ArbeitswissenschafterIn

Berufsbereiche: Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.090,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: gleichbleibend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

ArbeitswissenschafterInnen beschäftigen sich mit Grundlagen, Gegebenheiten und Entwicklungsmöglichkeiten menschlicher Arbeit in Unternehmen. Sie analysieren Arbeitssysteme. Dazu gehören technische, organisatorische und soziale Bedingungen von Arbeitsprozessen. Es geht darum, die Arbeitsabläufe und Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Dies geschieht sowohl in Form empirischer Forschung (z.B. Befragung, Beobachtung) als auch praktisch, durch die Anwendung medizinischer, psychologischer und soziologischer Erkenntnisse. Darauf aufbauend versuchen ArbeitswissenschafterInnen, praxisorientierte Beiträge für Wirtschaft und Politik (z.B. Arbeitsrecht) zu liefern. Typische Aufgaben sind zum Beispiel:

  • Analyse und Gestaltung von Arbeitsprozesse
  • Bewertung des Arbeitsplatzes und des Arbeitsumfeldes
  • Beurteilung der Gefährdung am Arbeitsplatz
  • Planung von Maßnahmen für das betriebliche Gesundheitsmanagement
  • Befragung der MitarbeiterInnen
  • Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen zur Arbeitsplatzgestaltung
  • Ergonomische Gestaltung der Mensch-Maschine Schnittstelle (z.B. Anlagen, Roboter)
  • Planung und Durchführung von Schulungen mit arbeitswissenschaftlichen Inhalten
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Statistikkenntnisse
  • Computerunterstützte Inhaltsanalyse
  • Erfahrung mit EU-Projekten
  • Führungserfahrung
  • Interviewführung
  • Lehrtätigkeit
  • Marktanalysen
  • Marktforschung
  • Multivariate Methoden
  • Projektakquisition
  • Projektcontrolling
  • Projektmanagement im Wissenschafts- und Forschungsbereich
  • Qualitative Forschungsmethoden
  • Quantitative Forschungsmethoden
  • SPSS