Facharzt/Fachärztin - Sonderfach Nuklearmedizin

Berufsbereiche: Gesundheit und Medizin
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.730,- bis € 4.840,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Im Sonderfach Nuklearmedizin geht es um Erkrankungen aller Organsysteme, unter anderem auch Schilddrüsenerkrankungen und Osteoporose.

Nuklearmedizin ist die Anwendung radioaktiver Arzneimittel zur Diagnose (die sogenannte Szintigrafie) meist in Kombi­nation mit einer Computertomographie (CT) oder Therapie. Die Szintigrafie dient der Lokalisation und Sichtbarmachung ;z.B. von Tumoren, Entzündungen und wird auch als Molekulare Bildgebung bezeichnet.

Nuklearmedizin umfasst die Erhebung klinischer Befunde, die In-vivo- und In-vitro-Diagnostik (Allergiediagnostik) mit offenen Radionukliden und die dazu notwendigen ergänzenden Methoden sowie Strahlenbiologie, Dosimetrie und Strahlenschutz, insbesondere hinsichtlich offener radioaktiver Stoffe.

Die Tätigkeiten umfassen den Betrieb der erforderlichen Geräte einschließlich Tiefenkorrektur, die Bildüberlagerung sowie die Diagnostik und Behandlung von akzidenteller Radionuklidinkorporation sowie die Notfallversorgung nach Strahlenunfällen.

NuklearmedizinerInnen arbeiten auch mit Fachleuten aus der Biomedizinischen Analytik und Radiologietechologie zusammen.

Siehe auch das Sonderfach Pharmakologie und Toxikologie.

  • 5 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Diskretion
  • Guter Tastsinn
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Kommunikationsstärke
  • 1
    • Bereitschaft zu Weiterbildung
  • 13 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Medizinische Funktionsdiagnostik
  • Medizintechnik-Kenntnisse
  • Orthopädietechnik-Kenntnisse
  • Anästhesiologie
  • Arbeitsmedizin
  • Ausbildungen zum/zur Facharzt/Fachärztin
  • Dialyse
  • FachärztInnen-Ausbildung für Chirurgische Sonderfächer
  • FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin
  • FachärztInnen-Ausbildung für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin
  • Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Intensivmedizin
  • Palliativmedizin