Arzt/Ärztin für Allgemeinmedizin

Berufsbereiche: Soziales, Gesundheit, Schönheitspflege
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.730,- bis € 3.930,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Hinweis

Dieser Beruf kann nur ausgeübt werden, wenn die gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung abgeschlossen wurde. Auch die beruflichen Tätigkeiten orientieren sich an den gesetzlich vorgegebenen Inhalten der Ausbildung.

Berufsbeschreibung

ÄrztInnen für Allgemeinmedizin sind für die medizinische Basisversorgung ihrer PatientInnen verantwortlich und führen körperliche Untersuchungen durch. Zum Beispiel hören sie ihre PatientInnen mit dem Stethoskop ab, messen den Blutdruck, führen Röntgen- oder Ultraschalluntersuchungen durch und nehmen Blutproben, die sie selbst analysieren oder zur weiteren Analyse an ein Labor schicken. Zudem verabreichen sie Injektionen und verschreiben Medikamente. Aufgrund ihrer Diagnose legen sie gemeinsam mit den PatientInnen die nächsten Behandlungsschritte und therapeutischen Maßnahmen fest. Falls nötig, überweisen sie ihre PatientInnen zu FachärztInnen und anderen GesundheitsdiensteanbieterInnen, etwa zu PhysiotherapeutInnen oder zu PsychotherapeutInnen.

Da sie meist die erste Anlaufstelle für Erkrankte sind, kommt ÄrztInnen für Allgemeinmedizin eine besondere Bedeutung in der Früherkennung von Erkrankungen zu. Sie beraten auch über Möglichkeiten der Gesundheitsvorsorge und behandeln die PatientInnen nach operativen Eingriffen. Weiters informieren sie ihre PatientInnen über präventive Maßnahmen, um das Risiko für eine Erkrankung zu reduzieren. Sie betreuen zudem chronisch kranke Menschen und setzen Notfallmaßnahmen bei lebensbedrohlichen Krankheitszuständen. Wenn die PatientInnen krankheitsbedingt nicht in der Lage sind, die Ordination aufzusuchen, führen ÄrztInnen für Allgemeinmedizin auch Hausbesuche durch.

Typische Tätigkeiten sind z.B.:

  • Gespräche mit PatientInnen führen
  • PatientInnen untersuchen
  • Blutproben nehmen und analysieren
  • Diagnosen und Befunde erstellen
  • Präventive Maßnahmen beschließen
  • Therapien festlegen und begleiten
  • Patientenkarteien führen
  • Die beiden Lehrgänge „Psychosoziale und psychosomatische Medizin“ möchten den einzelnen Patienten mit seinen Bedürfnissen, Hoffnungen und Ängsten wieder stärker in den Mittelpunkt der Betrachtungen rücken. Der/die Kranke und nicht mehr so sehr seine/ihre Krankheit sind Ausgangs- und Zielpunkt aller ärztlichen Bemühungen. Aus diesem Grund vermitteln die beiden Lehrgänge zentrale Kompetenzen in der psychosomatischen Diagnostik und Behandlung, der Gesprächsführung und in der Gestaltung der Arzt-Patient-Beziehung. Es besteht auch die Möglichkeit PSY II und PSY III in Schloss Hofen zu absolvieren.
    Zielgruppe:
    Die Aufnahme in die Lehrgänge setzen ein abgeschlossenes Medizinstudium, die Eintragung in die Ärzteliste sowie den Kontakt mit Patienten voraus.
    Voraussetzungen:
    Die Aufnahme in die beiden Lehrgänge setzt ein abgeschlossenes Medizinstudium, die Eintragung in die Ärzteliste und den Umgang mit Patienten voraus. Als spezielle Zulassung für das Diplom Psychosomatische Medizin muss das Diplom Psychosoziale Medizin (PSY I) nachgewiesen werden.

    Institut:
    Schloß Hofen - Zentrum für Wissenschaft und Weiterbildung

    Wo:
    Lochau (Schloss Hofen) und Landeskrankenhaus Hohenems (Abteilung Psychosomatik)

  • • Ankunft in Russland (Pass- und Zollkontrolle) • Geldwechsel, Post (Telegramm), Telefonieren aus der Telefonzelle• City – Information: Hotelsuche, Preisniveau des Hotels, erforderliche technische Ausstattung des Hotels, Auswahl Tagungs- und Besprechungsräume etc.)• Kennenlernen der russischen Geschäftspartner (Familie)• Geschäftsetikette• Eine Firma Gründen/Kurzporträt ihrer Firma• Im Büro (Termine, Wochentage, Virtuelles Sekretariat)• Umzug in eine fremde Stadt (Orientierung, Wegbeschreibung, Amtswege)• Freizeitangebote: Ausstellung, Museum, Theater• Einladung zu einer Party, zu Gast, im CafeEsse, und TrinkenHöflichkeit und Etikette- interkulturelle Missverständnisse• Beim Arzt• Eine Geschäftsreise planen (Flug- / Zugticket buchen)• Visitenkarten erstellen, E-Mail- Umgang• Kaufvertrag• Auslandsniederlassung
    Ziele:
    Systematische Einführung ins Russische für Geschäftsleute oder (leitende) Angestellte, die viel in Russland geschäftlich unterwegs sind, bzw. welche lang/ mittelfristig eine Arbeitsstelle in Russland anstreben.Personen lernen einfache Alltagskonversationen für Geschäftsreisen in Russland zu führen, und bereiten sich auf berufliche Begegnung in Russland vor.
    Zielgruppe:
    Personen mit guten (ab A2) Russisch Vorkenntnissen
    Voraussetzungen:
    mind. Grundkenntnisse

    Institut:
    Sek Languages

    Wo:
    1180 Wien, Semperstraße 48 GL1

  • Berufsausbildung gem. Medizinische Assistenzberufe-Gesetz
    Ziele:
    Berufsausbildung in medizinischen Assistenzberufen
    Voraussetzungen:
    ■ die erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe oder die Pflichtschulabschluss-Prüfung gemäß Pflichtschulabschluss-Prüfungs-Gesetz ■ die zur Berufsausübung erforderliche gesundheitliche Eignung ■ die zur Berufsausübung erforderliche Vertrauenswürdigkeit ■ bei dualer Ausbildung in der Ordinationsassistenz das Vorliegen eines Dienstverhältnisses gemäß § 5 Abs. 1 einschließlich Einverständniserklärung des/der Dienstgebers/-in ■ Vollendung des 18. Lebensjahre vor Beginn der praktischen Ausbildung im MAB-Aufbaumodul

    Institut:
    Österreichisches Institut für Allgemeinmedizin

    Wo:
    Ärztekammer für Kärnten / Sitzungssaal St. Veiter Straße 34 / II 9020 Klagenfurt

  • Gesundheit und Soziale Kompetenz // Studium-Beschreibung Im Diplomlehrgang Gesundheit und Soziale Kompetenz mit Abschluss als "DIPLOMIERTE/R GESUNDHEITS- und SOZIALMANAGER/IN" werden in 10 Modulen die erforderlichen Managementkompetenzen, Fachkompetenzen, Rechtskompetenzen und Sozialkompetenzen vermittelt, um für die Führungsaufgaben im Gesundheitsbereich bestens gerüstet zu sein. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Lehrgang neben der Vermittlung von klassischen Gesundheitsmanagementfertigkeiten vor allem im Bereich der Sozialen Kompetenz. Dieser Lehrgang richtet sich an alle im Gesundheitswesen tätigen Berufsgruppen, wie z.B. Pflege- und Verwaltungspersonal, Ärztinnen und Pharmazeuten, Mitarbeiterinnen in der Medizintechnik, Beschäftigte im öffentlichen Dienst, die künftig eine Führungsposition übernehmen sollen, oder bereits mit Führungsaufgaben betraut wurden.
    Ziele:
    Im Diplomlehrgang „Gesundheit und Soziale Kompetenz“ werden die zur Erfüllung der Anforderungen von Führungsaufgaben im Gesundheitsbereich erforderlichen Management-/Fach-/Rechts– und Sozialkenntnisse vermittelt. Dies erfolgt in 10 Fernlehrmodulen (entspricht 1.500 Stunden Workload = 60 ECTS äquivalent).
    Zielgruppe:
    Alle im Gesundheitswesen tätigen Berufsgruppen Pflege– und Verwaltungspersonal ÄrztInnen und PharmazeutInnen MitarbeiterInnen in der Medizintechnik Beschäftigte im öffentlichen Dienst mit Führungsfunktion

    Institut:
    ÖKZ Unternehmensberatungs GmbH

    Wo:
    Grazerstraße 41 2700 Wiener Neustadt

  • Eine maßgeschneiderte Vorbereitung für die Sprachprüfung Deutsch von Ärzten für Ärzte! FutureDoc hilft Ihnen sich mit ein paar Privatstunden bestmöglich auf die Prüfung vorzubereiten. Unser Angebot ist sowohl für die Vorbereitung zum Erstantritt als auch für Wiederholungsprüfling geeignet. Ziel ist es, Ihnen die wichtigsten und für Sie relevanten Informationen zur Prüfung zu vermitteln. Von der Anmeldung zur Prüfung, über Aufbau, Ablauf bis hin zur Theorie und Praxis der Prüfungsthemen wird alles abgedeckt. Sie bekommen von uns Vorlagen für einen Arztbrief, Rehaklinik Antrag, Patientenvorstellung etc.
    Zielgruppe:
    Unser Kurs richtet sich an alle Ärzte und Medizinstudenten, die in Österreich arbeiten wollen und als Voraussetzung dafür die Deutschprüfung bestehen müssen. Sowohl Kandidaten, die die Prüfung zum ersten Mal ablegen als auch Wiederholungsprüflinge profitieren von unserem Kurs.
    Voraussetzungen:
    Achtung: Wir bieten KEINEN Deutschkurs sondern eine gezielte Prüfungsvorbereitung - gute Deutschkenntnisse sind sehr empfehlenswert! Um die Sprachprüfung bei der Österreichischen Ärztekammer ablegen zu dürfen ist das Sprachniveau C1 erforderlich!

    Institut:
    immo-pauker.at

    Wo:
    Favoritenstraße 70/19, 1040 Wien, Austria

  • Im Diplomlehrgang Gesundheit und Soziale Kompetenz mit Abschluss als "DIPLOMIERTE/R GESUNDHEITS- und SOZIALMANAGER/IN" werden in 10 Modulen die erforderlichen Managementkompetenzen, Fachkompetenzen, Rechtskompetenzen und Sozialkompetenzen vermittelt, um für die Führungsaufgaben im Gesundheitsbereich bestens gerüstet zu sein. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Lehrgang neben der Vermittlung von klassischen Gesundheitsmanagementfertigkeiten vor allem im Bereich der Sozialen Kompetenz. Dieser Lehrgang richtet sich an alle im Gesundheitswesen tätigen Berufsgruppen, wie z.B. Pflege- und Verwaltungspersonal, Ärztinnen und Pharmazeuten, Mitarbeiterinnen in der Medizintechnik, Beschäftigte im öffentlichen Dienst, die künftig eine Führungsposition übernehmen sollen, oder bereits mit Führungsaufgaben betraut wurden.
    Ziele:
    Module: Einführung in das Gesundheitswesen Gesundheitsbezogene Werbung Gesundheitsmanagement Gesundheitsprodukte Gesundheit am Arbeitsplatz Emotionale Intelligenz und Soziale Kompetenz Organisationspsychologie und Organisationssoziologie Mitarbeiterschulung und Mitarbeitermotivation Öffentlichkeitsarbeit Projektmanagement
    Voraussetzungen:
    Keine Voraussetzungen nötig!

    Institut:
    ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH

    Wo:
    Online-Fernlehrgang

  • Jedem, der sich irgendwie mit Gesundheit beschäftigt, ist klar, ohne Anatomie und der Kenntnis des menschlichen Körpers ist das so eine halbe Sache. Und man würde ja auch gern, wenn es nur nicht so langweilig wäre. So viele lateinische Begriffe und Fachausdrücke. Nun, das muss nicht sein. Anatomie kann unglaublich spannend und unterhaltend sein. Ich verspreche, nach dieser Ausbildung sieht man vieles mit anderen Augen und bekommt noch mehr Ehrfurcht vor dem Wunder Mensch. Und ganz ehrlich, nichts ist peinlicher, als wenn man bei so simplen Fragen eines Kunden, was denn eigentlich eine Gastritis sei oder der Hämatokritwert, eine Mitralklappenschädigung oder was genau eigentlich die Schilddrüse macht, sagen muss, „keine Ahnung, nie gehört“. Also, wir machen Sie fit für jede Kundenfrage und ab sofort verstehen Sie dann auch, was der Arzt Ihnen so erzählt.
    Zielgruppe:
    Dieser Kurs eignet sich vor allem auch für all jene, die in ihrer Ausbildung schon Anatomie hatten, vielleicht aber zu wenig, zu lange her, zu viel vergessen. Oder auch, falls Sie für andere Ausbildungen eine Mindeststundenzahl Anatomie vorweisen müssen.
    Voraussetzungen:
    Keine

    Institut:
    Bildungsinstitut Vonwald

    Wo:
    Online Fernstudium - Sie lernen, wo Sie wollen

  • Fachsprachliches Training in der Kleingruppe für Ärztinnen und Ärzte Gezieltes fachsprachliches Training in 10 Modulen (= 30 x 60 Minuten): Erweiterung des medizinischen Fachwortschatzes / Unterstützung bei der Vorbereitung auf den schriftlichen medizinischen „Stichprobentest“ / Auseinandersetzung mit relevanten und authentischen fachsprachlichen Inhalten und typischen grammatikalischen und stilistischen Strukturen der medizinischen Fachsprache / Training der Kommunikation mit Patient_innen, Kolleg_innen und Vorgesetzten / Bearbeitung von Fallbeispielen aus verschiedenen Fachbereichen / Diskussion von prüfungsrelevanten medizinischen Fragestellungen; Kurszeiten: jeweils DI + FR 9.00 - 12.15 Uhr
    Ziele:
    Gezieltes fachsprachliches Deutsch-Training für Allgemeinmedizin
    Zielgruppe:
    Humanmediziner_innen Sprachniveau B1/B2
    Voraussetzungen:
    Deutsch-Sprachniveau B2; Einstufung (kostenlos) und Erstgespräch erforderlich

    Institut:
    viennAventura. coach

    Wo:
    Fillgradergasse 5/7 1060 Wien

  • Eine maßgeschneiderte Vorbereitung für die Sprachprüfung Deutsch von Ärzten für Ärzte! Als letzte Hürde um in Österreich ihre ärztliche Tätigkeit aufnehmen zu können steht bei Ihnen noch die Sprachprüfung an und Sie möchten sich bestmöglich darauf vorbereiten? FutureDoc hilft Ihnen mit unserem Vorbereitungskurs sich bestmöglich auf die Prüfung vorzubereiten. Unser Kurs ist sowohl für die Vorbereitung zum Erstantritt als auch für Wiederholungsprüfling geeignet. Ziel dieses Kurses ist es, Ihnen die wichtigsten und für Sie relevanten Informationen zur Prüfung zu vermitteln. Von der Anmeldung zur Prüfung, über Aufbau, Ablauf bis hin zur Theorie und Praxis der Prüfungsthemen wird alles abgedeckt. Sie bekommen von uns Vorlagen für einen Arztbrief, Rehaklinik Antrag, Patientenvorstellung etc.
    Zielgruppe:
    Unser Kurs richtet sich an alle Ärzte und Medizinstudenten, die in Österreich arbeiten wollen und als Voraussetzung dafür die Deutschprüfung bestehen müssen. Sowohl Kandidaten, die die Prüfung zum ersten Mal ablegen als auch Wiederholungsprüflinge profitieren von unserem Kurs.
    Voraussetzungen:
    Achtung: Wir bieten KEINEN Deutschkurs sondern eine gezielte Prüfungsvorbereitung - gute Deutschkenntnisse sind sehr empfehlenswert! Um die Sprachprüfung bei der Österreichischen Ärztekammer ablegen zu dürfen ist das Sprachniveau C1 erforderlich!

    Institut:
    immo-pauker.at

    Wo:
    Akademisches Gymnasium Wien Beethovenplatz 1 A-1010 Wien

  • Berufsausbildung zur Ordinationsassistenz gem. MABG
    Ziele:
    Berufsausbildung Ordinationsassistenz
    Voraussetzungen:
    ■ MAB-Basismodul ■ die erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe oder die Pflichtschulabschluss-Prüfung gemäß Pflichtschulabschluss-Prüfungs-Gesetz ■ die zur Berufsausübung erforderliche gesundheitliche Eignung ■ die zur Berufsausübung erforderliche Vertrauenswürdigkeit ■ bei dualer Ausbildung in der Ordinationsassistenz das Vorliegen eines Dienstverhältnisses gemäß § 5 Abs. 1 einschließlich Einverständniserklärung des/der Dienstgebers/-in ■ Vollendung des 18. Lebensjahre vor Beginn der praktischen Ausbildung im MAB-Aufbaumodul

    Institut:
    Österreichisches Institut für Allgemeinmedizin

    Wo:
    Ärztekammer für Kärnten / Sitzungssaal St. Veiter Straße 34 / II 9020 Klagenfurt

  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Akupunktur
  • Anamnese
  • Arbeitsmedizin
  • Diplom Kur-, Präventivmedizin und Wellness
  • Ius practicandi
  • Manuelle Medizin
  • Notarzt/-ärztin-Diplom
  • Palliativmedizin
  • Schmerztherapie