Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

BiomedizinischeR AnalytikerIn

Berufsbereiche: Gesundheit und Medizin
Ausbildungsform: Uni/FH/PH

Berufsbeschreibung

Biomedizinische AnalytikerInnen befassen sich mit der human- und veterinärmedizinischen Laboratoriumsdiagnostik im Rahmen des Behandlungs- und Forschungsbetriebes.

Biomedizinische AnalytikerInnen sind mit der eigenverantwortlichen Durchführung aller Laboratoriumsmethoden nach ärztlicher Anordnung betraut. Im Rahmen des medizinischen Untersuchungs-, Behandlungs- und Forschungsbetriebes führen sie insbesondere klinisch-chemische, hämatologische, immunhämatologische, histologische und mykologische Untersuchungen durch.

Beispiele: Blutzuckeranalyse, Gewebeuntersuchung zur Bestimmung von Krankheitserregern sowie weitere klinisch-chemische, mikrobiologische, parasitologische, serologische und nuklearmedizinische Untersuchungen.

Für Messungen verwenden sie spezielle Prüf- und Messgeräte (z.B. Mikroskope, Zentrifugen). Die analytischen Verfahren beinhalten auch präanalytische Prozesse (Probengewinnung, Transport, Lagerung), die Erhebung von Daten sowie die Auswertung und die Bewertung von Ergebnissen.

Biomedizinische AnalytikerInnen wirken auch bei Untersuchungen auf dem Gebiet der Elektro-Neuro-Funktionsdiagnostik sowie der Kardio-Pulmonalen-Funktionsdiagnostik mit. Sie sind auch bei der Evaluierung neuer Techniken und Geräte involviert.

Siehe auch die Berufe PharmazeutIn (Arzneimittelanalyse) und GentechnikerIn oder Tissue Engineer.

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis
  • 1
    • Genauigkeit
  • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Endokrinologie
  • Gewebeanalyse
  • Hämatologie
  • Histologie
  • Immunologie
  • Molekularbiologische Labormethoden
  • Molekularbiologische Methoden
  • Nuklearmedizin
  • Zellkulturen
  • Zytodiagnostik