PhysiotherapeutIn

Berufsbereiche: Soziales, Gesundheit, Schönheitspflege
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 1.570,- bis € 2.850,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Dieser Beruf kann nur ausgeübt werden, wenn die gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung abgeschlossen wurde. Auch die beruflichen Tätigkeiten orientieren sich an den gesetzlich vorgegebenen Inhalten der Ausbildung. Darüber hinaus ist für die Ausübung dieses Berufs die Registrierung im Gesundheitsberuferegister erforderlich.

Berufsbeschreibung

PhysiotherapeutInnen behandeln Menschen, deren Beweglichkeit eingeschränkt ist bzw. die Schmerzen verursacht. Ziel ist es, die Beweglichkeit wiederherzustellen, die Durchblutung zu fördern und die Schmerzen zu lindern. PhysiotherapeutInnen wenden dabei unterschiedliche Techniken und Methoden an, z.B. bewegungstherapeutische Übungen, spezielle Massagen oder Anwendungen mit Strom, Ultraschall, Wärme oder Kälte. Zudem erstellen sie Therapiepläne.

PhysiotherapeutInnen behandeln auch bettlägrige PatientInnen, zum Beispiel kurz nach einer Operation. Dabei führen sie sanfte Übungen zur Mobilisierung der Gliedmaßen durch. Zu ihrem Aufgabengebiet zählen auch die Abrechnung mit Krankenkassen und die Dokumentation der Fortschritte der PatientInnen. PhysiotherapeutInnen arbeiten eng mit ÄrztInnen und anderen therapeutischen Fachkräften zusammen.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Verschiedene Techniken der Physiotherapie anwenden
  • PatientInnen mobilisieren
  • Therapiepläne erstellen
  • Abrechnungen mit Krankenkassen erledigen
  • Mit ÄrztInnen und therapeutischem Fachpersonal zusammenarbeiten
  • Die Legasthenie bezeichnet in der Schule auffallende Erscheinungsbilder teilweisen Lern-versagens im Lesen und/oder Rechtschreiben bei nicht beeinträchtigten intellektuellen Lernvoraussetzungen und zunächst besseren Schulleistungen in anderen Bereichen. Durch fortgesetzte Entmutigung kann die Legasthenie das Erscheinungsbild allgemeinen Schul-versagens annehmen und zu erheblichen psychischen Problemen beim betroffenen Kind führen.Zugrunde liegen den Erscheinungsbildern der Legasthenie im individuellen Fall verschie-dene Kombinationen von Teilleistungsschwächen der Wahrnehmung, Motorik und der sensorischen Integration. Die Teilleistungsschwächen erschweren insbesondere die Unter-scheidung von Buchstabenformen (visuelle Detailerfassung) und/oder die Unterscheidung von ähnlichen Sprachlauten.Je früher eine Legasthenie erkannt und je gezielter das Kind gefördert wird, desto größer ist die Chance, dass das Kind seelisch heil bleibt.
    Ziele:
    Überblick über den gegenwärtigen Stand der Legasthenieforschung, Verfahren zur Früherkennung im Vor- und Grundschulalter, Förderung bei Lese- und Rechtschreibschwäche im Vorschul- und Schulalter, praktische Übungen zum Einsatz sensomotorischer Hilfen beim Lesen und Schreiben, Training eines förderlichen Betreuerverhaltens (besonders auch für Eltern), methodischer Aufbau von Trainingseinheiten, geeignete Spiele, Materialien und Programme
    Zielgruppe:
    KindergärtnerInnen, LogopädInnen, SprachheilpädagogInnen, Eltern, LehrerInnen,ErzieherInnen, PhysiotherapeutInnen, Eltern, etc.

    Institut:
    Seminare die bewegen

    Wo:
    1100 Wien

  • NEO-MEDICA bietet Ihnen Grundlagenwissen und -fertigkeiten in unterschiedlichen Wellnessanwendungen und -behandlungen sowie die dazu gehörende Beratungskompetenz
    Ziele:
    Selbstständigkeit als Wellnesstherapeuten/innen arbeiten
    Zielgruppe:
    Masseur/in und med. Bademeister/in Physiotherapeut/in Gymnastiklehrer/in mit dem Schwerpunkt Prävention/Rehabilitation Diplom-Sportlehrer/innen und Sportwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Prävention/Rehabilitation Medizinische Kosmetiker/in (3jährige Ausbildung) Heilpraktiker/in Krankenschwester / Pfleger MTA, PTA Altenpfleger/in Podologe/in
    Voraussetzungen:
    Aufnahmevoraussetzungen: Freude an Tätigkeiten im Wellness-Dienstleistungsbereich Freundliches, kommunikatives Wesen Gepflegte Erscheinung Bei Bedarf Modul "Grundlagen Klassische Massage": Wer in seiner grundständigen Ausbildung bisher keine mindestens 80 UE "Grundlagen Klassische Massage" nachweisen kann, muss das entsprechende Modul in den ersten fünf Monaten der Weiterbildung an einem Mittwoch im Monat verpflichtend besuchen.

    Institut:
    NEO-MEDICA Akademie für innovative Medizin

    Wo:
    Schärding,genaue Adresse wird noch bekannt gegeben

  • Somatic Experiencing (SE)® ist ein Basiskonzept zum tieferen Verständnis und zur Bewältigung der Folgen von Schock, Trauma und chronischer Überforderung, das in bestehende Therapie-, Beratungs- und Erziehungskonzepte gut integrierbar ist. Es geht darum, Traumaspuren in Gehirn, Geist und Körper in Erfahrung zu bringen, um diese schließlich zu verarbeiten. Itta Wiedenmann – eine weltweit tätige SE-Trainerin der ersten Generation – befürwortet das SE-Training „aus einer Hand“. So erleben die TeilnehmerInnen ein einheitliches didaktisches Konzept mit der kontinuierlichen Entwicklung der Lerninhalte.
    Zielgruppe:
    Personen aus medizinischen Berufen, Heil- und Sozialberufen insbesonders ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen, PsychologInnen, Lebens- und SozialberaterInnen, Sonder- und HeilpädagogInnen, Hebammen, PhysiotherapeutInnen, KörpertherapeutInnen und andere Personen, die traumatisierte Menschen begleiten und bereits über Erfahrung in der Einzelberatung und -begleitung verfügen.

    Institut:
    PROGES Akademie

    Wo:
    Bildungszentrum St. Benedikt Promenade 13, 3353 Seitenstetten

  • ab 25.05.2022
    in Kooperation mit der UNI for LIFE Weiterbildungs GmbH Professionelle Psychosoziale Beratung versucht durch gezielte Gespräche, stützende und aktivierende Methoden und Techniken menschliche Potentiale zu wecken und deren Wachstum zu fördern. Aufbauend auf zwischenmenschlichem persönlichem Kontakt (Beziehung) trägt sie dazu bei, belastende oder schwer zu bewältigende Situationen zu erleichtern, zu verändern und Lösungsmöglichkeiten zu finden. Das zweisemestrige Masterupgrade bietet ein wissenschaftsgeleitetes und praxisorientiertes Upgrade für die Ausübung der Psychosozialen Beratung. Der Lehrgang wendet sich an alle Personen, die bereits über eine Grundausbildung in Psychosozialer Beratung verfügen und ihr Wissen forschungsorientiert vertiefen möchten. Die TeilnehmerInnen erfahren Grundlagen sowie spezielle Methoden angewandter Forschung und setzen sich mit der theoretischen Weiterentwicklung und empirischen Beforschung von Psychosozialer Beratung auseinander. Im Rahmen der Masterarbeit können Forschungsfragen im Kontext der Beratungswissenschaft entwickelt werden und aktuelle Problemstellungen aus dem eigenen Arbeitsfeld theoretisch anspruchsvoll reflektiert werden. Die AbsolventInnen des Lehrgangs können somit ihre eigenen Beiträge zur Beforschung und Weiterentwicklung Psychosozialer Beratung leisten. Zielgruppe: Personen, die bereits über eine Grundausbildung in Psychosozialer Beratung verfügen (Diplomlehrgang Lebens- und Sozialberatung oder einer adäquaten Ausbildung - die Gleichwertigkeit wird durch die wissenschaftliche Leitung überprüft), insbesondere facheinschlägig ausgebildete Berufstätige aus dem psychosozialen und pädagogischen Bereich, zum Beispiel: Psychotherapeut/innen, Sozialarbeiter/innen, Sozialpädagog/innen, Lehrer/innen, Kindergartenpädagog/innen, Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Physiotherapeut/innen, Altenfachbetreuer/innen,... Zulassungsvoraussetzungen: Universitätsreife (Matura, Studienberechtigungsprüfung oder Berufsreifeprüfung) Sofern keine Matura vorliegt, ist eine Ergänzungsprüfung abzulegen. Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul-Bachelorstudiengangs oder Abschluss eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung oder das Vorliegen einer gleichwertigen Berufsausbildung (zB Diplom LebensberaterIn) mit mehrjähriger Berufserfahrung zur Bewerbung um die Zulassung senden Sie uns bitte den Nachweis Ihrer beruflichen Qualifikationen, einen Lebenslauf sowie ein zweiseitiges Motivationsschreiben, in dem Gründe für eine Teilnahme und die mit der Absolvierung des Universitätslehrgangs angestrebten Ziele angeführt werden offizielle Anmeldung wird noch angekündigt Wissenschaftliche Leitung: Univ.-Doz.in DDr.in Barbara Friehs, Karl Franzens Universität Graz Leiterin der Abteilung für allgemeine Pädagogik, Schwerpunkt interkulturelle Erziehungsforschung Termine und Umfang: Start: 16. September 2022 Der Lehrgang umfasst 2 Semester. Unterrichtszeiten ca. 1 x im Monat Online-Infoabende: Dienstag, 19. April um 18 Uhr Mittwoch, 25. Mai um 18 Uhr Prüfung und Abschluss: Abschluss: Master of Science (MSc) Für die Erlangung des Abschlusses müssen folgende Leistungen erbracht werden: Anwesenheit bei den Modulen (Nachholung eines versäumten Moduls wird ermöglicht) Positive Beurteilung der Masterarbeit Mündliche Prüfung Kosten: Ihre Investition beträgt € 5.400,- inklusive Skripten (umsatzsteuerfrei lt. § 6 Abs. 1 Zi 11 UstG.) Für AbsolventInnen des Diplomlehrgangs Lebens- und Sozialberatung in unserem Institut € 5.100,-. Es besteht die Möglichkeit einer Einmal- bzw. Semesterzahlung. Bei der Semesterzahlung ist einmalig eine Servicepauschale von € 30,- zu bezahlen. Bitte beachten Sie, dass zusätzlich anfallende Kosten wie Mittagsverpflegung, Übernachtung und Literatur von den TeilnehmerInnen selbst zu tragen sind. TeilnehmerInnenzahl: maximal 22 Personen Veranstaltungsort: Seminarhof Vogelhubergut, Schart 17, 4655 Vorchdorf (Inskriptionswochenende an der Karl-Franzens-Universität Graz) Nähere Informationen: Florian Huemer und Hanni Sonntagbauer Bildungshaus Villa Rosental Institut Huemer e.U. Tel: 07613 / 45000 E-Mail: office@instituthuemer.at Anmeldung und Wissenschaftliche Leitung: UNI for LIFE GmbH Beethovenstr. 9, 8010 Graz www.uniforlife.at Anmeldeschluss: 10. Juli 2022

    Institut:
    Institut Huemer - Fachwerk für Stresspräventation, Familien- und Erwachsenenbildung

    Wo:
    Bildungshaus Villa Rosental Lindacherstr. 10 4663 Laakirchen

    Wann:
    25.05.2022 - 25.05.2022

  • ab 04.06.2022
    Entspannung und Wohlbefinden mit der Kraft heißer Kräuter! Diese alte und hochwirksame Anwendungstechnik kommt ursprünglich aus dem ostasiatischen Raum.
    Ziele:
    Mit den in hochwertigem Öl erwärmten, duftenden Kräuterstempeln wird die Haut leicht klopfend, dann wieder langsam streichend berührt. So wird der Körper zum Entschlacken angeregt, die Haut gestrafft und mit den pflegenden Ölen und Kräuterextrakten genährt.
    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich u. a. an folgende Personen: Energetiker/-innen, Bodyworker, Gewerbliche Masseure/-innen, Medizinische Masseure/-innen, Physiotherapeut/inn/en,…
    Voraussetzungen:
    Mindestalter 18 Jahre

    Institut:
    Vitalakademie Linz

    Wo:
    Vitalakademie Linz Langgasse 1-7, 4. Stock 4020 Linz

    Wann:
    04.06.2022 - 06.06.2022

  • ab 16.06.2022
    Entspannung und Wohlbefinden mit der Kraft heißer Kräuter! Diese alte und hochwirksame Anwendungstechnik kommt ursprünglich aus dem ostasiatischen Raum.
    Ziele:
    Mit den in hochwertigem Öl erwärmten, duftenden Kräuterstempeln wird die Haut leicht klopfend, dann wieder langsam streichend berührt. So wird der Körper zum Entschlacken angeregt, die Haut gestrafft und mit den pflegenden Ölen und Kräuterextrakten genährt.
    Zielgruppe:
    Das Seminar richtet sich u. a. an folgende Personen: Energetiker/-innen, Bodyworker, Gewerbliche Masseure/-innen, Medizinische Masseure/-innen, Physiotherapeut/inn/en,…
    Voraussetzungen:
    Mindestalter 18 Jahre

    Institut:
    Vitalakademie Linz

    Wo:
    Vitalakademie Wien Ungargasse 64-66 1030 Wien

    Wann:
    16.06.2022 - 18.06.2022

  • ab 18.06.2022
    Bei der Betreuung von Sportlern, ob im Hobby- oder Leistungssport, gelten eigene Regeln zur Anwendung von Massage.
    Ziele:
    Eine optimale Betreuung in Hinblick auf Trainings- und Wettkampfbegleitung sowie nach Verletzungen und in der Rehabilitationsphase bzw. zur Wiedereingliederung in den Trainings- bzw. Wettkampfbetrieb.
    Zielgruppe:
    Der Lehrgang richtet sich an Personen, die die Ausbildung zum / zur Gewerblichen Masseur/in abgeschlossen haben; die Ausbildung zum / zur Medizinischen Masseur/in abgeschlossen haben. als medizinisch-technische Fachkräfte, Heilmasseur/inn/e/n, Physiotherapeut/inn/en oder Mediziner/innen tätig sind.
    Voraussetzungen:
    Kopie des Abschlusszeugnisses Zugangsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung folgender Berufsgruppen: Gewerbliche Massage, Medizinische Massage, Medizinisch-technische Fachkraft, Heilmassage, Physiotherapie, Medizin.

    Institut:
    Vitalakademie Linz

    Wo:
    Vitalakademie Linz Langgasse 1-7, 4. Stock 4020 Linz

    Wann:
    18.06.2022 - 20.11.2022

  • ab 22.06.2022
    Der Babymassage-KurslieterInnen Lehrgang beinhaltet Vorbereitung, Ausführung, Nachbereitung von Babymassage-Kursen sowie deren praktische Umsetzung. Grundlagen: Kultur, Anatomie, kindliche Entwicklung, Befindlichkeitsstörungen, Massagetechniken, Beziehungsverhalten. Dieser Lehrgang zeichnet sich durch ein multiprofessionelles ReferentInnen-Team aus, welches bereits seit Jahren AbsolventInnen praxisnah auf deren berufliche Tätigkeiten vorbereitet. In der PROGES Akademie wird dieser Lehrgang bereits seit zehn Jahren angeboten und hat nach wie vor eine Alleinstellung in Österreich.
    Zielgruppe:
    Kinderkranken- und Säuglingsschwestern/-pfleger, Hebammen, MasseurInnen, PhysiotherapeutInnen und Tagesmütter/Tagesväter, alle Interessierten mit einer pädagogischen und/oder pflegerischen Grundausbildung.

    Institut:
    PROGES Akademie

    Wo:
    Fabrikstraße 32 4020 Linz

    Wann:
    22.06.2022 - 17.09.2022

  • ab 27.06.2022
    Berührung ist Leben. Versetzen Sie sich und Ihr Gegenüber mit Hilfe dieser rhythmischen Körperarbeit in Kombination mit den passenden ätherischen Ölen in einen Zustand der tiefen Entspannung, der Harmonie und des Loslassens.
    Ziele:
    Sie können das Rhythmische Körperbalancing© mit ätherischen Ölen an den Händen/Armen, Füßen/Beinen und am Rücken durchführen und haben die wohltuende Wirkung auf den Körper und die Psyche erlebt. Sie wissen, wie Sie diese Technik im Pflegebereich in Form von Einreibungen und Streichungen bei Patient*innen anwenden und was pflegerechtlich dabei zu beachten ist. Außerdem kennen Sie die gewerberechtlichen Rahmenbedingungen, um sich mit dieser Aroma-Körperarbeit selbstständig zu machen (Gewerbewortlaut: „Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit mittels Aromastoffen, Düften und sanfter Berührung“), ohne in den Vorbehaltsbereich anderer Berufsgruppen (z.B. Masseure, Kosmetiker*innen, Physiotherapeut*innen) einzudringen.
    Zielgruppe:
    Personen, die im Gesundheits- und Wellnessbereich tätig sind, insbesondere auch Pflegepersonal, Heilmasseur*innen, Humanenergetiker*innen und Physiotherapeut*innen, aber auch interessierte Laien, die gerne „berühren“ und „berührt“ werden bzw. ihre Kinder, Partner oder Eltern mit dieser wunderbaren Technik verwöhnen möchten. Basiswissen in der Aromakunde ist von Vorteil aber nicht verpflichtend.

    Institut:
    Ingrid Karner - aromainfo.at e.U.

    Wo:
    BIT MEDIA E-SOLUTIONS GMBH, Kärntner Straße 337, 8054 Graz

    Wann:
    27.06.2022 - 28.06.2022

  • ab 04.07.2022
    Basiskurs: Im Basiskurs (2 Wochen) werden die Grundtechnik der Manuellen Lymphdrainage und die Sondergriffe vermittelt. Die Sondergriffe werden bei der Behandlung spezieller Krankheitsbilder eingesetzt. Im theoretischen Unterricht erfolgt ein Einblick in die Lymphologie. Es werden erste Krankheitsbilder besprochen. Therapiekurs: Im Therapiekurs (2 Wochen) wird die Ödembehandlung in Theorie und Praxis unterrichtet. Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse fließen aus dem Gebiet der Lymphologie in den Lehrgang ein.KursdauerDer 180-Stunden-Lehrgang gliedert sich in 2x2-Wochenkurse. Sie besuchen einen Intensivlehrgang. Der Unterricht findet täglich von Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr statt. Abends sind die Schüler verpflichtet, den erlernten praktischen Stoff mindestens 2 Stunden lang zu wiederholen.
    Ziele:
    Abschluss in Manueller Lymphdrainage, zur Abrechnung mit der Krankenkasse zugelassen.
    Zielgruppe:
    Masseur und Physiotherapeut
    Voraussetzungen:
    Masseur oder Physiotherapeut

    Institut:
    Dr. vodder Akademie

    Wo:
    Dr. Vodder Akademie

    Wann:
    04.07.2022 - 29.07.2022

  • 5 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Guter Tastsinn
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • 1
    • Sprachliche Ausdrucksfähigkeit
  • Körperliche Belastbarkeit
  • 1
    • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Hausbesuche
  • Bewegungstherapie
  • Elektrotherapie
  • Geriatrie
  • Heilgymnastik
  • Hydro- und Balneotherapie
  • Lymphdrainage
  • Neurologie
  • Orthopädie
  • Osteopathie
  • PatientInnenbetreuung
  • Reflexzonentherapie
  • Rehabilitation
  • Rheumatologie
  • Sportphysiotherapie