Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

Arzt/Ärztin für Allgemeinmedizin

Berufsbereiche: Gesundheit und Medizin
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.730,- bis € 3.930,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Ärtztinnen und Ärzte führen körperliche Untersuchungen durch. Dazu gehört unter anderem das Abhören, Blutdruckmessen sowie Labortests, Röntgen- oder Ultraschalluntersuchungen.

Aufgrund der Diagnose legen sie gemeinsam mit den PatientInnen vorbeugende und/oder therapeutische Maßnahmen fest. Falls nötig, überweisen sie PatientInnen zu Fachärzten und anderen GesundheitsdiensteanbieterInnen (z.B. Psycho- oder PhysiotherapeutInnen).

Manchmal ist die Zuweisung an Krankenhäuser, Ambulatorien oder anderen Gesundheitseinrichtungen notwendig. AllgemeinmedizinerInnen nehmen daher eine koordinatorische Schnittstellenfunktion zu anderen Institutionen innerhalb des Gesundheitswesens ein.

AllgemeinmedizinerInnen sind oft die erste Anlaufstelle für Erkrankte, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Art der Erkrankung. Besondere Bedeutung kommt AllgemeinmedizinerInnen daher in der Früherkennung von Erkrankungen, im Bereich der Gesundheitsvorsorge, -nachsorge und -förderung, in der Diagnose jeglicher Erkrankungen. Das beinhaltet auch Notfallmaßnahmen bei lebensbedrohlichen Krankheitszuständen und die allgemeinmedizinische Betreuung (chronisch) kranker Menschen.

AllgemeinmedizinerInnen führen auch Hausbesuche durch, wenn PatientInnen krankheitsbedingt nicht in der Lage sind, die Ordination aufzusuchen. Ärzte/Ärztinnen können sich auch zusätzlich auf verschiedene Sonderfächer spezialisieren.

Siehe auch Facharzt/Fachärztin für Pharmakologie und Toxikologie oder Facharzt/Fachärztin für Gerichtsmedizin.

  • ab 24.04.2020
    Sie werden über die rechtliche Beziehung zwischen Behandlungs- und Pflegeprozess, die Auskunfts-/Aufklärungspflicht, den Vertrauensgrundsatz im arbeitsteiligen Teamhandeln zwischen Arzt/Ärztin und Pflegepersonal und die berufsrechtliche Beziehung zwischen gehobenem Dienst und Pflegehilfe informiert.
    Ziele:
    Sie lernen die Grundsätze der zivilrechtlichen Haftung und der strafrechtlichen Verantwortung kennen.
    Zielgruppe:
    Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Pflegefachassistenten, Pflegeassistenten/innen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI-Akademiehaus, Wohlmayrgasse 5, Ried / Innkreis

    Wann:
    24.04.2020 - 24.04.2020

  • ab 22.09.2020
    Akute Krisen erkennen - richtig intervenieren - Krankheitsbilder, wie z.B. Depression, Burnout, psychische Erkrankungen und Angststörungen - Überweisung an die richtigen Stellen - Kooperation mit Psychotherapeuten/Psychotherapeutinnen und Ärzten/Ärztinnen als wichtige Ressource - Umgang mit Krankheit, Abhängigkeit, Missbrauch, Gewalt, Suizidalität, Tod und Trauer.
    Ziele:
    Sie sind AbsolventIn diverser Ausbildungen, deren Tätigkeiten in den Lebens- und Sozialberatungsbereich fallen, jedoch nicht ausreichen, um einen Gewerbeschein zu erlangen. Dann können Sie mit einem Bausteinsystem an Aufbaumodulen die gesetzlich erforderlichen Stunden erreichen.
    Zielgruppe:
    Businesscoaches, Mediatoren/Mediatorinnen, Berufs- und BildungsberaterInnen.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    22.09.2020 - 24.10.2020

  • Berufsausbildung zur Ordinationsassistenz gem. MABG
    Ziele:
    Berufsausbildung Ordinationsassistenz
    Voraussetzungen:
    ■ MAB-Basismodul ■ die erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe oder die Pflichtschulabschluss-Prüfung gemäß Pflichtschulabschluss-Prüfungs-Gesetz ■ die zur Berufsausübung erforderliche gesundheitliche Eignung ■ die zur Berufsausübung erforderliche Vertrauenswürdigkeit ■ bei dualer Ausbildung in der Ordinationsassistenz das Vorliegen eines Dienstverhältnisses gemäß § 5 Abs. 1 einschließlich Einverständniserklärung des/der Dienstgebers/-in ■ Vollendung des 18. Lebensjahre vor Beginn der praktischen Ausbildung im MAB-Aufbaumodul

    Institut:
    Österreichisches Institut für Allgemeinmedizin

    Wo:
    Ärztekammer für Kärnten / Sitzungssaal St. Veiter Straße 34 / II 9020 Klagenfurt

  • ab 27.06.2020
    Dieser Kurs bereitet dich gezielt auf das Aufnahmeverfahren an der Veterinärmedizinischen Universität Wien 2020 vor. Der Kurs deckt alle prüfungsrelevanten Fächer für das schriftliche Aufnahmeverfahren ab. Unter anderem werden Naturwissenschaften gelehrt, zu welchen Biologie, Physik und Chemie zählen. Außerdem wird eine Einführung in das Berufsfeld eines Veterinärmediziners durchgenommen. Dein Qualitätsplus: Wir sind als Ö-Cert, wien-cert und CERT NÖ Qualitätsanbieter für Aus- und Weiterbildung zertifiziert. Dieser Kurs richtet sich an zukünftige StudentInnen der Veterinärmedizinischen Universität Wien, welche vor dem Aufnahmeverfahren (dem Eignungstest) stehen und sich einen zuverlässigen und kompetenten Lernpartner wünschen.

    Institut:
    IFS Studentenkurse - Institut Dr. Rampitsch

    Wo:
    IFS Studentenkurse - Institut Dr. Rampitsch Schottenfeldgasse 69 1070 Wien

    Wann:
    27.06.2020 - 04.07.2020

  • ab 08.05.2020
    Dieser Kurs bereitet dich gezielt auf das Aufnahmeverfahren an der Veterinärmedizinischen Universität Wien 2020 vor. Der Kurs deckt alle prüfungsrelevanten Fächer für das schriftliche Aufnahmeverfahren ab. Unter anderem werden Naturwissenschaften gelehrt, zu welchen Biologie, Physik und Chemie zählen. Außerdem wird eine Einführung in das Berufsfeld eines Veterinärmediziners durchgenommen. Dein Qualitätsplus: Wir sind als Ö-Cert, wien-cert und CERT NÖ Qualitätsanbieter für Aus- und Weiterbildung zertifiziert. Dieser Kurs richtet sich an zukünftige StudentInnen der Veterinärmedizinischen Universität Wien, welche vor dem Aufnahmeverfahren (dem Eignungstest) stehen und sich einen zuverlässigen und kompetenten Lernpartner wünschen.

    Institut:
    IFS Studentenkurse - Institut Dr. Rampitsch

    Wo:
    IFS Studentenkurse - Institut Dr. Rampitsch Schottenfeldgasse 69 1070 Wien

    Wann:
    08.05.2020 - 07.06.2020

  • ab 16.11.2020
    Der/Die medizinische VerwaltungsassistentIn ist die erste Anlaufstelle für PatientenInnen. Er/Sie ist die unentbehrliche Unterstützung im front-office-Bereich, die tagtäglich einen optimalen Ablauf in den allgemeinmedizinischen und fachärztlichen Ordinationen, Gruppenpraxen, Krankenanstalten etc. gewährleistet. Der Tätigkeitsbereich der Medizinischen VerwaltungsassistentenIn erstreckt sich über ein breit gefächertes Gebiet wie die Annahme der Patienten, die Befunderstellung, Ausstellung von Rezepten oder Überweisungen, das Zeitmanagement in der Praxis, sowie administrative und organisatorische Tätigkeiten, oder auch das Konfliktmanagement. All diese Aufgabenbereiche sind für jeden Arzt mehr als nur notwendig, um die Patienten bestmöglich behandeln und betreuen zu können. Er/Sie ist ein wichtiger Bestandteil einer funktionierenden Gesellschaft im Gesundheitswesen. Um sich all diese Fertigkeiten anzueignen, bereiten wir die künftigen Medizinischen VerwaltungsassistentInnen in der theoretischen Ausbildung bestmöglich auf das darauffolgende vier-wöchige Praktikum – welches vom MedicSystems-Schulungszentrum zur Verfügung gestellt wird – vor. Dieses Ausbildungssystem soll die TeilnehmerInnen bestens vorbereiten, sich mit der Ausübung der erworbenen Kompetenzen in der Berufswelt hervorzuheben. Die Medizinische Verwaltungsassistenz findet ihren Platz nicht nur bei niedergelassenen Ärzten, Gruppenpraxen, Ambulatorien, sondern auch in Krankenhäusern, Labors und auch Kuranstalten, etc.
    Ziele:
    Die Medizinische Verwaltungsassistenz findet ihren Platz nicht nur bei niedergelassenen Ärzten, Gruppenpraxen, Ambulatorien, sondern auch in Krankenhäusern, Labors und auch Kuranstalten, etc.
    Zielgruppe:
    QuereinsteigerInnen ab 18 Jahren, die in einem medizinischen Beruf arbeiten möchten.
    Voraussetzungen:
    Positives Aufnahmeverfahren [2 Wochen vor Ausbildungsbeginn] Gute Deutschkenntnisse EDV-Anwenderkenntnisse Lebenslauf ohne Foto 3 Passfotos Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Kopie Ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung zur Berufsausübung in einem Medizinischen Assistenzberuf [Formular im Sekretariat erhältlich, nicht älter als 3 Monate] Nachweis über die Vertrauenswürdigkeit [polizeiliches Führungszeugnis nicht älter als 3 Monate] Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular samt Anmeldegebühr in Höhe von 268,- Euro [10% der Kurskosten] Bei Förderung – Kostenübernahmebestätigung Bei Förderung – Bezugsbestätigung vom AMS [Nachweis über die Teilversicherung in der Pensionsversicherung] Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens 1 Woche vor Kursbeginn im Sekretariat abgegeben werden, andernfalls besteht keine Berechtigung zum Kursantritt!

    Institut:
    MedicSystems Schulungszentrum

    Wo:
    Schottenfeldgasse 79 1070 Wien

    Wann:
    16.11.2020 - 17.03.2021

  • ab 08.09.2020
    Der/Die medizinische VerwaltungsassistentIn ist die erste Anlaufstelle für PatientenInnen. Er/Sie ist die unentbehrliche Unterstützung im front-office-Bereich, die tagtäglich einen optimalen Ablauf in den allgemeinmedizinischen und fachärztlichen Ordinationen, Gruppenpraxen, Krankenanstalten etc. gewährleistet. Der Tätigkeitsbereich der Medizinischen VerwaltungsassistentenIn erstreckt sich über ein breit gefächertes Gebiet wie die Annahme der Patienten, die Befunderstellung, Ausstellung von Rezepten oder Überweisungen, das Zeitmanagement in der Praxis, sowie administrative und organisatorische Tätigkeiten, oder auch das Konfliktmanagement. All diese Aufgabenbereiche sind für jeden Arzt mehr als nur notwendig, um die Patienten bestmöglich behandeln und betreuen zu können. Er/Sie ist ein wichtiger Bestandteil einer funktionierenden Gesellschaft im Gesundheitswesen. Um sich all diese Fertigkeiten anzueignen, bereiten wir die künftigen Medizinischen VerwaltungsassistentInnen in der theoretischen Ausbildung bestmöglich auf das darauffolgende vier-wöchige Praktikum – welches vom MedicSystems-Schulungszentrum zur Verfügung gestellt wird – vor. Dieses Ausbildungssystem soll die TeilnehmerInnen bestens vorbereiten, sich mit der Ausübung der erworbenen Kompetenzen in der Berufswelt hervorzuheben. Die Medizinische Verwaltungsassistenz findet ihren Platz nicht nur bei niedergelassenen Ärzten, Gruppenpraxen, Ambulatorien, sondern auch in Krankenhäusern, Labors und auch Kuranstalten, etc.
    Ziele:
    Die Medizinische Verwaltungsassistenz findet ihren Platz nicht nur bei niedergelassenen Ärzten, Gruppenpraxen, Ambulatorien, sondern auch in Krankenhäusern, Labors und auch Kuranstalten, etc.
    Zielgruppe:
    QuereinsteigerInnen ab 18 Jahren, die in einem medizinischen Beruf arbeiten möchten.
    Voraussetzungen:
    Positives Aufnahmeverfahren [2 Wochen vor Ausbildungsbeginn] Gute Deutschkenntnisse EDV-Anwenderkenntnisse Lebenslauf ohne Foto 3 Passfotos Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Kopie Ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung zur Berufsausübung in einem Medizinischen Assistenzberuf [Formular im Sekretariat erhältlich, nicht älter als 3 Monate] Nachweis über die Vertrauenswürdigkeit [polizeiliches Führungszeugnis nicht älter als 3 Monate] Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular samt Anmeldegebühr in Höhe von 268,- Euro [10% der Kurskosten] Bei Förderung – Kostenübernahmebestätigung Bei Förderung – Bezugsbestätigung vom AMS [Nachweis über die Teilversicherung in der Pensionsversicherung] Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens 1 Woche vor Kursbeginn im Sekretariat abgegeben werden, andernfalls besteht keine Berechtigung zum Kursantritt!

    Institut:
    MedicSystems Schulungszentrum

    Wo:
    Schottenfeldgasse 79 1070 Wien

    Wann:
    08.09.2020 - 10.12.2020

  • ab 20.04.2020
    Der/Die medizinische VerwaltungsassistentIn ist die erste Anlaufstelle für PatientenInnen. Er/Sie ist die unentbehrliche Unterstützung im front-office-Bereich, die tagtäglich einen optimalen Ablauf in den allgemeinmedizinischen und fachärztlichen Ordinationen, Gruppenpraxen, Krankenanstalten etc. gewährleistet. Der Tätigkeitsbereich der Medizinischen VerwaltungsassistentenIn erstreckt sich über ein breit gefächertes Gebiet wie die Annahme der Patienten, die Befunderstellung, Ausstellung von Rezepten oder Überweisungen, das Zeitmanagement in der Praxis, sowie administrative und organisatorische Tätigkeiten, oder auch das Konfliktmanagement. All diese Aufgabenbereiche sind für jeden Arzt mehr als nur notwendig, um die Patienten bestmöglich behandeln und betreuen zu können. Er/Sie ist ein wichtiger Bestandteil einer funktionierenden Gesellschaft im Gesundheitswesen. Um sich all diese Fertigkeiten anzueignen, bereiten wir die künftigen Medizinischen VerwaltungsassistentInnen in der theoretischen Ausbildung bestmöglich auf das darauffolgende vier-wöchige Praktikum – welches vom MedicSystems-Schulungszentrum zur Verfügung gestellt wird – vor. Dieses Ausbildungssystem soll die TeilnehmerInnen bestens vorbereiten, sich mit der Ausübung der erworbenen Kompetenzen in der Berufswelt hervorzuheben. Die Medizinische Verwaltungsassistenz findet ihren Platz nicht nur bei niedergelassenen Ärzten, Gruppenpraxen, Ambulatorien, sondern auch in Krankenhäusern, Labors und auch Kuranstalten, etc.
    Ziele:
    Die Medizinische Verwaltungsassistenz findet ihren Platz nicht nur bei niedergelassenen Ärzten, Gruppenpraxen, Ambulatorien, sondern auch in Krankenhäusern, Labors und auch Kuranstalten, etc.
    Zielgruppe:
    QuereinsteigerInnen ab 18 Jahren, die in einem medizinischen Beruf arbeiten möchten.
    Voraussetzungen:
    Positives Aufnahmeverfahren [2 Wochen vor Ausbildungsbeginn] Gute Deutschkenntnisse EDV-Anwenderkenntnisse Lebenslauf ohne Foto 3 Passfotos Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Kopie Ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung zur Berufsausübung in einem Medizinischen Assistenzberuf [Formular im Sekretariat erhältlich, nicht älter als 3 Monate] Nachweis über die Vertrauenswürdigkeit [polizeiliches Führungszeugnis nicht älter als 3 Monate] Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular samt Anmeldegebühr in Höhe von 268,- Euro [10% der Kurskosten] Bei Förderung – Kostenübernahmebestätigung Bei Förderung – Bezugsbestätigung vom AMS [Nachweis über die Teilversicherung in der Pensionsversicherung] Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens 1 Woche vor Kursbeginn im Sekretariat abgegeben werden, andernfalls besteht keine Berechtigung zum Kursantritt!

    Institut:
    MedicSystems Schulungszentrum

    Wo:
    Schottenfeldgasse 79 1070 Wien

    Wann:
    20.04.2020 - 29.07.2020

  • ab 14.09.2020
    Der/Die medizinische VerwaltungsassistentIn ist die erste Anlaufstelle für PatientenInnen. Er/Sie ist die unentbehrliche Unterstützung im front-office-Bereich, die tagtäglich einen optimalen Ablauf in den allgemeinmedizinischen und fachärztlichen Ordinationen, Gruppenpraxen, Krankenanstalten etc. gewährleistet. Der Tätigkeitsbereich der Medizinischen VerwaltungsassistentenIn erstreckt sich über ein breit gefächertes Gebiet wie die Annahme der Patienten, die Befunderstellung, Ausstellung von Rezepten oder Überweisungen, das Zeitmanagement in der Praxis, sowie administrative und organisatorische Tätigkeiten, oder auch das Konfliktmanagement. All diese Aufgabenbereiche sind für jeden Arzt mehr als nur notwendig, um die Patienten bestmöglich behandeln und betreuen zu können. Er/Sie ist ein wichtiger Bestandteil einer funktionierenden Gesellschaft im Gesundheitswesen. Um sich all diese Fertigkeiten anzueignen, bereiten wir die künftigen Medizinischen VerwaltungsassistentInnen in der theoretischen Ausbildung bestmöglich auf das darauffolgende vier-wöchige Praktikum – welches vom MedicSystems-Schulungszentrum zur Verfügung gestellt wird – vor. Dieses Ausbildungssystem soll die TeilnehmerInnen bestens vorbereiten, sich mit der Ausübung der erworbenen Kompetenzen in der Berufswelt hervorzuheben. Die Medizinische Verwaltungsassistenz findet ihren Platz nicht nur bei niedergelassenen Ärzten, Gruppenpraxen, Ambulatorien, sondern auch in Krankenhäusern, Labors und auch Kuranstalten, etc.
    Ziele:
    Die Medizinische Verwaltungsassistenz findet ihren Platz nicht nur bei niedergelassenen Ärzten, Gruppenpraxen, Ambulatorien, sondern auch in Krankenhäusern, Labors und auch Kuranstalten, etc.
    Zielgruppe:
    QuereinsteigerInnen ab 18 Jahren, die in einem medizinischen Beruf arbeiten möchten.
    Voraussetzungen:
    Positives Aufnahmeverfahren [2 Wochen vor Ausbildungsbeginn] Gute Deutschkenntnisse EDV-Anwenderkenntnisse Lebenslauf ohne Foto 3 Passfotos Reisepass oder Staatsbürgerschaftsnachweis in Kopie Ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung zur Berufsausübung in einem Medizinischen Assistenzberuf [Formular im Sekretariat erhältlich, nicht älter als 3 Monate] Nachweis über die Vertrauenswürdigkeit [polizeiliches Führungszeugnis nicht älter als 3 Monate] Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular samt Anmeldegebühr in Höhe von 268,- Euro [10% der Kurskosten] Bei Förderung – Kostenübernahmebestätigung Bei Förderung – Bezugsbestätigung vom AMS [Nachweis über die Teilversicherung in der Pensionsversicherung] Die vollständigen Unterlagen müssen spätestens 1 Woche vor Kursbeginn im Sekretariat abgegeben werden, andernfalls besteht keine Berechtigung zum Kursantritt!

    Institut:
    MedicSystems Schulungszentrum

    Wo:
    Schottenfeldgasse 79 1070 Wien

    Wann:
    14.09.2020 - 25.03.2021

  • ab 21.04.2020
    Als Ordinationsassistent/in sind Sie die erste Ansprechperson für Patienten/innen in ärztlichen Ordinationen, Gruppenpraxen, selbständigen Ambulatorien oder in nicht-bettenführenden Stationen eines Krankenhauses. Ihr Aufgabenbereich umfasst Assistenztätigkeiten bei ärztlichen Maßnahmen. Die Durchführung von standardisierten, diagnostischen Programmen einschließlich der Blutabnahme sowie standardisierter Blut-, Harn- und Stuhluntersuchungen gehören ebenso zu Ihrem Aufgabengebiet, wie organisatorische und administrative Arbeiten. In dieser Ausbildung erwerben Sie theoretische und praktische Kenntnisse und verfügen nach positiver Absolvierung der kommissionellen Prüfung über eine öffentlich-rechtlich anerkannte Qualifikation. Die Ausbildung umfasst 205 UE Theorie und 325 Stunden Praktikum (tagsüber). Das Praktikum wird von den TN selbst organisiert und findet während der Ausbildungszeit statt. Das BFI stellt eine Auflistung der Praktikumsstellen zur Verfügung. ANRECHNUNGEN werden individuell geprüft. Bitte Zertifikate und Zeugnisse zusenden!
    Ziele:
    Sie erwerben mit dieser Ausbildung eine öffentlich-rechtlich anerkannte Qualifikation. Nach positivem Abschluss des Lehrganges sind Sie als Ordinationsassistent/in berechtigt in einer Arzt- oder Gruppenpraxis, in Sanitätsbehörden oder einer nicht-bettenführenden Station eines Krankenhauses zu arbeiten;
    Zielgruppe:
    Personen, die ohne Ausbildung bereits in einer Arzt- oder Gruppenpraxis oder einer nicht-bettenführenden Station eines Krankenhauses arbeiten (duale Ausbildung), aber auch Spätberufene, Quereinsteiger/innen und Wiedereinsteiger/innen.
    Voraussetzungen:
    Besuch der Informationsveranstaltung, positive Absolvierung des Auswahlmoduls, erfolgreiche Absolvierung des MAB-Basismoduls

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI Wels, Roseggerstraße 14, Wels

    Wann:
    21.04.2020 - 29.10.2020

  • 5 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Diskretion
  • Guter Tastsinn
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Kommunikationsstärke
  • 1
    • Bereitschaft zu Weiterbildung
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Akupunktur
  • Anamnese
  • Arbeitsmedizin
  • Diplom Kur-, Präventivmedizin und Wellness
  • Ius practicandi
  • Manuelle Medizin
  • Notarzt/-ärztin-Diplom
  • Palliativmedizin
  • Psychosoziale Medizin