FotografIn - künstlerische Fotografie

Berufsbereiche: Medien, Kunst und Kultur / Grafik, Druck, Papier und Fotografie
Ausbildungsform: Uni/FH/PH
∅ Einstiegsgehalt: € 2.040,- bis € 2.280,- *
* Die Gehaltsangaben entsprechen den Bruttogehältern bzw Bruttolöhnen beim Berufseinstieg. Achtung: meist beziehen sich die Angaben jedoch auf ein Berufsbündel und nicht nur auf den einen gesuchten Beruf. Datengrundlage sind die entsprechenden Mindestgehälter in den Kollektivverträgen (Stand: Juli 2018). Eine Übersicht über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.at. Die Mindest-Löhne und Mindest-Gehälter sind in den Branchen-Kollektivverträgen geregelt. Die aktuellen kollektivvertraglichen Lohn- und Gehaltstafeln finden Sie in den Kollektivvertrags-Datenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Berufsbeschreibung

Fotografen und Fotografinnen arbeiten üblicherweise im Auftrag Ihrer KundInnen. Sie fertigen Aufnahmen von Personen, Tieren, Pflanzen und Objekten im Innen- und Außenbereich sowie im Studio an. Sie gestalten Aufnahmesituationen durch Arbeiten mit verschiedenem Licht (Tageslicht, Blitzlicht, Kunstlicht).

Das Spektrum reicht dabei von der Porträtfotografie, Gebäude-, Industrie- und Werbefotografie, Landschaftsfotografie, Veranstaltungsfotografie und Dokumentationsfotografie bis zur wissenschaftlichen Fotografie.

Die künstlerische Fotografie konzentriert sich dagegen auf individuelle Darstellungsformen und nutzt die Fotografie als Mittel des künstlerischen Ausdrucks.

Fotografen und Fotografinnen verfügen neben künstlerischer Kompetenz auch über technisches Grundlagenwissen: Z.B. Digitale Bildbearbeitung, Labortechnik, Drucktechnik, Videotechnik, Desktop- und Electronic Publishing. Es bestehen verschiedene Spezialisierungsgebiete, wie etwa

Pressefotografie: Reportage- und Sportfotografie.

Berufsfotografie: Portrait-, Werbefotografie zu welcher die Mode-Produkt-, Food- und Architekturfotografie zählen sowie Fotodesign, Neue Medien (3D Darstellung) oder die

Luftbildfotografie: Fotografische Aufnahmen aus einem fliegenden Kameraträger, z.B. Ballon- oder Satellitenfotografie.

Siehe auch die Berufe FotoredakteurIn, Art Director und Video-JournalistIn.

  • ab 22.10.2020
    Sie fotografieren privat oder sind Fotograf? Sie sind mit den Grundlagen von Photoshop vertraut und wollen Ihre Kenntnisse über professionelle Retusche und Bildgestaltung ausbauen? Dann ist dieses Seminar für Sie genau das richtige. Erhalten Sie Informationen über Retusche, Montage und Reparatur von Bildern und lernen Sie erweiterte Techniken mit Adobe Photoshop kennen.
    Zielgruppe:
    Berufsfotografen/-innen bzw. ambitionierte, erfahrene Hobbyfotografen/-innen.
    Voraussetzungen:
    Allgemeiner Umgang mit Windows oder Mac und grundlegende Kenntnisse in Adobe Photoshop.

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    tecTrain GmbH, Rinnböckstrasse 3, 1030 Wien

    Wann:
    22.10.2020 - 22.10.2020

  • ab 22.10.2020
    Sie fotografieren privat oder sind Fotograf? Sie sind mit den Grundlagen von Photoshop vertraut und wollen Ihre Kenntnisse über professionelle Retusche und Bildgestaltung ausbauen? Dann ist dieses Seminar für Sie genau das richtige. Erhalten Sie Informationen über Retusche, Montage und Reparatur von Bildern und lernen Sie erweiterte Techniken mit Adobe Photoshop kennen.
    Zielgruppe:
    Berufsfotografen/-innen bzw. ambitionierte, erfahrene Hobbyfotografen/-innen.
    Voraussetzungen:
    Allgemeiner Umgang mit Windows oder Mac und grundlegende Kenntnisse in Adobe Photoshop.

    Institut:
    tecTrain GmbH

    Wo:
    Virtual Classroom - Online

    Wann:
    22.10.2020 - 22.10.2020

  • ab 20.05.2021
    Bildanalyse - technische Korrekturen - Color Grading.
    Ziele:
    Verschaffen Sie sich einen Einblick in die technischen Grundlagen von digitalen Bildern! Fast jede/-r Cutter/-in und Fotograf/-in arbeitet mit grundlegenden Farbkorrektur-Werkzeugen. Gestalten Sie mit einem erweiterten Verständnis für Farbkorrektur beeindruckende visuelle Resultate. Sie erlernen das Analysieren von Bildern sowie das Finden von technischen Fehlern. Sie verstehen es, Korrekturen mit einfachen Werkzeugen in fast allen Bildbearbeitungsprogrammen vorzunehmen.

    Institut:
    WIFI Wien

    Wo:
    WIFI Wien Währinger Gürtel 97 1180 Wien

    Wann:
    20.05.2021 - 20.05.2021

  • ab 09.10.2020
    Berufsbild: Branchenüberblick; Schlüssel-Eigenschaften, Aufgaben und Rolle des Hochzeitsplaners/der Hochzeitsplanerin; Ziele einer gelungenen Hochzeitsplanung; Erfolgsfaktoren (Chancen und Risiken) Veranstaltungsrecht: Private Veranstaltungen, Haftung; HochzeitsplanerIn (AGBs); Vereinbarungen und Verträge Vorbereitung und Projektierung: Selbstständigkeit; Honorargestaltung und Abrechnungsmethoden; Definition der Leistungspakete (Locationsuche, Teilorganisation etc.); das Erstgespräch (Verkaufsgespräch); Zeitplanung und Milestones (Konzept, Locations, Drucksorten, Fotograf etc.) Konzeption einer Hochzeit: Zeitmanagement; Ideenfindung und Konzepterstellung; Detail- und Gesamtablaufpläne; Locationauswahl und -kalkulation Trauungen und Zeremonien: Standesamtliche, christliche und freie Trauungen; Verpartnerungen; jüdische, orthodoxe Trauungen Budgetierung und Organisation der einzelnen Teilbereiche: Budgetierung - Gesamtkalkulation, Priorisierung, laufende Kostenkontrolle; Organisation der einzelnen Teilbereiche Teil 1 - 'Roter Faden' (von der Einladung bis zum Blumenschmuck), Musik und Entertainment, Brautstyling Organisation der einzelnen Teilbereiche Teil 2: Blumen, Drucksorten, Übernachtung und Shuttle/Transport, Outfits/Ringe, Planung der räumlichen Ressourcen (Bestuhlung und Set Up), Dokumentation - Film und Foto, Hochzeitstorte Hochzeitstagbetreuung: Master of Ceremony; Traditionen und Bräuche; Trouble-Shooting Weddingdesign: Analyse - Erwartungen des Brautpaares; Styles - romantisch, klassisch, vintage, rustic chic etc.; Farben - Ausdruck von Farben, Farbpaletten, Auswirkungen, Erstellung eines Farbkonzepts; Inspirationsquellen - der kreative Prozess; Raumplanung und Gestaltung - Transforming Rooms (Umgestaltung von Räumen); Konzept- und Budgeterstellung; Präsentation und Verkauf des Designkonzeptes; Styled Shoots (Hochzeitstafel) Abschluss: Exkursion; Feedbackgespräche; schriftliche Abschlussprüfung Lehrgangsleitung und Trainerinnenteam Mag. Bianca Lehrner - 'Die Hochzeitsplaner' Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Projektmanagement an der Wirtschaftsuniversität Wien; Ausbildung zur zertifizierten Kommunikations- und Wirtschaftstrainerin; Gründung der Firmen 'Die Hochzeitsplaner' im Jahr 2003, 'Agape & Co' im Jahr 2005, 'Weddingtunes' im Jahr 2008 und 'Die Hochzeitsredner' im Jahr 2010; Eröffnung des Weddingcenters im Jahr 2009; Organisation der Badener Hochzeitstage seit 2006 und der Bridal Days seit 2012 Susanne Hummel - 'Die HochzeitsHummel' Etablierung der Firma 'Die HochzeitsHummel' seit 2004; Konzeption und Organisation von internationalen und nationalen Hochzeiten in Österreich; Initiatorin und Organisatorin des Austrian Wedding Awards
    Ziele:
    Sie erwerben fundierte theoretische und praktische Kenntnisse für die Planung und Durchführung von Hochzeiten. Sie erlernen die für Hochzeiten wesentlichen Inhalte des Veranstaltungsrechts, Details der zu organisierenden Leistungen, hochzeitstypische Abläufe und verschiedene Varianten von Trauungen sowie die professionelle Koordination und Umsetzung des Konzepts am Tag der Hochzeit. Alle Inhalte werden in einem Projekt aus der Praxis, das Sie für die Dauer des Lehrgangs begleitet, erprobt und veranschaulicht. Sie werden auf die vielfältigen Anforderungen Ihrer KundInnen optimal vorbereitet und erhalten einen ersten Branchenüberblick. Beispiele aus der Praxis und GastreferentInnen veranschaulichen den Inhalt und bereiten Sie auf die täglichen Herausforderungen eines Hochzeitsplaners/einer Hochzeitsplanerin vor. Nach diesem Lehrgang können Sie Hochzeiten professionell planen, organisieren und durchführen.
    Zielgruppe:
    Personen aus dem Bereich Eventmanagement und/oder Tourismus/Hotellerie mit Schwerpunkt Event- bzw. Bankettmanagement; Privatpersonen, die ihre eigene Hochzeit perfekt planen wollen; QuereinsteigerInnen in die Hochzeitsbranche
    Voraussetzungen:
    Praktische Erfahrung in der Eventorganisation oder Ausbildung im Bereich Eventmanagement; Mindestalter 21 Jahre; gute Umgangsformen sowie kommunikative und organisatorische Fähigkeiten; Einfühlungsvermögen und Kreativität; Besuch der Informationsveranstaltung

    Institut:
    bfi Berufsförderungsinstitut Steiermark

    Wo:
    Bildungszentrum Graz West

    Wann:
    09.10.2020 - 14.11.2020

  • ab 27.11.2020
    Haut und Gesichtsanalyse, Arbeitshygiene, Vorbereitung der Haut, Produktanwendungen, Materialkunde, Spezialprodukte, Grundierung, typgerechtes Make up, praktisches Arbeiten an Modellen, Frisuren stecken, Arbeiten mit dem Fotografen, Perfektionstraining, TAGES-Make-up, ABEND-Make-up, CHARAKTER-Make-up, FOTO-Make-up und professionelles Fotoshooting, BRAUT-Make-up und Hairstyling mit Fotoshooting, Hairstyling für Braut, Fotoshooting: Braut, GLAMOUR-Make-up und Hairstyling mit Fotoshooting, Hairstyling für Glamour, Fotoshooting: Glamour-Make-up und Hairstyling, LAUFSTEG-Make-up und Hairstyling mit Fotoshooting, Hairstyling für Laufsteg, FANTASY-Make-up und Hairstyling, Hairstyling für Fantasy, Fotoshooting: Fantasy, BEAUTY-Make-up, Abschluss.
    Ziele:
    Mit dieser umfangreichen Ausbildung sind Sie theoretisch und praktisch bestens vorbereitet, um professionell Looks zu kreieren. In einer spannenden Mischung aus Theorie und konkretem praktischen Training begleiten wir Sie step by step auf Ihren Traumberuf vor. Sie können Gesichter dekorativ gestalten, indem Sie vorhandene Gesichtszüge betonen oder kaschieren, je nach vorgegebener Aufgabenstellung für Foto- und Filmproduktionen oder für private Anlässe. Dabei korrigieren Sie Unregelmäßigkeiten und decken Unreinheiten sowie Unebenheiten der Haut ab. Sie erlernen das Stecken und Frisieren von Brautfrisuren und arbeiten Hand in Hand mit einem Fotografen. Gut ausgebildet steht Ihnen Eintritt in den Beautymarkt nichts mehr im Wege.
    Zielgruppe:
    Personen, die ihr Interesse an Visagistik zum Beruf machen möchten und/oder Kosmetiker/innen, Friseur/innen, Fotograf/innen, Drogist/innen, Schüler/innen und Absolvent/innen von Modeschulen, Farb- und Stilberater/innen, Nageldesigner/innen, Wellnessberater/innen und Personen, die an dekorativer Kosmetik interessiert sind.
    Voraussetzungen:
    Selbstorganisierte Modelle, Teilnahme am Info-Abend

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Salzburg

    Wo:
    BFI Salzburg

    Wann:
    27.11.2020 - 30.01.2021

  • ab 23.10.2020
    Theorie der Gesichtsverschönerung, Gesichtsanatomie, Hautanalyse, Hautanamnese, Gesichtsvermessung, Gesichtsformen bestimmen, kosmetische Vorbereitung, Vorbereitung auf das Make-up, praktisches Schminken, typgerechtes Schminken, Auftragen der Grundierung, Abdecken von Unebenheiten, Modellieren, Rougieren, richtiges Highlighten, Fixieren mit Puder, Creme-Make-up, Fluid-Make-up, Camouflage, Cleanser, Toner und Basic-Creme, Einsatz von Make-up-Schwämmchen, Puderquaste, Beautyblender, Make-up-Pinseln, Puderpinsel, Beauty-Make-up, Tages-Make-up, Stilisierung.
    Ziele:
    Mit dieser umfangreichen Ausbildung sind Sie theoretisch und praktisch bestens vorbereitet, um professionell Looks zu kreieren. In einer spannenden Mischung aus Theorie und konkretem praktischen Training begleiten wir Sie step by step auf Ihren Traumberuf vor. Sie können Gesichter dekorativ gestalten, indem Sie vorhandene Gesichtszüge betonen oder kaschieren – je nach vorgegebener Aufgabenstellung für Foto- und Filmproduktionen oder für private Anlässe. Dabei korrigieren Sie Unregelmäßigkeiten und decken Unreinheiten sowie Unebenheiten der Haut ab. Sie erlernen das Stecken und Frisieren von Brautfrisuren und arbeiten Hand in Hand mit einem Fotografen. Gut ausgebildet steht Ihnen Eintritt in den Beautymarkt nichts mehr im Wege.
    Zielgruppe:
    Personen, die ihr Interesse an Visagistik zum Beruf machen möchten und/oder Kosmetiker/innen, Friseur/innen, Fotograf/innen, Drogist/innen, Schüler/innen und Absolvent/innen von Modeschulen, Farb- und Stilberater/innen, Nageldesigner/innen, Wellnessberater/innen und Personen, die an dekorativer Kosmetik interessiert sind.
    Voraussetzungen:
    Selbstorganisierte Modelle, Teilnahme am Info-Abend

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Salzburg

    Wo:
    BFI Salzburg

    Wann:
    23.10.2020 - 14.11.2020

  • ab 13.11.2020
    Grundlagen des Storytellings in der filmischen Anwendung, Templates, Bild- und Filmanalyse, das Denken in Schnitten, Layout, Agenturbriefing, Grundlagen der filmischen Problemlösung, Kamerawissen, visuelle Einstellungen (Gestaltung, Kamera), Codecs und Formate, Lichttechnik, Kameraarbeit mit Kran, Dolly, etc, Ausmustern und Footage-Datenbanken, Schnitt, Farbkorrektur, Finishing, DaVinci Resolve, Adobe Premiere, Musik und Ton im Film, technische Distribution in SD und HDTV, Grundlagen des Urheberrechts und Verwertungsrechts, Besuche in professionellen Studios, Abschluss.
    Ziele:
    Sie beherrschen alle Arbeitsschritte einer professionellen Videoproduktion. Sie können mit geringen Mitteln Videos in bestechender Qualität herstellen, die den Anforderungen werbetechnischer sowie bildgestalterischer Aussagen ihrer Kund/innen entsprechen. Ihre Fachkenntnis reicht von der Kameraführung über Licht und Ton bis hin zum Filmschnitt unter Verwendung von professioneller Hard- und Software. Sie können Kundenwünsche in ein visuelles wie auch filmisches Kommunikationskonzept übersetzen und kompetent argumentieren. Sie sind in der Lage, aufregende Videoclips für Ihre Präsentationen zu erstellen. Sie können wirkungsvolles Footage für Ihre Social-Media-Kanäle herstellen. Sie nutzen Templates für die schnelle Produktion und lernen wie Sie eine Produktion ohne Vorlagen kreativ abwickeln. Mit ihrem Know-how sind Sie für jedes Kreativteam eine große Bereicherung.
    Zielgruppe:
    Marketingverantwortliche, Designer/innen in Werbeagenturen, Neue Selbständige, Fotograf/innen und Privatpersonen, die trotz "Low-Budgets" professionelle Videos herstellen wollen.
    Voraussetzungen:
    Gute IT-Kenntnisse, Basiskenntnisse in Photoshop und Excel, eigene Filmkamera (mind. videotaugliche DSLR ab HDTV), eigene externe SSD-Festplatte mit mind. 1TB USB 3.1 bzw. Thunderbold, einen PC oder Mac mit ausreichender Leistung für den Video-Schnitt zu Hause und Teilnahme am Info-Abend

    Institut:
    Berufsförderungsinstitut (BFI) - Salzburg

    Wo:
    BFI Salzburg

    Wann:
    13.11.2020 - 27.03.2021

  • 3 überfachliche berufliche Kompetenzen
  • 2
    • Farbgefühl
    • Form- und Raumgefühl
  • Serviceorientierung
  • Teamfähigkeit
  • 12 In Inseraten gefragte berufliche Kompetenzen
  • Babyfotografie
  • Bildbearbeitung
  • Digitalfotografie
  • Hochzeitsfotos
  • InDesign
  • Passbilder
  • Photoshop
  • Porträtfotografie
  • Produktfotografie
  • Quark XPress
  • Studiofotografie
  • Werbefotografie