LandschaftsgestalterIn

Berufsbereiche: Landwirtschaft, Gartenbau und Forstwirtschaft / Wissenschaft, Forschung und Entwicklung
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 1.820,- bis € 2.960,- * Arbeitsmarkttrend: steigend
* Die Gehaltsangaben entsprechen Bruttogehältern bzw. Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Datengrundlage sind die entsprechenden Kollektivverträge (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

LandschaftsgestalterInnen beschäftigen sich v.orwiegend mit der künstlerischen Gestaltung privater oder öffentlicher Parks, Gärten, Grünflächen, Dachterrassen, Innenhöfe oder Plätzen.

Sie entwickeln Entwürfe und Detailplanungen (z.B. Bepflanzungspläne) und sorgen für deren Umsetzung. Ziel der Arbeit ist die Schaffung bzw. Erhaltung einer menschen- und naturgerechten Umwelt.

Sie befassen sich auch mit der Erforschung historischer Anlagen und botanischen Gärten. Hier wirken sie planend oder beratend bei deren Renovierung, Rekonstruktion und Adaptierung mit. Zudem sind sie an der Erstellung von Gutachten auf dem Gebiet der Landschaftsökologie mit sowie an Umweltverträglichkeitstests bzw. Umweltbelastbarkeitsprüfungen beteiligt.

Die Aufgaben sind grundsätzlich vielfältig und unterschiedlich. Projekte sind unter anderem:

  • Nachhaltige Entwicklung oder Neugestaltung von Grünräumen und Landschaften
  • Erarbeiten von Gestaltungskonzepten für dörfliche Strukturen
  • Erhebung von Gewässer- und Uferstrukturen
  • Monitoring spezieller Pflanzenbestände (z.B. Orchideen)
  • Datenerhebung von Wildverbiss-Kontrollflächen
  • Standortsuche für den Bau und die Inbetriebnahme von Anlagen wie Windparks, Industriegebäude und andere Anlagen
  • Ausschreibungs- und Detailplanung
  • Erstellung von Budget- und Terminplänen
  • u.v.a.

 

Siehe auch die Berufe FlächenwidmungsplanerIn und LandschaftsökologIn.

  • ab 14.07.2020
    Zeichnen wird häufig mit exakter Beobachtung in Verbindung gebracht - welchen Einfluss hat es jedoch, wenn das Licht schwach ist und die Wahrnehmung diffus? Welche neue Qualität gewinnt das Zeichnen im Dämmerlicht? MICHAEL KUBIK Landschaftsgestalter
    Ziele:
    Zielgruppe:
    Voraussetzungen:

    Institut:
    Die Wiener Volkshochschulen GmbH

    Wo:

    Wann:
    14.07.2020 - 14.07.2020

  • 2 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • Ästhetisches Gefühl
  • Technisches Verständnis
  • 15 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Bauabwicklungskenntnisse
  • Bauablaufplanung
  • Bewässerungstechnik
  • Biogartenbau
  • Blumenbau
  • CAD-Gartenplanung
  • Dachbegrünung
  • Erstellung von Pflanzplänen
  • Gartenplanung
  • Glashausbewirtschaftung
  • Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Sanitärtechnik
  • KundInnenberatung
  • Obstbau
  • Pflanzenaufzucht
  • Projektabwicklung im Garten- und Landschaftsbau