DirigentIn

Berufsbereiche: Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 1.760,- bis € 2.620,- * Arbeitsmarkttrend: sinkend
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Dirigieren umfasst das gesamte Gebiet der Musikleitung im vokalen bzw. instrumentalen Bereich. Das beinhaltet die selbständige Analyse und Interpretation von Musik auf der Basis der Musiktheorie. Dazu sind auch umfassende Kenntnisse der Stilkunde und der Aufführungspraxis sogenannter Alter und Neuer Musik nötig.

DirigentInnen setzen sich mit dem Aufführungsstück auseinander und bestimmen die Interpretations- und Aufführungsweise. Das umfasst unter anderem das studieren der Partitur (Niederschrift einer Komposition) und die Entwicklung von Ideen für die Interpretation. Ebenso das Setzen bestimmter musikalischer Akzente und die Positionierung des Ensembles auf der Bühne.

Die Öffentlichkeitsarbeit, wie etwa Interviews mit JournalistInnen, gehört zu den erweiterten Tätigkeiten der DirigentInnen. Der Kontakt zu den Medien dient einerseits der Eigenwerbung, andererseits um für die Aufführung zu werben.

DirigentInnen verfügen über Führungs und Managementqualitäten, die einen universalen Einsatz in allen fachspezifischen Berufsgattungen ermöglichen. Sie übernehmen die, bis zur Aufführung eines Musikwerkes nötigen Vorbereitungsphasen und passen den für die Aufführung vorgesehenen Raum an die aufführungsrelevante Situation an: Vor allem in Bezug auf Akustik, Beschaffenheit und Besetzung des verfügbaren Ensembles.

Weiters setzen sie sich kritisch mit philologischen Problemstellungen, wie etwa Lesarten und Quellenevaluation auseinander. Das heißt, sie suchen Recherchequellen (z.B. Datenbanken, Sammlungen, Literatur) und prüfen diese auf Eignung und Echtheit.

Siehe auch den Beruf KorrepetitorIn.

  • 10 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Begeisterungsfähigkeit
  • 1
    • Flexibilität
  • Guter Tastsinn
  • Gutes Gehör
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Kommunikationsstärke
  • 1
    • Rhythmusgefühl
  • Organisationstalent
  • Pädagogische Fähigkeit
  • Reisebereitschaft
  • 14 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Abenddienst
  • Auslandsaufenthalte
  • Abgeschlossene Gesangsausbildung
  • Multimediakenntnisse
  • Einzelunterricht
  • Film und Fernsehen
  • Filmproduktion
  • Jazz
  • Kammermusik
  • Korrepetition
  • Mixed-Media-Nutzung
  • Projektmanagement im Kultur- und Medienbereich
  • Unterhaltungsmusik
  • Volkstümliche Musik