie ihre KlientInnen auch bei Umgründungen, bei der Unternehmensbewertung sowie beim Unternehmenskauf und -verkauf.

SteuerberaterInnen übernehmen zudem Treuhandaufgaben und die Verwaltung von Vermögenschaften (mit Ausnahme der Verwaltung von Gebäuden).

Siehe auch die Berufe WirtschaftsprüferIn, Treasury-ManagerIn und Tax-ManagerIn.

Diplomstudium Universitätsstudium Integriertes Diplomstudium der Rechtswissenschaften - Italienisches Recht Diplomstudium Universitätsstudium Integriertes Diplomstudium der Rechtswissenschaften Diplomstudium Universitätsstudium Internationale Wirtschaftswissenschaften Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium International Business Taxation (DIPT) Doktoratsstudium/PhD PhD - Doktoratsstudium - Doktoratsprogramm Steuerwissenschaften und Rechnungslegung Universitätslehrgang Universitätslehrgang Master of Legal Studies (MLS) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Bank- und Finanzwirtschaft (BA) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Rechnungswesen und Controlling (BA) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement (BA) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Finanz-, Rechnungs- & Steuerwesen Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Management und Recht Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Tax Management (BA) Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Digital Tax and Accounting Bachelorstudium (FH) Fachhochschulstudium Wirtschaftsberatung Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Wirtschaftsrecht Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Betriebswirtschaftslehre (BSc) Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Betriebswirtschaft (BA / BSc) Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Recht und Wirtschaft Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Wirtschaftswissenschaften - Management and Economics Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Internationale Betriebswirtschaft (BSc) Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Wirtschaft & Recht Bachelorstudium (UNI) Universitätsstudium Wirtschaftswissenschaften Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Tax Management (MA) Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Audit & Steuerberatung Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium International Business & Law Masterstudium (FH) Fachhochschulstudium Accounting, Controlling & Finance (MA) Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Betriebswirtschaft (MSc) Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Internationale Betriebswirtschaft (MSc) Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Steuerrecht und Steuermanagement Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Finanzwirtschaft und Rechnungswesen Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Recht und Wirtschaft Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Steuern und Rechnungslegung Masterstudium (UNI) Universitätsstudium Accounting, Auditing and Taxation
  • Die Kommerzialisierung im Sport ist in den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten enorm gestiegen - demzufolge auch die Möglichkeiten Sportler/-innen zu vermarkten, doch sind diese aufgrund des harten Verdrängungswettbewerbs zunehmend austauschbar, da außer der sportlichen Leistung noch andere Faktoren angesichts einer Marketing-Kommunikation von Sportlern, wie beispielsweise Image- und bekanntheitsfördernde Aspekte eine wesentliche Rolle spielen. Genau hier knüpft dieser Fernstudiengang an - es werden neben den klassischen Sportmanagement-Themen der gesamte Bereich der Athletenvermarktung behandelt, wie z.B. der Sportler als Marke, Sportler & Medien, aber auch das Karrieremanagement eines Sportlers. Insbesondere erfahren hier die Teilnehmer/-innen, welch enorme Attraktivität das Sportsponsoring und die Sponsorenakquise mit sich bringt - das macht Mut, erhöht das Selbstvertrauen und verbessert die Erfolgschancen am globalen Sportmarkt. Dass auch noch juristische und steuerliche Themen behandelt werden, ist eine Erleichterung für jeden Absolventen, da man sich meist „nur“ als Profi Fachleute, wie Anwälte oder Steuerberater leisten kann. Dieses äußerst praxisbezogene Fernstudium bietet Sportmanager/-innen und allen Verantwortlichen rund um die Sportlervermarktung fundiertes Fachwissen für ein erfolgreiches Athletenmanagement. Mit dieser aussichtsreichen Diplomausbildung sprechen wir darüber hinaus selbstverständlich auch die Athleten/-innen direkt an, da die Selbstvermarktung, die Etablierung zu einer Marke in Zeiten wie diesen Maß aller Dinge ist. Angesichts dem Modul "Sportrecht & Finanzen" kannst du zwischen den österreichischen oder deutschen Rechts- und Finanzgegebenheiten wählen - das du im Anmeldeformular bestimmen kannst.
    Ziele:
    Vermittlung von theoretischen & praxisorientierten Kenntnissen rund um das Thema Athletenmanagement.
    Zielgruppe:
    Obmänner, Sportliche Leiter, Sportmanager, Marketing/Sponsoring- Verantwortliche, Trainer und anderweitige Funktionäre von Sportvereinen und -verbänden Personal von Sportmarketing-, Sponsoring- oder Spielervermittler-Agenturen, Sporteventveranstalter, Manager von Leistungssportler/-innen oder Mannschaften Aktive oder ehemalige Leistungssportler Medien- und PR-Fachleute mit Fokus Sport (Sportjournalisten), Sportwissenschafter, Sportmentaltrainer/Sportpsychologen
    Voraussetzungen:
    Akademischer Abschluss und mind. 1 Jahr * Erfahrung ODER Matura/Abitur/Reifeprüfung und mind. 2 Jahre * Erfahrung ODER Abgeschlossene Berufsausbildung und mind. 3 Jahre * Erfahrung

    Institut:
    BILDAK - Bildungsakademien

    Wo:
    Fernstudium

  • Spezialisierte Ausbildung im Bereiche der Immobilienbewertung und Immobilienberatung
    Ziele:
    Aufbau von immobilienwirtschaftlichen Expertenwissen mit Fokus auf Immobilienbewertung
    Zielgruppe:
    Immobilienmakler, Immobilienmanager, Immobilienverwalter, Architekten, Rechtsanwälte. Steuerberater, Bankmitarbeiter, Versicherungsberater
  • Unser Kompakt-Lehrgang enthält alle für die formale Qualifikation seitens des AMS geforderten Ausbildungsinhalte und ist auf den Bedarf von Einsteigenden in die Erwachsenenbildung (EB) zugeschnitten. Diese Ausbildung ist sowohl als reines eLearning mit relativ freiem Zeitrahmen (von 3 Wochen bis 12 Monate) als auch als HYBRID-Lehrgang (eLearning MIT Präsenz-Stunden!) erhältlich: bitte ein gesondertes Anbot einfordern! In der Ausbildung lernst du, Seminare, Kurse, Workshops, Trainings,... etc. kompetent und professionell zu entwickeln und umzusetzen. Du lernst, deine eigenen Stärken besser kennen und sie als Trainingsleitung, in der Moderation von Veranstaltungen/Seminaren/Kursen und in der Leitung von Gruppen gezielt einzusetzen. Ausbildungs-Inhalte: Grundlagen der Arbeit in Trainings, Grundlagen der Kommunikation, Grundlagen der Moderation und Moderationstechniken, Methodik, Didaktik und Methodeneinsatz, Präsentationstechniken und Medieneinsatz, Konfliktmanagement, Gruppenprozesse, Gruppendynamik und Arbeit in Teams, Seminarphasen und Seminarplanung, Lernziele definieren. Inklusive Diversity-Management-Zusatzausbildung (DiM) und inklusive Gender-Mainstreaming-Zusatzausbildung (GeM). Bei Bedarf können kostenpflichtige Präsenz-Module in Wien dazu gebucht werden (One-on-One-Training zu jeweils €120,- pro Stunde inkl. USt) womit diese Ausbildung dann zu einer Hybrid-Ausbildung wird! Gerne gebucht wird z.B. ein Kick-Off-Termin zu Ausbildungsbeginn (2,5 Stunden) und eine Abschluss-Präsentation mit Feedback-Schleife und Diplom-Übergabe (2,5 Stunden) zum Gesamtpreis von € 2.500,- inkl. USt und Prüfungstaxe sowie aller Skripten in PDF-Form. Kursort für die Präsenz-Stunden ist 1090 Wien. Ebenso bei Bedarf können kostenpflichtige Module wie z.B. Kompetenzorientierung, digi.komP, Resilienz-Training,... etc. dazu gebucht werden. Preise dafür laut Website! Wichtig: diese Weiterbildung kann keine Beratung durch Steuerberater*innen oder Anwältinnen/Anwälte ersetzen!
    Ziele:
    Grundlagen der Arbeit als Trainer*in erwerben und anwenden lernen.
    Zielgruppe:
    Menschen in der Erwachsenenbildung, interessierte Laien, Menschen in sozialen oder juristischen Berufen, Coaches,...
    Voraussetzungen:
    Internet-Zugang und Computer, der Lehrgang ist nicht durchgehend Handy-optimiert: die Verwendung eines Laptops / Desktop-Geräts wird dringend empfohlen!
  • Unser Kompakt-Lehrgang enthält alle für die formale Qualifikation seitens des AMS geforderten Ausbildungsinhalte und ist auf den Bedarf von Einsteigenden in die Erwachsenenbildung (EB) zugeschnitten. Diese Ausbildung ist sowohl als reines eLearning mit relativ freiem Zeitrahmen (von 3 Wochen bis 12 Monate) als auch als HYBRID-Lehrgang (eLearning MIT Präsenz-Stunden!) erhältlich: bitte ein gesondertes Anbot einfordern! In der Ausbildung lernst du, Seminare, Kurse, Workshops, Trainings,... etc. kompetent und professionell zu entwickeln und umzusetzen. Du lernst, deine eigenen Stärken besser kennen und sie als Trainingsleitung, in der Moderation von Veranstaltungen/Seminaren/Kursen und in der Leitung von Gruppen gezielt einzusetzen. Ausbildungs-Inhalte: Grundlagen der Arbeit in Trainings, Grundlagen der Kommunikation, Grundlagen der Moderation und Moderationstechniken, Methodik, Didaktik und Methodeneinsatz, Präsentationstechniken und Medieneinsatz, Konfliktmanagement, Gruppenprozesse, Gruppendynamik und Arbeit in Teams, Seminarphasen und Seminarplanung, Lernziele definieren. Bei Bedarf können kostenpflichtige Präsenz-Module in Wien dazu gebucht werden (One-on-One-Training zu jeweils €120,- pro Stunde inkl. USt) womit diese Ausbildung dann zu einer Hybrid-Ausbildung wird! Gerne gebucht wird z.B. ein Kick-Off-Termin zu Ausbildungsbeginn (2,5 Stunden) und eine Abschluss-Präsentation mit Feedback-Schleife und Diplom-Übergabe (2,5 Stunden) zum Gesamtpreis von € 2.500,- inkl. USt und Prüfungstaxe sowie aller Skripten in PDF-Form. Der Kurs-Ort bei Präsenz-Terminen ist 1090 Wien. Ebenso bei Bedarf können kostenpflichtige Module wie z.B. Diversity-Management-Training, Gender-Mainstreaming-Training, Kompetenzorientierung, digi.komP,... etc. dazu gebucht werden. Preise dafür laut Website! Wichtig: diese Weiterbildung kann keine Beratung durch Steuerberater*innen oder Anwältinnen/Anwälte ersetzen!
    Ziele:
    Grundliegende Methoden der Arbeit als Trainer*in erwerben und anwenden lernen.
    Zielgruppe:
    Menschen in der Erwachsenenbildung, interessierte Laien, Menschen in sozialen oder juristischen Berufen, Coaches,...
    Voraussetzungen:
    Internet-Zugang und Computer, der Lehrgang ist nicht durchgehend Handy-optimiert: die Verwendung eines Laptops / Desktop-Geräts wird dringend empfohlen!
  • Inhalte:Bestandskonten Erfolgskonten, Kontenrahmen. Anlagenverechnung – Abschreibung, Tägliches Arbeiten: Skonto ausnutzen, Rechnungsstellung, Rechnungsmerkmale; Einnahmen-Ausgaben-Rechnung und doppelte Buchhaltung, Einnahmen-Ausgeben-Rechnung, Doppelte Buchführung (das Vorbereiten für den Steuerberater), Grundzüge der Umsatzsteuer, verschiedene Gesellschaftsformen
    Ziele:
    Festigung des buchhalterischen Wissens in Theorie und Praxis
    Zielgruppe:
    Lehrlinge der kaufmännischen Lehrberufe
    Voraussetzungen:
    Aktuelle Lehrlingsausbildung zu kaufmännischen Berufen

    Institut:
    Fit 4 Success

    Wo:
    Nestroyhof, Nestroyplatz 1, 1020 Wien

  • Der Universitätslehrgang stellt eine praxisorientierte und wissenschaftlich fundierte Weiterbildung für Jurist*innen im Bereich Steuerberatung und Berufen mit ähnlichem Anforderungsprofil dar.
    Ziele:
    Der Universitätslehrgang „Steuerrecht und Rechnungswesen (LL.M.)“ stellt eine praxisorientierte und wissenschaftlich fundierte Weiterbildung im Bereich Steuerberatung und Berufen mit ähnlichem Anforderungsprofil dar. Der Fokus wird dabei auf die Verschränkung von steuerrechtlichem Wissen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen gelegt, weil es für das Verständnis steuerrechtlicher Probleme in Unternehmen unerlässlich ist, auch zugrundeliegende betriebswirtschaftliche Vorgänge wie Rechnungslegung, Investition und Finanzierung zu kennen und zu verstehen. Die steuerrechtlichen Normen gewinnen immer mehr an Komplexität, Fragen der Steuerplanung und -gestaltung sind für Unternehmen von zentraler Bedeutung. Ziel ist die Vermittlung einer Grundlagenausbildung auf akademischem Niveau, insbesondere für angehende Steuerberater*innen.
    Zielgruppe:
    Dieser Universitätslehrgang richtet sich an Personen mit einem Studienabschluss aus den Bereichen Rechtwissenschaften, Wirtschaft und Recht, die ihr steuerrechtliches Wissen vertiefen und um spezifisch betriebswirtschaftliche Kenntnisse erweitern wollen. Ein Abschluss bietet ideale Voraussetzungen für eine Karriere im Berufsfeld Steuern und Rechnungswesen (Steuerberatung, Steuerexperte*in in Unternehmen oder der Verwaltung).
    Voraussetzungen:
    Voraussetzung für die Zulassung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Bakkalaureats-, Bachelor-, Magister-, Master-, Diplom- oder Doktoratsstudium aus dem Bereich der Rechtswissenschaften oder der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.
  • Im LL.M.-Programm vertiefen SteuerberaterInnen, WirtschaftsprüferInnen, SanierungsmanagerInnen, RechtsanwältInnen und UnternehmensberaterInnen die sanierungsrechtsspezifischen gesetzlichen Rahmenbedingungen aus den Bereichen des Insolvenz-, Gesellschafts-, Arbeits-, Steuer- und Strafrechts sowie dem Recht der Rechnungslegung und Abschlussprüfung und können Sanierungsmaßnahmen in ihrer fächerübergreifenden Dimension beurteilen. AbsolventInnen des LL.M.-Programms finden ein breitgefächertes Betätigungsfeld vor. Als ausgewiesene SanierungsexpertInnen können sie in Rechtsanwalts- oder Steuerberatungskanzleien KlientInnen, die sich in einer wirtschaftlichen Krise befinden, ihre im Lehrgang erworbenen Spezialkenntnisse anbieten. Sie können nachweisen, dass sie über die in § 80 IO für die Bestellung zum/zur InsolvenzverwalterIn erforderlichen Fachkenntnisse verfügen. Als gewerbliche UnternehmensberaterInnen im Sinne des § 94 GewO können sie ihre Kenntnisse für die Sanierungs- und Insolvenzberatung im Sinne des § 136 Abs. 3 GewO dokumentieren.
    Zielgruppe:
    AbsolventInnen eines sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen oder rechtswissenschaftlichen Bachelor-, Master- oder Diplomstudiums, die sich im weiten Bereich der Sanierung von Unternehmensträgern beruflich betätigen wollen bzw. bereits beruflich tätig sind vor allem Berufstätige im Bereich der Steuer- und Rechtsberatung, die eine Spezialisierung im Sanierungsbereich anstreben UnternehmensberaterInnen, MitarbeiterInnen von Banken oder GläubigerInnenschutzverbänden und Führungskräfte in Unternehmen
    Voraussetzungen:
    Abschluss eines sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen oder rechtswissenschaftlichen Bachelor-, Master- oder Diplomstudiums im Ausmaß von mindestens 180 ECTS-Anrechnungspunkten oder Abschluss eines anderen fachlich in Frage kommenden Studiums und eine mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung

    Institut:
    UNI for LIFE

    Wo:
    ASW (Wien und Graz) und Universität Graz

  • Am Ende einer Ausbildung überlegt man oft, soll ich mich jetzt selbständig machen oder nicht. Und dann kommen viele Ängste in einem hoch. Die meisten Unternehmer scheitern auch nicht am Fachwissen, sondern an den Basics einer selbständigen Tätigkeit. Steuern, Versicherung, Werbung, Soziale Medien, Selbstmanagement – und dabei sich selbst nicht verlieren, sich nicht verbiegen lassen – geht das? Dieser Kurs ist aus mehr als 30 Jahren Selbständigkeit (mit ausreichend Fehlern) entstanden und aus einigen hundert Coaching-Stunden mit Hilfesuchenden. Und ersetzt weder ein Wirtschaftsstudium noch den Gang zum eigenen Steuerberater, soll aber doch einen guten Überblick geben über das, was man am Start und später so braucht. Ein Wort zu den regionalen Unterschieden: Der Kurs ist in erster Linie was Recht und Steuer betrifft auf Österreich ausgerichtet. Zahlen und die eine oder andere rechtliche Auskunft stimmen daher für Deutschland und Schweiz nicht. ABER – das große Ganze stimmt, Einkommenssteuer ist in jedem der Länder nach dem gleichen Prinzip gestaltet, Mehrwertsteuer auch, es gibt vielleicht unterschiedliche Prozente und Zahlen, nicht aber ein komplett unterschiedliches Prinzip. Und darum geht es.
    Zielgruppe:
    Menschen, die erfolgreich in die Selbstständigkeit starten wollen oder in ihrer Selbstständigkeit endlich Erfolg haben wollen
    Voraussetzungen:
    keine

    Institut:
    Bildungsinstitut Vonwald

    Wo:
    Online Fernkurs - Sie lernen, wo Sie wollen.

  • ab 26.02.2024
    Sie erhalten das notwendige Know-how, um eigenständig die klassische innerbetriebliche und außerbetriebliche Personalverrechnung durchzuführen, sowie die entsprechenden Meldungen an die zuständigen Behörden zu erstatten. Sie lernen die relevanten Rechtsvorschriften einschließlich Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht und Steuerrecht kennen. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele erwerben Sie praktische Abrechnungstechniken und sind in der Lage diese in der Praxis anzuwenden. Für Personen, die nach Abschluss dieses Lehrgangs die WIFI-Personalverrechnungs-Akademie (2615) besuchen, ermäßigt sich die Teilnahmegebühr um € 150,-, wenn diese binnen 1 Jahr ab Abschluss des PV-Lehrgangs begonnen wird. Der Kurs kann auch als Live Online Kurs gebucht werden. Sie sehen in der Terminbeschreibung wie Ihr Kurs durchgeführt wird. Ratenzahlung möglich!
    Ziele:
    Im „Lehrgang zum/zur geprüften Personalverrechner:in“ erwerben Sie die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse für die klassische innerbetriebliche und außerbetriebliche Abrechnung. Mit diesem Lehrgang erhalten Sie die fachlichen Kenntnisse und das Spezialwissen, welche Sie für die Selbstständigkeit als Personalverrechner:in benötigen und das Bilanzbuchhaltungsgesetz (BiBuG) vorschreibt.
    Zielgruppe:
    Angehende Personalverrechner:innen / Mitarbeiter:innen von Steuerberater:innen Wirtschaftsprüfer:innen / Selbstständige / Personalverantwortliche Mitarbeiter:innen von HR-Abteilungen / Führungskräfte / Controller:innen / Betriebsräte / Personen die eine Selbständigkeit in der Personalverrechnung anstreben / /
    Voraussetzungen:
    Sehr gute Rechenkenntnisse / Interesse an der Personalverrechnung / Deutschkenntnisse mind. B1 / Tipp: Ist die Personalverrechnung komplett neu für Sie, empfehlen wir zum leichteren Einstieg die Personalverrechnung Grundlagen / /

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    WIFI Stelzhammerstraße 12, 4400 Steyr

    Wann:
    26.02.2024 - 15.05.2024

  • ab 27.02.2024
    Dieser Kurs vermittelt Ihnen die Fähigkeiten, praktische Aufgaben im Personalbereich zu übernehmen. Dazugehören unteranderem die Vorbereitungstätigkeiten für die Lohn- und Gehaltsabrechnung (Verrechnung durch Steuerberater), Zeiterfassung (Arbeitszeit, Krankenstand usw.) sowie die Durchführung von Reisekostenabrechnungen.
    Zielgruppe:
    Personen, welche mit der Aufbereitung für den Steuerberater:in betraut sind. / Personen, welche Vorbereitungstätigkeiten für die Personalverrechnung erledigen. / Personalverantwortliche / HR-Mitarbeiter:innen / Angehende Personalverrechner:innen / Absolventen/Absolventinnen vom PV-Basic (2601) / /
    Voraussetzungen:
    Gute Rechenkenntnisse (z.B. Prozentrechnen) / Interesse an der Personalverrechnung / Deutschkenntnisse B1 / /

    Institut:
    WIFI OÖ (Linz)

    Wo:
    WIFI Dr. Thomas-Senn-Straße 10, 4910 Ried

    Wann:
    27.02.2024 - 28.03.2024

  • 9 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Analytische Fähigkeiten
  • Beobachtungsgabe
  • Diskretion
  • Folgebewusstsein
  • 1
    • Genauigkeit mit Zahlen
  • Gutes Auftreten
  • IT-Affinität
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Zahlenverständnis
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Fachprüfung für SteuerberaterInnen
  • SAP-Kenntnisse
  • Bilanzierung
  • BMD NTCS
  • Compliance-Richtlinien
  • DATEV
  • Englisch
  • Erstellung von Jahresabschlüssen
  • Finanzrecht
  • Personalverrechnung
  • Steuerberatung
  • Steuererklärungen
  • Steuerrecht
  • Treuhandwesen
  • Wirtschaftsprüfung