Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

PhysiotherapeutIn

Berufsbereiche: Gesundheit und Medizin
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 1.570,- bis € 2.850,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Physiotherapie (früher: Krankengymnastik/Heilgymnastik) befasst sich mit der Erhaltung, Förderung, (Wieder)herstellung oder Verbesserung der Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers.

PhysiotherapeutInnen arbeiten mit Bewegung, genau gesagt mit Verfahren der Bewegungstherapie und der physikalischen Therapie nach ärztlicher Anordnung. Ihre Tätigkeit umfasst die Problemidentifizierung, Planung, Gestaltung und Umsetzung des physiotherapeutischen Prozesses. Physiotherapie wird als Therapie und Rehabilitation von ÄrztInnen verordnet und von PhysiotherapeutInnen eigenverantwortlich durchgeführt.

PhysiotherapeutInnen setzen verschiedenste bewegungstherapeutische Behandlungskonzepte und -techniken ein. Dazu gehören die Arten von Bewegungstherapie durch mechanotherapeutische Maßnahmen, wie spezielle Massagen, Reflexzonentherapien, Lymphdrainagen, auch Atemtherapie, Ultraschalltherapie und physikalische Zusatzmaßnahmen wie Thermotherapie, Elektrotherapie, Hydrotherapie.

Im Rahmen der Vorsorgemedizin sind PhysiotherapeutInnen in der Gesundheitsberatung und -erziehung tätig, dies umfasst auch präventive Maßnahmen. Zudem sind PhysiotherapeutInnen für berufsspezifische Befundungsverfahren und der Mitwirkung bei elektrodiagnostischen Untersuchungen zuständig (Tagesaktuelle Infos bietet die Physio Austria).

PhysiotherapeutInnen arbeiten unter anderem mit ÄrztInnen, ErgotherapeutInnen und LogopädInnen zusammen. Siehe auch den Lehrberuf OrthopädietechnikerIn.

  • ab 18.03.2020
    Die Babymassage dient der Beziehungsförderung und kann damit zur Frühförderung eingesetzt werden. Sie hilft Interaktionsprobleme zu lösen, lehrt aber auch den Eltern bzw. der Mutter sich zu entspannen. Besonders Eltern, die am Anfang noch etwas unsicher sind, profitieren vom regelmäßigen körperlichen Kontakt zu ihrem Baby. Babymassage ist eine ganzheitliche Methode, die sich wohltuend auf die körperliche und seelische Basis des Babys auswirkt. Durch regelmäßige Massage wird der Aufbau des "Urvertrauens", des tiefen Gefühls, geliebt und angenommen zu sein, unterstützt. Etwas zu berühren und berührt zu werden, sind wichtige Vorgänge für das Kind und zwar für sein gesamtes Leben. Die aktivste Periode des Wachstums des menschlichen Gehirns nach der Geburt sind die ersten Lebensjahre, die so genannte Periode des Grundlagenlernens. In dieser Phase muss man dem Kind mehr bewusste Aufmerksamkeit schenken. Damit ein Kind sich entwickeln kann, müssen Reize durch Berührung, Bilder, Sprache usw. empfangen werden. Da beim Neugeborenen der Tastsinn am besten entwickelt ist, leistet die Babymassage in den ersten Lebensmonaten hier einen wichtigen Beitrag. Dieser Lehrgang zeichnet sich durch ein multiprofessionelles ReferentInnen-Team aus, welches bereits seit Jahren AbsolventInnen praxisnah auf deren berufliche Tätigkeiten vorbereitet. In der PROGES Akademie wird dieser Lehrgang bereits seit 10 Jahren angeboten und hat nach wie vor eine Alleinstellung in Österreich.
    Zielgruppe:
    Kinderkranken- und säuglingsschwestern/-pfleger, Hebammen, Masseurinnen, PhysiotherapeutInnen und Tagesmüüter/Tagesväter

    Institut:
    PROGES - Verein für prophylaktische Gesundheitarbeit

    Wo:
    PROGES Akademie Fabrikstraße 32 4020 Linz

    Wann:
    18.03.2020 - 22.03.2020

  • ab 28.03.2020
    Voraussetzung für die Teilnahme zum Bobath-Lehrgang ist 1 Jahr prakt. Tätigkeit als Physiotherapeut oder Ergotherapeut;
    Zielgruppe:
    Voraussetzung für die Teilnahme zum Bobath-Lehrgang ist 1 Jahr prakt. Tätigkeit als Physiotherapeut oder Ergotherapeut;
    Voraussetzungen:
    Bobath Konzept: Das Bobath-Konzept ist ein neurophysiologisches Konzept und zeichnet sich aus durch eine holistische Befundung und Behandlung von Patienten mit einer Schädigung des Zentralen Nervensystems. „Das Bobath Konzept“; Prinzipien der Rehabilitation „Normale Bewegung“ (NB) Zentrale Haltungs- Kontrollmechanismen, Schlüsselpunkte der Kontrolle, postural set, Handling (Grundprinzipien) Hemiplegie; typische Probleme des Hemiplegie – Patienten Lagerung/Transitionen/Transfer/Erstaktivitäten Fazilitation/Inhibition Spezifische mobilisierende Technik (SMT) Befund Gleichgewicht Rumpf/Rumpfaktivität/Analyse der normalen Bewegungsentwicklung Schulterproblematik bei Hemiplegie: die subluxierte Schulter, die schmerzhafte Schulter, das Schulter-Hand Syndrom „Funktionsreihe“ der oberen Extremität Wiederkehrende Arm- Hand Funktion Fortbewegung/Gehen, Analyse der NB, Analyse der normalen Bewegungsentwicklung, Analyse und Erarbeiten der spezifischen Stand- und Schwungbeinaktivitäten, Fazilitation des Gehens, Treppe Neurophysiologie/Neuroplastizität Spastizität/assoziierte Reaktionen Wahrnehmung Neuropsychologie Fazio- oraler Trakt (FOT) Logopädie Matte Aspekte der Ergotherapie (z.B.Selbsthilfe/ADL) Hilfsmittel Blase/Darm Nähe und Distanz

    Institut:
    Dr. vodder Akademie

    Wo:
    Dr. Vodder Akademie

    Wann:
    28.03.2020 - 15.08.2020

  • ab 30.06.2020
    Die Upledger CranioSacral Therapie wird getragen durch eine achtsame, wertschätzende therapeutische Haltung. Sie vermittelt ein zunehmendes Verständnis um die Ganzheitlichkeit des Menschen und die emotionalen Ausdrucksformen des Körpers Kursinhalte: » CranioSacrales System » CranioSacraler Rhythmus » Verfeinerung der Palpationsfähigkeiten » therapeutische Grundhaltung » Befundung und Behandlung » Indikationen, Grenzen, Kontraindikationen » klinische Anwendung
    Ziele:
    Gezielte Zug- und Drucktechniken zur Entspannung von Ganzkörperfaszie und Cranio-Sacralem System, 10-Schritte-Programm
    Zielgruppe:
    ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen, MasseurInnen, LogopädInnen, ErgotherapeutInnen, ShiatsupraktikerInnen
    Voraussetzungen:
    medizin. Grundberuf

    Institut:
    Upledger Institut Österreich

    Wo:
    Fortbildungsakademie Linz Scharitzerstr.8/2 4020 Linz

    Wann:
    30.06.2020 - 05.07.2020

  • ab 21.09.2020
    Die Upledger CranioSacral Therapie wird getragen durch eine achtsame, wertschätzende therapeutische Haltung. Sie vermittelt ein zunehmendes Verständnis um die Ganzheitlichkeit des Menschen und die emotionalen Ausdrucksformen des Körpers Kursinhalte: » CranioSacrales System » CranioSacraler Rhythmus » Verfeinerung der Palpationsfähigkeiten » therapeutische Grundhaltung » Befundung und Behandlung » Indikationen, Grenzen, Kontraindikationen » klinische Anwendung
    Ziele:
    Gezielte Zug- und Drucktechniken zur Entspannung von Ganzkörperfaszie und Cranio-Sacralem System, 10-Schritte-Programm
    Zielgruppe:
    ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen, MasseurInnen, LogopädInnen, ErgotherapeutInnen, ShiatsupraktikerInnen
    Voraussetzungen:
    medizin. Grundberuf

    Institut:
    Upledger Institut Österreich

    Wo:
    Kolpinghaus Adolf Kolpingstr.10 5020 Salzburg

    Wann:
    21.09.2020 - 26.09.2020

  • ab 16.04.2020
    Dieser Kurs wird in 2 Teilen zu je 3 Tagen angeboten.Wenn Sie sich zu Teil 1 anmelden, sind Sie automatisch auch zu Teil 2 angemeldet Upledger CST ist eine Methode zur Entspannung des Bindegewebes – periphere und tiefe Faszie. Kursinhalte: » CranioSacrales System » CranioSacraler Rhythmus » Verfeinerung der Palpationsfähigkeiten » therapeutische Grundhaltung » Befundung und Behandlung » Indikationen, Grenzen, Kontraindikationen » klinische Anwendung
    Ziele:
    Gezielte Zug- und Drucktechniken zur Entspannung von Ganzkörperfaszie und Cranio-Sacralem System, 10-Schritte-Programm
    Zielgruppe:
    ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen, MasseurInnen, LogopädInnen, ErgotherapeutInnen, ShiatsupraktikerInnen
    Voraussetzungen:
    medizin. Grundberuf

    Institut:
    Upledger Institut Österreich

    Wo:
    Zentrum am Platz Maurer Hauptplatz 8 1230 Wien

    Wann:
    16.04.2020 - 18.04.2020

  • ab 22.10.2020
    Dieser Kurs wird in 2 Teilen zu je 3 Tagen angeboten.Wenn Sie sich zu Teil 1 anmelden, sind Sie automatisch auch zu Teil 2 angemeldet Upledger CST ist eine Methode zur Entspannung des Bindegewebes – periphere und tiefe Faszie. Kursinhalte: » CranioSacrales System » CranioSacraler Rhythmus » Verfeinerung der Palpationsfähigkeiten » therapeutische Grundhaltung » Befundung und Behandlung » Indikationen, Grenzen, Kontraindikationen » klinische Anwendung
    Ziele:
    Gezielte Zug- und Drucktechniken zur Entspannung von Ganzkörperfaszie und Cranio-Sacralem System, 10-Schritte-Programm
    Zielgruppe:
    ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen, MasseurInnen, LogopädInnen, ErgotherapeutInnen, ShiatsupraktikerInnen
    Voraussetzungen:
    medizin. Grundberuf

    Institut:
    Upledger Institut Österreich

    Wo:
    Upledger Institut Österreich Sparbersbachgasse 63 8010 Graz

    Wann:
    22.10.2020 - 24.10.2020

  • ab 26.11.2020
    Dieser Kurs wird in 2 Teilen zu je 3 Tagen angeboten.Wenn Sie sich zu Teil 1 anmelden, sind Sie automatisch auch zu Teil 2 angemeldet Upledger CST ist eine Methode zur Entspannung des Bindegewebes – periphere und tiefe Faszie. Kursinhalte: » CranioSacrales System » CranioSacraler Rhythmus » Verfeinerung der Palpationsfähigkeiten » therapeutische Grundhaltung » Befundung und Behandlung » Indikationen, Grenzen, Kontraindikationen » klinische Anwendung
    Ziele:
    Gezielte Zug- und Drucktechniken zur Entspannung von Ganzkörperfaszie und Cranio-Sacralem System, 10-Schritte-Programm
    Zielgruppe:
    ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen, MasseurInnen, LogopädInnen, ErgotherapeutInnen, ShiatsupraktikerInnen
    Voraussetzungen:
    medizin. Grundberuf

    Institut:
    Upledger Institut Österreich

    Wo:
    Upledger Institut Österreich Sparbersbachgasse 63 8010 Graz

    Wann:
    26.11.2020 - 28.11.2020

  • ab 14.05.2020
    Dieser Kurs wird in 2 Teilen zu je 3 Tagen angeboten.Wenn Sie sich zu Teil 1 anmelden, sind Sie automatisch auch zu Teil 2 angemeldet Upledger CST ist eine Methode zur Entspannung des Bindegewebes – periphere und tiefe Faszie. Kursinhalte: » CranioSacrales System » CranioSacraler Rhythmus » Verfeinerung der Palpationsfähigkeiten » therapeutische Grundhaltung » Befundung und Behandlung » Indikationen, Grenzen, Kontraindikationen » klinische Anwendung
    Ziele:
    Gezielte Zug- und Drucktechniken zur Entspannung von Ganzkörperfaszie und Cranio-Sacralem System, 10-Schritte-Programm
    Zielgruppe:
    ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen, MasseurInnen, LogopädInnen, ErgotherapeutInnen, ShiatsupraktikerInnen
    Voraussetzungen:
    medizin. Grundberuf

    Institut:
    Upledger Institut Österreich

    Wo:
    Zentrum am Platz Maurer Hauptplatz 8 1230 Wien

    Wann:
    14.05.2020 - 16.05.2020

  • ab 09.03.2020
    Dieser Kurs wird in 2 Teilen zu je 3 Tagen angeboten.Wenn Sie sich zu Teil 1 anmelden, sind Sie automatisch auch zu Teil 2 angemeldet Upledger CST ist eine Methode zur Entspannung des Bindegewebes – periphere und tiefe Faszie. Kursinhalte: » CranioSacrales System » CranioSacraler Rhythmus » Verfeinerung der Palpationsfähigkeiten » therapeutische Grundhaltung » Befundung und Behandlung » Indikationen, Grenzen, Kontraindikationen » klinische Anwendung
    Ziele:
    Gezielte Zug- und Drucktechniken zur Entspannung von Ganzkörperfaszie und Cranio-Sacralem System, 10-Schritte-Programm
    Zielgruppe:
    ÄrztInnen, PhysiotherapeutInnen, MasseurInnen, LogopädInnen, ErgotherapeutInnen, ShiatsupraktikerInnen
    Voraussetzungen:
    medizin. Grundberuf

    Institut:
    Upledger Institut Österreich

    Wo:
    Fortbildungsakademie Linz Scharitzerstr.8/2 4020 Linz

    Wann:
    09.03.2020 - 11.03.2020

  • ab 14.02.2020
    Faszial behandeln - Bio-psycho-sozial Denken Wollen Sie öfter von Ihren Patienten Sätze hören, wie: „Sie kennen die Stellen, Sie wissen genau wo Sie hin greifen müssen.“ „Sie machen das am Besten!“ „Wenn es geht, möchte ich gerne wieder von Ihnen behandelt werden“ CrossPhysio ermöglicht es Ihnen bei fast allen gängigen orthopädischen Beschwerdebildern, die Sie als Masseur, Physiotherapeut, oder Arzt kennen in kürzester Zeit zu beachtlichen Therapieerfolgen zu kommen und Schmerzen in einen ganzheitlichen, schulmedizinisch gesicherten bio-psycho-sozialen Gesamtkontext zu stellen. CrossPhysio kombiniert traditionelles Wissen aus verschiedenen asiatischen Therapien, wie Shiatsu, traditioneller Thai Massage, und Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) und moderne westliche Therapien wie Manuelle Therapie, fasziale Therapien (Myersche Leitbahnen, Faszien-Distorsions-Modell, Osteopathie), Triggerpunkttherapie, etc. und vereinfacht diese im Hinblick auf die für alle geltenden Regeln der Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers. Eine Einführung in das Bio-psycho-soziale Medizin Modell ermöglicht ein dringend erwartetes erweitertes schulmedizinisches Verständnis von Schmerzen und integriert auf natürliche Weise die TCM als Beispiel eines ganzheitlichen, symptomorientierten Behandlungsaufbaus. Die „weiche Hand“ gilt als Basis für therapeutisches Tasten und Fühlen und macht Ihre Behandlung wesentlich erfolgreicher. Ohne „weiche Hand“ keine Osteopathie, zum Beispiel. Um so weicher ihre Hand wird, desto leichter erschliessen sich wie von selbst die Prinzipien der Osteopathie, und anderer auf das achtsame Wahrnehmen ausgerichtete Behandlungsformen. Diese Fähigkeit lässt sich nicht durch die Lektüre von Büchern erlernen. Es erfordert praktisches Üben, ehrliche Aufmerksamkeit und eine geö?nete, therapeutische Persönlichkeit. Inhalt: - Theorie: Integration von traditionellen asiatischen und westlichen Therapiemodellen - Theorie: Einführung in das Bio-psycho-soziale Medizin Modell - Theorie: die „weiche Hand“, Grundlage des Tastens und Fühlens - Theorie: die „therapeutische Persönlichkeit" - Übungen zur „weichen Hand“ - standardisierte fasziale Behandlungstechniken für Schulter, Knie, HWS, Ellenbogen, Wirbelsäulen, Fuss und Hand - Bauchbehandlung - Zwerchfellübungen, Atem und Entspannung - kostenloser Email Support bis zu 1 Monate nach dem Kurs - ausführliches bebildertes Skript - alle Teilnehmer erhalten den online Video Kurs CrossPhysio auf Udemy gratis Sie werden feststellen, dass Sie eine Standardbehandlung bei den gängigsten Diagnosen sofort am entsprechenden Gelenk mit Erfolg anwenden können. Eine Schmerzreduktion ist meist sofort nach der ersten Behandlung spürbar.
    Ziele:
    Sie lernen in dem Kurs die effektivsten faszialen Techniken aus der asiatischen und westlichen Medizin zur Behandlung diverser Schmerzsymptomatiken am Bewegungsapparat. Ausserdem wird ihr Verständnis von Schmerzwahrnehmung um das Bio-psycho-soziale Medizinmodell erweitert und die TCM als eine Variante dieses Modells schulmedizinisch begreiflich gemacht.
    Zielgruppe:
    med. Masseure, Hielmasseure, Masseure und med. Bademeister, Physiotherapeuten, Ärzte, Heilpraktiker
    Voraussetzungen:
    Teilnehmervoraussetzung: anatomische Grundkenntnisse des Bewegungsapparates, Kurs richtet sich an orthopädische Beschwerdebilder und Schmerzsymptomatiken

    Institut:
    Dr. vodder Akademie

    Wo:
    Alleestr. 30 6344 Walchsee

    Wann:
    14.02.2020 - 16.02.2020

  • 5 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Freundlichkeit
  • Guter Tastsinn
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit
  • 16 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Hausbesuche
  • Akupunktmassage
  • Atemtherapie
  • Elektrotherapie
  • Geriatrie
  • Heilgymnastik
  • Hydro- und Balneotherapie
  • Lymphdrainage
  • Neurologie
  • Neurophysiologische Behandlung
  • Orthopädie
  • Osteopathie
  • Reflexzonentherapie
  • Rehabilitation
  • Rheumatologie
  • Sportphysiotherapie