GrafikerIn

Berufsbereiche: Medien, Grafik, Design, Druck, Kunst, Kunsthandwerk
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 1.830,- bis € 2.090,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

GrafikerInnen bzw. GrafikdesignerInnen sind auf visuelle Kommunikation spezialisiert. Sie beschäftigen sich mit Bildaussagen die den BetrachterInnen bestimmte Informationen vermitteln sollen.

GrafikerInnen arbeiten entweder künstlerisch an der Zeichnung eines Einzelstückes, z.B. Handzeichnung oder Radierung. Oder sie fertigen Gebrauchsgrafiken wie etwa Werbegrafiken an.

Aufgabengebiete bestehen in der Werbung oder im Verlagswesen. Dort entwerfen sie das visuelle Erscheinungsbild von Informationsbroschüren, Anzeigen, Plakaten oder gestalten Magazine oder das Cover eines Buches. Ihre Tätigkeit kann verschiedene Arbeitsschritte wie die Konzeption und die eigentliche grafische Umsetzung am Computer umfassen.

  • Konzeption und kreative Gestaltung von Drucksorten: Plakate,
    Inserate, Broschüren, Logos, Corporate Design
  • Desktop Publishing: Erstellung digitaler Layouts für Kataloge und Broschüren
  • Entwurf von Katalogen, Produktinformationen und Verkaufsunterlagen
  • Reinzeichnung von Verpackungsdesign und Etiketten
  • Umsetzung von Frontend-Designs für Web-Applikationen (bildschirmbasierte Benutzeroberflächen)
  • Gestaltung und Visualisierung im Screen-, Web- und Animationsbereich
  • Erstellung von Industrievisualisierungen und Videosequenzen für Reparaturanleitungen
  • Digitale Kartenbearbeitung für Geoinformationssysteme: desktop mapping
  • u.v.a.

 

Neben traditionellen Tätigkeiten eröffnen sich zunehmend vielfältige Gestaltungsaufgaben im Bereich der audiovisuellen Medien (Fernsehen, Internet). Der professionelle Umgang mit 3D-Programmen, Videoschnitt- und Kompositing-Programmen gehört zu den Anwendungsgebieten des Grafikdesigns.

Manchmal sind Programmierkenntnisse im Frontend-Webdesign (z.B. HTML5, CSS3) nötig oder zumindest hilfreich. Skizziert wird nach wie vor mit der Hand.

Im Rahmen kommerzieller Tätigkeiten arbeiten GrafikerInnen mit Art Directors, WerbetexterInnen und Fachleuten aus den Bereichen Marketing zusammen.

GrafikerInnen bzw. GrafikdesignerInnen sind auf visuelle Kommunikation spezialisiert. Sie beschäftigen sich mit Bildaussagen die den BetrachterInnen bestimmte Informationen vermitteln sollen.

GrafikerInnen arbeiten entweder künstlerisch an der Zeichnung eines Einzelstückes, z.B. Handzeichnung oder Radierung. Oder sie fertigen Gebrauchsgrafiken wie etwa Werbegrafiken an.

Aufgabengebiete bestehen in der Werbung oder im Verlagswesen. Dort entwerfen sie das visuelle Erscheinungsbild von Informationsbroschüren, Anzeigen, Plakaten oder gestalten Magazine oder das Cover eines Buches. Ihre Tätigkeit kann verschiedene Arbeitsschritte wie die Konzeption und die eigentliche grafische Umsetzung am Computer umfassen.

  • Konzeption und kreative Gestaltung von Drucksorten: Plakate,
    Inserate, Broschüren, Logos, Corporate Design
  • Desktop Publishing: Erstellung digitaler Layouts für Kataloge und Broschüren
  • Entwurf von Katalogen, Produktinformationen und Verkaufsunterlagen
  • Reinzeichnung von Verpackungsdesign und Etiketten
  • Umsetzung von Frontend-Designs für Web-Applikationen (bildschirmbasierte Benutzeroberflächen)
  • Gestaltung und Visualisierung im Screen-, Web- und Animationsbereich
  • Erstellung von Industrievisualisierungen und Videosequenzen für Reparaturanleitungen
  • Digitale Kartenbearbeitung für Geoinformationssysteme: desktop mapping
  • u.v.a.

 

Neben traditionellen Tätigkeiten eröffnen sich zunehmend vielfältige Gestaltungsaufgaben im Bereich der audiovisuellen Medien (Fernsehen, Internet). Der professionelle Umgang mit 3D-Programmen, Videoschnitt- und Kompositing-Programmen gehört zu den Anwendungsgebieten des Grafikdesigns.

Manchmal sind Programmierkenntnisse im Frontend-Webdesign (z.B. HTML5, CSS3) nötig oder zumindest hilfreich. Skizziert wird nach wie vor mit der Hand.

Im Rahmen kommerzieller Tätigkeiten arbeiten GrafikerInnen mit Art Directors, WerbetexterInnen und Fachleuten aus den Bereichen Marketing zusammen.

  • Das Tätigkeitsfeld von Technischen Redakteuren erweitert sich aktuell durch weitere Publikationsmöglichkeiten mehrsprachiger Informationsdokumente in einem globalen Markt. Zusätzlich zur traditionellen Print- und Online-Publikation besteht heute die Möglichkeit, Informationen auf mobilen Endgeräten auszugeben, 3D-Bewegtbilder, Audio, Augmented und Virtual Reality einzusetzen oder die Kommunikation teilweise zu automatisieren. Das Studium vermittelt fundiertes Grundwissen in den wesentlichen Wissensgebieten der Technischen Kommunikation und zeigt den aktuellen Entwicklungsstand bei der Publikation von traditionellen und neuen Ausgabemedien. Sie können mit diesem Wissen Informationsdokumente zielgruppengerecht konzipieren sowie die Publikation in unterschiedlichen Medien vorbereiten und die Medienproduktion managen. Für Unternehmen, die im internationalen Wettbewerb stehen, bildet dieses Wissen die Basis für erfolgreiche Technische Kommunikation mit den Kunden. Mit der Master Thesis vertiefen Sie dieses Wissen in Fachgebieten, die Sie selbst bestimmen. Mit dem Masterabschluss erwerben Sie einen international anerkannten akademischen Grad und qualifizieren sich langfristig für die anspruchsvollen Anforderungen eines globalen Arbeitsmarktes.
    Zielgruppe:
    Technische Redakteure, Technikautoren, Personen mit techn. Kenntnissen zB Ingenieure, Techniker, Meister; Personen mit Kenntnissen aus Informatik/Kommunikation zB Fachübersetzer, Programmierer, Lehrer; Technische Illustratoren, Technische Grafiker
    Voraussetzungen:
    Abgeschlossenes Hochschulstudium oder gleichzuhaltende Qualifikation aufgrund fachlich relevanter Berufserfahrung (2 bis 8 Jahre – abhängig davon, ob eine Studienberechtigung vorhanden ist und welches Studium angestrebt wird). Aus- und Weiterbildungszeiten können eingerechnet werden.
  • Der rasant wachsende Bereich der Mediengestaltung kombiniert in spannender Weise Technik mit Kreativität. Klassische Berufsbilder, wie beispielsweise Printgrafiker/-innen, sind heute mehr denn je gefordert, sich laufend aktuelle Fertigkeiten anzueignen. Denn: Kunden/-innen fordern Service und Ideenreichtum auf ganzer Linie. Dadurch können Grafiker/-innen, Webdesigner/-innen sowie Marketingleute heute vor allem mit crossmedialer Kompetenz punkten und sich eine gute Position am Arbeitsmarkt sichern. Die grafische und digitale Welt wandelt sich in kurzen Abständen und so werden neben klassischen Druckwerken auch Webseiten und interaktive Anwendungen zum Tagesgeschäft dieser Berufssparte und erweitern das Kompetenzfeld.
    Ziele:
    Sie verfügen über eine fundierte theoretische und praktische Ausbildung für Digital-und Print-medien, wie sie für die Ausübung des Berufes eines/r Mediengestalters/in, Grafikers/in, Screendesigners/in oder Webdesigners/in erforderlich ist Sie realisieren Ihre kreativen Konzepte selbstständig, effizient und unter ständiger Beachtung des jeweiligen Kommunikationszieles Sie denken und gestalten medienübergreifend (crossmedial). Dabei verfügen Sie über ein hohes Verständnis für die Besonderheiten des jeweiligen Mediums und können dieses zielorientiert aufbereiten und nutzen.
    Zielgruppe:
    Zusatzausbildung für im kaufmännischen und technischen Bereich tätige MitarbeiterInnen (Marketing).
    Voraussetzungen:
    Sehr gute PC- oder Mac-Anwenderkenntnisse werden vorausgesetzt. Dazu zählen neben dem sicheren und effizienten Umgang mit dem Betriebssystem (Dateiverwaltung) auch gute Internet-Anwenderkenntnisse (Web und E-Mail).

    Institut:
    go2www Heinrich Zillner

    Wo:
    Seminarräume go2www Engerthstraße 232-238/R901 (niederes Gebäude) 1020 Wien

  • Der Kurs umfasst folgende Bereiche: - Grundlagen der Animation - Parents und Expressions - Masken und Key's - bewegte Masken - Tracking (Bewegungsverfolgung) - Stabilisierung des Videomaterials - 3D Raum nutzen - Tracking im 3D Raum - Tracking-Analysen an Cinema 4D übergeben - Farbkorrekturen - Umgang mit Effekten - Komplexe Animationen bauen
    Ziele:
    After Effects verstehen und komplexe Animationen für die verschiedensten Videoanwendungen erstellen können
    Zielgruppe:
    GrafikerInnen, FilmemacherInnen, KünstlerInnen und Theaterschaffende
    Voraussetzungen:
    Gute bis sehr Gute Computerkenntnisse und Erfahrungen mit Adobe Photoshop und Videoschnittprogrammen von Vorteil.

    Institut:
    Büro für Video, Visuelles und Virtuelles

    Wo:
    Hofbauergasse 6, Office 3 1120 Wien

  • Cinema 4d zählt zu einen der populärsten 3D-Software. In diesem Kurs werden die wichtigsten Schritte zur Darstellung und Animation von 3D-Objekten an konkreten Projekten vermittelt.
    Ziele:
    3d Grafiken und Animationen selbständig erstellen
    Zielgruppe:
    KünstlerInnen, Architekten, Designer, Filmemacher, GrafikerInnen, Fotografen
    Voraussetzungen:
    Gute Computerkenntnisse sowie Erfahrungen mit Photoshop und Videoschnitt bzw. Flash von Vorteil.

    Institut:
    Büro für Video, Visuelles und Virtuelles

    Wo:
    Büro für Video, Visuelles und Virtuelles Hofbauergasse 6, Office 3 1120 Wien

  • Sie lernen die professionelle Gestaltung mit CorelDRAW. Wir zeigen Ihnen wie Sie die Grundfunktionen richtig einsetzen und die leistungsstarken Funktion des Programmes nutzen, mit Vektorgrafiken schnell und effektiv arbeiten, Werkzeuge, Paletten und Hilfsmitteln richtig einsetzen, Text und Textrahmen, Grafiktext und Mengentext erstellen, bearbeiten und konvertieren, Text formatieren und den Textfluss beeinflussen, Farben und Farbverläufe wirkungsvoll einsetzen, Verzerrungen, Schatten und Extrusionen effektvoll kombinieren einzelne und mehrere Objekte ausrichten, überlagern und verschmelzen. Sie entwerfen und gestalten eine Einladungskarte und Sie erstellen einen Handzettel für Werbung, Messen oder Ausstellungen Sie gestalten und erstellen einen Flyer
    Ziele:
    Professioneller Umgang mit CorelDraw
    Zielgruppe:
    Grafiker, Layouter, DTP und Grafik Fachkräfte
    Voraussetzungen:
    Das Programm CorelDRAW

    Institut:
    Lernen im Internet

    Wo:
    (Internet)

  • Wenn es um die Bearbeitung von Fotos und Bildern geht, dann ist Adobe Photoshop nach wie vor die Nummer Eins. Der Einsatzbereich von Photoshop ist sehr vielfältig, wie das Programm selbst. Ob einfache Korrekturen am Bild oder komplexen Montagetechniken. Keine Agentur, kein Fotostudio und keine Firma kann bei diesen Aufgaben auf Photoshop verzichten. Photoshop zeichnet sich vor allem in der Arbeit mit Ebenen, Masken und Pfaden aus. Im Grundkurs werden unter anderem folgende Inhalte zu Photoshop vermittelt: - Oberfläche, Einstellungen, wichtige Tastenkombinationen für ein schnelleres und effektives Arbeiten in Photoshop - Bilder öffnen und deren Eigenschaften ermitteln - Arbeiten in Ebenen und die Eigenschaften der Ebenen nutzen - Das Histogramm verstehen - Klassische Korrekturen (Helligkeit, Farbe, Perspektiven, Schärfe) - Farbräume (RGB und CMYC) und deren Anpassung für Druck, elektronische Geräte und WEB - Retusche - Grundbearbeitung in Camera Raw und Organisation in der Bridge - Auswahl und Masken erstellen und Bildinhalte freistellen - Bilder über Masken aufwerten - Automatisierungen für Stapelverarbeitungen erstellen - Automatisierungsvorlagen und Scripte nutzen - Fotos für Druck und Web speichern
    Ziele:
    Selbständige Bearbeitung von Fotos für die unterschiedlichsten Anwendungen.
    Zielgruppe:
    KünstlerInnen, Architekten, Journalisten, Filmemacher, GrafikerInnen, Personen die im Büro tätig sind
    Voraussetzungen:
    - allgemeine Computerkenntnisse

    Institut:
    Büro für Video, Visuelles und Virtuelles

    Wo:
    Hofbauergasse 6 Office 3 1120 Wien

  • Der Kurs umfasst folgende Bereiche: - Grundlagen der Animation - Parents und Expressions - Masken und Key's - bewegte Masken - Tracking (Bewegungsverfolgung) - Stabilisierung des Videomaterials - 3D Raum nutzen - Tracking im 3D Raum - Tracking-Analysen an Cinema 4D übergeben - Farbkorrekturen - Umgang mit Effekten - Komplexe Animationen bauen
    Ziele:
    After Effects verstehen und komplexe Animationen für die verschiedensten Videoanwendungen erstellen
    Zielgruppe:
    GrafikerInnen, FilmemacherInnen, KünstlerInnen und Theaterschaffende
    Voraussetzungen:
    Gute bis sehr Gute Computerkenntnisse und Erfahrungen mit Adobe Photoshop und Premiere von Vorteil.

    Institut:
    Büro für Video, Visuelles und Virtuelles

    Wo:
    Hofbauergasse 6, Office 3 1120 Wien

  • Sie lernen die professionelle Gestaltung mit CorelDRAW, wir zeigen Ihnen wie Sie die Grundfunktionen richtig einsetzen und die leistungsstarken Funktion des Programmes nutzen, mit Vektorgrafiken schnell und effektiv arbeiten, Werkzeuge, Paletten und Hilfsmitteln richtig einsetzen, Text und Textrahmen, Grafiktext und Mengentext erstellen, bearbeiten und konvertieren, Text formatieren und den Textfluss beeinflussen, Farben und Farbverläufe wirkungsvoll einsetzen, Verzerrungen, Schatten und Extrusionen effektvoll kombinieren, einzelne und mehrere Objekte ausrichten, überlagern und verschmelzen. Sie entwerfen und gestalten eine Einladungskarte und Sie erstellen einen Handzettel für Werbung, Messen oder Ausstellungen. Sie gestalten und erstellen einen Flyer
    Ziele:
    Dreamweaver ist das Programm für die Entwicklung professioneller Websites und leistungsstarker Internetanwendungen. Sie lernen in unserem Kurs, wie Sie mit Dreamweaver effektiv und professionell arbeiten. Sie erstellen im Lauf des Kurses eine komplette Internetseite mit mehreren Unterseiten, Navigationsleiste und einem Kontaktformular.
    Zielgruppe:
    Webmaster, die den Einstieg in ein professionelles Programmm zur Webseitenerstellung suchen. Grafiker, die als Umsteiger aus dem klassischen DTP Bereich in den neuen Medien aktiv werden wollen.
    Voraussetzungen:
    Adobe Dreamweaver CC

    Institut:
    Lernen im Internet

    Wo:
    (Internet)

  • Adobe Illustrator CCOnline-Lehrgang mit Zertifikatvon Experten betreute, praxisnahe Aufgaben und Übungen.Sie eignen sich in kurzer Zeit umfassendes Fachwissen an.Sie können die Kursunterlage komplett ausdrucken, der Kurs hat gedruckt einen Umfang von 200 Seiten.24h Hotline, auf Ihre Fragen erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort per E-Mail.Sie lernen aktiv und mit modernen Medien.Dieser Kurs ist staatlich geprüft und zugelassen,Sie erhalten ein aussagekräftiges Zertifikat.Die Inhalte:Einführung in diesen Online-KursGrundbedienung von Illustrator: Starten von Illustrator, Dokumente, Benutzeroberfläche, Zeichenfläche, Menüleiste, Anwendungsleiste, Werkzeugleiste, Steuerungsleiste, Statusleiste, Arbeitsbereich, Voreinstellungen.Bedienfelder: Beschriftungen einblenden, Bedienfelder erweitern, Bedienfelder andocken, Bedienfelder in einer Gruppe, Bedienfeldgruppe verschieben, Bedienfeld verschieben, Bedienfeld aus dem Arbeitsbereich entfernen, Bedienfeld hinzufügen, Bedienfeldoptionen, Neuer Arbeitsbereich.Grundfunktionen: Arbeiten mit Rechtecken, Konturstärke, Flächenfarbe und Konturfarbe, Zeichnung speichern, Arbeiten mit Ellipse, Kreisausschnitte, Dokument einrichten, Zoomen und Schwenken, Navigator Bedienfeld, Isolationsmodus, Bildschirmmodus.Objekte und Transformationen: Platzieren, genau verschieben und drehen, Transformationspunkte, Stapel-Anordnung von Objekten, Formen erstellen, das Polygon-, Stern-, Spirale-, Tropfenpinsel-Werkzeug.Mit Text arbeiten: Punkttext, Flächentext, automatische Größenanpassung, Textrahmen miteinander verknüpfen, Textumfluss, Flächentext in Punkttext konvertieren, Flächentextoptionen, Pfadtext-Werkzeug.Farben: Farbmodus, Farbverwaltung, warme und kalte Farben, helle und dunkle Farben, Gesamtwirkung der Farben Pipette-Werkzeug, Dialogfenster Farbwähler, RGB, CMYK, Farbfelder, Farbe auf Objekt übertragen.Farbverlauf: Einen Verlauf zuweisen, Verlauf Bedienfel, Verlauf auf die Fläche übertragen, Verlaufsregler, Verlauf umkehren, weitere Farbe hinzufügen, Verlauf auf die Kontur anwenden, Transparenter Verlauf, Verlauf bei den Farbfeldern speichern.Konturen und Flächen: Konturenstärke und -farbe, abgerundete Ecken, gestrichelte Linie, Kontur hinter Fläche, Interaktive Formen erstellen, Gitter-Werkzeug, Perspektivenraster, Interaktive Verzerrung, Aufblasen-Werkzeug, Transparenz, Schattenwurf, Direktauswahl-Werkzeug, Direktauswahl-Werkzeug und Rechteck bzw. Polygon, Kreis, Text.Kurven und Formen: Ankertypen, Ankerpunkt-Werkzeug, Segment bearbeiten und zusammensetzen, Endpunkte zusammenfügen,Pfad vereinfachen, Konturlinie, Messer-Werkzeug, Objekt ausstanzen, Objekte gruppieren, ein Objekt in der Gruppe bearbeiten, Objekte ausrichten.Arbeiten mit Objekten: Ausrichten Bedienfeld, an Auswahl ausrichten, an Basisobjekt ausrichten, an Zeichenfläche ausrichten, Objekte verteilen, Überdruckenvorschau, Objekte verschmelzen Pathfinder, Schnittmaske, Hülle, Vektorgrafik und Pixelbild, Verknüpfungen, Maske.Dateiformate: PDF, DXF, für Web speichern, als JPG / GIF / PNG speichern, Ebenen, Effekte, Aussehen Bedienfeld, Deckkraft, neue Kontur/Effekt hinzufügen, Grafikstile, das Dialogfenster Optionen, Drucken, Verpacken.
    Ziele:
    Professionelle Verwendung des Programms Adobe Illustrator
    Zielgruppe:
    Grafiker, Einsteiger, DTP Fachkräfte, die den Einstieg in ein professionelles Programm zur Gestaltung und Illustration suchen. Grafiker, die als Umsteiger aus dem klassischen DTP Bereich in den neuen Medien aktiv werden wollen.
    Voraussetzungen:
    Zugang zum Internet und Installation von Adobe Illustrator CC (Es gibt bei Adobe eine vollwertige kostenlose 7 Tage Version zum Download.

    Institut:
    Lernen im Internet

    Wo:
    (Internet)

  • Adobe Photoshop CCOnline-Lehrgang mit Zertifikatvon Experten betreute, praxisnahe Aufgaben und Übungen.Sie eignen sich in kurzer Zeit umfassendes Fachwissen an.Sie können die Kursunterlage komplett ausdrucken, der Kurs hat gedruckt einen Umfang von 200 Seiten.24h Hotline, auf Ihre Fragen erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort per E-Mail.Sie lernen aktiv und mit modernen Medien.Dieser Kurs ist staatlich geprüft und zugelassen,Sie erhalten ein aussagekräftiges Zertifikat.Die Inhalte:Was ist ein Bildbearbeitungsprogramm: was kann ein Bildbearbeitungsprogramm? Pixelorientierte - Vektororientierte Programme, Voreinstellungen in PhotoshopDer Umgang mit Dokumenten: Das Datei-Menü, Kontextmenü, Programmoberfläche, Dateioperationen und -InformationenHilfsmittel: Ansichten und Bilddarstellung, Bildschirmmodus, Lineale, Maße, Hilfslinien und Raster, die Info-PalettePaletten in Photoshop: Arbeiten mit Paletten, die Werkzeugpalette, ÜbersichtWerkzeugpalette und Werkzeug-Optionen: Werkzeuge und Werkzeugoptionen, Bildeinstellungsbefehle: Gradationskurven und TonwertkorrekturBasis-Arbeitstechniken: Auswählen: Auswahlwerkzeuge / Auswahlbefehle, Erstellen von Auswahlbereichen, Verändern von Auswahlbereichen, Arbeiten mit AuswahlinhaltenArbeiten mit Ebenen:, Transformations-Befehle, die Ebenen-Palette, Transformieren von Ebenen und ausgewählten BildelementenGrundlagenwissen rund ums Bild: Bildgröße, Bildauflösung, Dateigröße, Farbmodus, Bits & Bytes, Dateigröße, Bildauflösung, Interpolationsmethoden, FarbmodusDateiformate fürs WWW: GIF, JPEG, PNG, Dateien fürs Web speichernAusgewählte Werkzeuge: Mal- und Textwerkzeuge, Schatten erzeugen, Verlaufs- und Stempelwerkzeug
    Ziele:
    Sie lernen, wie Sie * Werkzeuge, Paletten, Optionen und Hilfsmittel richtig einstellen und bedienen, * mit dem Zauberstab zaubern, * Grafiken nachbearbeiten, verfremden und retuschieren, * Dateiformat und Auflösung richtig wählen (Print/Web)
    Zielgruppe:
    Der Kurs richtet sich an alle, die Grafiken mit Photoshop erfolgreich erstellen und bearbeiten wollen (Grafiker, Designer, Layouter, Webmaster, Webdesigner).
    Voraussetzungen:
    Ein Grafikprogramm, bevorzugt Adobe Photoshop CC. Grundlagen Windows.

    Institut:
    Lernen im Internet

    Wo:
    (Internet)

  • 10 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Adobe Acrobat
  • Adobe Animate
  • Audio- und Videosoftware
  • Illustrator
  • InDesign
  • Photoshop
  • Printproduktion
  • Quark XPress
  • Typografie
  • Webdesign