Hier finden Sie Berufsinformationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildungen sowie Informationen zu Einstiegsgehältern, Arbeitsmarkttrends und vieles mehr.

Arzt/Ärztin

Berufsbereiche: Gesundheit und Medizin
Ausbildungsform: Uni/FH/PH

Berufsbeschreibung

Ärzte und Ärztinnen behandeln Krankheiten und Verletzungen. Sie untersuchen PatientInnen, erstellen Diagnosen und bestimmen Medikation sowie Therapien.

Zum Aufgabengebiet von Ärztinnen/Ärzten gehört auch der Bereich der Gesundheitsvorbeugung (Präventivmedizin). Neben den medizinisch-wissenschaftlich begründeten Tätigkeiten ist häufig eine Vielzahl von Verwaltungstätigkeiten, wie die Abrechnung mit den Krankenkassen, zu erledigen. MedizinerInnen sind neben der Tätigkeit in einer Niederlassung (Arztpraxis) manchmal auch als Spitalsarzt/-ärztin oder im universitären Bereich (Forschung und Lehre) tätig.

Ärzte/Ärztinnen können sich auch zusätzlich auf verschiedene Sonderfächer spezialisieren (vgl. aerztekammer.at). Zudem ist die Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen und Fachsymposien für die fachliche Weiterqualifikation Pflicht.

  • ab 29.03.2019
    Sie werden über die rechtliche Beziehung zwischen Behandlungs- und Pflegeprozess, die Auskunfts-/Aufklärungspflicht, den Vertrauensgrundsatz im arbeitsteiligen Teamhandeln zwischen Arzt/Ärztin und Pflegepersonal und die berufsrechtliche Beziehung zwischen gehobenem Dienst und Pflegehilfe informiert.
    Ziele:
    Sie lernen die Grundsätze der zivilrechtlichen Haftung und der strafrechtlichen Verantwortung kennen.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    Arbeiterkammer, Ferdinand-Öttl-Straße 19, Vöcklabruck

    Wann:
    29.03.2019 - 29.03.2019

  • ab 25.04.2019
    Diese berufsbegleitende Weiterbildung beinhaltet folgende Themen: Historie und Entstehung der Aromapflege, Nomenklatur Aromapflege - Medizin - Kultur, Grundlagen des Riechens, Herstellung ätherischer Öle in Theorie und Praxis, allgemeine, spezielle und komplementäre Aromaanwendungen in Pflege, Alltag zu Hause, Medizin und Kultur wie Wellness, Zubereitung von Mischungen, Cremes, Bäder, Lösungen, für die tägliche Anwendung. Ein wesentliches Thema im Lehrgang ist der fachkompetente Umgang mit ätherischen Ölen, Hydrolaten und fetten Pflanzenölen. Die positive Absolvierung dieser Weiterbildung berechtigt Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege zur Führung der Zusatzbezeichnung "Komplementäre Pflege - Aromapflege". Alle anderen Zielgruppen erhalten nach positiver Absolvierung ein Zertifikat Aromatologe/Aromatologin.
    Zielgruppe:
    rzte/Ärztinnen, Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Diplom- und Fachsozialbetreuer/innen, Sozialarbeiter/innen, Angehörige im Gesundheitsbereich wie Ergo- und Physiotherapeuten/innen, Masseure/innen, Seelsorger/innen, Psychologen/innen, Apotheker/innen, Drogisten/innen, Energetiker/innen, sowie Interessierte.

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    , Industriezeile 47a, Linz

    Wann:
    25.04.2019 - 05.06.2020

  • ab 19.02.2019
    Der Lehrgang für Ordinationsassistent/innen stellt eine Aufwertung dieses anspruchsvollen Berufs dar. Neben einem theoretischen Teil enthält die Ausbildung ein Praktikum in einer Arztpraxis. Stressmanagement, Kommunikation und Teamarbeit, Infektionslehre und Hygiene sind nur einige Themenbereiche daraus. Anfänger/innen in Assistenzberufen müssen nach Beginn ihres Dienstverhältnisses bei einem Arzt innert drei Jahren diese Ausbildung absolvieren.Der Lehrgang umfasst 200 Theorie- und 330 Praxisstunden und schließt mit einem staatlich anerkannten Abschluss nach dem MAB-Gesetz ab.Inhalte:- Anatomie und (Patho-)Physiologie: Organsysteme und Bewegungsapparat- berufsspezifische Rechtsgrundlagen- Grundlagen der Infektionslehre und Hygiene einschließlich Desinfektion und Sterilisation- Kommunikation in der Ordination bzw. PraktikumsreflexionKommissionelle Prüfungsfächer:- Diagnostische und therapeutische Maßnahmen - Arzneimittellehre- Administration
    Ziele:
    Sie erlangen die Berufsfähigkeit mit einem staatlich anerkannten Abschluss nach den Vorgaben des MAB-Gesetzes BGBl.I Nr. 89/2012
    Zielgruppe:
    Der Lehrgang richtet sich an sozialkompetente Personen, die sich für eine fundierte Ausbildung zur Ordinationsassistentin/zum Ordinationsassistenten interessieren oder bereits in einer Ordination arbeiten, aber noch keine Prüfung absolviert haben.

    Institut:
    BFI der AK Vorarlberg GmbH

    Wo:
    BFI der AK Vorarlberg, Widnau 2-4, Feldkirch

    Wann:
    19.02.2019 - 25.07.2019

  • ab 29.06.2019
    Dieser Kurs bereitet dich gezielt auf das Aufnahmeverfahren an der Veterinärmedizinischen Universität Wien 2019 vor. Der Kurs deckt alle prüfungsrelevanten Fächer für das schriftliche Aufnahmeverfahren ab. Unter anderem werden Naturwissenschaften gelehrt, zu welchen Biologie, Physik und Chemie zählen. Außerdem wird eine Einführung in das Berufsfeld eines Veterinärmediziners durchgenommen. Dein Qualitätsplus: Wir sind als Ö-Cert, wien-cert und CERT NÖ Qualitätsanbieter für Aus- und Weiterbildung zertifiziert. Dieser Kurs richtet sich an zukünftige StudentInnen der Veterinärmedizinischen Universität Wien, welche vor dem Aufnahmeverfahren (dem Eignungstest) stehen und sich einen zuverlässigen und kompetenten Lernpartner wünschen.

    Institut:
    IFS Studentenkurse - Institut Dr. Rampitsch

    Wo:
    IFS Studentenkurse - Institut Dr. Rampitsch Schottenfeldgasse 69 1070 Wien

    Wann:
    29.06.2019 - 06.07.2019

  • ab 30.05.2019
    Dieser Kurs bereitet dich gezielt auf das Aufnahmeverfahren an der Veterinärmedizinischen Universität Wien 2019 vor. Der Kurs deckt alle prüfungsrelevanten Fächer für das schriftliche Aufnahmeverfahren ab. Unter anderem werden Naturwissenschaften gelehrt, zu welchen Biologie, Physik und Chemie zählen. Außerdem wird eine Einführung in das Berufsfeld eines Veterinärmediziners durchgenommen. Dein Qualitätsplus: Wir sind als Ö-Cert, wien-cert und CERT NÖ Qualitätsanbieter für Aus- und Weiterbildung zertifiziert. Dieser Kurs richtet sich an zukünftige StudentInnen der Veterinärmedizinischen Universität Wien, welche vor dem Aufnahmeverfahren (dem Eignungstest) stehen und sich einen zuverlässigen und kompetenten Lernpartner wünschen.

    Institut:
    IFS Studentenkurse - Institut Dr. Rampitsch

    Wo:
    IFS Studentenkurse - Institut Dr. Rampitsch Schottenfeldgasse 69 1070 Wien

    Wann:
    30.05.2019 - 09.06.2019

  • ab 28.03.2019
    Dieser Kurs bereitet dich gezielt auf das Aufnahmeverfahren an der Veterinärmedizinischen Universität Wien 2019 vor. Der Kurs deckt alle prüfungsrelevanten Fächer für das schriftliche Aufnahmeverfahren ab. Unter anderem werden Naturwissenschaften gelehrt, zu welchen Biologie, Physik und Chemie zählen. Außerdem wird eine Einführung in das Berufsfeld eines Veterinärmediziners durchgenommen. Dein Qualitätsplus: Wir sind als Ö-Cert, wien-cert und CERT NÖ Qualitätsanbieter für Aus- und Weiterbildung zertifiziert. Dieser Kurs richtet sich an zukünftige StudentInnen der Veterinärmedizinischen Universität Wien, welche vor dem Aufnahmeverfahren (dem Eignungstest) stehen und sich einen zuverlässigen und kompetenten Lernpartner wünschen.

    Institut:
    IFS Studentenkurse - Institut Dr. Rampitsch

    Wo:
    IFS Studentenkurse - Institut Dr. Rampitsch Schottenfeldgasse 69 1070 Wien

    Wann:
    28.03.2019 - 07.04.2019

  • ab 13.05.2019
    Als Ordinationsassistent/in sind Sie die erste Ansprechperson für Patienten/innen in ärztlichen Ordinationen, Gruppenpraxen, selbständigen Ambulatorien oder in nicht-bettenführenden Stationen eines Krankenhauses. Ihr Aufgabenbereich umfasst Assistenztätigkeiten bei ärztlichen Maßnahmen. Die Durchführung von standardisierten, diagnostischen Programmen einschließlich der Blutabnahme sowie standardisierter Blut-, Harn- und Stuhluntersuchungen gehören ebenso zu Ihrem Aufgabengebiet, wie organisatorische und administrative Arbeiten. In dieser Ausbildung erwerben Sie theoretische und praktische Kenntnisse und verfügen nach positiver Absolvierung der kommissionellen Prüfung über eine öffentlich-rechtlich anerkannte Qualifikation. Die Ausbildung umfasst 205 UE Theorie und 325 Stunden Praktikum (tagsüber). Das Praktikum wird von den TN selbst organisiert und findet während der Ausbildungszeit statt. Das BFI stellt eine Auflistung der Praktikumsstellen zur Verfügung.
    Ziele:
    Sie erwerben mit dieser Ausbildung eine öffentlich-rechtlich anerkannte Qualifikation. Nach positivem Abschluss des Lehrganges sind Sie als Ordinationsassistent/in berechtigt in einer Arzt- oder Gruppenpraxis, in Sanitätsbehörden oder einer nicht-bettenführenden Station eines Krankenhauses zu arbeiten;
    Zielgruppe:
    Personen, die ohne Ausbildung bereits in einer Arzt- oder Gruppenpraxis oder einer nicht-bettenführenden Station eines Krankenhauses arbeiten (duale Ausbildung), aber auch Spätberufene und Quereinsteigerinnen, die den Beruf erlernen möchten.
    Voraussetzungen:
    Besuch der Informationsveranstaltung, positive Absolvierung des Auswahlmoduls, erfolgreiche Absolvierung des MAB-Basismoduls

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI Bad Ischl, HK-SKA, Gartenstraße 9, Bad Ischl

    Wann:
    13.05.2019 - 04.12.2019

  • ab 05.02.2019
    Als Ordinationsassistent/in sind Sie die erste Ansprechperson für Patienten/innen in ärztlichen Ordinationen, Gruppenpraxen, selbständigen Ambulatorien oder in nicht-bettenführenden Stationen eines Krankenhauses. Ihr Aufgabenbereich umfasst Assistenztätigkeiten bei ärztlichen Maßnahmen. Die Durchführung von standardisierten, diagnostischen Programmen einschließlich der Blutabnahme sowie standardisierter Blut-, Harn- und Stuhluntersuchungen gehören ebenso zu Ihrem Aufgabengebiet, wie organisatorische und administrative Arbeiten. In dieser Ausbildung erwerben Sie theoretische und praktische Kenntnisse und verfügen nach positiver Absolvierung der kommissionellen Prüfung über eine öffentlich-rechtlich anerkannte Qualifikation. Die Ausbildung umfasst 205 UE Theorie und 325 Stunden Praktikum (tagsüber). Das Praktikum wird von den TN selbst organisiert und findet während der Ausbildungszeit statt. Das BFI stellt eine Auflistung der Praktikumsstellen zur Verfügung.
    Ziele:
    Sie erwerben mit dieser Ausbildung eine öffentlich-rechtlich anerkannte Qualifikation. Nach positivem Abschluss des Lehrganges sind Sie als Ordinationsassistent/in berechtigt in einer Arzt- oder Gruppenpraxis, in Sanitätsbehörden oder einer nicht-bettenführenden Station eines Krankenhauses zu arbeiten;
    Zielgruppe:
    Personen, die ohne Ausbildung bereits in einer Arzt- oder Gruppenpraxis oder einer nicht-bettenführenden Station eines Krankenhauses arbeiten (duale Ausbildung), aber auch Spätberufene und Quereinsteigerinnen, die den Beruf erlernen möchten.
    Voraussetzungen:
    Besuch der Informationsveranstaltung, positive Absolvierung des Auswahlmoduls, erfolgreiche Absolvierung des MAB-Basismoduls

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    BFI Steyr, Tomitzstraße 6, Steyr

    Wann:
    05.02.2019 - 17.12.2019

  • ab 09.04.2019
    Als Ordinationsassistent/in sind Sie die erste Ansprechperson für Patienten/innen in ärztlichen Ordinationen, Gruppenpraxen, selbständigen Ambulatorien oder in nicht-bettenführenden Stationen eines Krankenhauses. Ihr Aufgabenbereich umfasst Assistenztätigkeiten bei ärztlichen Maßnahmen. Die Durchführung von standardisierten, diagnostischen Programmen einschließlich der Blutabnahme sowie standardisierter Blut-, Harn- und Stuhluntersuchungen gehören ebenso zu Ihrem Aufgabengebiet, wie organisatorische und administrative Arbeiten. In dieser Ausbildung erwerben Sie theoretische und praktische Kenntnisse und verfügen nach positiver Absolvierung der kommissionellen Prüfung über eine öffentlich-rechtlich anerkannte Qualifikation. Die Ausbildung umfasst 205 UE Theorie und 325 Stunden Praktikum (tagsüber). Das Praktikum wird von den TN selbst organisiert und findet während der Ausbildungszeit statt. Das BFI stellt eine Auflistung der Praktikumsstellen zur Verfügung.
    Ziele:
    Sie erwerben mit dieser Ausbildung eine öffentlich-rechtlich anerkannte Qualifikation. Nach positivem Abschluss des Lehrganges sind Sie als Ordinationsassistent/in berechtigt in einer Arzt- oder Gruppenpraxis, in Sanitätsbehörden oder einer nicht-bettenführenden Station eines Krankenhauses zu arbeiten;
    Zielgruppe:
    Personen, die ohne Ausbildung bereits in einer Arzt- oder Gruppenpraxis oder einer nicht-bettenführenden Station eines Krankenhauses arbeiten (duale Ausbildung), aber auch Spätberufene und Quereinsteigerinnen, die den Beruf erlernen möchten.
    Voraussetzungen:
    Besuch der Informationsveranstaltung, positive Absolvierung des Auswahlmoduls, erfolgreiche Absolvierung des MAB-Basismoduls

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut Oberösterreich

    Wo:
    , Industriezeile 47a, Linz

    Wann:
    09.04.2019 - 01.10.2019

  • ab 25.02.2019
    Ausbildung als Voraussetzung zur Ermächtigung für die Durchführung von Strahlenschutzuntersuchungen gemäß § 37 AllgStrSchV. Inhalte: - Physikalische Grundlagen - Strahlenbiologie - Verfahren zur Dosisabschätzun: physikalische Dosimetrie - Inkorporations- und Ausscheidungsanalyse - Dosimetrie offener Radionuklide (inkl. Einfluss physiologischer und pathologischer Organfunktionen) - biologische und biochemische Dosimetrie - Kontaminationsmessung und -beurteilung - sonstige Verfahren - Mess- und Auswertungsstellen in Österreich - Stochastische Strahlenrisiken und -schäden: genetische Strahleneffekte und -risiken - tumorigene Strahleneffekte und -risiken - Nicht-stochastische Strahlenschäden: Pathologie, Klinik, Diagnose, Therapie - nationale und internationale Behandlungseinrichtungen - Ganzkörper, Teilkörper, Organe, Gewebe (insbes. Haut und Anhangsgebilde) - Strahleneffekte bei pränataler Bestrahlung - Erkrankungen und Bedingungen mit erhöhtem Strahlenrisiko - Strahlenexposition beruflich strahlenexponierter Persone: externe Radionuklide - offene Radionuklide - Strahlenunfälle - Erfahrungen, Szenarios, Proceder: externe Bestrahlung - Inkorporation und Kontamination (inkl. Strahlenschutzapotheke und Antidota; Dekorporation und Dekontaminierung) - großräumige Verstrahlung - Rechtliche Grundlagen für Ermächtigte Ärzte einschließlich Berührungspunkten zum ArbeitnehmerInnenschutzrecht und zur Arbeitsmedizin - Praktische Durchführung der Untersuchungen
    Zielgruppe:
    rzte, die Strahlenschutzuntersuchungen durchführen möchten.
    Voraussetzungen:
    Abgeschlossenes Studium der Humanmedizin.

    Institut:
    TÜV AUSTRIA AKADEMIE GMBH

    Wo:
    Seibersdorf Labor GmbH - Seibersdorf Academy, , 2444

    Wann:
    25.02.2019 - 01.03.2019

  • 5 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Diskretion
  • Guter Tastsinn
  • Hohes Einfühlungsvermögen
  • Kommunikationsstärke
  • 1
    • Bereitschaft zu Weiterbildung
  • 9 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Akupunktur
  • Anamnese
  • Arbeitsmedizin
  • Diplom Kur-, Präventivmedizin und Wellness
  • Ius practicandi
  • Manuelle Medizin
  • Notarztdiplom
  • Palliativmedizin
  • Psychosoziale Medizin